Gerry $€oan£

Beitrag » 1. Jun 2018, 15:51


Dr. Zekil hat geschrieben:Frage eines Vertrags-Laien: Wie kann das so schnell über die Bühne gehen? Muss da nicht zuerst eine Anfrage von YB an den FCL gehen, worauf man die Ablösesumme festlegen kann? Ist es einfach 'nur' ein Vertragsbruch seitens Seoane? Oder hatte er gar eine dieser unsäglichen Klauseln im Vertrag, die ihm einen Abgang durch die Hintertüre erlaubten? Würde mich schon noch interessieren, abgesehen davon dass ich tätschhässig bin...


So wie ich unsere Pappenheimer kenne, wird da kaum recht Kohle fliessen. Wieder mal keine Steine in den Weg legen. Hätte man da nicht auf die Einhaltung des Vertrages pochen können?

YB der pure Hass! Zuerst den Cupfinal verkacken und dann das!

Benutzeravatar

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 76
  • Registriert: 21. Mai 2017, 11:36
  • Wohnort: El Hamma

  • Beitrag » 1. Jun 2018, 15:53


    sidi hat geschrieben:
    Dr. Zekil hat geschrieben:Frage eines Vertrags-Laien: Wie kann das so schnell über die Bühne gehen? Muss da nicht zuerst eine Anfrage von YB an den FCL gehen, worauf man die Ablösesumme festlegen kann? Ist es einfach 'nur' ein Vertragsbruch seitens Seoane? Oder hatte er gar eine dieser unsäglichen Klauseln im Vertrag, die ihm einen Abgang durch die Hintertüre erlaubten? Würde mich schon noch interessieren, abgesehen davon dass ich tätschhässig bin...


    So wie ich unsere Pappenheimer kenne, wird da kaum recht Kohle fliessen. Wieder mal keine Steine in den Weg legen. Hätte man da nicht auf die Einhaltung des Vertrages pochen können?

    YB der pure Hass! Zuerst den Cupfinal verkacken und dann das!

    hätten sie den Cupfinal nicht verkackt, wäre vielleicht der Gerry nicht gegangen :shock:
    H S V -> Die Unabsteigbaren oder der Bundesliga DINO!!

    Benutzeravatar

  • Elite
  • Beiträge: 5891
  • Registriert: 10. Dez 2002, 14:05
  • Wohnort: Kt. Zürich

  • Beitrag » 1. Jun 2018, 15:57


    F*** dech! :finga:
    Chaos always defeats order, because it is better organized

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 289
  • Registriert: 10. Jul 2013, 15:00

  • Beitrag » 1. Jun 2018, 15:59


    TW II hat geschrieben:Nix Albtraum (impliziert ja fast ein Nachweinen), viel eher eine Bestätigung, dass er genau ein solches Arschloch ist, wie schon immer bekannt war, Kutte. Und tu jetzt nicht so überrascht.

    ähm, hab ja oben zitiert, dass es leider denkbar ist. bin aber trotzdem überrascht, natürlich negativ. übelste scheisse.
    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
    ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 107
  • Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

  • Beitrag » 1. Jun 2018, 16:11


    Schon lange meine Rede: Wer Leuten hier noch ein blauweisses Herz attestiert, lebt in der Steinzeit. Bei Geld hört es bekanntlich auf zu schlagen. Gerrys Abgang überrascht mich nicht. ist wohl auch ein Signal an die völlig unfähige Clubleitung (Spielte gar Kälins Absetzung eine Rolle?). Von den sogenannten Investoren mag ich überhaupt nicht reden. Der FCL bleibt ein verschlafener Riese, der einfach nicht begreift, was er Jahr für Jahr für eine Chance vesrspielt. Für mich ist er auch im kommenden Spieljahr ein Abstiegskandidat.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2470
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 1. Jun 2018, 17:18


    Hass auf YB noch grösser.

    Seoane passt zu den Yakins.
    1909% Sion // Europa-Pokal.

    Ogi

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 277
  • Registriert: 15. Jul 2005, 14:15

  • Beitrag » 1. Jun 2018, 17:34


    Dr. Zekil hat geschrieben:Frage eines Vertrags-Laien: Wie kann das so schnell über die Bühne gehen? Muss da nicht zuerst eine Anfrage von YB an den FCL gehen, worauf man die Ablösesumme festlegen kann? Ist es einfach 'nur' ein Vertragsbruch seitens Seoane? Oder hatte er gar eine dieser unsäglichen Klauseln im Vertrag, die ihm einen Abgang durch die Hintertüre erlaubten? Würde mich schon noch interessieren, abgesehen davon dass ich tätschhässig bin...


    Sowas macht man beim FCL via Whatsapp:
    https://www.luzernerzeitung.ch/sport/fc ... ld.1025456


    Liebe FCL Familie, liebe Freunde
    Es ist mir wichtig euch persönlich zu informieren, dass ich ab nächster Saison Trainer beim BSC Young Boys sein werde.
    Ich sehe diesen Schritt als eine große Chance und freue mich auf diese Herausforderung.
    Liebe Grüße Gerry»

    Sollte das stimmen was Dani da schreibt dann erübrigen sich wohl alle Worte.

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3002
  • Registriert: 31. Mai 2010, 15:18
  • Wohnort: Passau

  • Beitrag » 1. Jun 2018, 17:56


    Schade, anstatt etwas langfristig aufzubauen und seine identität mit dem FCL zu unterstreichen, bricht er bei erstbesten Angebot den Vertrag und lässt uns alle im Stich. Haben wir doch gedacht, dass wir mit Seoane endlich mal einen guten Trainer mit tollem Charakter haben, aber da wurden wir uns leider massiv getäuscht.
    Alles, alles geht vorbei.. doch wir bleiben treu.. FCL!!

  • Member
    Member
  • Beiträge: 25
  • Registriert: 7. Jan 2013, 14:13

  • Beitrag » 1. Jun 2018, 18:36


    :thefinger:
    BCL '12

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 539
  • Registriert: 17. Nov 2008, 08:32
  • Wohnort: Lozärn

  • Beitrag » 1. Jun 2018, 18:49


    ... und tschüss! Fred kann geschlossen werden.
    Fußball spielen ist sehr simpel, aber simplen Fußball zu spielen, ist das Schwierigste überhaupt. (Johan Cruyff)

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft. (J.-P. Sartre)

    Die Situation ist bedrohlich, aber nicht bedenklich. (Friedhelm Funkel)

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 978
  • Registriert: 7. Okt 2011, 14:10
  • Wohnort: 6006

  • Beitrag » 1. Jun 2018, 18:52


    Nicht ganz überraschend auch wenn er in der Öffentlichkeit kein Kandidat war. Reisende muss man reisen lassen.....
    Remo hat nun die erneute Chance eine gute und hoffentlich langfristig erfolgreiche Wahl zu treffen. Eine interne Lösung kommt diesmal wohl nicht in Frage.

    Bitte keinen der üblichen verdächtigen à la Forte. Der Neue soll ja mit Jungen arbeiten können

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 51
  • Registriert: 17. Okt 2012, 21:36

  • Beitrag » 1. Jun 2018, 20:16


    JUDAS!

    Benutzeravatar

  • Member
    Member
  • Beiträge: 47
  • Registriert: 4. Sep 2011, 13:30

  • Beitrag » 1. Jun 2018, 22:26


    Als es sich in den letzten Tagen bei YB mit der Verpflichtung des neuen Trainers so hinzog, ging mir der Seoane 2-3 mal durch den Kopf. Völlig überaschend kommt es für mich nicht. Auch ich konnte mich mit Gerry nie wirklich identifizieren, habe da früher ebenfalls zu viele negative Dinge erlebt. Ich gebe aber zu, er verkaufte sich in den letzten 6 Monaten äusserst gut. Meiner Ansicht nach profitierte er aber sportlich auch sehr davon, dass die Beziehung zwischen Babbel und der Mannschaft völlig ausgelutscht war (was man ja auch von diversen Spielern hörte). Ich behaupte jetzt mal, da hätte x beliebiger der Mannschaft neues Leben einhauchen können.

    Dem FCL mache ich keine grossen Vorwürfe (ich hoffe mal, dass da ein paar Batzeli flossen, bezweilfe es aber, wenn man hört wie defensiv Remo Meyer in dieser Angelegenheit kommuniziert). Bei YB und Basel kannst du nunmal das 3-fache verdienen (von der BuLi und den anderen Top Ligen sprechen wir einmal gar nicht erst) und sobald wir Erfolg haben und sich Spieler/Trainer in den Fokus spielen, werden die Besten immer und immer wieder abspringen. So ist das Fussballgeschäft. So lange Alpstäg und co. an der Spitze sind (und damit weitere Investoren abschrecken) wird sich das nie ändern.

    Ich hoffe Seoane wird so richtig nett empfangen beim Heimspiel gegen YB, hat er sich verdient.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1263
  • Registriert: 14. Jul 2008, 23:47

  • Beitrag » 1. Jun 2018, 23:25


    Soll mit den jungen Boys so richtig auf die Fresse fliegen...
    Hat angeblich immerhin 500k bis 1 Mio gegeben. Und YB bezahlt nun 3 Jahre seinen Lohn, nachdem er bereits im Winter hochkant gefeuert wird und ihn niemand mehr will...

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 412
  • Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

  • Beitrag » 2. Jun 2018, 09:34


    Laut Blick gabs 600 TCHF als Ablöse.

    BTW: freue mich jetzt schon auf den Running Gag hier im Forum der immer kommt wenn YB verliert....
    Fußball spielen ist sehr simpel, aber simplen Fußball zu spielen, ist das Schwierigste überhaupt. (Johan Cruyff)

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft. (J.-P. Sartre)

    Die Situation ist bedrohlich, aber nicht bedenklich. (Friedhelm Funkel)

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 978
  • Registriert: 7. Okt 2011, 14:10
  • Wohnort: 6006

  • Beitrag » 2. Jun 2018, 10:21


    Bin natürlich ahnungslos betreffend Seoanes Vertragsinhalt beim FCL. Wie in der Vergangenheit mit diversen Spielern, die der FCL zum Nulltarif verlor unterstelle ich den Verantwortlichen einfach - wiederholt - ein ziemlich einfältiges Vorgehen nun auch in Sachen Trainer. Zu den Investoren,die ihr Engagement beim FCL einzig zum Zwecke der Eigenwerbung benutzen habe ich bereits meinen Senf dazugegeben. Dass sich meine Begeisterung für den FCL bereits seit längerer Zeit arg in Grenzen hält, hat vor allem damit zu zun. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Im Gegenteil.
    Wenn Delettantismus weh tun würde, wäre der FCL angesichts der Schreie die reinste Folterhöhle.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2470
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 2. Jun 2018, 11:37


    Stinkstiefel bleibt Stinkstiefel.... Charakterlich ganz schwach. YB als Hurensohnverein absolut bestätigt, zuerst den verdammten Cup verloren und dann (bereits zum 2. Mal) einem SL Club den Trainer abschnorren. Bin tätsch hässig.


    Erstick an deinem Geld, Gerry du Arschloch.

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 520
  • Registriert: 8. Aug 2012, 19:54
  • Wohnort: Am Tresen

  • Beitrag » 3. Jun 2018, 17:17


    Wenn Geld über allem anderen steht, dann sagt das alles über einen Menschen aus. Mehr muss man da nicht sagen und Kraftausdrücke bringen einem auch nicht weiter. Alles gleicht sich im Leben auf irgend eine Art und Weise aus, da bin ich mir sicher. G.S. soll einfach nie in die Innerschweiz Weinen kommen.
    10.06.1989
    ... weitere Daten folgen in Kürze!

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 240
  • Registriert: 16. Apr 2016, 11:04

  • Beitrag » 3. Jun 2018, 17:41


    Bin einfach enttäuscht über Gerrys verhalten und schliesse mich dem Tenor der meisten User hier drinn an. Die Verlockung des Geldes und des Traineramtes beim Schweizermeister war wohl zu gross. Grösser jedenfalls, als sein Blau - Weisses Herz. Hier hat Gerry echt was gerissen, und hier hätte er etwas aufbauen können, um dann einen wirklichen Schritt in seiner Trainerkarriere machen.

    Der Wechsel nach YB scheint mir eine reine Geldangelegenheit zu sein. Evtl noch Prestige. Ansonsten macht dieser Wechsel meines Erachtens weder für YB, noch für Gerry wirklich Sinn. Aus der Sicht von Gerry: Kann eigentlich nur verlieren: YB Ist Meister, über dessen Ambitionen müssen wir nicht diskutieren. Doch der FCB schläft nicht: Die Mannschaft wurde bereits in der Laufenden Saison ergänzt, und ich gehe davon aus, dass im Sommer noch Verstärkungen dazu kommen werden. Der FCB wird YB auf die Pelle rücken und es liegt nun an Gerry, dass YB sich da behaupten kann. Etwas viel, was sich unser EX - Trainer nach einer halben Saison Trainererfahrung da zumutet. Dazu kommt: Die Berner Mannschaft ist nun Meister: Um als Trainer da etwas zu bewirken, musst Du schon Platz markieren. Ob Gerry das kann (als Spieler keine Stricke zerrissen und als Trainer bisher auch noch nicht), bzw ob die Spieler ihm seine Autrität abnehmen, da habe ich so meine Zweifel.
    Und aus Seiten von YB: Als Schweizer Meister, und mit der Ambition den Titel verteidigen zu wollen, brauchst Du einen Trainer, der das Business auf dem Level kennt. (Das ist nicht wie bei Wicky beim FCB: Der kam Klubintern und kannte sein Umfeld, wie Gerry ja bei uns.) Ein sehr hohes Risiko, dass die Berner da eingehen.

    Wie gesagt, rein sportlich macht dies für mich für beide Parteien keinen Sinn. Und nun ist das Thema für mich persönlich abgeschlossen: Was soll ich noch so einem Typen nachstudieren... . Ich schaue vorwärts: Was Gerry bei uns geschafft hat, können sicher andere Trainer auch. Und wenn ein Fremder trainer kommt, der sich so mit dem FCL identifizieren kann, dass sein Herz immer mehr Blau Weiss wird, so ist mir das noch so recht. Remo kann jetzt zeigen, was er drauf hat. Wenns mit dem neuen Trainer so klappt, wie mit den Spielertransfers, dann bin ich sehr zuversichtlich.

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 159
  • Registriert: 12. Mai 2017, 09:18

  • Beitrag » 4. Jun 2018, 12:30


    Neuer hat geschrieben:Bin einfach enttäuscht über Gerrys verhalten und schliesse mich dem Tenor der meisten User hier drinn an. Die Verlockung des Geldes und des Traineramtes beim Schweizermeister war wohl zu gross. Grösser jedenfalls, als sein Blau - Weisses Herz. Hier hat Gerry echt was gerissen, und hier hätte er etwas aufbauen können, um dann einen wirklichen Schritt in seiner Trainerkarriere machen.

    Der Wechsel nach YB scheint mir eine reine Geldangelegenheit zu sein. Evtl noch Prestige. Ansonsten macht dieser Wechsel meines Erachtens weder für YB, noch für Gerry wirklich Sinn. Aus der Sicht von Gerry: Kann eigentlich nur verlieren: YB Ist Meister, über dessen Ambitionen müssen wir nicht diskutieren. Doch der FCB schläft nicht: Die Mannschaft wurde bereits in der Laufenden Saison ergänzt, und ich gehe davon aus, dass im Sommer noch Verstärkungen dazu kommen werden. Der FCB wird YB auf die Pelle rücken und es liegt nun an Gerry, dass YB sich da behaupten kann. Etwas viel, was sich unser EX - Trainer nach einer halben Saison Trainererfahrung da zumutet. Dazu kommt: Die Berner Mannschaft ist nun Meister: Um als Trainer da etwas zu bewirken, musst Du schon Platz markieren. Ob Gerry das kann (als Spieler keine Stricke zerrissen und als Trainer bisher auch noch nicht), bzw ob die Spieler ihm seine Autrität abnehmen, da habe ich so meine Zweifel.
    Und aus Seiten von YB: Als Schweizer Meister, und mit der Ambition den Titel verteidigen zu wollen, brauchst Du einen Trainer, der das Business auf dem Level kennt. (Das ist nicht wie bei Wicky beim FCB: Der kam Klubintern und kannte sein Umfeld, wie Gerry ja bei uns.) Ein sehr hohes Risiko, dass die Berner da eingehen.

    Wie gesagt, rein sportlich macht dies für mich für beide Parteien keinen Sinn. Und nun ist das Thema für mich persönlich abgeschlossen: Was soll ich noch so einem Typen nachstudieren... . Ich schaue vorwärts: Was Gerry bei uns geschafft hat, können sicher andere Trainer auch. Und wenn ein Fremder trainer kommt, der sich so mit dem FCL identifizieren kann, dass sein Herz immer mehr Blau Weiss wird, so ist mir das noch so recht. Remo kann jetzt zeigen, was er drauf hat. Wenns mit dem neuen Trainer so klappt, wie mit den Spielertransfers, dann bin ich sehr zuversichtlich.


    Richtig.. auf den Punkt gebracht.
    Alles, alles geht vorbei.. doch wir bleiben treu.. FCL!!

  • Member
    Member
  • Beiträge: 25
  • Registriert: 7. Jan 2013, 14:13

  • VorherigeNächste

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 16 Gäste