Valeriane Gvilia

Beitrag » 24. Feb 2019, 23:41


Vako scheint gut in Polen angekommen zu sein. Bisher alle drei Spiele von Beginn an, gestern sogar mit Tor. :applaus:

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 153
  • Registriert: 13. Dez 2015, 21:13

  • Beitrag » 25. Feb 2019, 12:15


    http://de.futbik.org/24525-video_gornik ... 02-23.html

    Easy Topf gegen den absoluten Schwanzclub.

    Vielleicht findet er in Polen ja zur Konstanz, dann wüsste man wenigstens woran man bei ihm ist..
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13137
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 26. Apr 2019, 15:57


    Spielt in Polen regelmässig und ist nun auf gutem Weg zum Ligaerhalt.

    Für die Spielpraxis hat sich die Leihe sicher gelohnt. :thumbleft:
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13137
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht


  • Beitrag » 21. Mai 2019, 21:28


    Das ist einfach wieder typisch, Wako blüht in Polen auf und in Luzern schlafen alle

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 522
  • Registriert: 13. Feb 2008, 17:58

  • Beitrag » 21. Mai 2019, 21:45


    Es ist evtl. ja auch einfach Blabla vom Pfadiblatt.
    1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
    doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1409
  • Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

  • Beitrag » 21. Mai 2019, 22:01


    Beides sehr gut vorstellbar, hoffe auf Pfadiblablablatt.

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 155
  • Registriert: 18. Feb 2007, 18:00

  • Beitrag » 22. Mai 2019, 07:42


    Auch wenn ich ihn sehr gerne wieder bei uns sehen würde:
    1 Tor und 4 Vorlagen jetzt auch nicht unbedingt die Hammer Statistik als offensiver Spieler um grosse Ansprüche anzumelden. In wie fern man da von "Aufblühen" sprechen kann daher fraglich.


    Aber logo, sich in regelmässigen Abständen bei den ausgeliehenen Spieler zu melden gehört sich einfach, ganz egal ob man noch mit ihnen plant oder nicht, das ist reiner Anstand.
    "Ich realisierte wie stolz ich war, ein Luzerner zu sein"

    ATV - Anti Thread Verhunzer

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2986
  • Registriert: 9. Dez 2009, 09:23

  • Beitrag » 22. Mai 2019, 08:46


    Ich frage mich, worauf die Lobhudeleien von ein paar hier drinnen, von der Pfadizeitung und von ihm selber basieren. Ein paar gute Spiele machen ihn noch nicht zum unverzichtbaren Leistungsträger mit Anspruchshaltung. In seinen ersten paar Spielen für den FCL hat er zugegebenermassen sehr gut gefallen, wohl deshalb hat er im Herbst noch zahlreiche Chancen in Form von Teileinsätzen bekommen. Leider hat er dann Mal für Mal die einfachsten Pässe verhauen und eine Hakan-Yakin-Gedenk-Laufleistung gezeigt. Ihn dann auszuleihen war das einzig Richtige. Nun macht es sich der "Publikumsliebling" (hab ich was verpasst?) in meinen Augen ein bisschen gar einfach. Klar, wenn er nur anständig spielen kann wenn ihm täglich jemand den Allerwertesten pudert, war er bei Weiler an der falschen Adresse. Für den Leistungsabfall kann er aber nicht nur Verein und Trainer verantwortlich machen, da muss von ihm selber halt schon auch noch etwas mehr kommen. Und in den Medien zu jammern machts jetzt nicht gerade viel besser.
    ________________________________
    Helina mues blibe

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 636
  • Registriert: 29. Okt 2009, 14:39

  • Beitrag » 22. Mai 2019, 09:44


    Sorry aber finde es bedenklich wenn ein ausgeliehener Spieler nicht zurück zu seinem Stammverein möchte weil es diesen einen Scheiss kümmert. (Alles in der Annahme dass die Berichterstattung richtig ist.) Dabei geht es in erster Linie nicht mal um die Leistung des Spielers, sondern einfach nur um Anstand und auch wenn man es ihm nicht ansieht ist Gvilla noch relativ jung.
    Es zeigt einfach wieder die Mentalität an den betreffenden Stellen auf und das ärgert mich, vor allem wenn dann wieder grosse Sprüche geklopft werden à la Vision21.

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 155
  • Registriert: 18. Feb 2007, 18:00

  • Beitrag » 22. Mai 2019, 09:49


    Da der Bericht von Wyrschli ist, nähme mich eine Stellungnahme des FCL bzw. eine Gegendarstellung noch wunder.
    Sollte es so gewesen sein, ist's natürlich schwach und enttäuschend. Dass er nicht beobachtet wurde, kann ich mir aber irgendwie nicht vorstellen bei den heutigen digitalen Möglichkeiten.

    Aber äbe he, wir müssen ja eh sparen. Insofern ist es fast logisch, dass keine Dienstreisen nach Polen genehmigt werden.
    Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 229
  • Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
  • Wohnort: Envigado

  • Beitrag » 22. Mai 2019, 10:09


    Pitcher hat geschrieben:Sorry aber finde es bedenklich wenn ein ausgeliehener Spieler nicht zurück zu seinem Stammverein möchte weil es diesen einen Scheiss kümmert. (Alles in der Annahme dass die Berichterstattung richtig ist.) Dabei geht es in erster Linie nicht mal um die Leistung des Spielers, sondern einfach nur um Anstand und auch wenn man es ihm nicht ansieht ist Gvilla noch relativ jung.
    Es zeigt einfach wieder die Mentalität an den betreffenden Stellen auf und das ärgert mich, vor allem wenn dann wieder grosse Sprüche geklopft werden à la Vision21.

    Einverstanden, einigen wir uns doch auf beidseitig unprofessionell :)
    ________________________________
    Helina mues blibe

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 636
  • Registriert: 29. Okt 2009, 14:39

  • Beitrag » 22. Mai 2019, 11:50


    Don Pedro hat geschrieben:Dass er nicht beobachtet wurde, kann ich mir aber irgendwie nicht vorstellen bei den heutigen digitalen Möglichkeiten.


    Jo aso sorry. Logisch ist eine Leistungskontrolle mit der Digitalisierung nicht nur möglich, sondern sogar viel einfacher. Wenn man nicht mal das gemacht hat, dann gute Nacht. Das ist Remo Meyers fucking Job und das mindeste. Ein Leihspieler ist schlussendlich immer noch eine Investition/ein Angestellter gegenüber dem man als Arbeitgeber eine Verantwortung hat. Das ist kein einseitiges Verhältnis. Es geht aber nicht nur darum, ob man weiss, was der Angestellte für eine Arbeit abliefert, sondern dann eben auch darum, dass man sich als Arbeitgeber interessiert zeigt. Das muss sich nicht in einem täglichen Schulterklopfen zeigen, sondern kann sich auch in regelmässigen direkten Kontaktaufnahmen äussern. Mittels Skype, Whatsapp oder was auch immer ist das heutzutage sogar äusserst einfach und persönlicher möglich als noch vor einem Jahrzehnt. Wenn man sich eh über den Leistungsstand informiert ist auch ein spontanes Whatsapp à la "Good game last night. How are you doing? Are you satisfied? Do you need anything?" schon ein Zeichen der Wertschätzung, beziehungsweise ein Hinweis, dass man die Person nicht vergessen hat. Meinetwegen muss das auch nicht Meyer sein, sondern kann eine andere Bezugsperson sein, die man offiziell dafür verantwortlich macht. So ein Lehrlingsbetreuer aka Leihspielerbetreuer. Man sieht sich als Unternehmen, also soll man sich auch bei solchen Dingen dementsprechend verhalten. Da nähme es mich schon Wunder wie der FCL oder Meyer im Besonderen arbeitet. Gut möglich, dass Gvilia mit einzelnen aktuellen FCL-Spielern mehr in (oberflächlichem und nicht freundschaftlichem) Kontakt steht, als mit Verantwortlichen. Gerade so ein Schürpf weiss nicht nur was Wertschätzung ist, sondern wüsste auch wie man sie entgegenbringt.

    Schlussendlich hat sich niemand auch nur bei Fabian Lustenberger gemeldet in den letzten eineinhalb Jahren. Geschenkt. Ist ja schlussendlich kein Angestellter, nur ein Ehemaliger. So wie es die Meistermannschaft ist, die nun selber ein Fest organisiert, weil sich der FCL in den letzten Jahren einen Scheiss darum gekümmert hat. Es deutet alles darauf hin, dass da ein gewisses Defizit besteht. Wäre insofern spannend, wenn jemand Infos hätte, wie das beispielsweise bei anderen Leihspielern gehandhabt wird. Enzler wird ab und an als möglicher Nachfolger von Zibung gehandelt. Aber steht man überhaupt mit ihm in Kontakt oder läuft das alles über die Sportchefs? Spürt dieser eine Art Wertschätzung oder macht man sich umsonst Gedanken über seine sportliche Zukunft beim FCL? Bei der räumlichen Nähe müsste man sich fast über den Weg laufen. Bei Arnold ist die Distanz etwas grösser und bei Follonier und Gvilia kommen noch sprachliche Hürden hinzu. Es gab in der Vergangenheit schon andere Spieler die sich über fehlende Wertschätzung beklagt haben. Und ich finde auch nicht, dass man jedem die Stiefel lecken muss. Bei Heki hat man korrekt gehandelt, bei Haas hätte man besser handeln können/müssen. Und "ehr wössed gar ned wer alles zo üs wet cho" mag stimmen. Was man aber hört ist eben auch, dass gewisse Spieler lieber zu Thun (oder Kriens) gehen. Da wird diese Mitteilung kaum an den Haaren herbeigezogen worden sein. So bodenständig wie man sich selber verkauft ist man dann eben nicht. Dass Arnold und/oder Enzler im Sommer beispielsweise bei Thun unterschreiben würde mich nicht überraschen.

    Das hat nichts damit zu tun, ob es Gvilia sportlich beim FCL reicht. Wenn es nicht reicht, dann reicht es eben nicht. Es geht mir nur um das Menschliche, das Bodenständige. Am Ende sollte der FCL alles versucht haben, dass jeder, der mit dem FCL in Kontakt gekommen ist mit einem positiven Gefühl zurückdenken kann. Das wird man nie bei allen schaffen. Vielleicht tue ich dem ganzen Konstrukt auch unrecht. Aber kann man es mir verübeln, dass der FCL nach wie vor so auf mich wirkt? Ich hätte mir einen Ast gefreut, hätte Gvilia, andere Leihspieler oder Ehemalige in einer Video-Grussbotschaft, dem FCL für den Halbfinal alles Gute gewünscht und ich wüsste auch, dass man sich um eben solche kümmert. Das Fussball-Business ist kalt und nebst den schönen Geschichten, gibt es noch viel viel mehr herzlose Stories, wo Menschen einfach fallengelassen oder abgeschoben werden. Beim FCL ist das nicht anders.

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 50
  • Registriert: 28. Mär 2019, 11:12

  • Vorherige

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste