Ex-FCL Spieler

Beitrag » 4. Dez 2017, 14:17


Heiri hat geschrieben:Jakob Jantscher spielt bei Rizespor nur im Cup, bisher zwei Saisoneinsätze. in der Liga bisher nie im Kader (in der 2. türkischen Liga darf nur eine beschränkte Anzahl Ausländer eingesetzt werden)


und nun Vertrag aufgelöst und damit ablösefrei zu haben. Kutesa zurück zum FCB und dafür Köbi holen, ich hätt nichts dagegen :lol:
"Ich realisierte wie stolz ich war, ein Luzerner zu sein"

ATV - Anti Thread Verhunzer

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2945
  • Registriert: 9. Dez 2009, 09:23

  • Beitrag » 4. Dez 2017, 17:40


    Heiri hat geschrieben: Kutesa zurück zum FCB und dafür Köbi holen, ich hätt nichts dagegen :lol:

    Ich bin auch dafür.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2503
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 4. Dez 2017, 17:56


    für 100'000.- jahreslohn inkl. prämien, ok
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13057
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 4. Dez 2017, 20:19


    Natürlich wäre er eine Verstärkung für uns. Ich frage mich nur, ob seine Motivation, für uns zu spielen, wirklich vorhanden ist. Nach dem, was so vorgefallen ist?

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 167
  • Registriert: 12. Mai 2017, 09:18

  • Beitrag » 5. Dez 2017, 15:31


    Köbi zurückholen wäre aktuell ein grosser Fehler...
    Der soll gleich in Graz bleiben und dafür sorgen, dass die Dosen aus Salzburg nicht Meister werden...

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 474
  • Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

  • Beitrag » 12. Dez 2017, 18:31


    Stefan Wolf neu im vr der güller..
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13057
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 12. Dez 2017, 18:43


    Master hat geschrieben:Stefan Wolf neu im vr der güller..

    Der weiss eben, wo er hingehört :mrgreen:

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2503
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 15. Dez 2017, 12:03


    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13057
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 19. Dez 2017, 09:28


    Tomislav Puljic im Interview mit unser aller Liebling DW in der heutigen LZ.

    Tomislav Puljic, seit dieser Saison spielen Sie für den FC Vaduz in der Challenge League. Wie läuft es Ihnen?

    Ich bin ganz zufrieden, nach dem letztjährigen Abstieg aus der Super League überwintern wir auf Platz 4. Wir haben unser Zwischenziel erreicht. Mir gefällt es bei den Liechtensteinern, Vaduz ist im Vergleich zu Luzern ein kleinerer Verein, aber die Organisation ist sehr gut. Mir persönlich läuft es hervorragend, ich habe alle Spiele in der Meisterschaft und in der Qualifikation zur Europa League gespielt. Ich bin froh, konnte ich das Vertrauen der Verantwortlichen zurückzahlen.

    Sie sind sogar der beste Torschütze der Vaduzer.

    Ja, ich erzielte in der Vorrunde fünf Treffer. Wie schon in Luzern, gelingen mir auch für die Liechtensteiner Tore. Ich hoffe, dass wir in der Rückrunde zusammen als Mannschaft etwas mehr als die 20 Treffer der ersten Saisonhälfte schiessen.

    Die Meisterschaft ruht schon eine Woche länger als in der Super League. Hat es Ihnen die Gelegenheit gegeben, den FCL zu beobachten?

    Wenn es die Zeit zulässt, und wir nicht gleichzeitig einen Match haben, schaue ich mir die Spiele des FCL im Stadion oder am Fernseher an. Von allen anderen Vereinen ausser Vaduz gilt mein Interesse zuerst Luzern, ich wohne mit meiner Familie auch weiterhin in Hergiswil. Allerdings muss ich ehrlich sein: Platz 9 in der Tabelle macht mich traurig. Im Moment frage ich mich, wo das Feuer und der Geist des FCL geblieben sind.

    Trotz einer Vertragsklausel, die Sie mit dem Erreichen von 20 Ligaspielen bestimmt hätten erfüllen können, sortierte man Sie letzte Saison nach einer starken Vorrunde aus – Sie mussten in der U21 trainieren. Sind Sie den FCL-Verantwortlichen böse?

    Das Verhalten war sicher nicht fair und korrekt. Nach der halben Saison in der U21 hätte es für mich sehr schwierig werden können, um weiter Profi zu bleiben. Ich bin dreifacher Familienvater und bin Gott und dem FC Vaduz sehr dankbar für die gebotene Chance. Die nächsten eineinhalb Jahre werde ich weiterhin alles für Vaduz geben. Ich sage immer, dass alles im Leben zurückkommt. Ich versuche, stets mein Bestes zu geben.

    Haben Sie beim FCL auch positive Veränderungen festgestellt?

    Der Verein setzt vermehrt auf junge Spieler. Ich freue mich für Stefan Knezevic, Ruben Vargas und Idriz Voca, die regelmässig zum Einsatz kommen und einen guten Job machen.

    Sehen Sie auch Nachteile beim Pushen der vielen Jungprofis?

    Natürlich kann man nicht nur die Jungen fördern, ein gutes Team braucht zwingend auch erfahrene Spieler. Ich mag, wie Christian Schwegler spielt. Er ist ein Vorbild für die Jungen wegen seines grossen Einsatzes und seiner enormen Erfahrung. Schade, ist er gegenwärtig verletzt. Auch David Zibung ist und bleibt ein Vorbild für alle, er ist ein Motivator.

    Wie finden Sie das Team?

    Leider besitzt die aktuelle Mannschaft nicht genügend Qualität. Was mich stört, ist, dass einige Profis, zu denen auch Junge gehören, die Form von Bodybuildern annehmen. Eigentlich hat mich das nicht überrascht, da der Konditionstrainer der 1. Mannschaft (Christian Schmidt; Anm. der Red.) früher ein professioneller Bodybuilder war und nichts mit Fussball zu tun hatte.

    Was erwarten Sie, wie geht es für den abstiegsgefährdeten FC Luzern in dieser Saison weiter?

    Ich hoffe, der FCL bleibt in der Super League. Der Verein hätte so viele begeisterungsfähige Fans und ein schönes Stadion, der FCL müsste eigentlich viel besser dastehen, statt gegen den Abstieg kämpfen zu müssen. Falls gewisse Leute mit dieser Situation glücklich sind, dann können wir echten Blauweissen nichts daran ändern. Ich hoffe aber, dass eines Tages wieder 14 000 bis 15 000 Zuschauer in die Swisspor-Arena pilgern – und nicht knapp 9000 wie am Sonntag gegen Leader YB.

    Quelle: http://www.luzernerzeitung.ch/sport/fus ... 53,1164419
    Chaos always defeats order, because it is better organized

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 310
  • Registriert: 10. Jul 2013, 15:00

  • Beitrag » 19. Dez 2017, 10:06


    Chnebugrend hat geschrieben:Tomislav Puljic im Interview mit unser aller Liebling DW in der heutigen LZ.

    Tomislav Puljic, seit dieser Saison spielen Sie für den FC Vaduz in der Challenge League. Wie läuft es Ihnen?

    Ich bin ganz zufrieden, nach dem letztjährigen Abstieg aus der Super League überwintern wir auf Platz 4. Wir haben unser Zwischenziel erreicht. Mir gefällt es bei den Liechtensteinern, Vaduz ist im Vergleich zu Luzern ein kleinerer Verein, aber die Organisation ist sehr gut. Mir persönlich läuft es hervorragend, ich habe alle Spiele in der Meisterschaft und in der Qualifikation zur Europa League gespielt. Ich bin froh, konnte ich das Vertrauen der Verantwortlichen zurückzahlen.

    Sie sind sogar der beste Torschütze der Vaduzer.

    Ja, ich erzielte in der Vorrunde fünf Treffer. Wie schon in Luzern, gelingen mir auch für die Liechtensteiner Tore. Ich hoffe, dass wir in der Rückrunde zusammen als Mannschaft etwas mehr als die 20 Treffer der ersten Saisonhälfte schiessen.

    Die Meisterschaft ruht schon eine Woche länger als in der Super League. Hat es Ihnen die Gelegenheit gegeben, den FCL zu beobachten?

    Wenn es die Zeit zulässt, und wir nicht gleichzeitig einen Match haben, schaue ich mir die Spiele des FCL im Stadion oder am Fernseher an. Von allen anderen Vereinen ausser Vaduz gilt mein Interesse zuerst Luzern, ich wohne mit meiner Familie auch weiterhin in Hergiswil. Allerdings muss ich ehrlich sein: Platz 9 in der Tabelle macht mich traurig. Im Moment frage ich mich, wo das Feuer und der Geist des FCL geblieben sind.

    Trotz einer Vertragsklausel, die Sie mit dem Erreichen von 20 Ligaspielen bestimmt hätten erfüllen können, sortierte man Sie letzte Saison nach einer starken Vorrunde aus – Sie mussten in der U21 trainieren. Sind Sie den FCL-Verantwortlichen böse?

    Das Verhalten war sicher nicht fair und korrekt. Nach der halben Saison in der U21 hätte es für mich sehr schwierig werden können, um weiter Profi zu bleiben. Ich bin dreifacher Familienvater und bin Gott und dem FC Vaduz sehr dankbar für die gebotene Chance. Die nächsten eineinhalb Jahre werde ich weiterhin alles für Vaduz geben. Ich sage immer, dass alles im Leben zurückkommt. Ich versuche, stets mein Bestes zu geben.

    Haben Sie beim FCL auch positive Veränderungen festgestellt?

    Der Verein setzt vermehrt auf junge Spieler. Ich freue mich für Stefan Knezevic, Ruben Vargas und Idriz Voca, die regelmässig zum Einsatz kommen und einen guten Job machen.

    Sehen Sie auch Nachteile beim Pushen der vielen Jungprofis?

    Natürlich kann man nicht nur die Jungen fördern, ein gutes Team braucht zwingend auch erfahrene Spieler. Ich mag, wie Christian Schwegler spielt. Er ist ein Vorbild für die Jungen wegen seines grossen Einsatzes und seiner enormen Erfahrung. Schade, ist er gegenwärtig verletzt. Auch David Zibung ist und bleibt ein Vorbild für alle, er ist ein Motivator.

    Wie finden Sie das Team?

    Leider besitzt die aktuelle Mannschaft nicht genügend Qualität. Was mich stört, ist, dass einige Profis, zu denen auch Junge gehören, die Form von Bodybuildern annehmen. Eigentlich hat mich das nicht überrascht, da der Konditionstrainer der 1. Mannschaft (Christian Schmidt; Anm. der Red.) früher ein professioneller Bodybuilder war und nichts mit Fussball zu tun hatte.

    Was erwarten Sie, wie geht es für den abstiegsgefährdeten FC Luzern in dieser Saison weiter?

    Ich hoffe, der FCL bleibt in der Super League. Der Verein hätte so viele begeisterungsfähige Fans und ein schönes Stadion, der FCL müsste eigentlich viel besser dastehen, statt gegen den Abstieg kämpfen zu müssen. Falls gewisse Leute mit dieser Situation glücklich sind, dann können wir echten Blauweissen nichts daran ändern. Ich hoffe aber, dass eines Tages wieder 14 000 bis 15 000 Zuschauer in die Swisspor-Arena pilgern – und nicht knapp 9000 wie am Sonntag gegen Leader YB.

    Quelle: http://www.luzernerzeitung.ch/sport/fus ... 53,1164419


    Ich hab das Gefühl Puljic ist präsenter in der NLZ als jeder andere FCL Spieler (obwohl seit einem Jahr nicht mehr in Luzern). Man muss schon fast Mitleid mit Wyrsch haben. Nimmer wieder einmal deine Medis alter Taktikfuchs.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1290
  • Registriert: 14. Jul 2008, 23:47

  • Beitrag » 19. Dez 2017, 15:01


    wetten dw hat das ding selber verfasst :lol: :lol: :lol:
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13057
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 19. Dez 2017, 15:16


    die side-box passt auch schön ins konzept:

    Pfadi hat geschrieben:FCL und Puljics verhinderte Option

    Tomislav Puljic (34) kam im Juli 2010 von Lokomotiva Zagreb zum FCL. In 174 Super-League-Spielen schoss er 21 Tore – so viele wie kein anderer Luzerner Verteidiger je in der höchsten Liga. Mitte 2014 verlängerte Alex Frei nicht mit Puljic. An seiner Stelle setzte er auf Affolter und Rogulj. Puljic wurde von Rolf Fringer nach nur einem halben Jahr zurückgeholt und war einer der Retter gegen den Abstieg.

    Letzte Saison hatte Puljic eine Option im Vertrag, die ihm in der Rückrunde mit neun weiteren Startelfeinsätzen automatisch eine Verlängerung um ein Jahr gebracht hätte. Die Vereinsleitung stellte ihm vor der Rück­runde ein Ultimatum: Entweder unterschreibe er eine Verzichtserklärung oder er spiele nicht mehr. Im ersten Match in Lausanne (4:4) war Puljic Ersatz, als er immer noch nicht einlenkte, versetzte ihn Markus Babbel in die U21. Der FCL verspielte in der Folge Platz 3. Der Klub begründete Puljics Rauswurf damit, dass man auf Spieler mit «Winnermentalität» setzen wolle ... (dw)


    eins muss man ihm lassen. der dani zieht das konsequent durch. der abschluss (...) ist für seine biederkeit sogar richtig lustig. :D

    zudem: rote passage kann der dani hundertprozentig nicht annähernd ernsthaft überprüft haben. das wird wenig überraschend kaum stimmen.

    greez
    STADION ALLMEND 1934 - 2009
    cumk :: ultras mongos :: choooom

    «Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
    «Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

    Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
    gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
    dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
    Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
    lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
    Allmend war.

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 6485
  • Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
  • Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!

  • Beitrag » 19. Dez 2017, 15:39


    LU-57 hat geschrieben:
    zudem: rote passage kann der dani hundertprozentig nicht annähernd ernsthaft überprüft haben. das wird wenig überraschend kaum stimmen.

    greez


    Interessante Frage... Gibts irgendwo eine "ewige" Statistik des FCL? auf Transfermarkt ist nur die "Neuzeit" erfasst...
    "Ich realisierte wie stolz ich war, ein Luzerner zu sein"

    ATV - Anti Thread Verhunzer

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2945
  • Registriert: 9. Dez 2009, 09:23

  • Beitrag » 19. Dez 2017, 16:04


    LU-57 hat geschrieben:die side-box passt auch schön ins konzept:

    Pfadi hat geschrieben:FCL und Puljics verhinderte Option

    Tomislav Puljic (34) kam im Juli 2010 von Lokomotiva Zagreb zum FCL. In 174 Super-League-Spielen schoss er 21 Tore – so viele wie kein anderer Luzerner Verteidiger je in der höchsten Liga. Mitte 2014 verlängerte Alex Frei nicht mit Puljic. An seiner Stelle setzte er auf Affolter und Rogulj. Puljic wurde von Rolf Fringer nach nur einem halben Jahr zurückgeholt und war einer der Retter gegen den Abstieg.

    Letzte Saison hatte Puljic eine Option im Vertrag, die ihm in der Rückrunde mit neun weiteren Startelfeinsätzen automatisch eine Verlängerung um ein Jahr gebracht hätte. Die Vereinsleitung stellte ihm vor der Rück­runde ein Ultimatum: Entweder unterschreibe er eine Verzichtserklärung oder er spiele nicht mehr. Im ersten Match in Lausanne (4:4) war Puljic Ersatz, als er immer noch nicht einlenkte, versetzte ihn Markus Babbel in die U21. Der FCL verspielte in der Folge Platz 3. Der Klub begründete Puljics Rauswurf damit, dass man auf Spieler mit «Winnermentalität» setzen wolle ... (dw)


    eins muss man ihm lassen. der dani zieht das konsequent durch. der abschluss (...) ist für seine biederkeit sogar richtig lustig. :D

    zudem: rote passage kann der dani hundertprozentig nicht annähernd ernsthaft überprüft haben. das wird wenig überraschend kaum stimmen.

    greez



    DW kann man hierbei eigentlich nichts vorwerfen. Puljic ist nicht nur der FCL-Verteidiger mit den mit Abstand meisten Toren, sondern auch einer der torreichsten Spieler des FCL insgesamt:

    Top10 - Alle Spieler (FC Luzern - Super League)
    1. Marco Schneuwly - 47 Tore
    2. Dario Lezcano - 31 Tore
    3. Cristian Ianu - 27 Tore
    4. Hakan Yakin - 26 Tore
    5. Nelson Ferreira - 25 Tore
    6. Paiva - 23 Tore
    7. Tomislav Puljic - 21 Tore
    8. Jean-Michel Tchouga - 18 Tore
    9. Joe Tex Frimpong - 17 Tore
    . Jahmir Hyka - 17 Tore
    . Davide Chiumiento - 17 Tore



    Top10 - Verteidiger (FC Luzern - Super League)
    1. Tomislav Puljic - 21 Tore - 174 Spiele - 0.12 Tore/Spiel
    2. Florian Stahel - 6 Tore - 80 Spiele - 0.08 Tore/Spiel
    3. Sally Sarr - 5 Tore - 116 Spiele - 0.04 Tore/Spiel
    . Pascal Bader Fussballgott - 5 Tore - 56 Spiele - 0.09 Tore/Spiel
    . Claudio Lustenberger - 5 Tore - 339 Spiele - 0.01 Tore/Spiel
    6. Francois Affolter - 4 Tore - 101 Spiele - 0.04 Tore/Spiel
    7. Yassin Mikari - 2 Tore - 30 Spiele - 0.07 Tore/Spiel
    . Reto Ziegler - 2 Tore - 9 Spiele - 0.22 Tore/Spiel
    . Sebastian Schachten - 2 Tore - 19 Spiele - 0.11 Tore/Spiel
    . Roland Schwegler - 2 Tore - 74 Spiele - 0.03 Tore/Spiel
    . Elsad Zverotic - 2 Tore - 85 Spiele - 0.02 Tore/Spiel
    . Michael Diethelm - 2 Tore - 42 Spiele - 0.05 Tore/Spiel
    . Yannick Schmid - 2 Tore - 8 Spiele - 0.25 Tore/Spiel
    . Christophe Lambert - 2 Tore - 93 Spiele - 0.02 Tore/Spiel
    . Stefan Knezevic - 2 Tore - 18 Spiele - 0.11 Tore/Spiel
    . Lucien Mettomo - 2 Tore - 25 Spiele - 0.08 Tore/Spiel

    Nimmt man die Anzahl Tore pro Spiel hinzu stehen Puljic zumindest die Verteidiger des aktuellen Kaders in dieser Statistik in nichts nach (Fairerweise muss hier allerdings angefügt werden, dass noch keiner, ausser Lustenberger, mehr als 36 Spiele bzw. mindestens eine ganze Saison für Luzern gespielt hat). Sollten Knezevic, Schmid und unter Umständen auch Ziegler diese Bilanz weiterziehen, dann war Puljics Entlassung nicht nur menschlich und finanziell richtig, sondern auch sportlich.

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3292
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 19. Dez 2017, 16:21


    transfermarkt halt... statistik ist ab wann? dw schreibt ja explizit "seit je"...
    bin gespannt obs zu peter Risi's Zeiten nicht auch noch einen Abwehrmann gab, der ab und zu das Tor traf...
    "Ich realisierte wie stolz ich war, ein Luzerner zu sein"

    ATV - Anti Thread Verhunzer

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2945
  • Registriert: 9. Dez 2009, 09:23

  • Beitrag » 19. Dez 2017, 16:35


    grundsätzlich bin ich überrascht, dass ich ned schon auf anhieb einen fcl-verteidiger gefunden habe, der mehr nla-tore erzielt hat.
    mein "joker" stefan wolf hat haarscharf nicht gestochen - bloss 19 treffer in vier nla-saisons (1993/94-1997/98). der tore-schnitt pro match (um den es zwar bei danis aussage nicht geht) ist bei wolf aber sicherlich höher. selbst unter der annahme, dass wolf in den vier nla-saisons beim fcl sämtliche 144 meisterschafts-Partien bestritten hat, wäre sein toreschnitt bei 0.132 (19:144).

    quelle: http://www.weltfussball.com/spieler_pro ... -league/2/
    :arrow: finalrunde 1996 fehlt in dieser auflistung, allerdings hat er in dieser glaubs kein tor geschossen!?
    :arrow: gem. Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Wo ... allspieler)) hat er für den fcl insgesamt 28 meisterschafts-treffer erzielt, weltfussball listet allerdings bloss 26 (7 nlb / 19 nla), woher kommt die differenz von 2 toren? (die könnten, falls in nla-saisons erzielt, den unterschied ausmachen ggü. Puljic) :wink:

    zählt man die tore in der auf-/abstiegsrunde nla/nlb 1993 hinzu, würde er sich die krone (im verglich mit tomi) sowieso krallen.

    greez
    STADION ALLMEND 1934 - 2009
    cumk :: ultras mongos :: choooom

    «Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
    «Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

    Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
    gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
    dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
    Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
    lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
    Allmend war.

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 6485
  • Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
  • Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!

  • Beitrag » 19. Dez 2017, 16:47


    langsam wird's etwas unübersichtlich mit diesen fehleranfälligen bzw. unvollständigen listen.

    1992 in der abstiegsrunde hat wolf ja scheinbar auch noch ein tor erzielt. somit wären wir bei 20 nla-treffern (der schnitt geht dafür in den arsch, wenn man 1990-1992 auch noch berücksichtigt :D ).
    entsprechend müsste die vorgängig gestellte frage so lauten:

    57 hat geschrieben::arrow: gem. Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Wo ... allspieler)) hat er für den fcl insgesamt 28 meisterschafts-treffer erzielt, weltfussball listet allerdings bloss 26 (6 nlb / 20 nla), woher kommt die differenz von 2 toren? (die könnten, falls in nla-saisons erzielt, den unterschied ausmachen ggü. Puljic) :wink:

    auf jetzt, diese beiden treffer kriegen wir noch, tomi muess falle!

    greez
    STADION ALLMEND 1934 - 2009
    cumk :: ultras mongos :: choooom

    «Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
    «Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

    Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
    gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
    dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
    Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
    lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
    Allmend war.

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 6485
  • Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
  • Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!

  • Beitrag » 19. Dez 2017, 17:10


    Zwei Tore hat er sicher noch am Cupfinal 97 erzielt.

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 2262
  • Registriert: 18. Feb 2003, 22:26

  • Beitrag » 19. Dez 2017, 17:28


    Heiri hat geschrieben:transfermarkt halt... statistik ist ab wann? dw schreibt ja explizit "seit je"...

    nüd Transfermarkt... Ich tu mich schwer, Super League und Nationalliga A zu vergleichen. Schlussendlich wurde Fussball früher ganz anders gespielt, der Modus war anders, wie werden NLA/NLB- oder Barrage-Spiele gewertet usw.? Und zudem findest du für unsere Liga keine detaillierten Statistiken, wenn einer mal IV und ein anderes Mal DM gespielt hat.

    Kannst hier selber "echte Verteidiger" raussuchen. Das traue ich mir nicht zu. Statistik für Nati A von 1933-2003 ohne NLA/NLB und ohne Super League.

    Bild

    Und hier noch NLA/NLB 1986-2003
    Bild
    image upload



    Und hier noch eine Statistik für Verteidiger seit der Einführung der Super League:
    Top10 Verteidiger (Super League ohne Nati A - 2003-2018)
    1. Vilmos Vanczak - 31 Tore - 254 Spiele
    2. Michael Lang - 30 Tore - 257 Spiele
    3. Boris Smiljanic - 24 Tore - 215 Spiele
    4. Alain Nef - 23 Tore - 269 Spiele
    . Daniel Majstorovic - 23 Tore - 85 Spiele
    6. Tomislav Puljic - 21 Tore - 174 Spiele
    7. Ezgjan Alioski - 19 Tore - 50 Spiele
    8. Enrico Schirinzi - 17 Tore - 169 Spiele
    . Benjamin Kololli - 17 Tore - 57 Spiele
    10. Florian Stahel - 16 Tore - 312 Spiele
    . Stéphane Besle - 16 Tore - 246 Spiele

    Dabei sind die Namen Lang und Alioski mit Vorsicht zu geniessen, da diese auch im Mittelfeld aufgestellt wurden. Mit anderen Worten: Tomislav Puljic ist einer der angriffigsten Verteidiger der Super League aller Zeiten!!! DW -> feel free

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3292
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 19. Dez 2017, 19:17


    Ja ja der Puljic meint wohl er könne sich nochmals selber zu uns reden... Fringer ist nicht mehr hier Junge!
    Und einige "Fans" fallen schon wieder auf ihn rein - eigentlich himmeltraurig! "Wir echten Blauweissen" - sonst gehts eigentlich noch? Meistüberschätzter Verteidiger ever - bin sehr froh ist dieser Stinkstiefel weg...
    Klar er hat für einen Verteidiger viele Tore geschossen - für jedes dieser Tore hat er aber hinten auch mindestens 3 verschuldet...
    Lasst euch nicht blenden, obwohl er dies v.a. auch dank seiner NLZ-Blick-Fringer&Friends Connection sehr gut kann!
    Dieser aktuelle Puljic verherrlichende Artikel ist vemutlich noch als Dankeschön von DW zu verstehen, weil Puljic für ihn beim FCL als "Informant" diente (und ihn als solchen auch gerne wieder beim FCL sähe).

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 474
  • Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

  • VorherigeNächste

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste