Wer wird neuer FCL-Sportchef

Beitrag » 12. Mai 2016, 08:10


Windfahne hat geschrieben:
Insider hat geschrieben:
hässig-AL hat geschrieben:Und gut möglich, dass Schneuwly-Transfer Idee von Fringer war...


Nein. C. Schneuwly hatte ja im Winter zuvor praktisch schon unterschrieben, aber Fringer wollte ihn dann nicht.

Spätestens jetzt wissen wir auch, wieso.


kurzes, herzhaftes lg
TFC!

Benutzeravatar

  • Administrator
    Administrator
  • Beiträge: 7095
  • Registriert: 21. Nov 2002, 14:33

  • Beitrag » 18. Mai 2016, 21:15


    sehr gutes interview mit gaugler auf zentral plus.
    somit sollte die künftige strategie im bereich der sportlichen führung geebnet sein.
    finde ich ehrlich gesagt eine sehr gute sache.
    langsam wirds schon fast ein wenig unheimlich wie die dinge auf einmal gehn ..erkenntnisse.. :mrgreen:

    http://www.zentralplus.ch/de/news/sport ... %C2%BB.htm
    Lozärn Supporters Sächzgachtevierzg / !Fuessballaballa mer send alles Fuessballaballa!

    Benutzeravatar

  • Member
    Member
  • Beiträge: 39
  • Registriert: 21. Mai 2015, 09:54
  • Wohnort: Horw am See

  • Beitrag » 18. Mai 2016, 23:16


    RampeSau6048 hat geschrieben:sehr gutes interview mit gaugler auf zentral plus.
    somit sollte die künftige strategie im bereich der sportlichen führung geebnet sein.
    finde ich ehrlich gesagt eine sehr gute sache.
    langsam wirds schon fast ein wenig unheimlich wie die dinge auf einmal gehn ..erkenntnisse.. :mrgreen:

    http://www.zentralplus.ch/de/news/sport ... %C2%BB.htm


    Tönt nach einer akzeptablen Lösung. Aber bei diesem sportlichen Höhenflug lässt sich alles entspannt präsentieren. Der wahre Belastungstest kommt dann bei der nächsten Talfahrt. Mal sehen, ob dann nicht wieder alles über den Haufen geworfen wird.

    Benutzeravatar

  • Technojunge
  • Beiträge: 2222
  • Registriert: 20. Dez 2006, 23:06
  • Wohnort: Kanton Luzern

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 07:11


    fakter, werter skajunge!

    klingen tut's schnell mal gut, aber wie das dann umgesetzt wird!? oder wie steht es schon wieder mit dem drei-jahres-plan? :scratch:
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 12774
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 10:13


    skajunge hat geschrieben:
    RampeSau6048 hat geschrieben:sehr gutes interview mit gaugler auf zentral plus.
    somit sollte die künftige strategie im bereich der sportlichen führung geebnet sein.
    finde ich ehrlich gesagt eine sehr gute sache.
    langsam wirds schon fast ein wenig unheimlich wie die dinge auf einmal gehn ..erkenntnisse.. :mrgreen:

    http://www.zentralplus.ch/de/news/sport ... %C2%BB.htm


    Tönt nach einer akzeptablen Lösung. Aber bei diesem sportlichen Höhenflug lässt sich alles entspannt präsentieren. Der wahre Belastungstest kommt dann bei der nächsten Talfahrt. Mal sehen, ob dann nicht wieder alles über den Haufen geworfen wird.


    das ist natürlich absolut richtig und steht wie du sagst spätestens beim nächsten sportlichen einbruch auf dem prüfstand.
    finde es aber positiv das man zumindest versucht den neu gewonnen schwung nun auch mal mitzunehmen.
    Lozärn Supporters Sächzgachtevierzg / !Fuessballaballa mer send alles Fuessballaballa!

    Benutzeravatar

  • Member
    Member
  • Beiträge: 39
  • Registriert: 21. Mai 2015, 09:54
  • Wohnort: Horw am See

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 10:18


    gaugler finde ich mit seinem fachwissen, dem gspöri für talente, seinem netzwerk und seiner ruhigen art (welche eigentlich gar nicht so zum fcl passt) die optimale wahl
    die solide basis ist also gelegt. die gretchenfrage, wie man mit der sportlichen führung in krisenzeiten umgeht, wird sich beim fcl früher oder später erfahrungsgemäss wieder stellen.
    offene wettschulden: +10 von TJ (bald verjährt), +10 von Torpedo (bald verjährt), Saldo -20 von TW II

    Bild

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3192
  • Registriert: 9. Sep 2004, 14:38
  • Wohnort: Schötti

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 11:59


    malfunction hat geschrieben:gaugler finde ich mit seinem fachwissen, dem gspöri für talente, seinem netzwerk und seiner ruhigen art (welche eigentlich gar nicht so zum fcl passt) die optimale wahl
    die solide basis ist also gelegt. die gretchenfrage, wie man mit der sportlichen führung in krisenzeiten umgeht, wird sich beim fcl früher oder später erfahrungsgemäss wieder stellen.


    Absolut Deiner Meinung. Sportliche Krisen wird's beim FCL wohl immer wieder geben (aber bei welchem Verein nicht, mal abgesehen vielleicht vom FCB?)... und wenn nicht, schön! :D

    Ich bin vor allem froh dass während der - meines Erachtens massiv überbewerteten - Krise anfangs Jahr nicht alles wieder über den Haufen geworfen, sondern einfach weitergearbeitet wurde. Und siehe da -> man hat die Krise überstanden und sogar in einen Höhenflug umgemünzt! :naka:
    Devils Rage - Melodic Death Metal aus Sursee

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 305
  • Registriert: 10. Jul 2006, 21:45
  • Wohnort: Städtli Sursee

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 12:13


    Wayne Rooney hat geschrieben:Ich bin vor allem froh dass während der - meines Erachtens massiv überbewerteten - Krise anfangs Jahr nicht alles wieder über den Haufen geworfen, sondern einfach weitergearbeitet wurde. Und siehe da -> man hat die Krise überstanden und sogar in einen Höhenflug umgemünzt!


    WORD

    Auch schön zu sehen, wie viele nicht zuletzt hier drin und im Stadion nach 5-6 Niederlagen zu hypern beginnen, den Kopf von allen und jedem fordern und damit Teil sind des Problems, das sie hier üblicherweise lauthals anprangern: dem Mangel an Ruhe und Kontinuität.
    That thing of supporting where you come from, even if your Dad's from somewhere else, is beautiful. Football's not about glory or winning. It's about so much more; your mates, your town and the ability to tell people to fuck off with no consequences!

    FANCLUB SUPER-OLIVEIRA

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 531
  • Registriert: 31. Okt 2009, 15:31

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 12:43


    Schön zu sehen, wie viele sich ob des kurzfristigen sportlichen Erfolges (aber immerhin, Respekt, wenns Ende Saison für unseren Traum reicht!) blenden lassen und allgemeine Kritik an Strategie, Identifikation, Verschieben von Machtkompetenzen und anderen übergeordneten Bereichen in die Kategorie "massiv überbewertet" einordnen.

    http://www.fclforum.lu/viewtopic.php?p=564618#p564618

    Habt Ihr nicht auch ein wenig Bedenken, dass Stäger ob der Tätigkeit in der Sportkommission nun noch weniger Zeit für Investoren findet als davor schon? [...]

    Gruss,
    Vielleicht Teil des Problems "FCL" (?)
    "Even if you fall flat on your face - at least you are moving forward."
    Sue Luke

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1864
  • Registriert: 24. Sep 2012, 20:48

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 13:39


    Bin halt eher der stetig-positiv-denken Mensch und ein Dauer-Optimist. Gewisse Sachen wie z.B. Investoren suchen oder das ganze Strategie-Thema kann ich nun mal nicht oder nur sehr beschränkt beeinflussen. Und das hat für mich nichts mit Verblendung zu tun. Kritisieren und Hinterfragen gehört für mich auch dazu, keine Frage. Momentan sehe ich aber nicht wirklich einen Grund dafür.

    Ich geniesse jetzt einfach den Moment WO es der Mannschaft gut läuft, der FCL aus meiner Sicht regelmässig attraktiven und erfrischenden Fussball spielt (unter regelmässigen Einsätzen vom Nachwuchs) und der FCL drauf und dran ist, uns wiedermal ein Europa-Reisli zu bescheeren. Das macht einfach Freude! Und wenn wir dann halt wieder mal 5-6 Niederlagen in Serie einstecken sollten, stecke ich bestimmt nicht den Kopf in den Sand.
    Devils Rage - Melodic Death Metal aus Sursee

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 305
  • Registriert: 10. Jul 2006, 21:45
  • Wohnort: Städtli Sursee

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 13:44


    Wayne Rooney hat geschrieben:Bin halt eher der stetig-positiv-denken Mensch und ein Dauer-Optimist.

    Ich im Fall auch 8)

    [...]

    Schöner hättest Du meine Aussage nicht bestätigen können. :D
    "Even if you fall flat on your face - at least you are moving forward."
    Sue Luke

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1864
  • Registriert: 24. Sep 2012, 20:48

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 13:48


    Windfahne hat geschrieben:Schön zu sehen, wie viele sich ob des kurzfristigen sportlichen Erfolges (aber immerhin, Respekt, wenns Ende Saison für unseren Traum reicht!) blenden lassen und allgemeine Kritik an Strategie, Identifikation, Verschieben von Machtkompetenzen und anderen übergeordneten Bereichen in die Kategorie "massiv überbewertet" einordnen.

    http://www.fclforum.lu/viewtopic.php?p=564618#p564618

    Habt Ihr nicht auch ein wenig Bedenken, dass Stäger ob der Tätigkeit in der Sportkommission nun noch weniger Zeit für Investoren findet als davor schon? [...]

    Gruss,
    Vielleicht Teil des Problems "FCL" (?)

    Man muss aber auch nicht zwingend alles in einen Topf werfen. Ich bin der Meinung, dass wir jetzt sportlich so gut wie noch selten aufgestellt sind, insbesondere bzgl. den Machtkompetenzen:
    Wir haben einen Trainer, der Mitverantwortung trägt - über die kurzfristigen Erfolge hinaus und auch schon mal eine erste Krise überstanden hat.
    Und wir haben einen super kompetenten sportlichen Direktor (siehe Leistungsausweis in Luzern), der ebenfalls die nötige Verantwortung trägt, nicht im Mittelpunkt stehen will und muss, sowie den Laden inzwischen doch auch schon 2 Jahre kennt und sogar bereits 2 Krisen im Club überstanden hat.

    Dass daneben noch vieles nicht stimmt, da sind wir uns einig. Und da muss es weiter vorwärtsgehen, klar. Man muss aber nicht das eine schlecht reden, nur weil das andere auch noch immer nicht ok ist.
    jossen hat geschrieben:Lucerne hatte immer recht! Asche über mein Haupt

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1246
  • Registriert: 12. Mai 2010, 19:54

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 14:01


    lucerne hat geschrieben:
    Windfahne hat geschrieben:Schön zu sehen, wie viele sich ob des kurzfristigen sportlichen Erfolges (aber immerhin, Respekt, wenns Ende Saison für unseren Traum reicht!) blenden lassen und allgemeine Kritik an Strategie, Identifikation, Verschieben von Machtkompetenzen und anderen übergeordneten Bereichen in die Kategorie "massiv überbewertet" einordnen.

    http://www.fclforum.lu/viewtopic.php?p=564618#p564618

    Habt Ihr nicht auch ein wenig Bedenken, dass Stäger ob der Tätigkeit in der Sportkommission nun noch weniger Zeit für Investoren findet als davor schon? [...]

    Gruss,
    Vielleicht Teil des Problems "FCL" (?)

    Man muss aber auch nicht zwingend alles in einen Topf werfen. Ich bin der Meinung, dass wir jetzt sportlich so gut wie noch selten aufgestellt sind, insbesondere bzgl. den Machtkompetenzen:
    Wir haben einen Trainer, der Mitverantwortung trägt - über die kurzfristigen Erfolge hinaus und auch schon mal eine erste Krise überstanden hat.

    Dass der Trainer eben nicht nur die Mitverantwortung trägt, sondern ziemlich offensichtlich die stärkste Machtposition ausfüllt, sehe ich bekanntlich wesentlich kritischer als Du. Aus meiner Sicht ist es für den Verein, pardon, das Unternehmen ein zu grosses (Klumpen-)Risiko - die Erfahrung mit Murat Yakin lässt grüssen.

    Und wir haben einen super kompetenten sportlichen Direktor (siehe Leistungsausweis in Luzern), der ebenfalls die nötige Verantwortung trägt, nicht im Mittelpunkt stehen will und muss, sowie den Laden inzwischen doch auch schon 2 Jahre kennt und sogar bereits 2 Krisen im Club überstanden hat.

    Grundsätzlich habe ich bei ihm als Person und bezüglich Fachkompetenz auch ein gutes Gefühl. Aber wer ist der Stärkere im Falle von Meinungsverschiedenheiten? Wenn sich Babbel-Interessen mal gegen die langfristigen FCL-Interessen stellen? Ich denke, wir erahnen beide, wer dann überleben wird. Und DAS empfinde ich als Schwachpunkt in dieser Konstellation. Siehe oben.

    Man muss aber nicht das eine schlecht reden, nur weil das andere auch noch immer nicht ok ist.

    Richtig. Hat irgendjemand den Europacup schlecht geredet? Dann lasst ihn teeren und federn. :P
    "Even if you fall flat on your face - at least you are moving forward."
    Sue Luke

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1864
  • Registriert: 24. Sep 2012, 20:48

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 14:50


    M.Yakin vs. Stierli und Babbel vs. Gaugler/Stäger/... sind schon zwei verschiedene Welten. Yakin wollte Spieler, die der FCL sich nie leisten konnte. Babbel, so schätrze ich das ein, sieht die Sache wesentlich realistischer. Der FCL hat diese Möglichkeiten eben nicht wie Basel, YB oder Sion. Yakin wollte den schnellen Erfolg. Um seinetwillen, vermag ich nicht zu beurteilen. Babbel sieht den Erfolg mittelfristig. natürlich ist es ein risiko, wenn der Trainer zuviel macht erhält. Doch bezüglich babbel scheint sich der FCL, wohl auch aus der Erfahrung mit M.Yakin, abgesichert zu haben.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2333
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 14:58


    Woher nimmt man die Behauptung, Babbel habe zu viel Macht? Inwiefern sollte der Trainer zu viel Macht haben, wenn er zukünftig Teil eines siebenköpfigen Sportausschusses ist?
    That thing of supporting where you come from, even if your Dad's from somewhere else, is beautiful. Football's not about glory or winning. It's about so much more; your mates, your town and the ability to tell people to fuck off with no consequences!

    FANCLUB SUPER-OLIVEIRA

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 531
  • Registriert: 31. Okt 2009, 15:31

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 15:22


    Incubator hat geschrieben:Woher nimmt man die Behauptung, Babbel habe zu viel Macht? Inwiefern sollte der Trainer zu viel Macht haben, wenn er zukünftig Teil eines siebenköpfigen Sportausschusses ist?

    Kommt möglicherweise hier und da bei einigen so rüber, nachdem Stäger lieber mit ihm als mit Fringer weitermachen wollte. Diverse Printmedien haben ja dann ziemlich vorlaut von einem Machtkampf gesprochen, denn Babbel gewonnen habe und diese Babbel-Macht als extremen Risikofaktor eingestuft. Vom Gremium war damals - wenigstens in den Zeitungen - noch längst keine Rede.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2333
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 15:25


    Incubator hat geschrieben:Woher nimmt man die Behauptung, Babbel habe zu viel Macht? Inwiefern sollte der Trainer zu viel Macht haben, wenn er zukünftig Teil eines siebenköpfigen Sportausschusses ist?


    Windfahne mag Babbel nicht

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 464
  • Registriert: 26. Nov 2012, 14:26
  • Wohnort: Lozärn

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 15:43


    Incubator hat geschrieben:Woher nimmt man die Behauptung, Babbel habe zu viel Macht? Inwiefern sollte der Trainer zu viel Macht haben, wenn er zukünftig Teil eines siebenköpfigen Sportausschusses ist?


    :!: :!: :!:

    tippe auf die fundierten nlz- und blick-berichte zum thema
    TFC!

    Benutzeravatar

  • Administrator
    Administrator
  • Beiträge: 7095
  • Registriert: 21. Nov 2002, 14:33

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 16:26


    Windfahne schrieb:
    Dass der Trainer eben nicht nur die Mitverantwortung trägt, sondern ziemlich offensichtlich die stärkste Machtposition ausfüllt, sehe ich bekanntlich wesentlich kritischer als Du. Aus meiner Sicht ist es für den Verein, pardon, das Unternehmen ein zu grosses (Klumpen-)Risiko - die Erfahrung mit Murat Yakin lässt grüssen.


    Zitat Gaugler bei zentral+:
    - Anstelle eines allein verantwortlichen Sportchefs setzt der FC Luzern auf einen siebenköpfigen Sportausschuss

    - In der Kommission finden Diskussionen statt, welche die Punkte aller Beteiligten berücksichtigen. Das Ziel ist, dass wir bei der Entscheidungsfindung breiter abgestützt sind. Klar, die fachtechnischen Lösungen laufen zwischen mir und dem Trainerteam. Fordern kann bei uns jedoch niemand. Und ich bin auch nicht der Typ, der irgendwelchen Anregungen hinterherrennt: Ich bin ein äusserst initiativer Mensch und bringe mich gern mit Vorschlägen und Ideen ein. Aber um uns «Fachidioten» ein breiteres Blickfeld zu geben, sind Personen involviert, die auch die wirtschaftliche Seite im Auge haben. So kann das Verständnis füreinander gefördert werden. Aber ganz klar: Verantwortlich für Spielervorschläge für die Kaderplanung bin ich.


    FAZIT! Wer richtig lesen kann und versteht ist klar im Vorteil.
    Genau das Klumpenrisiko will man ja jetzt mit der neuen Kommission verhindern. :clown:
    Lozärn Supporters Sächzgachtevierzg / !Fuessballaballa mer send alles Fuessballaballa!

    Benutzeravatar

  • Member
    Member
  • Beiträge: 39
  • Registriert: 21. Mai 2015, 09:54
  • Wohnort: Horw am See

  • Beitrag » 19. Mai 2016, 16:40


    Eigentlich wurde schon alles gesagt - auch ich sehe die aktuelle "Aufstellung" im Verein sehr positiv und mein Glaube an ein längerfristiges & funktionierendes Konzept war selten so gross. Aber wir kennen unseren FCL - die nächste "Krise" wird kommen! Richtig, dann erst wird sich weisen, wie gefestigt die Strukturen sind. Die Befürchtung Babbel würde zuviel Macht für sich beanspruchen kann ich nachvollziehen, ich persönlich glaube aber, dass er (bisher & momentan) genau der richtige Mann für Luzern ist und noch einiges bewirken kann & will.
    Sehr gut möglich, dass sich Babbel & Gaugler früher oder später in einer wichtigen Entscheidung nicht einig sind. Wenn das Konzept aber funktioniert, so wird dies im 7köpfigen Sportausschuss diskutiert und eine gemeinsame (demokratische) Entscheidung basierend auf allen Aspekten der Vertreter im Gremium gefällt. Der "Unterlegene" akzeptiert den Entscheid, weil er dem Konzept vertraut oder er geht/wird gegangen (in diesem Falle sucht der Sportausschuss einen Ersatz, dem sie die Umsetzung der Ideen im Gremium zutrauen). Dies würde tatsächlich eine langfristige Strategie ermöglichen und wenn dann einmal ein Posten neu besetzt werden müsste, kehrt man nicht wieder - wie bisher - zurück auf Feld 1.
    Ich hoffe jedoch, dass sich Babbel & Gaugler solange als möglich einig sind und sich ihre "Vereins-Visionen" möglichst decken - Vielleicht sind ja gerade Babbel UND Gaugler endlich unsere Heilsbringer und schaffen es sinnvolle & langfristige Strukturen und ein Konzept einzurichten! Die beiden lassen mich tatsächlich hoffen - wenn die zwei harmonieren könnte es sehr gut kommen!
    PS: In unseren Präsidenten setze ich diesbezüglich wenig Hoffnung - ich hoffe er vertraut im sportlichen Bereich den Experten und konzenzriert sich auf die Suche nach Geldgebern.

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 242
  • Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

  • VorherigeNächste

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste