Gerry $€oan£

Beitrag » 9. Jan 2018, 20:32


nick cave hat geschrieben:https://www.tagesanzeiger.ch/sport/Luzern-suspendiert-Captain-Seoane/story/31229603



Sonst alles ok bei dir? Bin für dich da, wenn du darüber reden möchtest...
Bild

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1951
  • Registriert: 17. Mär 2009, 22:01

  • Beitrag » 9. Jan 2018, 20:33


    dragao hat geschrieben:
    Sammler hat geschrieben: Würde der FCL sich mit enem ausreichenden Polster im Mittelfeld der Liga aufhalten, würde ich seiner Wahl zum Cheftrainer vorbehaltlos zustimmen.

    In diesem Fall wäre es kaum zur Situation mit Babbel gekommen, sprich Babbel wäre immer noch Trainer.

    Genau auf diesen Einwurf habe ich gewartet. Babbel wurde aber nicht wegen schlechter Leistungen freigesellt, sondern wegen vereinsschädigender Äusserungen.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2458
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 9. Jan 2018, 21:39


    Ich hätte mir persönlich zwar eine andere Lösung gewünscht, kann aber den Entscheid nachvollziehen und ihm auch was Gutes abgewinnen. Mir ist nicht ganz klar, ob das jetzt ein Entscheid ist, der vor allem aus finanziellen Überlegungen gefallen ist, oder ob Seoane tatsächlich der geeignetste Kanditat ist. Fakt ist allerdings: Er kennt nicht nur die Mannschaft bereits bestens, sondern auch die Mentalität des Klubs mit dessen regelmässigen Unregelmässigkeiten. Ein nicht zu unterschätzender Faktor. Dazu kommt, dass eine Bindung sicher vorhanden ist. Was früher war, ist für mich vorbei. Der vorher erläuterte Zeitungsbericht ist bald 8 Jahre her, ich traue Gerry zu, dass er in der Zwischenzeit viel gelernt hat.

    Ich jedenfalls Drücke Gerry die Daumen und wünsche ihm, dass er möglichst schnell in die Spur findet. Und ich wünsche mir, dass die Vereinsleitung die Ruhe behält und voll hinter dem Trainer steht, sowie sich in unruhigen Zeiten Professionell(er) verhält. Dann kann es wirklich gut kommen.

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 153
  • Registriert: 12. Mai 2017, 09:18

  • Beitrag » 9. Jan 2018, 21:41


    Genau auf diesen Einwurf habe ich gewartet. Babbel wurde aber nicht wegen schlechter Leistungen freigesellt, sondern wegen vereinsschädigender Äusserungen.


    Ich gehe mal davon aus, dass Babbel wohl freigestellt worden wäre, wenn sein Vertrag nicht eh ende Sommer ausgelaufen wäre. Dass man Babbel nicht freistellen wollte, hatte wohl finanzielle Gründe vermute ich.

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 153
  • Registriert: 12. Mai 2017, 09:18

  • Beitrag » 10. Jan 2018, 00:33


    Sammler hat geschrieben:
    dragao hat geschrieben:
    Sammler hat geschrieben: Würde der FCL sich mit enem ausreichenden Polster im Mittelfeld der Liga aufhalten, würde ich seiner Wahl zum Cheftrainer vorbehaltlos zustimmen.

    In diesem Fall wäre es kaum zur Situation mit Babbel gekommen, sprich Babbel wäre immer noch Trainer.

    Genau auf diesen Einwurf habe ich gewartet. Babbel wurde aber nicht wegen schlechter Leistungen freigesellt, sondern wegen vereinsschädigender Äusserungen.


    Du glaubst wohl nicht allen ernstes, dass die sportliche Situation keinen Einfluss hatte oder?

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2495
  • Registriert: 26. Nov 2007, 19:19

  • Beitrag » 10. Jan 2018, 11:19


    Sammler war mal gut.. leider schon länger her

    nur so, wer von Gerry nun den grossen brodelnden vulkan an der seitenlinie erwartet, wird wohl enttäuscht. bei der LU21 wirkte er auch in hektischen situationen stets sehr ruhig und besonnen. bei den ersten trainings mit der ersten mannschaft, soll er zwar schon ordentlich auf den putz gehauen haben, aber am spieltag wird er wohl der selbe bleiben. *kristallkugel wieder zudeck*
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 12951
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 13. Jan 2018, 12:56


    dragao hat geschrieben:....
    2. Wie stehts um seinen Charakter? Die Vorfälle am Ende seiner Karriere als Spieler lassen da gewisse Fragen zu.


    Sammler hat geschrieben:Schlechte Wahl - ich bleibe dabei. Im Abstiegskampf der Mannschaft einem Newcomer vor die Nase zu setzen, ist fatal. Nachwuchs trainiert man unter völlig anderen Aspekten, als eine Mannschaft die in einer Zehnerliga bis zum Hals im Abstiegskampf steckt. Würde der FCL sich mit enem ausreichenden Polster im Mittelfeld der Liga aufhalten, würde ich seiner Wahl zum Cheftrainer vorbehaltlos zustimmen.


    für mich die beste Wahl!! - da ja Rahmen ebenfalls gehen musste.
    - Gerry liess sich unter fringer nicht alles gefallen und beharrt dann auf den vertrag, was ihm lange zu lasten gelegt wurde. ob er deshalb ein stinkstiefel war oder einfach nur konsequent sei dahin gestellt. jedenfalls sind einige jahre ins land gegangen und gerry hat eine völlig neue Ausgangslage, so dass man die alte zeit ruhen lassen soll
    - gerry hat sich lange für diesen Job vorbereitet und im nachwuchs starke arbeit abgliefert
    - er kennt die Mannschaft in- und auswendig
    - er weiss wie die vorgesetzten beim fcl ticken
    - er wird nicht noch mehr über den haufen werfen, sondern den strategiewechsel von letztem sommer weiter tragen

    alles andere als eine Beförderung von Gerry wäre für mich unverständlich und fatal gewesen!
    Top 3, what else

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2399
  • Registriert: 19. Mai 2006, 14:01

  • Beitrag » 14. Jan 2018, 13:39


    Es ist schon einmal stark von Seoane, dass er sämtlichen Spieler eine Chance gibt und selbst "Urs" mit ins Trainingslager gehen konnte.
    Für mich wäre trotz enger Zusammenarbeit mit Babbel auch Rahmen eine Möglichkeit gewesen. Allerdings hätte man dann Seoane vertrösten müssen, da dieser gezielt auf den Job als Trainer der 1.Mannschaft hingearbeitet hat und möglicherweise eine weitere "Versetzung" nicht akzeptiert hätte.
    Interessant wird es nun zu sehen sein, ob Seoane seinen offensiven Stil durchzieht oder anders arbeiten wird als mit der U21.
    Könnte gut kommen .....!
    FCL quo vadis?

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 4442
  • Registriert: 4. Mär 2003, 14:11
  • Wohnort: Allmend

  • Beitrag » 9. Feb 2018, 08:40


    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
    ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 90
  • Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

  • Beitrag » 12. Mär 2018, 14:36


    Sehr beeindruckend bisher. Und dabei meine ich weniger die plötzliche Zweikampfstärke, der Wille und die Solidarität innerhalb des Teams, weil dies sieht man nach einem Trainerwechsel doch immer mal wieder.

    Entgegen den Aussagen von Babbel kann die Mannschaft sehr wohl tief stehen und kompakt verteidigen. Wenn man stets Druck auf den Ball ausübt und die Räume dicht macht, geht das eben doch. Das hat Babbel nie begriffen. Und dann dieses Umschaltspiel - jahrelang habe ich darauf gewartet. Ball erobern und ab geht die Post - herrlich zum Zuschauen. Zudem sind nun bei jedem Angriff immer 3-4 Spieler im Strafraum anzutreffen.

    Aufstellung passt, Einwechslungen passen - alles passt. Weiter so, Gerry.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1259
  • Registriert: 14. Jul 2008, 23:47

  • Beitrag » 12. Mär 2018, 17:18


    Was Gerry bisher gezeigt hat, überrascht mich sehr. Und nicht nur er. Trainer und Sportchef wagen den Sprung ins kalte Wasser. Und beide gehören für mich bisher zu den Siegern in dieser 2. Saisonhälfte. Grosses Kompliment.

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 153
  • Registriert: 12. Mai 2017, 09:18

  • Beitrag » 12. Mär 2018, 23:42


    Wir wissen doch alle, vor allem auch die, welchen den jungen Gerry Mitte der 90er an der Seite von Thomy Wyss und Stefan Wolf gesehen haben, dass er was drauf hat. Aber einfach so schnell von der 1. Liga Classic in der SL Fuss fassen. Wahnsinn. Hätte ich nie gedacht. Chapeau und weiter so!

    Benutzeravatar

  • Elite
  • Beiträge: 8085
  • Registriert: 23. Okt 2006, 14:53
  • Wohnort: BANG BANG CLUB, BERLIN

  • Beitrag » 15. Mär 2018, 20:56


    Schon wieder ein Pokal gewonnen!

    Benutzeravatar

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 133
  • Registriert: 13. Dez 2011, 17:44

  • Beitrag » 19. Mär 2018, 08:06


    sehr souveränes und ehrliches interview gestern nach dem spiel.

    er meinte, dass er wohl persönlich stolz auf die serie sei, aber auch weiss, dass einiges dem wettkampfglück geschuldet ist. dieses glück wiederum erarbeite man sich aber. :thumbleft:

    totally agree.. bleibt also noch viel zu tun, bis man gleichviele (oder mehr) punkte mit weniger glück holt :salut:
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 12951
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 19. Mär 2018, 11:23


    Im FCl-Sprachgebrauch wird "ES" Glück genannt, bei andern Mannschaften mit einem ähnlichen Lauf sagt man Effizienz. Oder käme gar irgend jemand auf die Idee, eine frühere/aktuelle Siegesserie der beiden vorderen Mannschaft mit "Glück" zu titulieren? Aber warum nicht auf understatement machen. Das tönt bescheiden. So wollen wir es schliesslich. Wissen ja, wo wir herkommen. Aus dem Keller (der Tabelle).

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2458
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 19. Mär 2018, 13:37


    Sammler hat geschrieben:Im FCl-Sprachgebrauch wird "ES" Glück genannt, bei andern Mannschaften mit einem ähnlichen Lauf sagt man Effizienz. Oder käme gar irgend jemand auf die Idee, eine frühere/aktuelle Siegesserie der beiden vorderen Mannschaft mit "Glück" zu titulieren? Aber warum nicht auf understatement machen. Das tönt bescheiden. So wollen wir es schliesslich. Wissen ja, wo wir herkommen. Aus dem Keller (der Tabelle).


    Naja, aber wie Gerry richtig bemerkt hat man kein Spiel mit mehr als einem Tor unterschied gewonnen. Man war also auch nie so überlegen, dass man den Gegner an die Wand gespielt hätte (Etwas was die forderen beiden doch in gewisser Regelmässigkeit schaffen). Nichtsdestotrotz zeigt es was in der SL halt möglich ist, wenn der Einsatz stimmt. Anders kann man es wohl nicht erklären, denn mit glücklichem Zufall holst du halt auch nicht 5 Mal dieses eine Tor raus.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1226
  • Registriert: 27. Jul 2006, 08:17

  • Beitrag » 19. Mär 2018, 16:06


    mysterius hat geschrieben: Nichtsdestotrotz zeigt es was in der SL halt möglich ist, wenn der Einsatz stimmt.

    Das habe ich schon in der Winterpause behauptet. Der FCL steckte zwar im Keller, aber insgesamt war das Feld bis einschliesslich Platz 4 immer noch sehr eng beieinander. Und in den Medien wurde der FCL schon zum Abstiegsfavoriten gekürt. Ich freue mich über den Aufwind, den die Mannschaft immer noch nimmt. Die guten Resultate, das inzwischen deutlich angewachsene Punktepolster und die Platzierung geben natürlich auch moralischen Auftrieb und Sicherheit. Vor allem auch dem Trainer, der mich weiterhin angenehm überrascht. Super, dass plötzlich auch Geld für eine punktuelle Verstärkung da war (Gvilia). Ich wünsche mir die zudem aktuelle Ruhe aber auch, wenn der FCL in diesem Spieljahr vielleicht doch noch mal bis auf den siebten, achten Rang zurückfallen SOLLTE. Auch das zähle ich zum oben zitierten Auszug von @mysterius

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2458
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 21. Mär 2018, 09:44

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 195
  • Registriert: 24. Jun 2006, 14:18

  • Beitrag » 21. Mär 2018, 10:37


    respekt für gerrys bisherige arbeit, hätte ich so nie erwartet. der allgemeinen euphorie um seine person kann mich aber trotzdem nicht anschliessen.
    für mich sind mit dem namen gerry seoane zu viele negative assoziationen aus seiner zeit als spieler aber auch als privatperson verbunden, welche mich ernsthaft zweifeln lassen, ob er wirklich für eine trainerkarriere auf höchstem level qualifiziert ist. wir werden sehen was gerry wirklich kann, wenn es dem team mal wieder dreckig läuft und nicht aus jeder halbchance ein tor fällt. der achso abgenutzte babbel hat dies mehrfach geschafft.
    TFC!

    Benutzeravatar

  • Administrator
    Administrator
  • Beiträge: 7120
  • Registriert: 21. Nov 2002, 14:33

  • Beitrag » 21. Mär 2018, 13:55




    Von der (medialen) Euphorie lasse ich mich nicht anstecken. Zu sehr ähneln sie den Anfangserfolgen der Bernegger, M.Yakin, auch Babbel. Da war vom "anderen Fussball", der gespielt würde die Rede, frischen Impulsen und vor allem der Hoffnung auf wirklich gute Zeiten (...Vieles möglich...). Ich freue mich über die inzwischen geholten Punkte. Ich freue mich, dass einige Spieler aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht sind. Ich mag all das Gerry gönnen. Es ist ein Grossteil seine Arbeit, die dahinter steckt. Aber was passiert, wenn er wirklich längere Zeit mal keine Punkte holt? Vom Nachwuchs ist er solche Situationen ja auch nicht gewohnt. Bekommt er die Geduld, die man Babbel entgegenbrachte? Wie geht er mit der Mannschaft um? Wie mit der "Kritik" des Boulevard? Bleibt abzuwarten. Ansonsten zählt wirklich nur das Jetzt und dass der FCL diese Saison ordentlich zu Ende bringt. Mit Platz 5 oder 6 wäre ich zufrieden.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2458
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • VorherigeNächste

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste