Ausrutscher oder tiefgründiges Problem? FCL Quo vadis?

Beitrag » 11. Apr 2017, 14:02


Heinz Moser holen. Dafür Tami wieder zur SFV-U21 :wink: 8)
Walter Stierli in NLZ hat geschrieben:Ich bin ein Gegner von Schnellschüssen.

Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1901
  • Registriert: 6. Nov 2006, 23:44

  • Beitrag » 13. Apr 2017, 18:23


    bluewhite pride hat geschrieben:Heinz Moser holen. Dafür Tami wieder zur SFV-U21 :wink: 8)


    Moser? Willst du absteigen?

  • Member
    Member
  • Beiträge: 7
  • Registriert: 7. Jul 2016, 10:41

  • Beitrag » 14. Apr 2017, 14:23


    bluewhite pride hat geschrieben:Heinz Moser holen
    D ZIIT ESCH RIIF!

    Benutzeravatar

  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 7965
  • Registriert: 9. Dez 2003, 23:41
  • Wohnort: nord boyz town

  • Beitrag » 18. Apr 2017, 13:41


    http://m.20min.ch/sport/dossier/superle ... y/20444071

    stolz wenn ich nach sion basel oder bern gucke.

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3018
  • Registriert: 31. Mai 2010, 15:18
  • Wohnort: Passau

  • Beitrag » 19. Apr 2017, 03:49


    TW II hat geschrieben:http://m.20min.ch/sport/dossier/superleague/story/20444071

    stolz wenn ich nach sion basel oder bern gucke.


    "Am Ostermontag war auch speziell, dass der FC Luzern nicht nur mit sieben Eigengewächsen, sondern auch ohne einen einzigen Ausländer (inklusive Ersatzbank) angetreten war."

    20min einfach mal am behaupten oder hat Ugrinic den Schweizer Pass so schnell erhalten? *ärnscht*
    I'm going to make him an offer he can't refuse...

    GEGEN DEN MODERNEN SCHIFFSBAU

    offene beträge: CHF 50 von tjfcl, CHF 10 von LU-57, CHF 10 von chamäleon, CHF 10 von nelson, CHF 10 an seimon.

    JASSOBIG RETTEN - NIEDER MIT DEN WETTEN!

  • Elite
  • Beiträge: 9369
  • Registriert: 2. Jun 2003, 12:14
  • Wohnort: Gästekurve

  • Beitrag » 19. Apr 2017, 06:37


    #töpflischissig

    Benutzeravatar

  • Elite
  • Beiträge: 8087
  • Registriert: 7. Apr 2004, 14:29
  • Wohnort: Anse Source d'Argent

  • Beitrag » 19. Apr 2017, 10:56


    Insider hat geschrieben:
    TW II hat geschrieben:http://m.20min.ch/sport/dossier/superleague/story/20444071

    stolz wenn ich nach sion basel oder bern gucke.


    "Am Ostermontag war auch speziell, dass der FC Luzern nicht nur mit sieben Eigengewächsen, sondern auch ohne einen einzigen Ausländer (inklusive Ersatzbank) angetreten war."

    20min einfach mal am behaupten oder hat Ugrinic den Schweizer Pass so schnell erhalten? *ärnscht*


    Eigengewächs...

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2516
  • Registriert: 26. Nov 2007, 19:19

  • Beitrag » 19. Apr 2017, 11:35


    Was Schweizer? Ugrinic ist der einzige Stadtluzerner in der Mannschaft. :wink:

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 136
  • Registriert: 13. Dez 2015, 21:13

  • Beitrag » 1. Mai 2017, 11:37


    http://www.luzernerzeitung.ch/sport/fussball/fcl/Deshalb-will-der-FCL-die-Frauen-nicht;art9653,1019305

    [...]
    Die FCL AG will die Frauen aber nicht im Stich lassen. Mit der Stadt und dem Kanton hätten bereits Gespräche stattgefunden. Eine Eingliederung der Frauen hätte keinen Sinn gemacht, weil geplant sei, den FCL-Nachwuchs in eine separate Institution auszugliedern. Zudem ist die FCL AG bereit, für Leistungen wie Kleider, Sportmaterial, Kommunikationsmittel, Internetauftritt wie bisher aufzukommen. Einzelne Aktionäre der FCL-Innerschweiz AG hätten sich sogar bereit erklärt, den Frauenspitzenfussball finanziell zu unterstützen, sobald ein Projekt und ein fundiertes Businessmodel spruchreif seien. Folgende Frage muss sich die FC Luzern-Innerschweiz AG aber dennoch stellen lassen: Weshalb wurde das alles nicht in der Öffentlichkeit kommuniziert? Offensichtlich hat man die Tragweite der Empörung unterschätzt.

    [...]

    Beschreibt es m.E. ganz gut. Wie lange hat diese katastrophale (oder inexistente?) Kommunikations"beratung" eigentlich noch in der Vision 2021 Platz?
    "Even if you fall flat on your face - at least you are moving forward."
    Sue Luke

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2021
  • Registriert: 24. Sep 2012, 20:48

  • Beitrag » 8. Mai 2017, 06:17


    Weltuntergangsstimmung in Luzern? Hab ich was verpasst? Konstanz war noch nie ein Lieblingswort des Vereins. Unterirdische Leistungen wie in Thun sind keine Überraschung usw.

    Was mir Sorgen macht (oder ich frage mich einfach immer mehr...): Gibt es tatsächlich kein Mensch auf Mutter Erde, der diesen Verein bodenständig und mit einem gesunden Menschenverstand führen kann und ebenfalls auf Bodenständigkeit und gesunden Menschenverstand zu setzen vermag? Denn ich glaube, dass der Verein "nur" dies bräuchte und der FCL würde die Liga (mit)rocken. Dafür braucht es keine Papiertiger, keine Möchtegern-Intellektuellen die irgendwelche Theorien aus Büchern probieren zu verwirklichen, welche als Theorie aufgeschrieben wurden und in der Praxis wahrscheinlich nie wirklich getestet wurden (mir kommt es vor, als ob genau dies passiert beim FCL). Ich behaupte, der FCL braucht Macher und Krampfer. Menschen in der Leitung, die sich nicht zu schade sind Baustellen-Staub zu inhalieren. Menschen auf dem Fussballplatz, die danach lechzen Gras zu fressen. Menschen hinter der Theke, die sich nicht zu schade sind, die Matchwurst durch die Nase zu ziehen.

    Ja, mir wurde der FCL in den letzten Jahren zu "clean" und zu Cüplihaft, zu "versucht" glamourös ... und Leute der Leitung: Wenn ihr schon Glanz und Gloria anstrebt, dann versucht wenigstens, dass es wenigstens ansatzweise zu glänzen beginnt in Luzern. Bis jetzt nehme ich nur Plastikdiamanten wahr. Wenn man die zu schleifen beginnt, verschmelzen sie.

    Den Nachwuchs möchte ich hier aber positiv erwähnen. Der ist ein kleines Licht am Horizont. Immerhin.

    Luzern ist Luzern, Zentralschweiz, Innerschweiz, urchig und traditionell. Also behandelt Luzern als solches ihr "Cüplischlürfer" und probiert ihm kein anderes Gesicht aufzusetzen. Sonst wird das nichts. Luzern trinkt Bier und kein "Blöterliwasser". Meine Meinung.
    10.06.1989
    ... weitere Daten folgen in Kürze!

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 283
  • Registriert: 16. Apr 2016, 11:04

  • Beitrag » 8. Mai 2017, 08:35


    Gölä, bist du es?

    Was verstehst du unter Bodenständigkeit? Und was würde eine bodenständige Führung machen?

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 469
  • Registriert: 26. Nov 2012, 14:26
  • Wohnort: Lozärn

  • Beitrag » 8. Mai 2017, 10:02


    Skischueh hat geschrieben:Gölä, bist du es?

    Was verstehst du unter Bodenständigkeit? Und was würde eine bodenständige Führung machen?


    Denken und Handeln wie Luzerner und nicht wie Münchner, Madrilenen oder, oder, oder.
    10.06.1989
    ... weitere Daten folgen in Kürze!

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 283
  • Registriert: 16. Apr 2016, 11:04

  • Beitrag » 9. Mai 2017, 18:23


    Was heisst das in konkreten Handlungen?

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 469
  • Registriert: 26. Nov 2012, 14:26
  • Wohnort: Lozärn

  • Beitrag » 10. Mai 2017, 05:48


    Skischueh hat geschrieben:Was heisst das in konkreten Handlungen?


    Keine Schönlinge oder ehemalige CL Sieger mehr einstellen wie Leute der Marke Costa. Hier könnte man schon mal beruhigt ansetzen und Spieler mit etwas mehr Grips suchen und einstellen. Mit dem Namen alleine hat man noch keine Spiele gewonnen. Das wäre doch schon mal ein Anfang.

    Und meine Meinung ist: Zum FCL würde eine Festhüttenatmosphäre besser passen als Cüpli- und Vips - Ecken. Das ganze Gastro-Angebot, welches mit festlich und stilvoll angepriesen wird, passt für mich nicht zum FCL. Hier läuft man in die falsche Richtung.

    Die Eintrittspreise sollten so angelegt werden, dass man sich nicht wegen des Geldes überlegen müsste, ob man ein Spiel schauen gehen möchte oder nicht, sondern man sollte diese Entscheide aufgrund des Fussballs treffen und dem Verein. Hier ist für mich klar grosses Potential an Verbesserung möglich. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man mit einer vollen Hütte tendenziell auch mehr Punkte einfahren würde.

    Das sind nur mal drei Punkte.
    10.06.1989
    ... weitere Daten folgen in Kürze!

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 283
  • Registriert: 16. Apr 2016, 11:04

  • Beitrag » 10. Mai 2017, 08:50


    VSHG hat geschrieben:Keine Schönlinge oder ehemalige CL Sieger mehr einstellen wie Leute der Marke Costa.

    Soweit alles klar, du forderst Spieler, welche noch nie die CL gewonnen haben und nicht schön aussehen. Gibts auch sportliche Argumente?
    VSHG hat geschrieben:Hier könnte man schon mal beruhigt ansetzen und Spieler mit etwas mehr Grips suchen und einstellen.

    Du möchtest Spieler mit "etwas mehr Grips" als Costa. Hier stellt sich zum Einen die Frage, woher du den "Grips" von Costa kennst resp. auf welcher Grundlage diese Einschätzung beruht. Du wirst eine so persönliche Diagnose ja sicher nicht einfach aus heiterem Himmel erfinden? Zum anderen ist mir der Zusammenhang zwischen "Grips" und einem guten Fussballspieler nicht ganz klar. Ein guter Fussballspieler muss also intelligent sein? Da bin ich anderer Meinung.
    VSHG hat geschrieben:Mit dem Namen alleine hat man noch keine Spiele gewonnen. Das wäre doch schon mal ein Anfang.

    Das hat auch nie jemand behauptet.

    Zusammenfassend: Wenn du ihn sportlich als Fehltransfer einstufen möchtest, dann bringe bitte sportliche Argumente dazu. Wenn ihn einfach so nicht magst, dann lass es doch besser bleiben.

    Die anderen beiden Punkte (und zahlreiche weiter) sind weitgehend bekannt und wurden bereits oft diskutiert. Meist lautet dann das Fazit, dass dies die Vereinsführung nicht interessiert (z.B. Eintrittspreise) oder dass sie es einfach nicht besser können (z.B. Gastro).
    ________________________________
    Helina mues blibe

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 617
  • Registriert: 29. Okt 2009, 14:39

  • Beitrag » 10. Mai 2017, 09:30


    keine zwei monate ists her...

    Windfahne hat geschrieben:Grundsätzlich picke ich für mich folgendes heraus:
    CEO hat geschrieben:Hinter dem Pokal steht die FCL-Siegermentalität, bestehend aus den Kernwerten bodenständig, gewinnend und agil. Das soll eine Haltung werden, mit der man durchs Leben geht.

    Meine Erwartung ist, dass vom FCL die Kernwerte vorgelebt werden, und zwar ohne Einschränkung und mit voller Konsequenz. Dass die beabsichtigte Haltung von allen eingefordert wird, vor allem aber von den Leuten, die beim FCL auf der Payroll stehen. Daran wird am Ende gemessen werden, ob das ganze einfach nur ein Papiertiger ist oder effektiv spürbar umgesetzt wird.

    Der Weg ist ziemlich steil - wenn man sich überlegt, dass am letzten Mittwoch die Belegschaft über die Vision 2021 informiert wurde (O-Ton: "Wir begegnen uns auf Augenhöhe mit all unseren Partnern") und Fischer zwei Tage danach schon wieder völlig unnötig gegen die Medien ballert. Bodenständig? Gewinnend?

    Wenn man sich überlegt, dass DF (Wichtig: Seine Initialen immer mindestens so gross wie FCL schreiben!) für ein Computer-Game (!) eine gigantische One Man-Show abzieht, mit dem erklärten Ziel, Sponsoren an Land zu ziehen, welche die Gamer-Community mit 50k CHF finanzieren soll. (Zitat aus "Unsere Mission": Ehrliche Arbeit und ein echtes Fussballerlebnis :scratch: )

    Ob das alles jetzt und in Zukunft zur Vision 2021 passt? Wenn Ulrich, Fischer und Frank die nächsten Monate weiter rumwursteln dürfen wie bisher, macht man sich eher lächerlich. Vielleicht wird aber tatsächlich aufgeräumt?

    fazit bisher: also doch alle weiter am rumwursteln. gaugler ist zudem weg, babbel ballert gegen führung & team und wenn man dem blick glaubt, schütteln ein paar in den büros die köpfe. und letztes wochenende hat sich die führung auch nicht gerade mit ruhm bekleckert bei der ersten heikleren situation rund um die fans.
    vision? bis jetzt stimmt nicht mal der trend, einzig die personalie meyer signalisiert, was man sich darunter vorstellen könnte (was auch nicht alle begrüssen, ich persönlich sehe das vorerst eher neutral).

    damals bin ich davon ausgegangen, dass wenigstens die crew um studhalter/bieri/kälin die kommunizierten werte vorlebt. dies blieben sie bisher mehrheitlich schuldig. und jetzt folgen ein paar ganz heisse wochen bis zum saisonbeginn 17/18!

    VR-Präsi hat geschrieben: Aber es geht darum, eine Aufbruchstimmung zu schaffen, in der sich alle Beteiligten für dieses Ziel einsetzen.

    An mir solls nicht liegen. Besonders bei Bieri und Kälin ist pure Leidenschaft zu erkennen und das mag ich sehr. Ich nehme ihnen ab, dass sie es ernst meinen, sie glauben an die vermittelte Botschaft. Man darf erfreut feststellen, dass sich vermutlich keine FCL-Führung je zuvor dermassen viel Gedanken über alle Anspruchsgruppen und die langfristige Ausrichtung gemacht hat, keine FCL-Führung suchte derart offensiv den Austausch mit den Fans. Keine FCL-Führung hat eine Vision dermassen breit kommuniziert wie die jetzige.

    Dass nicht alles bezüglich der Vision 2021 durchgestylt ist und immer wieder ein paar Fettnäpfchen betreten werden, stört mich zum jetzigen Zeitpunkt nicht mal so sehr. Fussballclub Luzern halt. Dass die Vision 2021 im Q1/2017 „nur“ ein Papier ist: Das liegt in der Natur der Sache.

    Ob das am Ende ausreicht, um die Ziele zu erfüllen? Ich weiss es nicht – die Ausgangslage ist vermutlich ein bisschen besser als damals bei Mike, weil dieser „obendran“ immer noch dieselbe Crew hatte. Kälin scheint vergleichsweise etwas bessere Rückendeckung vom VR zu haben, der Auftritt des Dreigespanns Studhalter/Bieri/Kälin war bisher „wie aus einem Guss“ (sogar die Fettnäpfchen haben sie fair aufgeteilt :mrgreen:). Aber auch sie werden nicht drum herumkommen, Nägel mit Köpfen zu machen. Und das heisst im Klartext: Weg mit allen leitenden Angestellten, welche die geforderte Haltung nicht verkörpern. Anders kann ich mir eine konkrete, konsequente Umsetzung nicht vorstellen.

    damals habe ich nicht mal an den trainer gedacht, sondern eher an den administrationsbereich. nun bringt er sich selber ins spiel, seine provokation sagt ja deutlich aus, was er persönlich davon hält. die von oben geforderte haltung ist nicht sein ding, den rekrutierungsprozess stellt er sich anders vor, die vertragsverhandlungen mit den spielern auch. hat er platz in der vision 2021? oder andersrum: passt die vision 2021 resp. die neue führungscrew zu babbel?

    drei szenarien:
    - entweder passiert das fettgedruckte tatsächlich noch in den nächsten wochen, was faktisch einem neuaufbau gleichkäme, ich aber persönlich als einzige chance sehe, um tatsächlich so etwas wie eine gemeinsame vision umzusetzen (selbstverständlich auch da mit dem hohen risiko, dass alles bachab geht und die reputation erstmal wieder ins bodenlose sinkt).
    - es passiert personell gar nichts, alle raufen sich zusammen, bis zum nächsten mal... => status quo (aka rückschritt)
    - babbel gewinnt das spiel, die fraktion studhalter/bieri/kälin bröckelt, einzelne oder alle danken ab, die nächsten versuchens. => status quo (aka rückschritt)
    "Even if you fall flat on your face - at least you are moving forward."
    Sue Luke

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2021
  • Registriert: 24. Sep 2012, 20:48

  • Beitrag » 10. Mai 2017, 11:30


    Windfahne hat geschrieben:fazit bisher: also doch alle weiter am rumwursteln. gaugler ist zudem weg, babbel ballert gegen führung & team und wenn man dem blick glaubt, schütteln ein paar in den büros die köpfe. und letztes wochenende hat sich die führung auch nicht gerade mit ruhm bekleckert bei der ersten heikleren situation rund um die fans.

    Leider wissen wir nicht wieso Köpfe geschüttelt werden. Möglicherweise aber kein schlechtes Zeichen, wenn ein paar die Köpfe schütteln. Weil so wie bisher kann es ja nicht weitergehen. Da braucht es Entscheidungen, welche nicht gut ankommen, weil eventuell nicht mehr "rumgewurstelt" werden darf. Hoffentlich gibt es auch Personalentscheide. Diese werden sich aber wohl erst nach einem halben Jahr auswirken. Es gibt ja schliesslich auch Verträge, die man nicht einfach so auflösen kann. Und ich bin auch nicht dafür, dass jeder Personalentscheid kommuniziert werden soll.


    Windfahne hat geschrieben:damals habe ich nicht mal an den trainer gedacht, sondern eher an den administrationsbereich. nun bringt er sich selber ins spiel, seine provokation sagt ja deutlich aus, was er persönlich davon hält. die von oben geforderte haltung ist nicht sein ding, den rekrutierungsprozess stellt er sich anders vor, die vertragsverhandlungen mit den spielern auch. hat er platz in der vision 2021? oder andersrum: passt die vision 2021 resp. die neue führungscrew zu babbel?

    Du schaffst es irgendwie alles zur Babbelfrage zu machen...

    Für mich ist das nach wie vor ein Führungs- oder Strukturproblem. So lange nicht klar ist, was diese Vision ist, finde ich, solltest du mit anderen Argumenten gegen Babbel kommen. Die findest du ja sowieso überall.

    Gerade letztes Wochenende hat folgende drei Szenarien zur Vision offenbart, welche zuerst geklärt werden müssen:
    - Die Vision 2021 ist, so wie sie ist, in Ordnung, man ist aber noch im Tiefen 2017: Dann müssen der FCL und dessen Führung ihr Handeln überdenken und schnellstmöglich über die Bücher, damit diese Vision ernst genommen werden kann.
    - Man ist mit dem Handeln bisher zufrieden: Dann muss man möglicherweise die Vision überdenken oder diese anders kommunizieren, damit diese so verstanden wird, wie gehandelt wird.
    - Die Vision ist bereits sehr gut umgesetzt: Läck du mer am Arsch... Dann hat man ein wenig am Zielpublikum vorbeigezielt und kann das Projekt genau so gut einstampfen.

    edith: Natürlich gibt es noch die Variante "Wir konnten die Vision noch nicht wie gewünscht kommunizieren und konnten sie auch noch nicht vollständig anwenden"



    Windfahne hat geschrieben:- babbel gewinnt das spiel, die fraktion studhalter/bieri/kälin bröckelt, einzelne oder alle danken ab, die nächsten versuchens. => status quo (aka rückschritt)

    Ärnschthaft? Ich musste mir jetzt einige Sekunden ins Gesicht fassen und überlegen, ob du das wirklich ernst meinst. Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, wie du darauf kommst, dass Babbel ein kleiner Imperator sein könnte, welcher den ganzen Verein versucht an sich zu reissen, um damit Unfug zu treiben. Aufgrund Babbels vorherigen Stationen, habe ich gewisse Vorurteile gegenüber ihm und er muss sich bei mir beweisen. Aber ich kann schlicht und einfach nicht erkennen, wie du ihm solche diabolischen Machenschaften zutrauen kannst, die ganze Führungsebene zu untergraben und abzusägen. Herrje, eventuell ist ja Babbel im nächsten James Bond der neue Bösewicht.
    Zuletzt geändert von jossen am 10. Mai 2017, 11:44, insgesamt 1-mal geändert.
    Fussballfan ist man trotzdem und nicht deswegen

    Wer nicht dazu bereit ist, für seine Einstellung bis zum bitteren Ende zu kämpfen sollte eventuell seine Einstellung überdenken...

    Bild

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3261
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 10. Mai 2017, 11:40


    Costa wird wohl viel Lohn kosten, immerhin spielt er auch. Die Frage, ob er sein Geld wert ist, lasse ich einmal offen. Viel mehr stört mich, dass Spieler wie Rogulj und Sarr auf der Lohnliste sind, die sicher einiges kosten. Gleichzeitig müssen Löhne von wichtigen Spielern (M. Schneuwly) kürzen oder man bringt es nicht einmal fertig, den "eigenen" (Haas) einen anständigen Vertrag anzubieten.

    Jahr für Jahr hat man Theater mit den Verträgen und Löhnen. Für mich geht die Rechnung nicht auf: Ein Champions-League-Sieger wird gekauft, einem talentierten Nachwuchsspieler aus der eigenen Jugend, den man in einigen Jahren vielleicht verkaufen könnte, kann man offenbar keinen fairen Vertrag anbieten. Ich weiss nicht, wie viel Haas verdient, aber es muss wirklich wenig sein, sonst hätte es diese Ungewissheit (bleibt er, bleibt er nicht?) gar nie gegeben.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass sich dies auch auf die Leistung der betroffenen Spieler ausschlägt.

    Benutzeravatar

  • Member
    Member
  • Beiträge: 39
  • Registriert: 25. Mai 2014, 20:35
  • Wohnort: 6005

  • Beitrag » 10. Mai 2017, 11:46


    Leider wissen wir nicht wieso Köpfe geschüttelt werden. Möglicherweise aber kein schlechtes Zeichen, wenn ein paar die Köpfe schütteln.

    yep, sehe ich grundsätzlich auch so, ich wollte das nur als feststellung verstanden haben.

    Windfahne hat geschrieben:damals habe ich nicht mal an den trainer gedacht, sondern eher an den administrationsbereich. nun bringt er sich selber ins spiel, seine provokation sagt ja deutlich aus, was er persönlich davon hält. die von oben geforderte haltung ist nicht sein ding, den rekrutierungsprozess stellt er sich anders vor, die vertragsverhandlungen mit den spielern auch. hat er platz in der vision 2021? oder andersrum: passt die vision 2021 resp. die neue führungscrew zu babbel?

    Du schaffst es irgendwie alles zur Babbelfrage zu machen...

    Für mich ist das nach wie vor ein Führungs- oder Strukturproblem. So lange nicht klar ist, was diese Vision ist, finde ich, solltest du mit anderen Argumenten gegen Babbel kommen. Die findest du ja sowieso überall.

    da muss man gar nicht lange suchen. nur mal etwas radio hören und die zeitung lesen, das reicht. selbst wenn intern unruhe herrscht, nach aussen hat bis jetzt genau einer ziemlich offensiv nadelstiche platziert.

    Gerade letztes Wochenende hat folgende drei Szenarien zur Vision offenbart, welche zuerst geklärt werden müssen:
    - Die Vision 2021 ist, so wie sie ist, in Ordnung, man ist aber noch im Tiefen 2017: Dann müssen der FCL und dessen Führung ihr Handeln überdenken und schnellstmöglich über die Bücher, damit diese Vision ernst genommen werden kann.
    - Man ist mit dem Handeln bisher zufrieden: Dann muss man möglicherweise die Vision überdenken oder diese anders kommunizieren, damit diese so verstanden wird, wie gehandelt wird.
    - Die Vision ist bereits sehr gut umgesetzt: Läck du mer am Arsch... Dann hat man ein wenig am Zielpublikum vorbeigezielt und kann das Projekt genau so gut einstampfen.

    yep.

    Windfahne hat geschrieben:- babbel gewinnt das spiel, die fraktion studhalter/bieri/kälin bröckelt, einzelne oder alle danken ab, die nächsten versuchens. => status quo (aka rückschritt)

    Ärnschthaft? Ich musste mir jetzt einige Sekunden ins Gesicht fassen und überlegen, ob du das wirklich ernst meinst. Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, wie du darauf kommst, dass Babbel ein kleiner Imperator sein könnte, welcher den ganzen Verein versucht an sich zu reissen, um damit Unfug zu treiben. Aufgrund Babbels vorherigen Stationen, habe ich gewisse Vorurteile gegenüber ihm und er muss sich bei mir beweisen. Aber ich kann schlicht und einfach nicht erkennen, wie du ihm solche diabolischen Machenschaften zutrauen kannst, die ganze Führungsebene zu untergraben und abzusägen. Herrje, eventuell ist ja Babbel im nächsten James Bond der neue Bösewicht.

    diabolischen machenschaften? es geht halt einfach um macht. wie in berlin. da ist er dann an preetz gescheitert. wie in hoffenheim. da ist er dann an hopp gescheitert. we will see.
    "Even if you fall flat on your face - at least you are moving forward."
    Sue Luke

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2021
  • Registriert: 24. Sep 2012, 20:48

  • Beitrag » 10. Mai 2017, 15:09


    da mich babbelraus nur bedingt interessiert, wieder zurück zur rütlischwürligen VISION2021

    erinnert ihr euch noch?

    Matchzytig vom 02.04.2017 FCL v Lugano
    Vorwort von Philipp Studhalter
    Bild

    tja. leider gehöre ich nicht zu allen. :cry:

    aber verwunderlich ist das ja nicht :D

    greez
    STADION ALLMEND 1934 - 2009
    cumk :: ultras mongos :: choooom

    «Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
    «Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

    Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
    gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
    dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
    Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
    lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
    Allmend war.

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 6445
  • Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
  • Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!

  • VorherigeNächste

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste