Ausrutscher oder tiefgründiges Problem? FCL Quo vadis?

Beitrag » 9. Nov 2018, 00:13


lucerne hat geschrieben:Dass er etwas vom "Handwerk" (bitzli Marketingwissen) versteht, ist m.E. Grundvoraussetzung für diesen Job (obwohl der Begriff Handwerk eig. besser zu Kloschüsseln passt).
Dass er dieses aber richtig anwendet - und wir sprechen hier von einem Fussballclub, nicht von einem rein profitorientierten Unternehmen wie Ringier oder der FIFA... - hat doch was mit Ideologie zu tun, um Deinen Begriff zu verwenden. Die Hauptherausforderung beim FCL ist und bleibt m.E., dass dieser Verein endlich wieder ein Identität kriegt, die von allen ge- und erlebt wird und durch das Marketing verstärkt wird.
Ob er dafür der Richtige ist (nicht nur Umsetzung, sondern auch Entwicklung), hat vor allem mit seinem Verständnis vom Fussball zu tun und wofür der FCL stehen soll...
Natürlich hat er eine faire Chance verdient, aber v.a. daran werde ich ihn messen.

Ob er in dem Umfeld überhaupt eine Chance hat, ist aber natürlich nochmals ein anderes Thema...

Ich bin ja absolut mit dir/euch. Mein Punkt ist einfach, dass es auch bei Ringier, der FIFA etc. Gute gibt. Da sind mir einige Aussagen zu Schwarzweiss. Nicht alle sind da Vollpikeys und er könnte ja beispielsweise die FIFA auch verlassen haben, weil er mit den Halunken nichts anfangen konnte. Just sayin’.. Ob er zu den Guten gehört und den Spagat zwischen gutem Marketing, Offenheit vs. Tradition hinkriegt, ist eine andere Frage. Ich habe einfach Mühe damit, wenn man Personen aufgrund einer oberflächlichen Betrachtungsweise bereits (ab)qualifiziert, bevor sie ihren Job angetreten haben. Insideparadeplatz-Niveau, alle HSGler sind Abzocker und so 8)

  • Member
    Member
  • Beiträge: 8
  • Registriert: 12. Jun 2018, 22:41
  • Wohnort: Zürich

  • Beitrag » 9. Nov 2018, 11:10


    Badehose hat geschrieben:Nicht alle sind da Vollpikeys und er könnte ja beispielsweise die FIFA auch verlassen haben, weil er mit den Halunken nichts anfangen konnte.

    Um dann, also nach fast 6 Jahren, irgendwann zu anderen "Halunken" zu wechseln? Eventuell ist er auch zu gutgläubig oder hat eine etwas lange Leitung, kann sein. Eine faire Chance hat er verdient, aber er bringt sein Päckchen mit. Die Fallhöhe ist nicht so gross und von da wo er steht, fällt er schneller. Ob er mit seiner Erfahrung die wahren Probleme erkennt, wage ich zu bezweifeln und ich würde jemandem mit einem weniger pikanten Lebenslauf definitiv mehr zutrauen.

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3299
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 12. Nov 2018, 12:57


    https://www.zentralplus.ch/de/news/spor ... Zahlen.htm

    vielleicht ist dies ja die erklärung, wieso die 100 seiten so gefährlich sind..
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13064
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 12. Nov 2018, 13:36

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3299
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 17. Nov 2018, 14:33


    Vision 2021 ist wieder da...


    „FC Luzern 2021 — Mehr Erfolg durch aktivierte Fan-Experience
    Fussballvereine stehen vor der Herausforderung, das Gesamt-Fanerlebnis einzigartig zu gestalten und Fanpotentiale zu nutzen. Wie nutzt der FC Luzern Fans als Ambassadoren und generiert damit Reichweite? Wie entsteht ein Fanerlebnis-Bauplan? Wie gelingt die digitale Aktivierung? Markus Krienbühl, Leiter Marketing und Kommunkation, FC Luzern
    Markus Koch, CCO und Co-Founder, yawave“

    https://sportforumschweiz.ch/fileadmin/ ... ft_WEB.pdf
    jossen hat geschrieben:Lucerne hatte immer recht! Asche über mein Haupt

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1312
  • Registriert: 12. Mai 2010, 19:54

  • Beitrag » 23. Nov 2018, 08:58


    https://www.luzernerzeitung.ch/sport/fc ... ld.1072392

    Wie sieht es eigentlich mit Ihrer aktiven Fussballerfahrung aus?

    Ich habe bis zu den A-Junioren beim SC Buochs gespielt – allerdings ohne allzu viel Talent. Meine Frau ist viel näher am Fussball dran. Sie arbeitet aktuell für die Uefa und war jahrelang bei der Team Marketing in Luzern.


    wieso habe ich immer so ein würgen im hals, wenn ich sowas lese!?
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13064
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 23. Nov 2018, 09:36


    Master hat geschrieben:https://www.luzernerzeitung.ch/sport/fcl-erhaelt-einen-neuen-investor-ld.1072392

    ui, einer fürs #teamsawiris - knallt es jetzt endlich?

    Aber die wichtigere Frage: Wer heult heute?

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3299
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 23. Nov 2018, 20:22


    Na bravo - da besitzt also der Bernie seit 2015 52% der Aktien - so viel zur Transparenz...
    Alpstäg als Allein-Herrscher - rosige Aussichten - und einige (dumme) Entscheidungen der letzen Jahre überraschen vor diesem Hintergrund auch nicht mehr. Der Letzte soll das Licht löschen...

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 484
  • Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

  • Beitrag » 23. Nov 2018, 22:41


    OldRabbit hat geschrieben:Na bravo - da besitzt also der Bernie seit 2015 52% der Aktien - so viel zur Transparenz...
    Alpstäg als Allein-Herrscher - rosige Aussichten - und einige (dumme) Entscheidungen der letzen Jahre überraschen vor diesem Hintergrund auch nicht mehr. Der Letzte soll das Licht löschen...

    Transparenz hier: https://www.fcl.ch/newsroom?c=FC_LUZERN ... cht_201718

    Gratuliere den Herren zu dem mutigen Schritt - hätte ich nicht erwartet!

    Die allfälligen 52% (wenns denn stimmt - dazu steht nichts im Geschäftsbericht...) helfen dem Alpstäg übrigens nicht zum Entscheiden, deshalb muss er wohl aus Frust ab und zu in den Medien poltern, denn:

    „Der Verwaltungsrat ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist. Er fasst seine Beschlüsse mit der Mehrheit der abgege- benen Stimmen.“
    jossen hat geschrieben:Lucerne hatte immer recht! Asche über mein Haupt

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1312
  • Registriert: 12. Mai 2010, 19:54

  • Beitrag » 24. Nov 2018, 00:58


    Geschäftsbericht wirklich tolle Sache, genaueres Studium folgt....:-)
    Zu den 52%....Mag ja sein, was du über den VR schreibst, trotzdem hat er damit sozusagen die alleinige Macht.
    "Der Aktionär hat das Recht, auf der Hauptversammlung seiner Aktiengesellschaft über die gefassten Beschlüsse abzustimmen. Das Gewicht der Stimmen richtet sich nach der Größe seines Aktienbesitzes"

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 484
  • Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

  • Beitrag » 26. Nov 2018, 06:40


    lucerne hat geschrieben:
    OldRabbit hat geschrieben:Na bravo - da besitzt also der Bernie seit 2015 52% der Aktien - so viel zur Transparenz...
    Alpstäg als Allein-Herrscher - rosige Aussichten - und einige (dumme) Entscheidungen der letzen Jahre überraschen vor diesem Hintergrund auch nicht mehr. Der Letzte soll das Licht löschen...

    Transparenz hier: https://www.fcl.ch/newsroom?c=FC_LUZERN ... cht_201718

    Gratuliere den Herren zu dem mutigen Schritt - hätte ich nicht erwartet!

    Die allfälligen 52% (wenns denn stimmt - dazu steht nichts im Geschäftsbericht...) helfen dem Alpstäg übrigens nicht zum Entscheiden, deshalb muss er wohl aus Frust ab und zu in den Medien poltern, denn:

    „Der Verwaltungsrat ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist. Er fasst seine Beschlüsse mit der Mehrheit der abgege- benen Stimmen.“


    jeder Aktionär (ab 10%) der Holding, muss einem Verkauf zustimmen...
    Deshalb wird Zimmermann kein weiterer Investor vom fcl.
    MISSION REKORDMEISTER
    Bild

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 2238
  • Registriert: 15. Apr 2005, 12:56
  • Wohnort: Am See

  • Beitrag » 5. Dez 2018, 08:26


    Es hat etwas gedauert, bis der Stein, welcher der Geschäftsbericht auslöste, in Bewegung kam. Nun mit dem LZ-Artikel könnte er richtig ins Rollen kommen und auch eine baldige Eskalation ist nicht mehr auszuschliessen bzw. zu hoffen. Denn einen langjährigen Machtkampf (verbunden mit einer Schlammschlacht) will niemand.
    https://www.luzernerzeitung.ch/sport/we ... ld.1075696
    jossen hat geschrieben:Lucerne hatte immer recht! Asche über mein Haupt

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1312
  • Registriert: 12. Mai 2010, 19:54

  • Beitrag » 6. Dez 2018, 11:50


    no-news brichtli. aber hervorzuheben gilt natürlich folgendes...
    Pfadizeitung hat geschrieben:Die besagten Aktien gab FCL-Ehrenpräsident Stierli (70) nach seinem Rücktritt aus dem Verwaltungsrat Ende 2014 dem FC Luzern zu einem «sehr fairen Preis» zurück. Kolportiert werden 500000 Franken, was deutlich unter dem Marktpreis von mindestens 7,5 Millionen Franken liegen würde.

    absolut unglaublich sehr fair vom ehrbarsten ehrenmann, der seinerlebtig ehrenamtlich und ohne eigennutzen für den fc luzern gekrampft hat, dass er sein aktienpaket, dass er sich gratis zugeschanzt hat, bloss für eine mikrige halbe million fränkli (andere arbeiten dafür vielleicht so sechs jährchen lang vollzeit) quasi verschenkt hat.
    dieser herr walter stierli ist so ein grossherziger, dem gemeinwohl verpflichteter, menschenfreund. ich ziehe einmal mehr alle meine hüte. chapeau!

    greez
    STADION ALLMEND 1934 - 2009
    cumk :: ultras mongos :: choooom

    «Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
    «Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

    Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
    gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
    dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
    Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
    lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
    Allmend war.

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 6493
  • Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
  • Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!

  • Beitrag » 9. Dez 2018, 11:32


    LU-57 hat geschrieben:no-news brichtli. aber hervorzuheben gilt natürlich folgendes...
    Pfadizeitung hat geschrieben:Die besagten Aktien gab FCL-Ehrenpräsident Stierli (70) nach seinem Rücktritt aus dem Verwaltungsrat Ende 2014 dem FC Luzern zu einem «sehr fairen Preis» zurück. Kolportiert werden 500000 Franken, was deutlich unter dem Marktpreis von mindestens 7,5 Millionen Franken liegen würde.

    absolut unglaublich sehr fair vom ehrbarsten ehrenmann, der seinerlebtig ehrenamtlich und ohne eigennutzen für den fc luzern gekrampft hat, dass er sein aktienpaket, dass er sich gratis zugeschanzt hat, bloss für eine mikrige halbe million fränkli (andere arbeiten dafür vielleicht so sechs jährchen lang vollzeit) quasi verschenkt hat.
    dieser herr walter stierli ist so ein grossherziger, dem gemeinwohl verpflichteter, menschenfreund. ich ziehe einmal mehr alle meine hüte. chapeau!

    greez


    #Ehrenmann durch und durch halt!
    Chaos always defeats order, because it is better organized

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 312
  • Registriert: 10. Jul 2013, 15:00

  • Beitrag » 21. Dez 2018, 11:13


    lucerne hat geschrieben:Es hat etwas gedauert, bis der Stein, welcher der Geschäftsbericht auslöste, in Bewegung kam. Nun mit dem LZ-Artikel könnte er richtig ins Rollen kommen und auch eine baldige Eskalation ist nicht mehr auszuschliessen bzw. zu hoffen. Denn einen langjährigen Machtkampf (verbunden mit einer Schlammschlacht) will niemand.
    https://www.luzernerzeitung.ch/sport/we ... ld.1075696


    Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches, gleichzeitig auch ereignisreiches und dafür doch erstaunlich ruhiges FCL-Jahr 2018 zurück.
    :arrow: Erfolgreich:
    Mit 59 Punkten in 35 Meisterschaftsspielen in 2018 haben wir die Rekordsaisons der Neuzeit (11/12: 54 Punkte in 34 Spielen; 15/16: 54 Punkte in 36 Spielen; 16/17: 54 Punkte in 36 Spielen) sogar noch übertroffen

    :arrow: Ereignisreich:
    Trainerwechsel beim Jahreswechsel, Fantastisch erfolgreiche Rückrunde, Abgänge von vermeintlichen Identifikationsfiguren im Sommer, neuerlicher erfreulicher Trainerwechsel mit starker Persönlichkeit, neuer (Stv.) Geschäftsführer mit fragwürdiger Vergangenheit, wegweisend transparenter Geschäftsbericht, erstaunlicherweise bisher nur intern ausgetragener Machtkampf in der Holding, etc.

    :arrow: Erstaunlich ruhig:
    Der FCL bewegt die Innerschweiz leider nicht mehr bzw. viel weniger wie früher trotz dem erfolgreichen, ereignisreichem Kalenderjahr; dies zeigt sich in weniger Zuschauer, insb. wenige Junge/Jugendliche (ausserhalb der Kurve), unterkühlte Stimmung, wenige(r)n Diskussionen in den Medien und an den Stammtischen, etc.; sogar die Machtkämpfe poppen nicht mehr richtig auf in den Medien, den Steilpass mit einem transparenten Geschäftsbericht wird von den Medien nicht verwertet...

    Der Verein steht m.E. einmal mehr am Scheideweg, obwohl dies von aussen gar nicht wahrgenommen wird.
    Es geht m.E. darum die nächsten Jahre nicht vollkommen bedeutungslos/belanglos zu werden.
    Es braucht eine neue Euphorie/Aufbruchsstimmung in und um den Verein, dass der Verein endlich wieder etwas darstellt in der Region, identitätsstiftend für die Zentralschweiz, als Magnet/Treffpunkt für die Fussballinteressierten.

    Was braucht es dazu und zwar zeitnah? M.E. drei Dinge:

    1. ) Zeitnah eine Neuorganisation im VR der Holding
    :arrow: d.h. Abgabe der Aktienmehrheit (wenns denn wirklich so ist...) von Alpstäg an 4-5 Zentralschweizer, damit der Verein danach gleichmässig verteilt in 8-10 Zentralschweizer Händen ist, die sich mit dem FCL identifizieren aber sonst generell im Hintergrund halten.

    2.) Identifikation mit der 1. Mannschaft (und Umfeld)
    :arrow: d.h. nicht "nur" junge Einheimische, sondern auch erfahrene Luzerner, die dem Verein ein Gesicht geben und auch hinstehen, d.h. aufgebaut rund um das Gerüst der Gebrüder Schwegler (Christian & Pirmin), die beiden Lustenberger (Fabian & Claudio) und halt auch Zibung, etc. - ich bin überzeugt, dass nur wenn diese drei Herren am Sempachersee eingebunden bleiben und auch um die anderen beiden kämpfen, werden die rechtzeitig nach Hause kommen (und nicht z.B. in Bern landen)

    3.) Endlich Ab- und Umbau des Verwaltungsapparats, inkl. Integration Catering etc. (umsetzen, was Kälin anpackte...)
    :arrow: Es kann nicht sein, dass der FCL bei einem Betriebsaufwand von knapp CHF 24 Mio. nur 1/3 für die Personalkosten der 1. Mannschaft & Staff (CHF 6.5 Mio.) ausgibt (bzw. knapp CHF 8 Mio. inkl. Sozial-/Versicherungen) - 91 FTEs, davon 43 FTEs für 1. Mannschaft & Staff
    :arrow: Während der vergleichbare FC Thun sich bei einem Budget von nur CHF 11 Mio. nur unwesentlich weniger als der FCL (nämlich ca. CHF 5.5 Mio.) für die 1. Mannschaft ausgeben kann - bei übrigens total 50 FTEs
    jossen hat geschrieben:Lucerne hatte immer recht! Asche über mein Haupt

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1312
  • Registriert: 12. Mai 2010, 19:54

  • Beitrag » 22. Dez 2018, 13:12


    Sehr schön analysiert und geschrieben. Beim geschilderten Punkt 1 weiss ich nicht, ob das die einzige Lösung ist. Es wäre sicherlich eine die funktionieren könnte und daher anzustreben wäre.

    Leider habe ich trotz gewissen hoffnungsvollen Phasen immer wieder das Gefühl, dass der PNR längst erreicht wurde.

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3299
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Vorherige

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 13 Gäste