Nachwuchs

Beitrag » 13. Aug 2018, 09:54


Die LU21 hat am Freitag in Goldau vor einer schönen Kulisse über 90 Minuten das Spiel dominiert und dennoch mit 1:0 verloren. Goldau hat dabei im 16er gut verteidigt und der FCL kam nur selten zu guten Chancen. Teilweise leider etwas ideenlos und für Goldau war es so relativ einfach sich auf die immer gleichen Varianten einzustellen. Highlight des Spiels: Spielertrainer Sandro Marini liess es sich nicht nehmen, sich in der 89. Minute auszuwechseln (nachdem er die letzten 20 Minuten eigentlich bereits auf dem Zahnfleisch kroch).

Nach dem Spiel ist klar wo sich die beiden Teams in der Tabelle orientieren können.
Fussballfan ist man trotzdem und nicht deswegen

Wer nicht dazu bereit ist, für seine Einstellung bis zum bitteren Ende zu kämpfen sollte eventuell seine Einstellung überdenken...

Bild

Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3258
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 23. Aug 2018, 09:30


    LU21 - FC Solothurn 2:1

    Nachdem man die erste Halbzeit noch unter Kontrolle hatte und den Vorsprung aus der 2. Minute, trotz nicht gegebenem Wembley-Tor etwas später, verwalten konnte, gab man sie in der zweiten Halbzeit zeitweise ab. Zwar fand ich das Pressing, wie zuletzt in Goldau richtig geil und teilweise konsequent bis zur gegnerischen Eckfahne hin, aber bei einigen Spielern schlichen da immer wieder Fehler und Ballverluste ein. Njau, der gestern als Kapitän auflief kann man hier als positive Ausnahme erwähnen. Gute Ballkontrolle und Spielübersicht. Der Kerl wusste genau, was seine Aufgabe war und wo Gefahr entstehen könnte. Weiter so.
    Solothurn kam dank diesen Fehlern und schwindenden Kräften seitens FCL zu einigen wenigen Chancen und glich nicht unverdient aus. Am Schluss schien es so als ob beide Teams mit einem Unentschieden leben könnten, bis die Luzerner in der Nachspielzeit wegen einem total unnötigen Foulspiel zu einem glücklichen Elfmeter kamen, der dann souverän versenkt wurde. Der Sieg sieht zwar wie gestohlen aus, aber die Mehrzahl der Grosschancen lagen schlussendlich bei der LU21, welche sich über ein Unentschieden trotzdem nicht hätte beklagen dürfen.
    Nach dem Fehltritt in Goldau gegen die Marini-Zehn (Marini kann man leider nicht dazuzählen) sollte der Fahrplan nun wieder stimmen. Ob dem wirklich so ist, wird man diesen Samstag in Zug sehen.

    Btw: Ich sehe zwar mehr Parallelen zwischen dem FCL und Grenchen als zwischen Luzern und Solothurn, aber trotzdem immer wieder schön zu sehen, dass auch bei kleinen Clubs wie Solothurn fantechnisch was geht.
    Fussballfan ist man trotzdem und nicht deswegen

    Wer nicht dazu bereit ist, für seine Einstellung bis zum bitteren Ende zu kämpfen sollte eventuell seine Einstellung überdenken...

    Bild

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3258
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 27. Aug 2018, 10:14


    Zug 94 - FC Luzern U21 0:2
    Sportlich gesehen, war das jetzt kein berauschendes Spiel. Mark Marleku wird eingewechselt und schiesst zwei Tore. Das wars. Bei zwei Luzernern merkt man aber ganz klar, dass sie bereits einen Schritt weiter sind. Mittlerweile bringen alle Spieler eine für Ligaverhältnisse überdurchschnittliche Ballsicherheit und ein taktisches Grundverständnis mit. Das reicht dann schon, um in der Liga oben mitzuspielen. Aber Wolf und Njau sind körperlich und bezüglich Selbstvertrauen am nächsten zur ersten Mannschaft. Das Auftreten von Wolf ist zwar souverän, aber teilweise wirkt es etwas überheblich. Nur weil du bei der ersten Mannschaft ab und zu auf der Bank sitzt hast du es noch lange nicht geschafft! Neben diesen beiden ist wohl noch Loic Jacot zu erwähnen, der mitverantwortlich für den Sieg war und eine starke Leistung und Präsenz zeigte.

    Ein dickes Plus kriegt auch der Trainer von Zug 94, Ergün Dogru. Wegen solch emotionalen Personen mag man den Fussball. Kein Plus kriegt der Platzwart.
    Fussballfan ist man trotzdem und nicht deswegen

    Wer nicht dazu bereit ist, für seine Einstellung bis zum bitteren Ende zu kämpfen sollte eventuell seine Einstellung überdenken...

    Bild

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3258
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 27. Aug 2018, 10:51


    Danke für die regelmässigen LU21-Berichte und Einschätzungen zu unseren Spielern, jossen. Ich bin gespannt auf die Saison, glaube aber nicht an einen Platz an der Sonne - wie eigentlich fast jeden Sommer, da ich die Neuen von der U18 noch zu wenig kenne... :D Die junge Mannschaft hat den Umbruch bis anhin sehr gut bewältigt.

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 135
  • Registriert: 13. Dez 2015, 21:13

  • Beitrag » 3. Sep 2018, 14:51


    FC Luzern U21 - FC Langenthal 0:2
    Der FC Langenthal kann beim FC Luzern zum ersten Mal in dieser Saison Punkte verbuchen. Damit verliert die U21 zum zweiten Mal ein Spiel, welches man hätte gewinnen dürfen/müssen. Zwar war dies wohl das schlechteste Spiel der noch jungen Saison, dennoch hatte man klare Vorteile im Mittelfeld und in Punkto Ballbesitz. Riedmann, welcher zuletzt nicht spielte, vergab leider einige Chancen in aussichtsreicher Position. Die Langenthaler ihrerseits nutzten die Fehler der Luzerner eiskalt aus und bestachen durch Willensstärke. Am Anfang der ersten Halbzeit schossen sie den glücklichen Führungstreffer. Im Vergleich mit dem letzten Gegner Zug 94, waren die Langenthaler taktisch weitaus löchiger formiert, was die Luzerner dennoch nicht ausnutzen konnten, weil die Langenthaler vor ihrem eigenen Tor konsequenter auf den Ball gingen und der FCL teilweise etwas träge wirkte. In der Nachspielzeit mussten die Luzerner ihr zweites, in der Endabrechnung unwichtiges, aber in der Entstehung ebenso unnötiges, Gegentor hinnehmen. Damit führt der FCL in der Tabelle den Peloton an, kann aber hoffentlich nächstes Wochenende wieder zur Spitze aufschliessen.
    Fussballfan ist man trotzdem und nicht deswegen

    Wer nicht dazu bereit ist, für seine Einstellung bis zum bitteren Ende zu kämpfen sollte eventuell seine Einstellung überdenken...

    Bild

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3258
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 18. Sep 2018, 09:23


    FC Luzern II - SR Delémont 2:2
    Gegen den bisher stärksten Gegner, den ich in dieser Saison gesehen habe, schaute nicht mehr als ein gerechtes Unentschieden heraus. Das Spiel bot aber mit Pfosten- und Lattentreffern trotzdem Spannung. Auch deswegen, weil Luzern wegen einem Eigentor schon früh in Rücklage lag und sich einigermassen bemüht zeigte. Mit einem geilen Freistosstor von Wolf (bitte notieren René) konnte Luzern nach der Pause kurzzeitig ausgleichen bis dann Feka den Führungstreffer erzielte. Wait what? Kein Grund zur Vorfreude, dass aus dem noch was werden könnte: Er hat gefühlt jeden Ball verstolpert, in Halbzeit zwei ging aber praktisch alles über rechts und er hatte gar nicht allzuviele Möglichkeiten den Ball zu verlieren. Nachdem Delémont gegen Ende noch ausgleichen konnte lief Luzern sogar noch eher Gefahr das Spiel kurz vor Abpfiff aus der Hand zu geben. Wolf, Feka, Sidler und auch Knezevic spielten durch. Mit Ausnahme von vielleicht Wolf konnte keiner wirklich das Spiel so prägen, dass man hätte ein Übergewicht schaffen können. Auch Njau und Riedmann, für die ich zuletzt lobende Worte fand, zeigten eine durchschnittliche Leistung. Im Tor stand im Übrigen Staubli.
    Nach rund einem Viertel der Saison findet man Luzern in der Mitte der Tabelle, noch hinter GCII. Derzeit fehlen mindestens fünf Punkte zu den Playoff-Plätzen. Eigentlich zu wenig, wenn man die Aufstellung vom Sonntag anschaut, welche doch mit einigen Spieler mit Profiverträgen bestückt war. Aber es sind ja noch etwas mehr als 56 Punkte zum Abholen bereit.
    Fussballfan ist man trotzdem und nicht deswegen

    Wer nicht dazu bereit ist, für seine Einstellung bis zum bitteren Ende zu kämpfen sollte eventuell seine Einstellung überdenken...

    Bild

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3258
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 18. Sep 2018, 09:37


    jossen hat geschrieben:FC Luzern II - SR Delémont 2:2
    Wait what? Kein Grund zur Vorfreude, dass aus dem noch was werden könnte: Er hat gefühlt jeden Ball verstolpert, in Halbzeit zwei ging aber praktisch alles über rechts und er hatte gar nicht allzuviele Möglichkeiten den Ball zu verlieren.

    Also immerhin fairplay, das Tor erzielte er nach schöner Finte und abgebrüht wie ein echter Torjäger. Wächst da ein weiterer Pasci Schürpf heran? :mrgreen:
    Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

    Benutzeravatar

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 145
  • Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
  • Wohnort: Envigado

  • Beitrag » 18. Sep 2018, 10:12


    jossen hat geschrieben:Aber es sind ja noch etwas mehr als 56 Punkte zum Abholen bereit

    :mrgreen:

    greez
    STADION ALLMEND 1934 - 2009
    cumk :: ultras mongos :: choooom

    «Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
    «Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

    Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
    gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
    dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
    Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
    lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
    Allmend war.

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 6442
  • Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
  • Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!

  • Beitrag » 24. Sep 2018, 07:24


    FC Biel - FC Luzern II 3:2
    Auch in Biel gibt es keine Punkte zu holen. Damit verabschiedet sich die LU21 definitiv bis auf Weiteres ins Dickicht des Mittelfelds der Gruppe 2. Eventuell war das Spiel in Goldau doch kein Ausrutscher, sondern vielmehr ein Vorbote. Knezevic, Feka und Juric spielten durch, Letzterer traf vom Punkt.
    Fussballfan ist man trotzdem und nicht deswegen

    Wer nicht dazu bereit ist, für seine Einstellung bis zum bitteren Ende zu kämpfen sollte eventuell seine Einstellung überdenken...

    Bild

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3258
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 2. Okt 2018, 05:55


    "Es hat noch wenige Plätze frei. Jetzt anmelden für das FCL-Camp im Oktober." ... von der FCL Website.

    Demfall muss man nicht pressieren. Wir kennen es ja. Man sollte sich etwas neues einfallen lassen...
    10.06.1989
    ... weitere Daten folgen in Kürze!

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 280
  • Registriert: 16. Apr 2016, 11:04

  • Beitrag » 10. Okt 2018, 08:35


    https://www.nzz.ch/sport/die-rueckkehr-der-genfer-talente-ld.1426966
    Der Bericht beschreibt zwar die (erfreuliche) Situation in Genf. Allerdings sind noch nette Zahlenspielereien drin verpackt.
    Daraus ist zu lesen, dass die Zentralschweiz im Verhältnis zur Einwohnerzahl zu wenige Talente (Alter 14 bis 19) hervorbringt. Es spielen dafür viel mehr Romands in den U-Nationalmannschaften.
    Lustigerweise spricht die aktuelle Situation in den A-Teams vom FCL und dem SCK hier etwas eine andere Sprache..
    Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

    Benutzeravatar

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 145
  • Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
  • Wohnort: Envigado

  • Beitrag » 10. Okt 2018, 13:14


    LU21 testet heute (18:30 Uhr) im neuen Kleinfeld gegen den SC Kriens.

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 135
  • Registriert: 13. Dez 2015, 21:13

  • Vorherige

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste