Ausrutscher oder tiefgründiges Problem? FCL Quo vadis?

Beitrag » 18. Mai 2018, 10:46


https://www.zentralplus.ch/de/news/spor ... s-Jahr.htm

für studihalter hat der göpp scheinbar nun doch priorität. ausser wir sind nach 15 runden schon fast wieder abgestiegen. mal schauen...

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.

Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 6469
  • Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
  • Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!

  • Beitrag » 18. Mai 2018, 11:29


    Klar, man muss hier wohl auch im Kontext lesen und kann seine Aussage allenfalls noch gutmütig interpretieren. Aber man scheint ja wieder mal extrem motiviert zu sein, europäisch zu spielen.. :roll:
    «Unser Fokus nächste Saison wird so oder so auf der Meisterschaft und dem Cup liegen.»

    :roll: :roll:
    Gelernt hat er scheinbar noch nichts in Sachen Europapokal. Aber Hauptsache ihr könnt alle mit dem Luzern International Shirt auf dem Platz stehen. Zum Glück hat auch hier Seoane dezidiert eine komplett andere Meinung.
    Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 158
  • Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
  • Wohnort: Envigado

  • Beitrag » 18. Mai 2018, 13:46


    Ist ja klar, dass der Fokus auf Meisterschaft und Cup liegt, alles andere wäre vermessen und ein Witz. Wie man jetzt da wieder irgendwas reininterpretieren kann, ist mir ein Rätsel...
    Zaungäste Luzern

    Benutzeravatar

  • Elite
  • Beiträge: 7749
  • Registriert: 25. Feb 2003, 11:56
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 18. Mai 2018, 13:56


    Partyanimal hat geschrieben:Ist ja klar, dass der Fokus auf Meisterschaft und Cup liegt, alles andere wäre vermessen und ein Witz. Wie man jetzt da wieder irgendwas reininterpretieren kann, ist mir ein Rätsel...

    sehe es ähnlich. vor allem soll ja niemand auf die idee kommen, wegen diesem once-in-a-lifetime-frühling den kader schon (kostenmässig) substanziell nach oben anzupassen. anständige prämien ja, aber das wars dann auch.

    Falls Bern dank den Wechseln tatsächlich etwas auseinanderbricht und Basel wie Luzern die jeweilige Pace der Rückrunde auch in der nächsten Saison an den Tag legen, ja dann ist es sogar mehr als richtig, den Fokus auf Meisterschaft und Cup zu legen. Dann können wir gerne im Sommer 19 wieder über die Prioritäten Europapokal reden 8)
    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
    ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 152
  • Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

  • Beitrag » 18. Mai 2018, 18:27


    Ein paar gute Europacup Spiele reichen niemals aus, um einen verkorkste Saison zu retten, andersrum sieht es genau anders aus. Und was den Cup anbelangt, was gibt es schöneres, als der FCL als Sieger des Cupfinals (man wird ja noch träumen dürfen...)? Keine Frage, ich schliesse mich hier Aufwindfahne und Partyanimal absolut an. Der Fokus auf der Meisterschaft und dem Cup zu halten ist nicht nur richtig, sondern ein Muss. Wie auch schon erwähnt, kann auch ich aus den getätigten Aussagen beim besten Willen nicht erkennen, inwiefern die Motivation für den Europacup nicht vorhanden sein sollte. Aber der Fokus muss klar im Daily Business liegen.

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 166
  • Registriert: 12. Mai 2017, 09:18

  • Beitrag » 18. Mai 2018, 20:03


    Partyanimal hat geschrieben:Ist ja klar, dass der Fokus auf Meisterschaft und Cup liegt, alles andere wäre vermessen und ein Witz. Wie man jetzt da wieder irgendwas reininterpretieren kann, ist mir ein Rätsel...


    Word!

    Wäre sowas von hirnrissig den Fokus auf den Europapokal zu legen. Als hätte der FCL nur annähernd eine Chance um den Sieg des Europapokals zu spielen. :mrgreen: :clown:

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2517
  • Registriert: 26. Nov 2007, 19:19

  • Beitrag » 19. Mai 2018, 10:18


    Wendehals *o-ton*
    MISSION REKORDMEISTER
    Bild

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 2229
  • Registriert: 15. Apr 2005, 12:56
  • Wohnort: Am See

  • Beitrag » 22. Mai 2018, 09:12


    Wieso überhaupt Fokus auf irgendwas und nicht einfach in jedem Spiel Vollgas mit der bestmöglichen Aufstellung? Diese paar Spiele mehr sollten zu verkraften sein.

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 75
  • Registriert: 24. Aug 2016, 12:37

  • Beitrag » 22. Mai 2018, 09:27


    -NOSG- hat geschrieben:Wieso überhaupt Fokus auf irgendwas und nicht einfach in jedem Spiel Vollgas mit der bestmöglichen Aufstellung? Diese paar Spiele mehr sollten zu verkraften sein.

    Sag mal, woher holt Ihr Eure Interpretationen? Er spricht von der Planung und da geht's doch nicht darum, dass man in einzelnen Spielen nicht bewusst Vollgas geben sollte. Für die Spielvorbereitung und die Aufstellung ist zudem der Trainer verantwortlich und der aktuelle geniesst diesbezüglich hoffentlich das 100%-ige Vertrauen von uns, dass er das nächste Spiel immer gewinnen will.
    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
    ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 152
  • Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

  • Beitrag » 22. Mai 2018, 09:55


    «Unser Fokus nächste Saison wird so oder so auf der Meisterschaft und dem Cup liegen.»


    Finde diese Aussage einfach zum Kotzen und völlig unangebracht in Anbetracht der vergangenen Europapokalspielen von uns :roll:
    und doch, ich finde der Europapokal sollte definitiv in der Planung berücksichtigt werden (ob jetzt Gruppenphase :love4: oder Quali)

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 75
  • Registriert: 24. Aug 2016, 12:37

  • Beitrag » 22. Mai 2018, 11:31


    Ich verstehe ja, dass man ein wenig gereizt auf dieses Thema reagieren kann, aber bitte ein bisschen mit Verstand.

    Was soll man denn jetzt anders planen? Am Sonntag kommt raus, ob es Q3 oder Gruppenphase wird.

    1a) Im Falle von Q3: Wir sind ungesetzt. Weiterkommen sehr unwahrscheinlich. Kein Zugriff auf viel Extra-Kohle. Halt unser alljährliches Reisli (und trotzdem: wenn es einer schafft, dann die jetzige Mannschaft mit Gerry!).
    1b) Im Falle von Gruppenphase: Wir sind im Topf 4. Auslosung ist am 31.8. - just an dem Tag, an dem das CH-Transferfenster geschlossen wird. Klar, kriegen wir Chelsea, AC Milan und Eintracht Frankfurt, darf ordeli mit Kohle gerechnet werden - dafür sind die Spiele sportlich eher zu geniessen als ernsthaft mit aller Kraft eine europäische Überwinterung anzustreben. Kriegen wir aber Zenit St. Petersburg, APOEL Nicosia und Qarabag Agdam, sind wir wohl mehr mit Reise-, statt mit Kaderplanung beschäftigt.

    Darum bin ich gegen einen substanziellen Anstieg von fixen Spielerkosten, insbesondere vor dem 31. August. Im Falle von 1b) kann man von mir aus nochmals bei Heki einen Vertrag vorlegen - aber m.E. müsste nicht mal das sein (und zwar wegen seinem Verhalten).

    Vor was fürchtet Ihr Euch denn? Selbstverständlich wird Remo Meyer einen Plan per 31.8. bereithalten und dann zücken, wenn man davon ausgehen kann, dass sich die Hütte 3x füllt. Aber davor schon grosse Sprünge auf Vorrat machen? Das wäre hochriskant. Darum: Pro Kaderplanung auf Meisterschaft und Cup ausrichten. Gerry & das Team werden garantiert trotzdem nichts unversucht lassen, das Maximum an den europäischen Spielen rauszuholen.
    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
    ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 152
  • Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

  • Beitrag » 22. Mai 2018, 11:48


    Grundsätzlich pro Kutte.
    Trotzdem: gibts kein Fixbetrag für Erreichen der Gruppenphase?
    "Ich realisierte wie stolz ich war, ein Luzerner zu sein"

    ATV - Anti Thread Verhunzer

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2937
  • Registriert: 9. Dez 2009, 09:23

  • Beitrag » 22. Mai 2018, 12:22


    Heiri hat geschrieben:Grundsätzlich pro Kutte.
    Trotzdem: gibts kein Fixbetrag für Erreichen der Gruppenphase?

    Doch.
    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
    ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 152
  • Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

  • Beitrag » 22. Mai 2018, 13:17


    Aufwindfahne hat geschrieben: Pro Kaderplanung auf Meisterschaft und Cup ausrichten

    Bin mit unserem Kader mehr als zufrieden :!: Fordere auch in keiner Zeile irgendwelche neuen Spieler.

    Es geht mir einzig und alleine um die Aussage von Studhalter die mich nervt. Planung / Vorbereitung wie auch immer sollte auf das erste Pflichtspiel ausgerichtet werden, ob das jetzt Meisterschaft, Cup oder EL-Quali ist. Und Fokus immer auf dem nächsten Spiel, da braucht man die EL nicht auszuklammern. Habe bei Gerry und dem Team auch keine bedenken, umso unnötiger von Studhalter.

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 75
  • Registriert: 24. Aug 2016, 12:37

  • Beitrag » 22. Mai 2018, 15:40


    Heiri hat geschrieben:Grundsätzlich pro Kutte.
    Trotzdem: gibts kein Fixbetrag für Erreichen der Gruppenphase?


    Nach der Deckung des alljährlichen Defizits bleiben von EUR 2.6 Millionen auch nicht mehr viel übrig...
    Zaungäste Luzern

    Benutzeravatar

  • Elite
  • Beiträge: 7749
  • Registriert: 25. Feb 2003, 11:56
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 22. Mai 2018, 16:00


    Aufwindfahne hat geschrieben:Ich verstehe ja, dass man ein wenig gereizt auf dieses Thema reagieren kann, aber bitte ein bisschen mit Verstand.

    Was soll man denn jetzt anders planen? Am Sonntag kommt raus, ob es Q3 oder Gruppenphase wird.

    1a) Im Falle von Q3: Wir sind ungesetzt. Weiterkommen sehr unwahrscheinlich. Kein Zugriff auf viel Extra-Kohle. Halt unser alljährliches Reisli (und trotzdem: wenn es einer schafft, dann die jetzige Mannschaft mit Gerry!).
    1b) Im Falle von Gruppenphase: Wir sind im Topf 4. Auslosung ist am 31.8. - just an dem Tag, an dem das CH-Transferfenster geschlossen wird. Klar, kriegen wir Chelsea, AC Milan und Eintracht Frankfurt, darf ordeli mit Kohle gerechnet werden - dafür sind die Spiele sportlich eher zu geniessen als ernsthaft mit aller Kraft eine europäische Überwinterung anzustreben. Kriegen wir aber Zenit St. Petersburg, APOEL Nicosia und Qarabag Agdam, sind wir wohl mehr mit Reise-, statt mit Kaderplanung beschäftigt.

    Darum bin ich gegen einen substanziellen Anstieg von fixen Spielerkosten, insbesondere vor dem 31. August. Im Falle von 1b) kann man von mir aus nochmals bei Heki einen Vertrag vorlegen - aber m.E. müsste nicht mal das sein (und zwar wegen seinem Verhalten).

    Vor was fürchtet Ihr Euch denn? Selbstverständlich wird Remo Meyer einen Plan per 31.8. bereithalten und dann zücken, wenn man davon ausgehen kann, dass sich die Hütte 3x füllt. Aber davor schon grosse Sprünge auf Vorrat machen? Das wäre hochriskant. Darum: Pro Kaderplanung auf Meisterschaft und Cup ausrichten. Gerry & das Team werden garantiert trotzdem nichts unversucht lassen, das Maximum an den europäischen Spielen rauszuholen.


    Sehe es zu 100% genau so wie Fahne.

    Der Fokus mit oder ohne Gruppen-Kohle muss auf dem jetzigen Kader liegen. Die vielversprechenden Talente halten und finanziell glücklich machen (den Effort der Rückrunde belohnen, vor allem die Jungen, die anscheinend nicht gerade sehr viel verdienen), dass ist das Credo der Stunde. Selbst bei Variante 1b) empfinde ich es als unnötig, einen namhaften Transfer zu tätigen, ausser es handelt sich um einen ehemaligen FCL-Spieler mit Publikumsmagnet-Qualitäten (Fäbu, Lichtsteiner, Schwegler etc.) der noch nicht die sportlich-alterstechnische Schallmauer durchbrochen hat. Warum? Na ganz einfach - das Lohngefüge wird durch so einen Transfer komplett über den Haufen geworfen. Und damit eben auch die erkämpfte Hierarchie im jetzigen Kader (siehe Basel in der Winterpause). Spieler die vorher vielleicht zufrieden waren, sind dann nicht mehr bereit für ihren vergoldeten Mitspieler die nötigen Wege zu gehen. Wohin das bei unserem technisch doch eher limitiertem Team reicht, haben wir in der Vorrunde gesehen. Unsere Mannschaft lebt nur von dieser Solidarität. Einen Messi habe ich zumindest nicht gesehen. Wenn sie hingegen für einander auf dem Platz einstehen ist so ziemlich alles möglich. Wie hat es Chäfer schon vor Jahren immer so schön formuliert: "Lieber organisch wachsen".

    Zu Heki fällt mir im Moment nix ein. Es gibt mehrere plausible Szenarien warum sich die Vertragsverlängerung so hinzieht.

    Variante A: Heki will mehr Kohle, weil sein Vertrag finanziell unterste Schublade ist. Trainerteam und sportliche Führung sind mit Heki einig und raten ihm die gesicherte Gruppenphase abzuwarten damit der FCL finanziell nachbessern kann. Das Interesse vom FCZ ist nur ein Schachzug. Eigentlich will er beim FCL bleiben.

    Variante B: Heki will mehr Kohle, weil sein Vertrag finanziell unterste Schublade ist. Trainerteam und sportliche Führung sehen Nachholbedarf aber die finanziellen Vorstellungen gehen so weit auseinander, dass keine Einigung gefunden werden kann. Heki pokert und wartet den Cupfinal ab. Entweder geht er zum FCZ und verdient minimal besser, spielt aber Europaleague und kann in einem bis zwei Jahre seine sportlichen Ziele/Träume in die Tat umsetzen. Auch möglich, dass der FCL da nicht bis zum Schluss mitmacht und sich andersweitig umsieht.

    Variante C: Heki will mehr Kohle obwohl das Angebot des FCL seiner Leistung entspricht. Er hat sich entschieden, seine Mitspieler in den letzten Spielen im Stich zu lassen, um sich persönlich eine bessere Ausgangslage für die Zukunft zu verschaffen. Er fällt sowohl bei den Mitspielern wie auch bei der sportlichen Führung mit seinem Verhalten komplett durch. Der FCL wird ihm - einmal mehr - keine Steine in den Weg legen.

    Variante B und C wären für mich Riesenenttäuschungen. Sowohl sportlich wie auch menschlich. Es ist nachvollziehbar, dass ein Sportler auch finanziell auf soliden Beinen stehen möchte. Aber so? Nö, danke aber nein danke. Dann soll er gehen. Ich persönlich glaube fest an Variante A. Ich wünsche es mir (auch wenn das seine krankheitsbedingten Absenzen in der Schlussphase nicht zu erklären vermag - ich wäre bereit ihm dafür zu verzeihen - grundsätzlich geht das gar nicht - und an einen Zufall mag ich nicht glauben).

    Zur Gesamtsituation:

    Heilige Scheisse, wer hätte das gedacht. Mein FCL, bis zuletzt gekämpft, auch dann als es um die goldene Ananas ging. Gänsehautmomente gegen Bisel und FCZ. Stolz gegen YB. In Ekstase gegen FCSG. Sie haben sich selbst an den Haaren aus der Scheisse gezogen. Sogar noch mehr, sie habe sich selbst mit der bestmöglichen Ausgangslage für europäische Spiele belohnt. Ich gratuliere meine Herren. Schöner kann Fussball nur noch mit einem Titel sein. Gerry hat mich tief beeindruckt. Sportlich, menschlich, medial.....Es ist eine wahre Freude. Grösstes Lob gehört aber (bitzli Gerry-like i know) dem Team. Eine Einheit, füreinander gekämpft und dran geglaubt. Irgendwie habe ich wieder richtig Lust und Freude in die Allmend zu gehen wie seit Jahren nicht mehr. Plus die Gewissheit, dass mit dieser Truppe sogar vlt noch ein bisschen mehr möglich ist. Danke Jungs.

    PS: Ausserdem hat der Thun-Präsi noch etwas interessantes vor ein paar Runden in diesem Teleclubtalk Heimspiel gesagt. Anscheinend werden durch die neuen TV-Rechte ca. 2 Millionen mehr an Thun ausgeschüttet. Sofern ich das richtig verstanden habe. Falls dem so ist, dürften wir mind. im gleichen Rahmen entschädigt werden. D.h. finanzielles Loch jedes Jahr auf Wiedersehen.
    Ich will Kampffussball!

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 805
  • Registriert: 14. Feb 2005, 12:34

  • Beitrag » 22. Mai 2018, 16:38


    Questo hat geschrieben:PS: Ausserdem hat der Thun-Präsi noch etwas interessantes vor ein paar Runden in diesem Teleclubtalk Heimspiel gesagt. Anscheinend werden durch die neuen TV-Rechte ca. 2 Millionen mehr an Thun ausgeschüttet. Sofern ich das richtig verstanden habe. Falls dem so ist, dürften wir mind. im gleichen Rahmen entschädigt werden. D.h. finanzielles Loch jedes Jahr auf Wiedersehen.


    Das soll schiins der Verteilschlüssel der TV-Einnahmen sein (Quelle: http://www.fussball.ch/SFL+Neue+Aufteilung+der+TV+Gelder/698953/detail.htm , ja, ich weiss fussball.ch ...)
    Super League ab 2017/18

    Rang 1: 3,3 Mio.
    Rang 2: 2,9 Mio.
    Rang 3: 2,6 Mio.
    Rang 4: 2,5 Mio.
    Rang 5: 2,4 Mio.
    Rang 6: 2,3 Mio.
    Rang 7: 2,2 Mio.
    Rang 8: 2,1 Mio.
    Rang 9: 1,9 Mio.
    Rang 10: 1,8 Mio.
    Total: 24,0 Mio.

    In der Challenge League können die Vereine wie folgt verdienen:

    Challenge League (Maximum) ab 2017/18

    Rang 1: 800'000
    Rang 2: 733'000
    Rang 3: 683'000
    Rang 4: 666'000
    Rang 5: 650'000
    Rang 6: 633'000
    Rang 7: 616'000
    Rang 8: 600'000
    Rang 9: 566'000
    Rang 10: 550'000
    Total: 6'497'000


    Zuvor erhielt der Meister jeweils rund 2.24 Mio. Fr. (FCB im 2015 gemäss Tageswoche) Der Absteiger erhielt zuvor rund 1 Mio. gemäss https://www.nzz.ch/sport/tv-vertraege-n ... -ld.120693
    Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 158
  • Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
  • Wohnort: Envigado

  • Beitrag » 22. Mai 2018, 16:52


    Haltet mal den Ball flach...

    Don Pedro hat geschrieben:Klar, man muss hier wohl auch im Kontext lesen und kann seine Aussage allenfalls noch gutmütig interpretieren. Aber man scheint ja wieder mal extrem motiviert zu sein, europäisch zu spielen.. :roll:
    «Unser Fokus nächste Saison wird so oder so auf der Meisterschaft und dem Cup liegen.»

    :roll: :roll:
    Gelernt hat er scheinbar noch nichts in Sachen Europapokal. Aber Hauptsache ihr könnt alle mit dem Luzern International Shirt auf dem Platz stehen. Zum Glück hat auch hier Seoane dezidiert eine komplett andere Meinung.


    Ich glaube, bei diesem und anderen Posts ging es einzig um das Auftreten und nicht um Investitionen in Spielermaterial. Finde es legitim, dass man kein zweites St. Johnstone sehen will, wo irgendwelche Stammkräfte geschont werden. Dafür muss man sich auch nicht finanziell überwerfen und man muss auch keinen Messi verpflichten. Wer Studhalter nach der FCL-GV reden gehört hat, der muss nach einem solchen Statement aber leider annehmen, dass der FCL auch gegen die nächste Bierbauchtruppe kläglich ausscheiden wird (wäre da nicht ein "gewinnender" Typ auf der Trainerbank). Aber letzterer wird vielleicht von oben gezwungen Spieler zu schonen, weil sich gewisse Herren bereits in der 2. Liga interregio wähnen. Wer nicht in jedem Pflichtspiel versucht aus seinen Mitteln das Bestmöglichste herauszuholen oder das Gefühl hat, dass das Bestmöglichste sowieso nie reichen wird, der soll es doch bitte besser wie der FC Wohlen machen und sich vom kommerziellen Fussball verabschieden. Und das meine ich überhaupt nicht abwertend. Wenn das "Bestmöglichste" nicht ausreicht, dann ist das eben so und man braucht sich keine Vorwürfe zu machen. Wenn man aber in diesem Game mitspielen will, dann geht man auch gewisse Verpflichtungen ein, welche in Vorwürfen münden dürfen, wenn Erwartungen nicht erfüllt werden.

    Und btw: Genau wie die Aussage «es esch niene so eifach en Tetel z'hole wie im Cup» zutrifft, so dürfte sie für einen Verein wie den FCL auch auf den Europacup zutreffen, wenn man Titel durch Geld austauscht. (Und ja, die ersten Runden sind eventuell nicht rentabel, aber das sind sie im Schweizer Cup für die kleinen Vereine leider auch nicht mehr. Das ist ein globales Problem im Fussball, das es zu lösen gilt. Aber die, die es lösen müssten und könnten sind die grössten Profiteure an diesem System)

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3272
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 28. Mai 2018, 13:05


    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
    ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 152
  • Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

  • Beitrag » 28. Mai 2018, 21:07


    Geht mir nicht darum den Vereinsverantwortlichen oder hk (war ja schins kein Berater involviert) einen Vorwurf zu machen. Man weiss ja nicht, warum es schliesslich nie zur Vertragsverlängerung kam und braucht wohl immer zwei Seiten.

    Man kommt aber leider nicht darum herum den Schluss zu ziehen, dass hk nicht an das Projekt FCL / Vision2021 glaubt, sich selber nicht genügend mit dem FCL identifizieren kann, wenn er diesen Schlussstrich unter das Kapitel „14-Jahre FCL“ zieht. Und dies notabene als akzeptierter Führungsspieler und zusammen mit dem Captain Kopf der Vision2021 aus sportlicher Sicht.

    Vor allem das schmerzt heute am Meisten und ist einmal mehr ein schlechtes Zeichen insb. an den eigenen Nachwuchs, aber auch sonst ans gesamte Umfeld des FCL. Wir sind bzgl. Identifikation m.E. noch keinen Schritt weiter.
    jossen hat geschrieben:Lucerne hatte immer recht! Asche über mein Haupt

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1306
  • Registriert: 12. Mai 2010, 19:54

  • VorherigeNächste

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste