Rolf Fringer

Beitrag » 22. Sep 2017, 10:18


Das Strafmass bei CC wird Weisungscharakter für alle anderen Stadionbesucher haben. SFV kann gar nicht anders als 3 Jahre Stadionverbot zu sprechen. Muss Lugano den Antrag für SV stellen? Weiss das jemand? Kann auch sein, dass er Lugano einen neuen Spieler verspricht und die dann darauf verzichten. Diese hinterhältige Dreckratte.
Ich will Kampffussball!

Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 745
  • Registriert: 14. Feb 2005, 12:34

  • Beitrag » 22. Sep 2017, 10:41


    :happy1:
    ________________________________
    Helina mues blibe

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 590
  • Registriert: 29. Okt 2009, 14:39

  • Beitrag » 22. Sep 2017, 11:42


    Noch 2 seiten
    stänkerer gegen oben

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3785
  • Registriert: 7. Dez 2002, 18:57
  • Wohnort: zu hause

  • Beitrag » 22. Sep 2017, 11:53


    Questo hat geschrieben:Das Strafmass bei CC wird Weisungscharakter für alle anderen Stadionbesucher haben. SFV kann gar nicht anders als 3 Jahre Stadionverbot zu sprechen. Muss Lugano den Antrag für SV stellen? Weiss das jemand? Kann auch sein, dass er Lugano einen neuen Spieler verspricht und die dann darauf verzichten. Diese hinterhältige Dreckratte.


    wenn Constantin nicht für mehrere Jahre gesperrt wird und ein schweizweites SV erhält, so wie es für Fans auch gilt, dann müsste man die Liga boykottieren. bin gespannt ob der Verband Eier hat, bezweile es jedoch sehr...
    Bild

    -mehr Schutz für TT-

    -Krüppelkicker Ottehuse-

    H4

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1696
  • Registriert: 1. Okt 2004, 12:55
  • Wohnort: Seetaler

  • Beitrag » 22. Sep 2017, 12:01


    Questo hat geschrieben:Diese hinterhältige Dreckratte.


    Nachtreten geht gar nicht, wer am Boden liegt, lässt man liegen, oder nicht? :wink:

    2 Jahre SV, sonst wird jedes SV in den Stadien zur Lachnummer. Nei sorry.

    CC hat def. einen Vogel. Nach der Aktion noch locker ein Interview geben, dass muss MANN mal machen... :eye:

    Benutzeravatar

  • Elite
  • Beiträge: 8058
  • Registriert: 23. Okt 2006, 14:53
  • Wohnort: BANG BANG CLUB, BERLIN

  • Beitrag » 22. Sep 2017, 13:31


    maré hat geschrieben:
    Questo hat geschrieben:Diese hinterhältige Dreckratte.


    Nachtreten geht gar nicht, wer am Boden liegt, lässt man liegen, oder nicht? :wink:

    2 Jahre SV, sonst wird jedes SV in den Stadien zur Lachnummer. Nei sorry.

    CC hat def. einen Vogel. Nach der Aktion noch locker ein Interview geben, dass muss MANN mal machen... :eye:


    :D

    War gleichzeitig auch RF's grösster Fehler. Hätte tagelang Kopfschmerzen gehabt. Mind. 2 Jahre. Sehr einverstanden mit dir!
    Ich will Kampffussball!

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 745
  • Registriert: 14. Feb 2005, 12:34

  • Beitrag » 22. Sep 2017, 13:45


    Questo hat geschrieben:
    War gleichzeitig auch RF's grösster Fehler. Hätte tagelang Kopfschmerzen gehabt. Mind. 2 Jahre. Sehr einverstanden mit dir!

    Fringer halt aufrechter sportsmann und kein simulant. Kein heulen und kein klagen auch wenn er griegt hat.
    stänkerer gegen oben

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3785
  • Registriert: 7. Dez 2002, 18:57
  • Wohnort: zu hause

  • Beitrag » 22. Sep 2017, 15:59


    Geilster Auftritt halt immer noch Zubi: "Schade war ich nicht mit Rolf dort". :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

    Da hätte sich die Knollennase die Sache zweimal überlegt.
    Ich will Kampffussball!

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 745
  • Registriert: 14. Feb 2005, 12:34

  • Beitrag » 22. Sep 2017, 16:21


    CC hat def. einen Vogel. Nach der Aktion noch locker ein Interview geben, dass muss MANN mal machen... :eye:



    Nun CC Topt das ja noch selber. Indem er Rolf Fringer gleich noch verklagt... :?

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 78
  • Registriert: 12. Mai 2017, 09:18

  • Beitrag » 22. Sep 2017, 17:14


    H4 hat geschrieben:wenn Constantin nicht für mehrere Jahre gesperrt wird und ein schweizweites SV erhält, so wie es für Fans auch gilt, dann müsste man die Liga boykottieren. bin gespannt ob der Verband Eier hat, bezweile es jedoch sehr...


    CC' Pech bei der Sache ist wohl, dass er einen Mitarbeiter des grössten/wichtigsten Geldgebers der Liga (Teleclub) angegriffen hat - die werden schon eine entsprechende Strafe einfordern...

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 327
  • Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

  • Beitrag » 22. Sep 2017, 17:18


    OldRabbit hat geschrieben:
    H4 hat geschrieben:wenn Constantin nicht für mehrere Jahre gesperrt wird und ein schweizweites SV erhält, so wie es für Fans auch gilt, dann müsste man die Liga boykottieren. bin gespannt ob der Verband Eier hat, bezweile es jedoch sehr...


    CC' Pech bei der Sache ist wohl, dass er einen Mitarbeiter des grössten/wichtigsten Geldgebers der Liga (Teleclub) angegriffen hat - die werden schon eine entsprechende Strafe einfordern...


    guter punkt
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 12853
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 23. Sep 2017, 12:18


    raven hat geschrieben:
    Questo hat geschrieben:
    War gleichzeitig auch RF's grösster Fehler. Hätte tagelang Kopfschmerzen gehabt. Mind. 2 Jahre. Sehr einverstanden mit dir!

    Fringer halt aufrechter sportsmann und kein simulant. Kein heulen und kein klagen auch wenn er griegt hat.


    Kein Heulen und kein Klagen? Was ist mit der ach so schmerzhaften Wange (wegen einer Ohrfeige notabene) am Tag danach? ;-) (Quelle: Teletext.)

    Benutzeravatar

  • Technojunge
  • Beiträge: 2247
  • Registriert: 20. Dez 2006, 23:06
  • Wohnort: Kanton Luzern

  • Beitrag » 23. Sep 2017, 13:53


    Nun ja, da haben wir also den nächsten "Riesenskandal..." . Wenn ich das ganze so anschaue, dann wird hier sehr gut die Rolle von verschiedenen Parteien klar.

    - "Blick" auf der Suche nach dem nächsten Skandal wieder einmal fündig geworden. Eimal mehr wird aus einer Situation, welche ganz klar so nicht passieren darf, eine Riesensache gemacht. Bin mal gespannt, wie lange dieser Fall hier noch breitgetreten wird.

    - CC deklariert sich als Hüter des Gesetzes. Er sagt, wie wer was darf und setzt dies kompromisslos durch. Hier besonders seltsam: Laut seiner Aussage mag er Kritik problemlos ertragen, nur wenn Sie gegen seine Person gerichtet ist, kann er nicht tatenlos zusehen. (Das müsste er auch nicht, nur wieder einmal mehr Gesetze des ZVG und des Schweizerischen Fussballverbandes nach seinem Gusto zu drehen, geht gar nicht). Der Mann also, der seine eigenen Trainer, Spieler sowie die Schiedsrichter und den SFV in aller Öffentlich bloss stellt und immer wieder beleidigt, spielt nun also die entsprechende Leberwurst.

    - Rolf Fringer spricht vermehrt von "sachlicher" Kritik an CC. Ich persönlich finde diese genannte Kritik jetzt nicht unbedingt sachlich, jedoch absolut nachvollziehbar. Fringer täte meines Erachtens gut daran, seine Position gut zu prüfen und genauer zu schauen, was er sagt und was nicht. Ich persönlich finde, er hat schon etwas fett aufgetragen und ein Anstrich von persönlicher Note war auf jedenfall erkennbar. Das rechtfertigt nie und nimmer eine Reaktion wie die von CC.
    Aber so ganz das Unschuldslamm ist er schon nicht.

    Dies ist meine persönliche Meinung und Sichtweise.

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 78
  • Registriert: 12. Mai 2017, 09:18

  • Beitrag » 23. Sep 2017, 17:14


    Neuer hat geschrieben:Dies ist meine persönliche Meinung und Sichtweise.


    danke dafür

    wolltest Du uns jetzt damit irgendetwas mitteilen oder war das einfach so eine zusammenfassung, damit man sich den digitalen gang zu den newsportalen sparen kann?
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 12853
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 24. Sep 2017, 07:29


    Breaking News:
    SFV führt Faustrecht ein. CC fungiert als Testpilot. Erste Test‘s verliefen nahe zu problemlos. An Umsetzung wird gefeilt.

    Benutzeravatar

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 75
  • Registriert: 13. Dez 2011, 17:44

  • Beitrag » 25. Sep 2017, 12:00


    Neuer hat geschrieben:- CC deklariert sich als Hüter des Gesetzes. Er sagt, wie wer was darf und setzt dies kompromisslos durch. [...]

    Naja, hä. Wenn ich das Auto in einem Parkverbot abstelle, alkoholisiert fahre oder mich auf der Autobahn dazu entscheide das Tempolimit zu überschreiten, dann mache ich das in den meisten Fällen bewusst. Dann nehme ich eine Bestrafung, ob mit Busse, Führerscheinentzug oder Haft, und die erhöhte Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer in Kauf. Dann bin ich auch kein "Hüter des Gesetzes", sondern einfach jemand der die Regeln, die für das (regionale) menschliche Zusammenleben aufgestellt wurden, bricht - aus welchen persönlichen Gründen auch immer, egal ob man die Regelung eigentlich gut oder schlecht findet. Nicht mehr und nicht weniger. Der einzige Unterschied zu den meisten Menschen ist lediglich, dass er genug Kohle hat, um Bussen mit einem Augenzwinkern zu bezahlen oder für grössere Fälle den bestmöglichen rechtlichen Beistand holen kann und auch bereit ist bis zum bitteren Ende zu gehen und daraus ein mehrjähriger Rechtsstreit zu machen. Damit lässt sich natürlich enormen Druck aufbauen. Seinen Gegenspielern Fringer und Verband dürfte dies bewusst sein, weshalb ich hier eigentlich nicht mehr als eine Kompromiss-Strafe erwarte, die CC zum einen aus Klugheit und als "Anerkennung des schweizerischen Rechtsystems" akzeptiert und bei der der Verband sein Gesicht nicht komplett verliert. Wünschenswert wäre natürlich, dass unterschiedliche Menschen für das gleiche Vergehen (zumindest) ähnlich bestraft werden und eine rechtliche Unterstützung für jeden erschwinglich ist - aber das kann man in der heutigen Welt sowieso vergessen. Dieser Aktion aber deshalb etwas anarchistisches zu unterstellen ist dann schon ein bisschen weit hergeholt.
    Fussballfan ist man trotzdem und nicht deswegen

    Wer nicht dazu bereit ist, für seine Einstellung bis zum bitteren Ende zu kämpfen sollte eventuell seine Einstellung überdenken...

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3141
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 25. Sep 2017, 13:49


    jossen hat geschrieben:
    Neuer hat geschrieben:- CC deklariert sich als Hüter des Gesetzes. Er sagt, wie wer was darf und setzt dies kompromisslos durch. [...]

    Naja, hä. Wenn ich das Auto in einem Parkverbot abstelle, alkoholisiert fahre oder mich auf der Autobahn dazu entscheide das Tempolimit zu überschreiten, dann mache ich das in den meisten Fällen bewusst. Dann nehme ich eine Bestrafung, ob mit Busse, Führerscheinentzug oder Haft, und die erhöhte Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer in Kauf. Dann bin ich auch kein "Hüter des Gesetzes", sondern einfach jemand der die Regeln, die für das (regionale) menschliche Zusammenleben aufgestellt wurden, bricht - aus welchen persönlichen Gründen auch immer, egal ob man die Regelung eigentlich gut oder schlecht findet. Nicht mehr und nicht weniger. Der einzige Unterschied zu den meisten Menschen ist lediglich, dass er genug Kohle hat, um Bussen mit einem Augenzwinkern zu bezahlen oder für grössere Fälle den bestmöglichen rechtlichen Beistand holen kann und auch bereit ist bis zum bitteren Ende zu gehen und daraus ein mehrjähriger Rechtsstreit zu machen. Damit lässt sich natürlich enormen Druck aufbauen. Seinen Gegenspielern Fringer und Verband dürfte dies bewusst sein, weshalb ich hier eigentlich nicht mehr als eine Kompromiss-Strafe erwarte, die CC zum einen aus Klugheit und als "Anerkennung des schweizerischen Rechtsystems" akzeptiert und bei der der Verband sein Gesicht nicht komplett verliert. Wünschenswert wäre natürlich, dass unterschiedliche Menschen für das gleiche Vergehen (zumindest) ähnlich bestraft werden und eine rechtliche Unterstützung für jeden erschwinglich ist - aber das kann man in der heutigen Welt sowieso vergessen. Dieser Aktion aber deshalb etwas anarchistisches zu unterstellen ist dann schon ein bisschen weit hergeholt.


    Ich erwarte eine harte und klare Sanktion. Funktionsverbot inkl. Stadionsperre (wie lange sei jetzt mal dahingestellt und müssig darüber zu diskutieren). Sollte er sich als amtierender Präsident und Besitzer weigern (zuhause oder away), bleibt nur die Möglichkeit über den Ausschluss des FC Sion aus dem Spielbetrieb. Damit wäre der FC Sion wohl Geschichte. Die Spielerverträge würden allesamt nichtig (davon gehe ich zumindest aus), was CC den erwünschten finanziellen Schaden zufügen würde. Zumindest einen der auch ihm sehr weh tut. Das andere Szenario, wäre die temporäre Stabsübergabe an seinen Sohn um den immensen finanziellen Schaden zu verhindern. Wie auch immer das Urteil ausfallen wird, CC wird sich mit Händen und Füssen dagegen wehren. Sollte es dennoch, entgegen meiner Erwartung, zu einer milden Strafe kommen, macht sich der Verband und die Fussballschweiz komplett lächerlich.
    Ich will Kampffussball!

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 745
  • Registriert: 14. Feb 2005, 12:34

  • Beitrag » 25. Sep 2017, 14:26


    Questo bitte. Der potentielle Ausschluss und Niedergang des FC Sion als Folge einer Ohrfeige und einem medial wirksamen Stürchler? Was forderst du bei einem Faustschlag und einer gebrochenen Nase? Müsste man dann dem ganzen Wallis den Krieg erklären und den gesamten Staff exekutieren? Auch wenn er eine Vorbildfunktion wahrzunehmen hat, darf man dasselbe fordern, was man für Fans manchmal auch gerne wünschen würde: etwas Verhältnismässigkeit
    Gibt ein paar Spielsperren, vielleicht sogar bis Ende Saison. Damit wird er sich aber abfinden, weil er für Heimspiele irgend ein Schlupfloch findet und auswärts schickt er seinen Sohn an die Front. In der Kombination mit einem Punkteabzug trifft es CC und den FC Sion dennoch genug hart.
    Fussballfan ist man trotzdem und nicht deswegen

    Wer nicht dazu bereit ist, für seine Einstellung bis zum bitteren Ende zu kämpfen sollte eventuell seine Einstellung überdenken...

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3141
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 25. Sep 2017, 14:44


    jossen hat geschrieben:Questo bitte. Der potentielle Ausschluss und Niedergang des FC Sion als Folge einer Ohrfeige und einem medial wirksamen Stürchler? Was forderst du bei einem Faustschlag und einer gebrochenen Nase? Müsste man dann dem ganzen Wallis den Krieg erklären und den gesamten Staff exekutieren? Auch wenn er eine Vorbildfunktion wahrzunehmen hat, darf man dasselbe fordern, was man für Fans manchmal auch gerne wünschen würde: etwas Verhältnismässigkeit
    Gibt ein paar Spielsperren, vielleicht sogar bis Ende Saison. Damit wird er sich aber abfinden, weil er für Heimspiele irgend ein Schlupfloch findet und auswärts schickt er seinen Sohn an die Front. In der Kombination mit einem Punkteabzug trifft es CC und den FC Sion dennoch genug hart.


    Da hast du mich leider gänzlich falsch verstanden! Ich habe überhaupt nicht gefordert, dass der FC Sion ausgeschlossen werden muss. Würde das eher als eine seiner bekannten Trotzreaktionen sehen, dass er damit droht, um die Walliser auf seine Seite zu holen. Kann mit deinem Szenario leben, wäre aber nicht ganz so glücklich. Sperre bis Ende Saison wäre meine Minimalforderung. Schlupfloch gebe ich dir Recht und genau da liegt das Problem. Kann man es ihm verbieten auf seinem Grund und Boden anwesend zu sein? Wohl kaum. Also: Entweder kommt er zur Vernunft und akzeptiert die Strafe oder aber er macht wieder den Hampelmann und dann müsste man halt Sion gänzlich vom Betrieb ausschliessen. Dies Mann hat mind. 1 bis 2 Jahre nix im Umfeld von Fussball zu suchen. Ansonsten dürfen sie mir gerne erklären, wieso Fans um ein Vielfaches härter bestraft werden bei gleichem Vergehen. Sehe ich nicht ein und dürfte juristisch m.M.n. nicht irrelevant sein. Interessant wäre noch zu wissen, warum er bei einem solchen Urteil nicht in die Datenbank kommt.
    Ich will Kampffussball!

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 745
  • Registriert: 14. Feb 2005, 12:34

  • Beitrag » 25. Sep 2017, 15:24


    Questo, CC hat mit seinem pubertären Getue keineswegs den Spielbetrieb gestört. Insofern ist allein von daher ein Urtei im Sinne von hooliganischem Verhalten nicht relevant. Gehe ich nach einem Match auf einen Reporter los und prügle ihn spitalreif, kann das nicht gleichgesesetzt werden, wie wenn ich während eines Spieles dem Schiedsrichter einen Knallkörper zehn Meter am Ohr vorbeiwerfe. DAFÜR kann ich schon aus allen Weltstadien der Schweiz verbannt werden. Im ersteren Fall jedoch droht mir allenfalls eine klitzekleine Jööööö-Bewährungsstrafe.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2389
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • VorherigeNächste

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

    cron