Die Kominukations-Abtheilung bem Fc Luzern

Beitrag » 11. Apr 2018, 09:46


ich befürchte schlimmes.....

welcome back dani frank.....NOT
offene wettschulden: +10 von TJ (bald verjährt), +10 von Torpedo (bald verjährt), Saldo +40 von TW II

Bild

Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3282
  • Registriert: 9. Sep 2004, 14:38
  • Wohnort: Ibiza

  • Beitrag » 11. Apr 2018, 10:11


    Wenn der Grund nun das hochgeladene Kälin-Statement sein sollte, dann hat Kälin noch einen Mitarbeiter mit ins Verderben gerissen. Und ausgerechnet einer derjenigen, der sich in den vergangenen Monaten als einer der fähigsten aufgefallen ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die von Kälin und Anderhub begonnenen Projekte nun fortgeführt werden. Der FCL ist wie bei Eile mit Weile, wenn eine deiner Figuren geschlagen wird. Insofern bleibt nach dieser Entlassung nicht viel Nachhaltiges hängen und wir sind wieder da, wo wir vor Kälin waren. Das wäre einmal mehr ein Schlag ins Gesicht! Das deprimiert zum einen, aber motiviert hoffentlich auch einige das eigentliche Problem anzugehen. Das gute Verhältnis zwischen Verein und Fans muss nicht immer so bestehen bleiben, wenn sich dadurch sowieso nichts zum Guten wendet. Langsam zeigen die Zeichen auf "Win or fail"...

    Ist das Video tatsächlich der Grund für die Entlassung, dann wäre es aber zumindest eine konsequente Entscheidung. Die Aussagen von Kälin waren rufschädigend und diametral zur Haltung des Clubs. Da Kälin bereits weg war musste man den "Überbringer der Nachricht töten". Das Video war in seiner Art ein klassischer Dani Frank. Mitarbeiter die nicht im Sinne des Vereins handeln, wie beispielsweise Babbel, Fischer oder eben Frank, wurden aber neustens konsequent abgestraft. Das hat Kälin miteingebracht und darüber stolpert nun wohl Anderhub. Aber höchstwahrscheinlich ist es gar nicht die vermeintlich neue Haltung des Vereins, sondern ein alter Mann, der sich kurz enerviert und seinem Lakaien kurz den Auftrag gegeben hat. Der senile Alte muss den Auftrag ja auch nicht ausführen oder verantworten. Der kann sich nach dem kurzen Telefonat von seiner Betreuerin den Mund abwischen lassen.

    Nach dieser Nachricht dürfte es nicht mehr lange dauern bis Dickerhof als Nachfolger bekanntgegeben wird, um Nebengeräusche zu überdecken. Und malfunction weiss wer in dessen Umfeld herumwandert...
    Fussballfan ist man trotzdem und nicht deswegen

    Wer nicht dazu bereit ist, für seine Einstellung bis zum bitteren Ende zu kämpfen sollte eventuell seine Einstellung überdenken...

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3210
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 11. Apr 2018, 10:44


    Schalker jung hat geschrieben:
    Ehrengast hat geschrieben:R. Anderhub wurde heute beim FCL entlassen. Grund kann sich heder selber ausdenken.

    Wenn das stimmt, dann Danke für das Zelt. War einer der wenigen Abenden, als man sich ein wenig, wie in der Allmend fühlte.


    Ja das stimmt! Für diese Information lege ich meine Hand ins Feuer. Aber es macht sich halt nicht so gut, wenn man kommunizieren müsste, dass man auch ohne Marcel Menschen wie eine Ware behandelt und nach belieben einstellt und wieder entlässt. Der FCL ist noch sehr weit davon entfernt, die eigene Vision umzusetzen.

    Beispiele
    Volksnähe: Alpstäg wirkt auf mich wie der Kaiser von Rom, welcher mit Daumen rauf oder runter entscheidet. Ob der Rest der Truppe lieber etwas volksnäher wäre, sich aber als Hampelmänner vom swisspor-Chef herumkommandiereb lssen muss, vermag ich nicht zu beirteilen.

    Ehrlichkeit: Man habe sich in gegenseitigem Einverständnis von Marcel Kälin getrennt. Wer den Film von Kälin sah kann selber beurteilen, wie ehrlich die Aussage war. Wenn Studhalter aus arbeitsrechtlichen Gründen nichts sagen darf ist das eine Sache, dann soll man aber bitte gar nichts sagen als unwahre Floskeln (oder hat Kälin im Abschiedvideo gelogen?)

    FCL Botschafter: Mitarbeiter sollen Botschafter des FCL sein. Bloss, wer nicht genau jene Botschaft kommuniziert, die von oben eingetrichtert wird, fliegt.

    Ressourcen zielgerichtet und nachhaltig einsetzen: Gerne würde ich mal hören, wie viele Monate Lohn für freigestellte Mitarbeitende beim FCL „nachhaltig“ eingesetzt wird. Man könnte meinen, der FCL schwimme geradezu im Geld!
    Mann: Lebewesen, das die Fußballkarten für drei Monate im voraus kauft und mit den Weihnachtseinkäufen wartet bis Heiligabend.

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 303
  • Registriert: 19. Mär 2011, 23:59

  • Beitrag » 11. Apr 2018, 11:21


    Ehrengast hat geschrieben:
    Schalker jung hat geschrieben:
    Ehrengast hat geschrieben:R. Anderhub wurde heute beim FCL entlassen. Grund kann sich heder selber ausdenken.

    Wenn das stimmt, dann Danke für das Zelt. War einer der wenigen Abenden, als man sich ein wenig, wie in der Allmend fühlte.


    Ja das stimmt! Für diese Information lege ich meine Hand ins Feuer. Aber es macht sich halt nicht so gut, wenn man kommunizieren müsste, dass man auch ohne Marcel Menschen wie eine Ware behandelt und nach belieben einstellt und wieder entlässt. Der FCL ist noch sehr weit davon entfernt, die eigene Vision umzusetzen.

    Beispiele
    Volksnähe: Alpstäg wirkt auf mich wie der Kaiser von Rom, welcher mit Daumen rauf oder runter entscheidet. Ob der Rest der Truppe lieber etwas volksnäher wäre, sich aber als Hampelmänner vom swisspor-Chef herumkommandiereb lssen muss, vermag ich nicht zu beirteilen.

    Ehrlichkeit: Man habe sich in gegenseitigem Einverständnis von Marcel Kälin getrennt. Wer den Film von Kälin sah kann selber beurteilen, wie ehrlich die Aussage war. Wenn Studhalter aus arbeitsrechtlichen Gründen nichts sagen darf ist das eine Sache, dann soll man aber bitte gar nichts sagen als unwahre Floskeln (oder hat Kälin im Abschiedvideo gelogen?)

    FCL Botschafter: Mitarbeiter sollen Botschafter des FCL sein. Bloss, wer nicht genau jene Botschaft kommuniziert, die von oben eingetrichtert wird, fliegt.

    Ressourcen zielgerichtet und nachhaltig einsetzen: Gerne würde ich mal hören, wie viele Monate Lohn für freigestellte Mitarbeitende beim FCL „nachhaltig“ eingesetzt wird. Man könnte meinen, der FCL schwimme geradezu im Geld!



    Wenn sie gar nichts gesagt hätten, wär's sicherlich für viele auch nicht ok gewesen. Stell dir vor, dass Blick die Schlagzeile gehabt hätte "CEO-Kälin beim FCL entlassen" und der FCL verliert kein Wort darüber...Wetten, dass das auch nicht ok gewesen wäre? Wir werden nie erfahren ob Kälin einfach nur nachtreten wollte im Video oder ob er schlichtwegs einfach nicht einvernehmlich gegangen ist (ich tendiere eher dazu).

    In nächster Zeit wird sich zeigen, ob die paar wenigen positiven Signale die vom FCL zuletzt ausgesendet worden sind von Kälin kamen oder von jemand anderem oder ob sie zwar von Kälin kamen und der FCL sie trotz Kälins Entlassung nun aber weiterführt...
    Ich hoffe sie gehen nun nicht wieder zurück auf Start und machen weiter, aber die Erfahrung und auch diese Entlassungen zeigen, dass es doch wieder alles von vorne anfängt. Same procedure as every year...

    Benutzeravatar

  • Member
    Member
  • Beiträge: 47
  • Registriert: 4. Sep 2011, 13:30

  • Beitrag » 11. Apr 2018, 11:28


    Gimli hat geschrieben:Ich hoffe sie gehen nun nicht wieder zurück auf Start und machen weiter, aber die Erfahrung und auch diese Entlassungen zeigen, dass es doch wieder alles von vorne anfängt. Same procedure as every year...


    es wäre einfach an der zeit, dass beim FCL mal einer über den nasenspitz hinausdenkt! mal etwas nach vorne schauen.. vielleicht so ein drei-jahres-plan. das wär mal ein ding, WO vertrauen schafft :!:
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 12963
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 11. Apr 2018, 11:31


    Gimli hat geschrieben:Wir werden nie erfahren ob Kälin einfach nur nachtreten wollte im Video oder ob er schlichtwegs einfach nicht einvernehmlich gegangen ist (ich tendiere eher dazu).

    Du darfst Dir sicher sein, dass zumindest zweiteres der Fall ist.


    Gimli hat geschrieben:In nächster Zeit wird sich zeigen, ob die paar wenigen positiven Signale die vom FCL zuletzt ausgesendet worden sind von Kälin kamen oder von jemand anderem oder ob sie zwar von Kälin kamen und der FCL sie trotz Kälins Entlassung nun aber weiterführt...
    Ich hoffe sie gehen nun nicht wieder zurück auf Start und machen weiter, aber die Erfahrung und auch diese Entlassungen zeigen, dass es doch wieder alles von vorne anfängt. Same procedure as every year...

    Man muss gespannt sein und die Herren umso mehr beim Wort nehmen. Lange gebe ich dem FCL zumindest nicht mehr, sonst folgt wohl der richtig grosse Knall.
    Solange der Polteri allerdings oben drin sitzt, wird sich genau nichts ändern. Deshalb einmal mehr: Alpstäg RAUS! Verpiss di is Pfäfferland.
    Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

    Benutzeravatar

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 103
  • Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
  • Wohnort: Envigado

  • Beitrag » 11. Apr 2018, 11:50


    Ich kann mir beim allerbesten willen nicht vorstellen, dass Kälin vor die Kamera steht, einen derart niedergeschlagenen Eindruck spielt und einfach brandschwarz lügt, von wegen die Trennung sei nicht einvernehmlich gewesen. Das würde doch keinen Sinn machen? Denn wer sich einvernehmlich trennt, ist doch gleicher Meinung.

    Ja, man soll kommunizieren. Aber ehrlich und nicht einfach nur Lug und Trug. Eine ehrliche Kommunikation ist auch: "Der FCL trennt sich von CEO Markus Kälin. Weitere Informationen werden nicht kommuniziert." Wäre wohl etwas knapp, aber besser als irgendein Märchen.
    Mann: Lebewesen, das die Fußballkarten für drei Monate im voraus kauft und mit den Weihnachtseinkäufen wartet bis Heiligabend.

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 303
  • Registriert: 19. Mär 2011, 23:59

  • Beitrag » 11. Apr 2018, 11:51


    Ach ja, und falls sich einer die Abschiedsworte von Kälin in Erinnerung rufen möchte. Der FCL hat wohl den Link von der Seite gelöscht, nicht aber den Film.

    http://fcl-tv.ch/#/watch?v=bkj49npokv2zgpea&c=ch1
    Mann: Lebewesen, das die Fußballkarten für drei Monate im voraus kauft und mit den Weihnachtseinkäufen wartet bis Heiligabend.

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 303
  • Registriert: 19. Mär 2011, 23:59

  • Beitrag » 11. Apr 2018, 13:47


    Ehrengast hat geschrieben:Ach ja, und falls sich einer die Abschiedsworte von Kälin in Erinnerung rufen möchte. Der FCL hat wohl den Link von der Seite gelöscht, nicht aber den Film.
    http://fcl-tv.ch/#/watch?v=bkj49npokv2zgpea&c=ch1


    Da Video nun definitiv vom FCL-TV-Kanal gelöscht wurde, gibts es nun auf Youtube:

    Benutzeravatar

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 73
  • Registriert: 4. Jan 2010, 15:47
  • Wohnort: Lozärn Stadt

  • Beitrag » 11. Apr 2018, 14:11


    Racker hat geschrieben:
    Ehrengast hat geschrieben:Ach ja, und falls sich einer die Abschiedsworte von Kälin in Erinnerung rufen möchte. Der FCL hat wohl den Link von der Seite gelöscht, nicht aber den Film.
    http://fcl-tv.ch/#/watch?v=bkj49npokv2zgpea&c=ch1


    Da Video nun definitiv vom FCL-TV-Kanal gelöscht wurde, gibts es nun auf Youtube:



    Danke Racker, selbstverständlich habe ich mir auch noch eine Version gesichert, bevor ich den Post hier veröffentlicht haben. Da man von Seiten FCL ja keine offiziellen Statements abgeben darf, wäre es schade, wenn dieser Hinweis auf die Wahrheit einfach verschwinden würde.

    Gleichzeitig freut es mich ungemein, dass sich der FCL ganz offensichtlich für die Abläufe hier im Forum interessiert, ein Anzeichen von Volksnähe...
    Mann: Lebewesen, das die Fußballkarten für drei Monate im voraus kauft und mit den Weihnachtseinkäufen wartet bis Heiligabend.

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 303
  • Registriert: 19. Mär 2011, 23:59

  • Beitrag » 11. Apr 2018, 14:18


    Ehrengast hat geschrieben:Ich kann mir beim allerbesten willen nicht vorstellen, dass Kälin vor die Kamera steht, einen derart niedergeschlagenen Eindruck spielt und einfach brandschwarz lügt, von wegen die Trennung sei nicht einvernehmlich gewesen. Das würde doch keinen Sinn machen? Denn wer sich einvernehmlich trennt, ist doch gleicher Meinung.

    Ja, man soll kommunizieren. Aber ehrlich und nicht einfach nur Lug und Trug. Eine ehrliche Kommunikation ist auch: "Der FCL trennt sich von CEO Markus Kälin. Weitere Informationen werden nicht kommuniziert." Wäre wohl etwas knapp, aber besser als irgendein Märchen.

    Auch wenn da wieder mal gewaltig viel schief läuft, ein bisschen Differenziertheit zu diesem Sachverhalt wäre schon angebracht. Es ist mehr als nur üblich, dass solche Trennungen "im gegenseitigen Einverständnis" über die Bühne gehen - und zwar erfolgt diese Formulierung hauptsächlich zum Schutze des Arbeitnehmers.
    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
    ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 107
  • Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

  • Beitrag » 11. Apr 2018, 14:32


    Aufwindfahne hat geschrieben:
    Ehrengast hat geschrieben:Ich kann mir beim allerbesten willen nicht vorstellen, dass Kälin vor die Kamera steht, einen derart niedergeschlagenen Eindruck spielt und einfach brandschwarz lügt, von wegen die Trennung sei nicht einvernehmlich gewesen. Das würde doch keinen Sinn machen? Denn wer sich einvernehmlich trennt, ist doch gleicher Meinung.

    Ja, man soll kommunizieren. Aber ehrlich und nicht einfach nur Lug und Trug. Eine ehrliche Kommunikation ist auch: "Der FCL trennt sich von CEO Markus Kälin. Weitere Informationen werden nicht kommuniziert." Wäre wohl etwas knapp, aber besser als irgendein Märchen.

    Auch wenn da wieder mal gewaltig viel schief läuft, ein bisschen Differenziertheit zu diesem Sachverhalt wäre schon angebracht. Es ist mehr als nur üblich, dass solche Trennungen "im gegenseitigen Einverständnis" über die Bühne gehen - und zwar erfolgt diese Formulierung hauptsächlich zum Schutze des Arbeitnehmers.


    Aber ganz offensichtlich nicht auf Wunsch des Arbeitnehmers. Sonst hätte Kälin ja nicht das Bedürfnis gehabt, die Sachlage richtig zu stellen. Auch eine unwahre Floskel ist eine Lüge.

    Übrigens, ich hätte einen solchen Film nicht ohne das explizite Einverständnis meines Vorgesetzten online gestellt, dazu hätte mir der Mut definitiv gefehlt.
    Mann: Lebewesen, das die Fußballkarten für drei Monate im voraus kauft und mit den Weihnachtseinkäufen wartet bis Heiligabend.

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 303
  • Registriert: 19. Mär 2011, 23:59

  • Beitrag » 11. Apr 2018, 19:27


    Im Fall Kälin könnte selbst das "zum Schutz des Arbeitnehmers" zu einer Floskel werden. Kälin bedauert auf dem Video ja klar seinen "Rücktritt" und dass beim FCL ja gerne Sachen vertuscht werden, ist ja längst bekannt...siehe ultra-transparente Geschäftsberichte :clown:

    NLZ-Bericht zum Fall Anderhub:
    "...Media- und Kommunikationsmanager Markus Krienbühl übernimmt den Job sicher bis Ende der laufenden Super-League-Saison. Danach werde es eine weitere Beurteilung der Situation innerhalb der Abteilung Marketing und Kommunikation geben. Zu den Gründen sagt er im Namen des FC Luzern: «Präsident Philipp Studhalter hat die Arbeit von Reto Anderhub, der in einem 80-Prozent-Pensum beim FCL angestellt war, einer Beurteilung unterzogen. Danach hat man sich zu diesem Schritt entschlossen.»..."
    http://www.luzernerzeitung.ch/sport/fus ... 98,1232184

    Man ersetze "Präsident Philipp Studhalter" mit "Börni Alpstäg" und schon ist man des Rätsels Lösung nah...

    Benutzeravatar

  • Member
    Member
  • Beiträge: 47
  • Registriert: 4. Sep 2011, 13:30

  • Beitrag » 12. Apr 2018, 08:31


    Mein Gott, natürlich ist es eine Floskel. Aber dem FCL deswegen "Lug und Trug" vorzuwerfen, halte ich für übertrieben.
    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
    ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 107
  • Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

  • Beitrag » 12. Apr 2018, 10:38


    hab reto als sehr engagierten schaffer kennen gelernt. das festzelt beim heimspiel gegen lausanne war das beste, was der jämmerliche haufen pr-trottel beim fcl seit dem bezug der mongoarena zustande gebracht hatte.
    ich hab ihm sein echtes Interesse an den anliegen aller fans abgenommen. er wollte sie umsetzen - und war drauf und dran.

    bedauere (auch) seinen abgang sehr.

    und ich glaube immer weniger (ok, seit kälins entlassung eigentlich ja sowieso gar nicht mehr), dass der eingeschlagene weg ernsthaft weiterverfolgt wird.

    wir haben uns 7 jahre hinhalten lassen, das goldene scheisshaus, die verblödeten migros-deppen und die profimässig bezahlten manager-amateure auf der geschäftsstelle mehr oder weniger kritiklos ertragen.
    als man die hinhaltetaktik schon fast als zementiert betrachtet hatte, kam kälin. unter kälin + co. wurde dann endlich - und schnell - umgesetzt, was zuvor immer nur versprochen wurde. tatsächlich gings vorwärts. nach dem gefühlt ewigen larifari kam wirklich schwung in die bude.

    das, was seit jeher eigentlich "selbstverständlich" hätte sein sollen, wurde angegangenen. keine wunderdinge eigentlich. ganz und gar nicht. teils gar ziemlich einfaches. fast schon lächerlich simples. aber sogar diese dinge haben genügt, um den zorn der chefetage zu wecken. um zum "feind" (o-ton) zu werden. um "aus heiterem himmel" eine "gegen-entlassungswelle" auszulösen.

    aber auch wenn das tatkräftige personal nun na-dis-na wieder entfernt wird: es gibt keinen weg zurück, keine weiteren endlos andauernden "einarbeitungs-schonzeiten" für die nächsten und übernächsten ceo's und präsidenten. kein weiterplämpern und weiterwursteln. entweder es wird geliefert oder das fast schon historisch gute verhältnis zwischen verein und fans steht, wie von jossen angedeutet, ohne fundament da.

    die fans auszutauschen hat der verein zu stierlis aktivzeiten ja schon mal erfolgslos versucht. vielleicht kommt bald der zeitpunkt, an dem die fans endlich mit stierlis unsäglichem vermächtnis aufräumen - und damit starten, das holding-pack "auszutauschen".

    Bild
    Bild

    greez
    STADION ALLMEND 1934 - 2009
    cumk :: ultras mongos :: choooom

    «Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
    «Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

    Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
    gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
    dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
    Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
    lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
    Allmend war.

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 6354
  • Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
  • Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!

  • Beitrag » 12. Apr 2018, 12:43


    MISSION REKORDMEISTER
    Bild

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 2223
  • Registriert: 15. Apr 2005, 12:56
  • Wohnort: Am See

  • Beitrag » 12. Apr 2018, 13:17

    Benutzeravatar

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 103
  • Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
  • Wohnort: Envigado

  • Beitrag » 12. Apr 2018, 14:43


    LU-57 hat geschrieben: die fans auszutauschen hat der verein zu stierlis aktivzeiten ja schon mal erfolgslos versucht. vielleicht kommt bald der zeitpunkt, an dem die fans endlich mit stierlis unsäglichem vermächtnis aufräumen - und damit starten, das holding-pack "auszutauschen".


    Das wird wohl nur gehen, indem Fans den Verein einfach neu gründen. Salzburg und Manchester haben es vorgemacht. Vorher wird sich beim FCL nichts ändern. Den Glauben daran habe ich jedenfalls längst verloren

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2469
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 13. Apr 2018, 08:57


    Sammler hat geschrieben:
    LU-57 hat geschrieben: die fans auszutauschen hat der verein zu stierlis aktivzeiten ja schon mal erfolgslos versucht. vielleicht kommt bald der zeitpunkt, an dem die fans endlich mit stierlis unsäglichem vermächtnis aufräumen - und damit starten, das holding-pack "auszutauschen".


    Das wird wohl nur gehen, indem Fans den Verein einfach neu gründen. Salzburg und Manchester haben es vorgemacht. Vorher wird sich beim FCL nichts ändern. Den Glauben daran habe ich jedenfalls längst verloren


    Neu gründen? Wir übernehmen OG...und wechseln die Farben des Vereins... 8)

    Benutzeravatar

  • Elite
  • Beiträge: 8085
  • Registriert: 23. Okt 2006, 14:53
  • Wohnort: BANG BANG CLUB, BERLIN

  • Beitrag » 13. Apr 2018, 10:04


    Red „maré“ Bull

    Benutzeravatar

  • Elite
  • Beiträge: 8076
  • Registriert: 7. Apr 2004, 14:29
  • Wohnort: Anse Source d'Argent

  • VorherigeNächste

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Pitcher und 15 Gäste