Markus Babbel

Beitrag » 3. Jan 2018, 16:08


Windfahne hat geschrieben:
jossen hat geschrieben:Das erleichtert die Arbeit für Remo Meyer enorm, da er kein dreckiges Spiel spielen muss.

Erleichtern? Jetzt muss er eine halbe Saison entweder tatenlos zusehen, wie sie absteigen oder eben wieder doppelte Kosten auf der Trainerposition verursachen. Keine angenehme Situation. Und "dreckiges Spiel" wärs nicht gewesen, schliesslich gibt es ein Vertragsverhältnis, welches der FCL von seiner Seite erfüllen wollte - und ab Sommer 18 wären die Karten neu gemischt worden. Eigentlich ziemlich transparent, nicht?

Richtig. Ich habe vergessen, dass es in deinen Augen nur die beiden Varianten gibt, weil Babbel ja so ein Nichtsnutz ist... Kutte bitte. Kannst du dich jetzt nicht einfach freuen und wieder bitzli objektiver werden? Was denkst du, wird Babbel nach seinem Vertrag in Luzern machen? Geht er in Rente? Wohl kaum. Der wird schon noch ein oder zwei Teams oder Nationalmannschaften übernehmen wollen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Babbel sich nun quer stellt und sich mit einer dekonstruktiven Haltung mögliche Angebote verbaut. Falls doch, kann man immer noch eine Interims-Lösung mit Seoane aufbieten. So oder so ist die Saison praktisch gelaufen, aber man kann alles für nächste Saison aufgleisen. Ersteres war aber schon klar, als die Information der Nichtverlängerung kam und hat nichts mit der heutigen Botschaft zu tun.

Remo Meyer hat letztens bereits angekündigt, dass er erst nach Vertragsende nach einem neuen Trainer suchen möchte. Fände ich persönlich ziemlich knapp und kann ich mir daher auch nicht wirklich vorstellen. Nun hat er die Legitimation schon früher Gespräche zu führen, welche er nicht gehabt hätte, wäre Babbel auch im Sommer noch eine Option. Insofern hat er nun ein halbes Jahr Zeit und auch keine Ausreden mehr wie letzten Sommer.
Fussballfan ist man trotzdem und nicht deswegen

Wer nicht dazu bereit ist, für seine Einstellung bis zum bitteren Ende zu kämpfen sollte eventuell seine Einstellung überdenken...

Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3185
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 3. Jan 2018, 16:12


    Windfahne hat geschrieben:Jetzt muss er eine halbe Saison entweder tatenlos zusehen, wie sie absteigen oder eben wieder doppelte Kosten auf der Trainerposition verursachen.

    Babbel forciert doch seinen sofortigen Abgang. Entweder hat er bereits etwas in der Hinterhand oder es ist ein bewusster Machtkampf mit Kälin. Doppelte Kosten bei einem Babbel-Abgang wird es auch nicht geben. Meyer ist doch zu bequem, um gross auf Trainersuche zu gehen, und Rahmen ist ja bereits auf der Lohnliste. Gefährlich ist aber die Unruhe, die der Verein im Abstiegskampf nicht gebrauchen kann. Als nächstes wäre dann aber auch mal was Konstruktives von Kälin fällig, sonst senkt sich dort der entscheidende Daumen bevor Babbel den Verein überhaupt jemals verlassen konnte....

    Che

  • Barttyp
  • Beiträge: 447
  • Registriert: 23. Jun 2009, 01:09

  • Beitrag » 3. Jan 2018, 16:22


    Jossen hat geschrieben: Kannst du dich jetzt nicht einfach freuen und wieder bitzli objektiver werden?

    Den Gefallen kann ich Dir unmöglich tun. Babbel hat unnötigerweise ganz bewusst Öl ins Feuer gegossen - Unruhe und Alibis sind so auch für die nächsten Monate garantiert. Naja, dies hat er bei seinen Abgängen in der Vergangenheit auch getan, insofern keine wirkliche Überraschung. Ich hab nur noch ein bitzli Angst, dass der Wind bei Studhalter und den Investoren plötzlich dreht und/oder wir sportlich abkacken (=absteigen). Solange das nicht sicher abgewendet werden kann, freue ich mich nicht. Danach auf jeden Fall, versprochen!

    Che hat geschrieben:Entweder hat er bereits etwas in der Hinterhand oder es ist ein bewusster Machtkampf mit Kälin.

    Ich tippe ja auf zweiteres - wär nicht sein erstes Mal. Bisher hat er zum Glück immer verloren dabei, ich hoffe, das findet in Luzern seine Fortsetzung. Aber mich hat man ja schon mehrfach belächelt, wenn ich das Thema Babbel & Macht angesprochen habe, also alles nur Hirngespinst.
    Zuletzt geändert von Windfahne am 3. Jan 2018, 16:23, insgesamt 1-mal geändert.
    "Even if you fall flat on your face - at least you are moving forward."
    Sue Luke

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2021
  • Registriert: 24. Sep 2012, 20:48

  • Beitrag » 3. Jan 2018, 16:23


    Windfahne hat geschrieben:Erleichtern? Jetzt muss er eine halbe Saison entweder tatenlos zusehen, wie sie absteigen oder eben wieder doppelte Kosten auf der Trainerposition verursachen.


    Kann man dem nicht fristlos kündigen aufgrund vereinsschädigenden Aussagen und somit die Kosten sparen? :scratch: :mrgreen:

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2475
  • Registriert: 26. Nov 2007, 19:19

  • Beitrag » 3. Jan 2018, 17:37


    dragao hat geschrieben:
    Windfahne hat geschrieben:Erleichtern? Jetzt muss er eine halbe Saison entweder tatenlos zusehen, wie sie absteigen oder eben wieder doppelte Kosten auf der Trainerposition verursachen.


    Kann man dem nicht fristlos kündigen aufgrund vereinsschädigenden Aussagen und somit die Kosten sparen? :scratch: :mrgreen:


    Herr Canepa gibt hierzu gerne Auskunft.

    Benutzeravatar

  • Elite
  • Beiträge: 8061
  • Registriert: 7. Apr 2004, 14:29
  • Wohnort: Anse Source d'Argent

  • Beitrag » 3. Jan 2018, 18:19


    Zum Start ins neue Jahr gleich mal einen riesen Bärendienst erwiesen, vielen Dank du Sauaff!
    Ich kann ja verstehen, dass sich Babbel andere Möglichkeiten wünscht und sich zu Höherem berufen fühlt - dazu gehört aber auch professionelles Verhalten!
    Sein aktuelles vereinsschädigendes Vorgehen ist definitiv unter aller Sau! Wieso muss er damit zu den Medien rennen und dort auch noch den Verein schlecht reden? Ganz verreckt seine Aussage im Blick, wie ach so toll sein Verhältnis zu den "Jungs" ist, um dann im nächsten Satz zu bestätigen, dass er diese noch gar nicht informiert hat...Vollidiot!
    Zudem das Alibi für eine schwache Rückrunde den Spielern gleich mitserviert....
    Soll fristlos gehen, das ist untragbar. Zu den Medien rennen und den Arbeitgeber schlechtreden, da muss er sich nicht wundern. Bitte dieser Posse zeitnah ein Ende setzen!
    Bereits die Rückrunde mit dem Trainer(team) der kommenden Saison zu absolvieren hätte sicherlich viele Vorteile, nur schon weil die Spieler genau wüssten, dass ihre Leistungen in der Rückrunde die Planungen für die kommende Saison mitbestimmen.
    Ich könnte mir durchaus auch eine Lösung mit Seoane (und Rahmen?) vorstellen. Ganz wichtig wär dann aber ein adäquater Ersatz für Seoane bei den Junioren!

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 377
  • Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

  • Beitrag » 3. Jan 2018, 21:32


    Dumm gelaufen aber Hüppi, Sutter und Babbel werden dem FCSG frischen Wind bringen.
    Bimene Gol seid mer Gooooool!

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2373
  • Registriert: 12. Jul 2005, 16:10
  • Wohnort: LVGA

  • Beitrag » 4. Jan 2018, 08:37


    Hatte eh nie Bock auf den Penner. Je schneller er weg ist umso besser...
    Fußball spielen ist sehr simpel, aber simplen Fußball zu spielen, ist das Schwierigste überhaupt. (Johan Cruyff)

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft. (J.-P. Sartre)

    Die Situation ist bedrohlich, aber nicht bedenklich. (Friedhelm Funkel)

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 933
  • Registriert: 7. Okt 2011, 14:10
  • Wohnort: 6006

  • Beitrag » 4. Jan 2018, 08:59


    Sieht nun definitiv nach einer monatelangen Schlammschlacht à la Berlin & Hoffenheim aus. Ich hoffe, die Vereinsleitung weiss das zu verhindern und macht dem Graus ein baldiges Ende.
    "Even if you fall flat on your face - at least you are moving forward."
    Sue Luke

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2021
  • Registriert: 24. Sep 2012, 20:48

  • Beitrag » 4. Jan 2018, 09:31


    Windfahne hat geschrieben:Sieht nun definitiv nach einer monatelangen Schlammschlacht à la Berlin & Hoffenheim aus. Ich hoffe, die Vereinsleitung weiss das zu verhindern und macht dem Graus ein baldiges Ende.


    Ich mag ja MB wirklich nicht, aber (noch) werfe ich ihm nicht vor, dass er auf eine Schlammschlacht aus ist.

    Aber natürlich stimme ich zu, dass jetzt der Moment da ist um einen Schlussstrich zu ziehen.

    Ein Trainer der offenkundig keine Lust hat ist nicht mehr tragbar.
    Fußball spielen ist sehr simpel, aber simplen Fußball zu spielen, ist das Schwierigste überhaupt. (Johan Cruyff)

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft. (J.-P. Sartre)

    Die Situation ist bedrohlich, aber nicht bedenklich. (Friedhelm Funkel)

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 933
  • Registriert: 7. Okt 2011, 14:10
  • Wohnort: 6006

  • Beitrag » 4. Jan 2018, 12:11


    Kutte, wir wissens langsam...

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2989
  • Registriert: 31. Mai 2010, 15:18
  • Wohnort: Passau

  • Beitrag » 4. Jan 2018, 12:37


    TW II hat geschrieben:TW, wir wissens langsam...
    Bild

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1943
  • Registriert: 17. Mär 2009, 22:01

  • Beitrag » 4. Jan 2018, 14:46


    https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 97493.html
    OldRabbit hat geschrieben:Ganz verreckt seine Aussage im Blick, wie ach so toll sein Verhältnis zu den "Jungs" ist, um dann im nächsten Satz zu bestätigen, dass er diese noch gar nicht informiert hat...Vollidiot!

    paparalapapp, die mannschaft zu informieren ist schliesslich "nicht elementar"...

    ein trainer, der in der rückrunde noch alles in die waagschale wirft, um den verein auf einen europäischen platz zu führen (oder für die luschen: um ihn vom abstieg zu bewahren), handelt nicht so. punkt.

    wenn die eigenen "jungs" aus den medien erfahren müssen, dass der trainer abhaut, dann ist das sicherlich nicht nur förderlich, damit sich alle wieder "auf das wesentliche konzentrieren können".

    für mich reiht babbel seit dem sommer einfach eine unüberlegte oder böswillige (ansichtssache) aussage an die andere. der bettelt(e) ja förmlich um eine entlassung.

    greez
    STADION ALLMEND 1934 - 2009
    cumk :: ultras mongos :: choooom

    «Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
    «Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

    Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
    gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
    dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
    Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
    lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
    Allmend war.

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 6292
  • Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
  • Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!

  • Beitrag » 4. Jan 2018, 19:33


    Sammler hat geschrieben:Kann mir nicht vorstellen, dass Babbel im kommenden Spieljahr noch beim FCL ist. Wenn an seiner Kritik bezüglich Alpstegs Knausrigkeit tatsächlich was dran ist, dann sieht mir das sehr nach einem provozierten Abgang aus. M.Yakin und A.Frei lassen grüssen. Alpsteg müsste an sich klar sein, dass über einen erfolgreichen FCL auch über andere Kanäle wieder Geld an ihn zurückfliesst, Geld, dass er er möglicherweise zuvor in eine Mannschaft investiert hat, mit der er rein finanziell rote Zahlen schreibt. Für mich ist da sehr viel undurchschaubar. Wenn der FCL angeblich Jahr für Jahr rote Zahlen schreibt, dann liegt das nicht zwingend an der Mannschaft. Wenn angeblich 250 Angestellte des FCL vom Ertrag einer kleinen Gruppe von Trainern und Berufsfussballern abhängig sind, dann ist allein das schon eine äusserst fragile Konstellation.

    Dazu stehe ich weiterhin.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2435
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 4. Jan 2018, 23:17


    Gönne es MB, dass er sich diesen Deppen-Verein nicht mehr länger antun muss/will. Danke für Alles.
    AFCA / CAN'T BE STOPPED
    ____________________________________

    Heldhaftig - Vastberaden - Barmhartig
    ____________________________________

    Landskampioen 1918, 1919, 1931, 1932, 1934, 1937, 1939, 1947, 1957, 1960, 1966, 1967, 1968, 1970, 1972, 1973, 1977, 1979, 1980, 1982, 1983, 1985, 1990, 1994, 1995, 1996, 1998, 2002, 2004, 2011, 2012, 2013, 2014
    ____________________________________

    Dräggspagg

    Benutzeravatar

  • Elite
  • Beiträge: 9316
  • Registriert: 27. Jan 2003, 15:51

  • Beitrag » 5. Jan 2018, 11:01


    Gönne es MB, dass er sich diesen Deppen-Verein nicht mehr länger antun muss/will. Danke für Alles.

    WORD!!!!!

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 512
  • Registriert: 13. Feb 2008, 17:58

  • Beitrag » 5. Jan 2018, 11:04


    Radiohead hat geschrieben:Gönne es MB, dass er sich diesen Deppen-Verein nicht mehr länger antun muss/will. Danke für Alles.


    Öpe relativ gut zusammengefasst. Unsägliche Briden, die da am Werk sind.

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2989
  • Registriert: 31. Mai 2010, 15:18
  • Wohnort: Passau

  • Beitrag » 5. Jan 2018, 11:07


    Und das zum mindestens dritten Mal in Folge!

    Hartes Leben. Als Trainer nur um Deppen-Vereine umgeben und am Ende immer froh, dass er sich das nicht mehr antun muss. Hoffe, er findet bald einen Verein, der wirklich zu ihm passt. Augen auf bei der Arbeitgeber-Wahl!
    "Even if you fall flat on your face - at least you are moving forward."
    Sue Luke

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2021
  • Registriert: 24. Sep 2012, 20:48

  • Beitrag » 5. Jan 2018, 11:11


    Windfahne spürt Aufwind!

    Nebenbei, Alpstäg soll endlich die Finger vom FCL lassen. Volldepp...

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 469
  • Registriert: 26. Nov 2012, 14:26
  • Wohnort: Lozärn

  • Beitrag » 5. Jan 2018, 13:23


    Radiohead hat geschrieben:Gönne es MB, dass er sich diesen Deppen-Verein nicht mehr länger antun muss/will. Danke für Alles.
    "Glauben Sie nicht jenen, die nie in ein Stadion gehen, dass ein Fußballspiel ein Hochrisiko-Anlass sei."

    Bernhard Heusler

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1475
  • Registriert: 19. Apr 2005, 19:59

  • VorherigeNächste

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Fighting Irish und 10 Gäste