Ausrutscher oder tiefgründiges Problem? FCL Quo vadis?

Beitrag » 3. Feb 2018, 17:06


Wirst du in einem jahr auch immer noch Neuer heissen?


Hmm nee, ich denke bis dann gibts nen passenderen Namen für mich :wink:

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 165
  • Registriert: 12. Mai 2017, 09:18

  • Beitrag » 4. Feb 2018, 18:28


    Gimli hat geschrieben:
    John Maynard hat geschrieben:
    Renggli U21 Trainer... sie ziehen ihren Plan weiter durch! :thumbleft:


    Das mit der lokalen Verankerung scheinen sie tatsächlich begriffen zu haben...warum aber nur bis Sommer 2018?


    Wahrscheinlich weil er vor gut einem Monat vom U13-Trainer zum Talentmanager (bindeglied zwischen 1. mannschaft und u21) aufgestiegen ist. Nun braucht es halt kurzfristig einen „Interims“-Trainer für die u21, damit wieder jemand geholt werden kann, der die u21 weiterbringen kann. Dann wird er wieder sein altes Amt einnehmen.

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 165
  • Registriert: 13. Dez 2011, 17:44

  • Beitrag » 28. Mär 2018, 10:53


    https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 75883.html


    Aso jetzt ben ech de langsam rotlos. I dere geile Situation go s‘Fundamänt spränge :(

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 165
  • Registriert: 13. Dez 2011, 17:44

  • Beitrag » 28. Mär 2018, 11:16


    Merci Mäsi! Warst einer der Guten! :salut:
    D ZIIT ESCH RIIF!

    Benutzeravatar

  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 7965
  • Registriert: 9. Dez 2003, 23:41
  • Wohnort: nord boyz town

  • Beitrag » 28. Mär 2018, 11:41


    Sponsren hat er vermutlich keine generieren können.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2489
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 28. Mär 2018, 12:38


    sing* ein schritt vor drei zurück
    LIEBLINGSIDIOT

    Benutzeravatar

  • Member
    Member
  • Beiträge: 42
  • Registriert: 4. Aug 2014, 20:11
  • Wohnort: Lozärn

  • Beitrag » 28. Mär 2018, 14:50


    jetzt werden sie Böbner im Duo mit Studhalter als neue Führung präsentieren...
    *prognose*
    MISSION REKORDMEISTER
    Bild

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 2225
  • Registriert: 15. Apr 2005, 12:56
  • Wohnort: Am See

  • Beitrag » 28. Mär 2018, 16:05


    Grande! Warum soll man auch mal Ruhe einkehren lassen?
    Das esch werklech üse FCL!
    Chaos always defeats order, because it is better organized

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 298
  • Registriert: 10. Jul 2013, 15:00

  • Beitrag » 29. Mär 2018, 07:32


    https://www.nzz.ch/sport/kaelin-hatte-k ... ld.1370476

    wäre ja richtig spannend, wenn das hier stimmt.

    1. berni klagt über fehlende sozialkompetenz.. nee, is' klar. wenn das so wichtig wäre, hätte er sich auch schon diverse male zurückhalten sollen.
    2. jeder einzelne führungskraft stolpert schlussendlich über das "strukturelle defizit". nie wird dieses ernsthaft hinterfragt und vorallem offen gelegt. wieso?
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13010
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 29. Mär 2018, 08:18


    Master hat geschrieben:https://www.nzz.ch/sport/kaelin-hatte-keine-sozialkompetenz-sagt-der-fcl-investor-alpstaeg-ueber-den-entmachteten-ceo-ld.1370476

    wäre ja richtig spannend, wenn das hier stimmt.

    1. berni klagt über fehlende sozialkompetenz.. nee, is' klar. wenn das so wichtig wäre, hätte er sich auch schon diverse male zurückhalten sollen.
    2. jeder einzelne führungskraft stolpert schlussendlich über das "strukturelle defizit". nie wird dieses ernsthaft hinterfragt und vorallem offen gelegt. wieso?


    Vor allem noch interessant, wenn man den Gerüchten glaubt, wie er seinen eigenen Laden führt, und das dann quervergleicht mit seinen Hüftschüssen in der Presse. Sozialkompetenz hehehehe, das ich nicht lache.

    Die gesamte operative wie auch strategische Führung bei uns ist lächerlich - gemessen an der Aussenwirkung und dem daraus resultierenden Ergebnis. Kenne weder Studhalter noch Kälin persönlich und mag auch nicht darüber sinnieren, wer jetzt schlussendlich Recht hat. Aber nüchtern betrachtet (zumindest bis am Ostersonntag), muss der FCL irgendwann mal in einem Buch über Geschäftsführung unter dem Kapitel "wie man es eben nicht macht" auftauchen. Die Problematik wird auch ein neuer CEO nicht zufriedenstellend lösen können - welches Anforderungsprofil auch immer. Die Wette, dass der FCL die Natipause nicht ohne Nebengeräusche bestreiten kann, habe ich zumindest gewonnen......leider. Einmal mehr, verdammte Scheisse, macht man sich wieder zum Ziel jeglicher medialer unvorteilhafter Berichterstattung. Gratulation - ehrlich jetzt! Nicht etwa Basel, mit dem schlechtesten Rückrundenstart seit gefühlt ewig, nicht GC mit dem grössten Chaos im Klub und an der Seitenlinie, nicht der FCZ mit dem neuen fragilen Gebilde, nicht Lausanne mit zig investierten Geldsummen im Abstiegskampf, nicht Thun mit Geldsorgen und dem Abstiegsgespenst im Haus etc. etc. etc. Nein, unsere "Führung" schafft es, unseren Klub auf die Titelseite der Gazetten zu hieven, nach 5 Siegen und 2 Unentschieden. WOW, das muss ihnen erst einmal einer nachmachen. Vollidioten.

    Ps: Viel Glück bei der Suche nach einem Grossinvestor. Man muss schon ziemlich einen an der Waffel haben, diesen Herren Kohle zu geben. Es ist halt ein bisschen wie bei Mike Tyson, irgendwann bleiben bei diesem Lebenswandel nur noch die Nutten und die Gauner die sich mit einem einlassen.
    Ich will Kampffussball!

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 805
  • Registriert: 14. Feb 2005, 12:34

  • Beitrag » 29. Mär 2018, 08:26


    Questo hat geschrieben:Ps: Viel Glück bei der Suche nach einem Grossinvestor. Man muss schon ziemlich einen an der Waffel haben, diesen Herren Kohle zu geben.


    unser problem sind die sogenannten "grossinvestoren", da wärs kaum zielführend, noch mehr von denen beizuziehen...

    greez
    STADION ALLMEND 1934 - 2009
    cumk :: ultras mongos :: choooom

    «Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
    «Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

    Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
    gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
    dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
    Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
    lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
    Allmend war.

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 6442
  • Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
  • Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!

  • Beitrag » 29. Mär 2018, 08:30


    LU-57 hat geschrieben:
    Questo hat geschrieben:Ps: Viel Glück bei der Suche nach einem Grossinvestor. Man muss schon ziemlich einen an der Waffel haben, diesen Herren Kohle zu geben.


    unser problem sind die sogenannten "grossinvestoren", da wärs kaum zielführend, noch mehr von denen beizuziehen...

    greez


    Auch hier geht der FCL neue, eigene Wege. Gross bezieht sich nicht auf die Menge an Kohle sondern auf die Klappe in den Medien.......
    Ich will Kampffussball!

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 805
  • Registriert: 14. Feb 2005, 12:34

  • Beitrag » 29. Mär 2018, 08:40


    Ich denke, es ist schwierig, ohne die nötigen Informationen - sprich - nötiges Insiderwissen, Kälins Arbeit und dessen Einfluss auf Klub uns Sponsoren zu bewerten. Fakt ist, Kälin hat sich gut verkaufen können - nach aussen jedenfalls. Wie es im innern des Klubs aussah, lässt sich nur erahnen. Nun ist es natürlich so, dass wichtige und massive Korrekturen, wie Kälin vorgenommen hat, entsprechend böses Blut generieren. Und die Frage stellt sich mir, ob wegen diesen, sich vor den Kopf gestossen gefühlten, Mitarbeitern diese Konsequenzen gezogen wurden. Das wäre dann fatal, denn genau solche Korrekturen wurden vom Verwaltungsrat je geradezu gewünscht.

    Ich persönlich glaube nicht, dass dies der Auslöser war. Denn diese Stimmung ist ja schon seit längerem auszumachen. Warum dann so lange warten? Ich glaube - und hoffe - dass da andere Punkte den Ausschlag gaben. Und solange wir diese Punkte nicht kennen, ist es für mich schlicht nicht abzuschätzen, ob diese Trennung nun berechtigt ist oder nicht. Ich sehe, dass die Crew um den FCL einen Weg eingeschlagen hat, der in der Öffentlichkeit durchaus positiv aufgenommen wird. Die Vision wird ein erstes mal auch im Daily Business erkennbar. Und ich glaube, dass viele Funktionäre aus Fehlern der Vergangenheit gelernt haben. Daher sehe ich nicht so schwarz, sondern frage mich einfach, was die waren Gründe für Kälins Abgang sind.

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 165
  • Registriert: 12. Mai 2017, 09:18

  • Beitrag » 29. Mär 2018, 09:12


    Neuer hat geschrieben:Ich denke, es ist schwierig, ohne die nötigen Informationen - sprich - nötiges Insiderwissen, Kälins Arbeit und dessen Einfluss auf Klub uns Sponsoren zu bewerten. Fakt ist, Kälin hat sich gut verkaufen können - nach aussen jedenfalls.

    :scratch:
    Es war aus meiner Sicht genau andersrum. Er hat sich nach aussen schlecht verkaufen können.

    Aber er hat in 18 Monaten soviel Nägel mit Köpfen gemacht wie kein anderer vor ihm - endlich hat einer gehandelt und den verstaubten Filz ausgemistet. Transparenz gefordert. Alte Denkmuster hinterfragt. Er hat nicht alles erfolgreich umgesetzt und agierte in Sachen Kommunikation nicht immer glücklich. Es gab auch den einen oder anderen Tritt ins Fettnäpfchen. Aber wo gehobelt wird, fallen Späne. Er hat gehobelt. Viel. Der FCL hat sich so verändert in den 18 Monaten wie nie seit dem Einzug in den Neubau. Und mir gefiel diese von ihm aufgegleiste jüngste Entwicklung - trotz Sparkurs.

    Ich hoffe, der nächste führt den eingeschlagenen Weg wirklich weiter. Ich bezweifle es. Stark.

    Aufwindfahne nach dem Basel-Spiel hat geschrieben: So nah war der FC Luzern an meinen Idealvorstellungen schon lange nicht mehr dran.

    Das Schicksal eines Luzerners ist, dass er in dem Moment schon weiss, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis es wieder in die andere Richtung geht. Ich hab diesen Augenblick am Basel-Spiel jedenfalls extrem intensiv erlebt und sehr genossen. Das nimmt mir keiner mehr. Jetzt warte ich halt wieder ein paar Jährchen, wenns sein muss...

    Nochmals, danke Marcel!
    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
    ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 139
  • Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

  • Beitrag » 29. Mär 2018, 09:21


    Ach ja, wenn wir schon von der Nachfolge sprechen: Gehts eigentlich noch dreister, am Tag der Entlassung seine Fratze in die Kamera zu halten und offenkundiges Interesse am Job preiszugeben... Da weiss man ja gleich, was einem so an neuen Sozialkompetenzen erwartet.
    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
    ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 139
  • Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

  • Beitrag » 29. Mär 2018, 09:30


    Sammler hat geschrieben:Sponsren hat er vermutlich keine generieren können.

    und du denkst, das wird irgend ein anderer besser können, solange der Verein sich wie eine billige Telenovela präsentiert? mit Kälin hatte man sich zumindest kurzfristig dem Soap-Niveau angenähert.

    Lange nicht alles an Kälin war gut und mir fallen diverse Gründe ein, welche eine Entlassung rechtfertigen können. Zum ersten Mal seit Jahren hat das Positive das Negative bei Weitem überwogen. Der Ausblick in die Zukunft war für einmal gar nicht so dunkel. Aber bei der Art und Weise, der Kommunikation usw. hat der FCL nichts aber auch gar nichts gelernt. Null. Nada.

    Wenn es jetzt wirklich Dickerhof wird, dann geht auch mir langsam die Lust und der Glaube an den Verein verloren. Und das nicht einmal wegen Dickerhof als Person, sondern weil dieser Name bereits vor Monaten als Nachfolger gehandelt wurde und die Intrigen rund um den Verein wunderbar offenbaren. Insofern sind es wieder einmal weniger Gründe zum Wohle des FCL, sondern private Differenzen und Eigeninteressen ausschlaggebend für diesen Entscheid gewesen. Ihr elenden Bastarde! Dieser Alpstäg muss weg und mit ihm Studhalter, der so wie es scheint tatsächlich nichts anderes ist, als sein Lakai. Sieber und Stierli muss man ebenfalls irgendwie loswerden. Ansonsten wird dieser Verein nie gesunden. Meinetwegen muss man nicht mehr immer Rücksicht auf die Gürtellinie nehmen.

    Als Kälin einst am Klartext war und er unter anderem die Vision vorgestellt hat, da habe ich ihm im angetrunkenen Zustand an den Kopf geworfen, dass er 2021 niemals noch CEO beim FCL sein wird. Ich war fast ein wenig hässig, dass er das nicht einsah. Dafür sei seine Strategie nicht erkennbar und die Vision nicht fassbar. Nach diversen Diskussionen danach u.a. mit WF taten mir diese harten Worte leid. Nun ja: Jetzt ist 2018... Und ich hätte ihn gerne noch ein paar Jahre in dieser Position gesehen! Insofern: Danke Marcel! Du hast mehr für den Verein geleistet, als alle die für deine Entlassung verantwortlich sind zusammen!
    Fussballfan ist man trotzdem und nicht deswegen

    Wer nicht dazu bereit ist, für seine Einstellung bis zum bitteren Ende zu kämpfen sollte eventuell seine Einstellung überdenken...

    Bild

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3250
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 29. Mär 2018, 09:45


    jossen hat geschrieben:.... solange der Verein sich wie eine billige Telenovela präsentiert.....


    :occasion5:
    Ich will Kampffussball!

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 805
  • Registriert: 14. Feb 2005, 12:34

  • Beitrag » 29. Mär 2018, 09:49


    Aufwindfahne hat geschrieben:
    Neuer hat geschrieben:Ich denke, es ist schwierig, ohne die nötigen Informationen - sprich - nötiges Insiderwissen, Kälins Arbeit und dessen Einfluss auf Klub uns Sponsoren zu bewerten. Fakt ist, Kälin hat sich gut verkaufen können - nach aussen jedenfalls.

    :scratch:
    Es war aus meiner Sicht genau andersrum. Er hat sich nach aussen schlecht verkaufen können.

    Aber er hat in 18 Monaten soviel Nägel mit Köpfen gemacht wie kein anderer vor ihm - endlich hat einer gehandelt und den verstaubten Filz ausgemistet. Transparenz gefordert. Alte Denkmuster hinterfragt. Er hat nicht alles erfolgreich umgesetzt und agierte in Sachen Kommunikation nicht immer glücklich. Es gab auch den einen oder anderen Tritt ins Fettnäpfchen. Aber wo gehobelt wird, fallen Späne. Er hat gehobelt. Viel. Der FCL hat sich so verändert in den 18 Monaten wie nie seit dem Einzug in den Neubau. Und mir gefiel diese von ihm aufgegleiste jüngste Entwicklung - trotz Sparkurs.

    Ich hoffe, der nächste führt den eingeschlagenen Weg wirklich weiter. Ich bezweifle es. Stark.

    Aufwindfahne nach dem Basel-Spiel hat geschrieben: So nah war der FC Luzern an meinen Idealvorstellungen schon lange nicht mehr dran.

    Das Schicksal eines Luzerners ist, dass er in dem Moment schon weiss, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis es wieder in die andere Richtung geht. Ich hab diesen Augenblick am Basel-Spiel jedenfalls extrem intensiv erlebt und sehr genossen. Das nimmt mir keiner mehr. Jetzt warte ich halt wieder ein paar Jährchen, wenns sein muss...

    Nochmals, danke Marcel!

    amen!
    STADION ALLMEND 1934 - 2009
    cumk :: ultras mongos :: choooom

    «Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
    «Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

    Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
    gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
    dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
    Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
    lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
    Allmend war.

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 6442
  • Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
  • Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!

  • Beitrag » 29. Mär 2018, 09:55


    Aufwindfahne hat geschrieben: :scratch:
    Es war aus meiner Sicht genau andersrum. Er hat sich nach aussen schlecht verkaufen können.

    Aber er hat in 18 Monaten soviel Nägel mit Köpfen gemacht wie kein anderer vor ihm - endlich hat einer gehandelt und den verstaubten Filz ausgemistet. Transparenz gefordert. Alte Denkmuster hinterfragt. Er hat nicht alles erfolgreich umgesetzt und agierte in Sachen Kommunikation nicht immer glücklich. Es gab auch den einen oder anderen Tritt ins Fettnäpfchen. Aber wo gehobelt wird, fallen Späne. Er hat gehobelt. Viel. Der FCL hat sich so verändert in den 18 Monaten wie nie seit dem Einzug in den Neubau. Und mir gefiel diese von ihm aufgegleiste jüngste Entwicklung - trotz Sparkurs.

    Ich hoffe, der nächste führt den eingeschlagenen Weg wirklich weiter. Ich bezweifle es. Stark.


    backed hard :!:
    offene wettschulden: +10 von TJ (bald verjährt), +10 von Torpedo (bald verjährt), Saldo -40 von TW II

    Bild

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3308
  • Registriert: 9. Sep 2004, 14:38
  • Wohnort: Ibiza

  • Beitrag » 29. Mär 2018, 12:30


    Das ist schon sagenhaft! Immer, aber wirklich ausnahmslos IMMER, wenn man das Gefühl hat, momol jetzt könnte es wirklich mal gut kommen, dann kommt wieder der Hammermann. Unsereins fühlt sich einmal mehr als Volldepp, weil man so naiv war zu hoffen, dass wir jetzt endlich auf einem guten Weg sind. Und all jene Säcke, die einem belächeln, weil man FCL-Fan ist, bekommen wieder mal recht. So ne verdammte Scheisse!

    Und dann lamentieren, weil die Zuschauer fernbleiben und sich keine Sponsoren finden lassen. Was haben die eigentlich das Gefühl? Kälin raushauen, jetzt den Supertschüss-CEO einstellen und dann geht es endlich richtig ab? Vergesst das! Kackverein!

    Benutzeravatar

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 84
  • Registriert: 21. Mai 2017, 11:36
  • Wohnort: El Hamma

  • VorherigeNächste

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: FCLuzern, Google [Bot], kleiner Mann und 6 Gäste