Ex-FCL Spieler

Beitrag » 28. Jan 2019, 16:52


Heiri hat geschrieben:schade Fäbu... du hättest hier wirklich zu einer Legende werden können.

So viel zum Thema blauweisses Herz...abfahre

CL7

Benutzeravatar

  • Member
    Member
  • Beiträge: 22
  • Registriert: 31. Aug 2018, 11:06

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 17:10


    Abfahre? Soll er aus Loyalität zu Studhalter, Alpstäg & Co gegen Karriereende hin noch schnell auf CL und paar hunderttausend Lohnunterschied verzichten? Würde euch ja euch in dieser Situation gerne sehen, ihr Forumshelden.
    Klar ists schade, aber allemal verständlich.
    ________________________________
    Helina mues blibe

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 636
  • Registriert: 29. Okt 2009, 14:39

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 18:08


    timtim hat geschrieben:Soll er aus Loyalität zu Studhalter, Alpstäg & Co gegen Karriereende hin noch schnell auf CL und paar hunderttausend Lohnunterschied verzichten?

    Nein, aber aus Loyalität zu dem Verein, bei dem er gross wurde (ich schreibe absichtlich nicht, den ihn gross machte...), den er die ganzen Jahre immer enge verfolgte, in dessen Einzugsgebiet er bereits wohnt und die nächsten Jahrzehnte auch wohnen wird.
    Schade, geht es scheinbar auch ihm hauptsächlich um die Kohle, die er jetzt doch schon 10 Jahre gut verdiente.
    jossen hat geschrieben:Lucerne hatte immer recht! Asche über mein Haupt

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1322
  • Registriert: 12. Mai 2010, 19:54

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 18:21


    lucerne hat geschrieben:
    timtim hat geschrieben:Soll er aus Loyalität zu Studhalter, Alpstäg & Co gegen Karriereende hin noch schnell auf CL und paar hunderttausend Lohnunterschied verzichten?

    Nein, aber aus Loyalität zu dem Verein, bei dem er gross wurde (ich schreibe absichtlich nicht, den ihn gross machte...), den er die ganzen Jahre immer enge verfolgte, in dessen Einzugsgebiet er bereits wohnt und die nächsten Jahrzehnte auch wohnen wird.
    Schade, geht es scheinbar auch ihm hauptsächlich um die Kohle, die er jetzt doch schon 10 Jahre gut verdiente.


    Die Frage ist nur, verfolgten auch die Verantwortlichen des FCL seinen Werdegang in Berlin eng, sprich war man mit ihm jeweils in Kontakt oder hat man nun nach 10 Jahren mal angefragt, wie es so ausschaut...

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1306
  • Registriert: 14. Jul 2008, 23:47

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 18:25


    lucerne hat geschrieben:
    timtim hat geschrieben:Soll er aus Loyalität zu Studhalter, Alpstäg & Co gegen Karriereende hin noch schnell auf CL und paar hunderttausend Lohnunterschied verzichten?

    Nein, aber aus Loyalität zu dem Verein, bei dem er gross wurde (ich schreibe absichtlich nicht, den ihn gross machte...), den er die ganzen Jahre immer enge verfolgte, in dessen Einzugsgebiet er bereits wohnt und die nächsten Jahrzehnte auch wohnen wird.
    Schade, geht es scheinbar auch ihm hauptsächlich um die Kohle, die er jetzt doch schon 10 Jahre gut verdiente.

    Also ich habe schon auch darauf gehofft, dass er in der BULI genug kassiert hat und nun mithilft beim FCL etwas aufzubauen. Das wäre schon geil gewesen und hätte perfekt ins aufgegleiste Konzept gepasst. Junge, möglichst eigene, Talente aufbauen und ihnen gestandene Routiniers zur Seite stellen, die sie auf ihrem weg unterstützen. Das wäre so quasi die nächste Stufe gewesen.

    Ich schätze, es spielen auch sportliche Ambitionen eine Rolle und nicht nur die Kohle. Das könnte ich ansatzweise nachvollziehen. Was mich nun am meisten interessiert, ist ob sich der FCL auch um FL bemüht hat. Wenn nicht, dann haben wir es einfach wieder mal verkackt und dann ist auch klar, auf wen wir sauer sein müssen.

    Eine Chance haben wir noch mit dem kleinen Schwegler. Wie heisst es doch so schön: Die nächste Patrone muss sitzen!!

    Benutzeravatar

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 125
  • Registriert: 21. Mai 2017, 11:36
  • Wohnort: El Hamma

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 18:28


    Delling hat geschrieben:
    lucerne hat geschrieben:
    timtim hat geschrieben:Soll er aus Loyalität zu Studhalter, Alpstäg & Co gegen Karriereende hin noch schnell auf CL und paar hunderttausend Lohnunterschied verzichten?

    Nein, aber aus Loyalität zu dem Verein, bei dem er gross wurde (ich schreibe absichtlich nicht, den ihn gross machte...), den er die ganzen Jahre immer enge verfolgte, in dessen Einzugsgebiet er bereits wohnt und die nächsten Jahrzehnte auch wohnen wird.
    Schade, geht es scheinbar auch ihm hauptsächlich um die Kohle, die er jetzt doch schon 10 Jahre gut verdiente.


    Die Frage ist nur, verfolgten auch die Verantwortlichen des FCL seinen Werdegang in Berlin eng, sprich war man mit ihm jeweils in Kontakt oder hat man nun nach 10 Jahren mal angefragt, wie es so ausschaut...

    Ist halt schwierig, wenn sich da jedes Jahr ein Anderer verantwortlich zeigt.
    Es ist und bleibt aber das generelle Problem, dass der Club und auch der eingeschlagene Weg weiterhin nicht glaubwürdig genug sind.
    Auch nicht für einen Lusti, sodass er die hohen finanziellen Einbussen in Kauf nehmen würde...
    jossen hat geschrieben:Lucerne hatte immer recht! Asche über mein Haupt

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1322
  • Registriert: 12. Mai 2010, 19:54

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 18:32


    Hätte ihn auch gerne in Luzern gesehen. Aber Hand aufs Herz: Wohl auch viele andere hätten sich auch gegen unsern FCL entschieden. Wer weiss, vielleicht kommt er ja in drei Jahren noch. Er wird dann wohl noch immer für uns reichen (auch wenn ich das nicht gerne sage).
    Zuletzt geändert von Curt am 28. Jan 2019, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.

  • Member
    Member
  • Beiträge: 8
  • Registriert: 29. Aug 2014, 10:13

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 18:33


    Gemäss meinen (zuverlässigen) Quellen zeigte der FCL - im Gegensatz zu anderen Vereinen - kein Interesse an einer Verpflichtung von Fäbu. Dies habe sich schon seit längerem so abgezeichnet. Die Hoffnung ihn nochmals bei uns zu sehen, habe ich trotzdem nie aufgegeben. Nun ist jedoch alles aus. Wenn sein 3-jähriger Kontrakt mit Ebay abgelaufen ist, brauchen wir ihn hier auch nicht mehr. Dann lieber auf Junge setzen.

    Schade, haben unsere Leute einmal mehr gepennt und nicht daran geglaubt unser erfahrenes Eigengewächs frühzeitig zurückzuholen und mit ihm etwas zu erreichen und vielleicht sogar einen :pokal: zu gewinnen.... :|
    Fuck off NLZ!

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 706
  • Registriert: 31. Aug 2007, 19:14
  • Wohnort: Notschliifi

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 18:38


    lucerne hat geschrieben:
    timtim hat geschrieben:Soll er aus Loyalität zu Studhalter, Alpstäg & Co gegen Karriereende hin noch schnell auf CL und paar hunderttausend Lohnunterschied verzichten?

    Nein, aber aus Loyalität zu dem Verein, bei dem er gross wurde (ich schreibe absichtlich nicht, den ihn gross machte...), den er die ganzen Jahre immer enge verfolgte, in dessen Einzugsgebiet er bereits wohnt und die nächsten Jahrzehnte auch wohnen wird.
    Schade, geht es scheinbar auch ihm hauptsächlich um die Kohle, die er jetzt doch schon 10 Jahre gut verdiente.

    Ziemlich gewagte Unterstellung, Lucerne. Oder kennst du seine Beweggründe denn wirklich? Ständige Wechsel, ständig neue Ansprechpersonen und Verantwortliche für dies und das beim FCL, jeder quatscht irgendwo rein, evtl hat auch das minim was dazubeigetragen. Klar verdiente er in Berlin gut, er spielte aber auch mehrheitlich solid bis gut, sodass er sich das auch verdient hat. Eine klassische Hure ist er nicht, sonst hätte er nicht 10 Jahre bei Berlin gespielt. Titel gewinnen war mit Berlin leider nie möglich. Eventuell will er auch dieses Feeling noch erleben wollen, und das ist nun mal bei YB möglich (Meisterschaft, Cup, Championsleaguespiele). Er ist für einen Innenverteidiger nicht zu alt (Nachfolger von SvB), er kann noch 3-5 Jahre auf top Level spielen. Wohl deswegen, weil er noch ambitioniert ist & YB eine glaubhafte Vision verfolgt, hat er sich evtl. für diesen Weg entschieden. So sehe ich das zumindest.

    Allenfalls klappts ja dann bei Schwegler.
    Zuletzt geändert von TW II am 28. Jan 2019, 18:39, insgesamt 1-mal geändert.

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3055
  • Registriert: 31. Mai 2010, 15:18
  • Wohnort: Passau

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 18:39


    MäcBier hat geschrieben:Gemäss meinen (zuverlässigen) Quellen zeigte der FCL - im Gegensatz zu anderen Vereinen - kein Interesse an einer Verpflichtung von Fäbu.


    finde ich komisch. habe den meyer (trotz rb-sau) eigentlich inzwischen als ziemlich umsichtig und nicht gerade dumm eingeschätzt. so ein bock passt da nicht ins bild..
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13137
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 19:07


    Curt hat geschrieben:Wohl auch viele andere hätten sich auch gegen unsern FCL entschieden.

    Ja und genau deswegen wäre es für ihn und für uns ein Gewinn gewesen. "Esch halt höt e so" reicht mir als Begründung nicht. Ein Wechsel zu uns hätte einen emotionalen Wert gehabt. Ein Zeichen, dass in Luzern ein Verein mit gewissen Werten existiert. Ein Zeichen auch gegenüber seinen Kindern, dass es noch wichtigeres gibt, als das liebe Geld und Erfolg. Denn hier hätte er etwas bewirken können. Sportlich alleine wäre seine Verpflichtung mit zu vielen Risiken behaftet gewesen, um mit den Bernern mitzupokern. Das Interesse von YB an ihm kann ich aber sowieso nur bedingt nachvollziehen.

    Curt hat geschrieben:Wer weiss, vielleicht kommt er ja in drei Jahren noch. Er wird dann wohl noch immer für uns reichen (auch wenn ich das nicht gerne sage).

    Er darf sich dann gerne bei St. Gallen aufdrängen. Bei dieser Aussage kommt mir fast das kotzen. Schlimmer finde ich nur den Gedanken daran, dass der FCL sich in 3-4 Jahren tatsächlich interessiert zeigen könnte.

    Master hat geschrieben:
    MäcBier hat geschrieben:Gemäss meinen (zuverlässigen) Quellen zeigte der FCL - im Gegensatz zu anderen Vereinen - kein Interesse an einer Verpflichtung von Fäbu.


    finde ich komisch. habe den meyer (trotz rb-sau) eigentlich inzwischen als ziemlich umsichtig und nicht gerade dumm eingeschätzt. so ein bock passt da nicht ins bild..

    Dito. Wenn Meyer in Kontakt mit Lustenberger stand, aber nicht mitbieten, sondern an seinem Plan festhalten wollte, dann fände ich das legitim und konsequent. Ein Wechsel zu Luzern wäre so oder so nur dann in Frage gekommen, hätte Lusti seine finanziellen Ansprüche runtergeschraubt. MäcBiers Aussage würde RM aber definitiv kein gutes Zeugnis ausstellen in dieser Angelegenheit.

    Delling hat geschrieben:Die Frage ist nur, verfolgten auch die Verantwortlichen des FCL seinen Werdegang in Berlin eng, sprich war man mit ihm jeweils in Kontakt oder hat man nun nach 10 Jahren mal angefragt, wie es so ausschaut...

    Ich denke da liegen Vermutung und Wahrheit relativ nahe beieinander. Weiterführend kann man fragen, ob man da heute besser aufgestellt ist, wenn ich an Namen wie Voca, Vargas usw. denke. Bei Heki, Omlin und Haas hat man es bereits verkackt, bevor es dazu hätte kommen können.

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3333
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 19:11


    am ende wird's die kohle und die überzeugung von spycher gewesen sein. ersteres werden wir nicht annähernd in der menge bieten können, aber meyer traue ich zu, dass er irgendwann die glaubwürdigkeit eines spychers erreichen kann, was auch mal das entscheidende zünglein an der waage spielen kann. spycher musste sich das auch erst erarbeiten, denn yb hatte zwar schon länger viel kohle, aber auch nicht mehr kontinuität als wir und vergleichbare theaterstücke in der vergangenheit. aber mit ihrem aktuellen trainer weiss man ja auch nie genau, was passieren wird, denn wenn man hu$os holt, verliert man sie oft wieder auf dieselbe art und weise.
    trotzdem, der budget-gap wird ziemlich gross bleiben, so dass sich vorderhand wirklich nur die hardcore-idealisten und/oder die mittelmässigen ex-fcl-spieler zu uns überreden lassen... aber ganz ehrlich, die scheinheiligen können mir sowieso gestohlen bleiben.
    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
    ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 303
  • Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 20:29


    Verräter. Und ich Trottel dachte tatsächlich, er wär noch einer der seltenen Profis, welche andere Werte über die Kohle stellen, einer mit Charakter - so kann man sich täuschen.
    Nach dem Drecksverein Ybuy will ich ihn hier sichelich nicht mehr sehen!
    Und der FCL stand mit ihm ganz sicher in Kontakt - das hat Lusti in diversen Interviews immer wieder selbst gesagt. Und hat dabei mit Aussagen wie "es wäre ein Traum nochmals für Luzern zu spielen" oder "in der Schweiz gibt es nur einen Club für mich" grosse Hoffnungen geweckt. Dass wir finanziell mit Ybay nicht mithalten können ist klar, aber eben, es gibt noch gewichtigere Argumente & Werte als das liebe Geld! Zumal er in Berlin zuletzt zu den Grossverdienern gehörte und definitiv genug Kohle geschäffelt hat - gemäss BZ Berlin 2 Mio Euro / Jahr! Also auch in Berlin vielleicht eben doch auch nur Geld als Motivation für seine "Vereinstreue"...
    R.I.P. Fäbu, mit diesem Wechsel bist du für mich gestorben...

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 520
  • Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 21:24


    jossen hat geschrieben:
    Master hat geschrieben:
    MäcBier hat geschrieben:Gemäss meinen (zuverlässigen) Quellen zeigte der FCL - im Gegensatz zu anderen Vereinen - kein Interesse an einer Verpflichtung von Fäbu.


    finde ich komisch. habe den meyer (trotz rb-sau) eigentlich inzwischen als ziemlich umsichtig und nicht gerade dumm eingeschätzt. so ein bock passt da nicht ins bild..

    Dito. Wenn Meyer in Kontakt mit Lustenberger stand, aber nicht mitbieten, sondern an seinem Plan festhalten wollte, dann fände ich das legitim und konsequent. Ein Wechsel zu Luzern wäre so oder so nur dann in Frage gekommen, hätte Lusti seine finanziellen Ansprüche runtergeschraubt. MäcBiers Aussage würde RM aber definitiv kein gutes Zeugnis ausstellen in dieser Angelegenheit.



    Vielleicht glaubte Meyer schlicht noch nicht an eine Rückkehr von Fäbu in die Schweiz in diesem Sommer und wollte sich die Mühe ersparen ihm ein Angebot zu offerieren? Ob ein loser Kontakt bestand oder ob man sich seitens FCL einfach nicht getraut hat echtes Interesse an einer Verpflichtung zu zeigen (im Vergleich zu anderen Vereinen!) kann ich leider nicht beurteilen. Die genauen Details kenne ich nicht. Eventuell war man sich auch einfach zu schade, sich wirklich um ihn zu bemühen und die "Unsrigen" waren sich zu sicher, dass Fäbu sowieso einmal zurückkehren würde. Man dachte vielleicht gar nicht an die Möglichkeit, dass er von einem anderen Verein abgeluchst werden könnte. Dann wäre es womöglich einfach ein Missverständis, dass die Rückkehr nicht geklappt hat (Arroganz seitens des FCL, fehlendes Gefühl von Wertschätzung seitens von Fäbu)..

    Eigenltich finde ich ebenfalls, dass Meyer einen guten Job macht, aber Fäbu hätte er sich nicht entgehen lassen dürfen (sofern es finanziell machbar gewesen wäre). Ich schätze Fäbu so ein, dass er auch zu günstigeren Konditionen zurückgekehrt wäre.. Aber eben, im heutigen Profi-Fussball täuscht man sich öfters mal und die für uns Fussball-Romantiker wichtigen Werte wie Treue, Verbundenheit und "Herzensangelegenheit" scheinen beinahe ausgestorben. Damit müssen wir uns wohl leider abfinden..
    Fuck off NLZ!

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 706
  • Registriert: 31. Aug 2007, 19:14
  • Wohnort: Notschliifi

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 21:25


    OldRabbit hat geschrieben:Verräter.

    Komm mal wieder runter. Er schuldet weder dir noch sonst wem irgendetwas. Den Grad an Integrität und Selbstlosigkeit, den du hier von ihm forderst, würde in allen anderen Bereichen des Lebens absurd erscheinen. Wir konnten noch nicht mal bei Heki mithalten, und FL liegt wohl noch ein paar Lohnklassen höher. Gewöhne dich besser daran, denn das wird sich so schnell nicht ändern. Die Ursache liegt aber nicht in der Persönlichkeit eines Einzelnen. Diese kann viel mehr durch aufmerksames Nachlesen im Nachbarfred 'quo vadis' ergründet werden.
    ________________________________
    Helina mues blibe

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 636
  • Registriert: 29. Okt 2009, 14:39

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 22:45


    timtim hat geschrieben:Komm mal wieder runter.
    Dafür brauch ich noch etwas Zeit, grad gruusig enttäuscht.
    Er schuldet weder dir noch sonst wem irgendetwas.
    Korrekt. Verraten hat er auch nicht mich oder sonst wen, sondern sich selbst.
    Den Grad an Integrität und Selbstlosigkeit, den du hier von ihm forderst, würde in allen anderen Bereichen des Lebens absurd erscheinen.
    Unter "Selbstlos" verstehe ich dann doch noch etwas ganz anderes, aber grundsätzlich hast du (leider) recht, alles dreht sich in unserer Gesellschaft nur noch um das liebe Geld - im Fussball sowieso. Ich bin da vielleicht tatsächlich altmodisch oder gar naiv, aber mir sind und waren andere Werte schon immer wichtiger als Geld. Und dachte tatsächlich Lusti sei auch so ein "Querschläger". Leider Wunschdenken...
    Wir konnten noch nicht mal bei Heki mithalten, und FL liegt wohl noch ein paar Lohnklassen höher. Gewöhne dich besser daran, denn das wird sich so schnell nicht ändern. Die Ursache liegt aber nicht in der Persönlichkeit eines Einzelnen. Diese kann viel mehr durch aufmerksames Nachlesen im Nachbarfred 'quo vadis' ergründet werden.
    "Daran gewöhnt" habe ich mich bei unserem FCL schon vor vielen Jahren. Ich sehe aktuell aber durchaus Bestrebungen in die richtige Richtung. Man ist in vielen Bereichen weiter als schon oft. Endlich besteht ein Konzept, man schafft Transparenz, ist im Nachwuchs gut aufgestellt, etc. Ganz entscheidend ist nun aber, wie man den eingeschlagen Weg weitergeht, was daraus gemacht wird. Gerade deshalb hätte sich Lusti eine riesen Chance geboten, den "neuen FCL" als Identifikationsfigur auf und neben dem Platz mitzuprägen. Wenn ich nun lese, wie er zu seinem Wechsel zu YB sagt: "Das Projekt mit jungen Spielern mit grossem Entwicklungspotenzial und Routiniers in der Mannschaft finde ich sehr spannend", dann kriege ich das Kotzen.
    Eben keine Persönlichkeit, sondern auch nur ein (Fussball-) Individuum.

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 520
  • Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

  • Beitrag » 28. Jan 2019, 22:52


    Kleines Detail am Rande: Lusti hat den/die selben Berater (Signature ISCM) wie Hu$o Seoane.

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 520
  • Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

  • Beitrag » 30. Jan 2019, 10:16


    Schade, es wäre zu schön gewesen. Aber wenn YB mit Kohle wedelt und die CL winkt - ich kann ihn vestehen. Einige von euch haben echt eine verklärte Sicht der Dinge. Die guten alten Zeiten gab es in der Form nie. Auch in den 80ern gingen Sigi G oder Jürgen M bei der erstbesten Gelegenheit, um mehr Kohle zu verdienen. Und damals hatten wir das Geld zusammen. Die Jungs mögen verhältnismässig viel Geld verdienen, aber ihre Karriere dauert im Schnitt 10 Jahre und dafür haben sie auf Ausbildung etc. verzichtet. Sie sorry aber, wenn man als Familienvater mit 30 auf geschätzte 2 Kisten mehr Lohn und eine bessere sportliche Perspektive verzichtet, dann ist man geistig umnachtet. Zumal FL bei uns ganze 33 Spiele in der ersten Mannschaft gemacht hat. Das mag enttäuschend sein, aber ihn als Verräter zu bezeichnen - give me a Break.

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 708
  • Registriert: 27. Nov 2002, 23:04
  • Wohnort: Zollikon

  • Beitrag » 30. Jan 2019, 12:32


    Wickie hat geschrieben:Schade, es wäre zu schön gewesen. Aber wenn YB mit Kohle wedelt und die CL winkt - ich kann ihn vestehen. Einige von euch haben echt eine verklärte Sicht der Dinge. Die guten alten Zeiten gab es in der Form nie. Auch in den 80ern gingen Sigi G oder Jürgen M bei der erstbesten Gelegenheit, um mehr Kohle zu verdienen. Und damals hatten wir das Geld zusammen. Die Jungs mögen verhältnismässig viel Geld verdienen, aber ihre Karriere dauert im Schnitt 10 Jahre und dafür haben sie auf Ausbildung etc. verzichtet. Sie sorry aber, wenn man als Familienvater mit 30 auf geschätzte 2 Kisten mehr Lohn und eine bessere sportliche Perspektive verzichtet, dann ist man geistig umnachtet. Zumal FL bei uns ganze 33 Spiele in der ersten Mannschaft gemacht hat. Das mag enttäuschend sein, aber ihn als Verräter zu bezeichnen - give me a Break.

    Da kommt mir gleich noch Judas Güntensberger in den Sinn.

    Du hast ja schon recht, mit dem was du hier schreibst. Allerdings trifft das viel mehr auf die genannten Beispiele in der Vergangenheit zu. Diese hatten zu Ihren Zeiten beim FCL ja kaum schon ausgesorgt. Bei FL ist das anders. Der könnte sehr wohl sagen, dass er nun genug Kohle hat und jetzt kann er einfach noch das machen, was ihm Spass macht. Aber eben, da sind wir Fans wohl etwas gar naiv unterwegs, wenn wir uns sowas erhoffen.

    Benutzeravatar

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 125
  • Registriert: 21. Mai 2017, 11:36
  • Wohnort: El Hamma

  • Beitrag » 30. Jan 2019, 12:52


    Wickie hat geschrieben:Schade, es wäre zu schön gewesen. Aber wenn YB mit Kohle wedelt und die CL winkt - ich kann ihn vestehen. Einige von euch haben echt eine verklärte Sicht der Dinge. Die guten alten Zeiten gab es in der Form nie. Auch in den 80ern gingen Sigi G oder Jürgen M bei der erstbesten Gelegenheit, um mehr Kohle zu verdienen. Und damals hatten wir das Geld zusammen. Die Jungs mögen verhältnismässig viel Geld verdienen, aber ihre Karriere dauert im Schnitt 10 Jahre und dafür haben sie auf Ausbildung etc. verzichtet. Sie sorry aber, wenn man als Familienvater mit 30 auf geschätzte 2 Kisten mehr Lohn und eine bessere sportliche Perspektive verzichtet, dann ist man geistig umnachtet. Zumal FL bei uns ganze 33 Spiele in der ersten Mannschaft gemacht hat. Das mag enttäuschend sein, aber ihn als Verräter zu bezeichnen - give me a Break.

    Im Grundsatz hast du schon recht, da spricht der typische Schweizer aus dir, was ja auch rein rational durchaus Sinn ergibt.
    Nur sind hier die Reaktionen wohl etwas krasser, weil man gerade von Fäbu Lustenberger andere Grundwerte erwartet hat. Er ist DAS Symbol für Klubtreue, hat den Berlinern mehrfach die Treue geschworen und ging gar zwei Mal den Weg mit in die 2. Bundesliga. Schlussendlich hiess es aus seinem Mund gar: In Deutschland nur die Hertha!
    Da erwartet man eben logischerweise, dass diesem Spieler andere Grundwerte als Geld und Erfolg wichtiger sind. Ja, es liess uns Luzerner gar davon träumen, dass er auch für unsere bzw. seine wirkliche Heimat so empfindet.. Zumal seine Familie bereits im Kanton wohnt.

    Zu seiner Entlastung ist zu sagen, dass man noch nicht weiss, ob sich der FCL überhaupt um ihn bemüht hat. YB war schiins schon länger an ihm dran.. Naja, auch das sind andere Werte als Geld, die er womöglich sehr hoch gewichtet hat. Ich weiss es nicht, bin aber trotzdem enttäuscht, dass das Symbol für Vereinstreue - Fäbu Lustenberger - nun halt leider gestorben ist. Es ist zu befürchten, dass es beim FCL nebst der Wertschätzung auch wie immer generell am Geld gescheitert ist. Man wird er herausfinden.

    Für den Moment ist er für mich aber einfach gestorben, auch wenn ich die rationalen Überlegungen durchaus verstehe. Nur wäre YB nicht da vorne sondern weiterhin die Bebbi, wäre er nun wohl bei Basel. Das ist es, was so nervt. Schade..
    Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 229
  • Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
  • Wohnort: Envigado

  • VorherigeNächste

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste