René Weiler

Beitrag » 21. Jun 2018, 18:39


Welcome!

Viel Erfolg im Kampf mit alpstäg!
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!


Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13057
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 21. Jun 2018, 18:47


    Master hat geschrieben:Welcome!

    Viel Erfolg im Kampf mit alpstäg!


    ...da bin ich ja mal gespannt! Ein guter Trainer ist er auf jeden Fall.
    Schätze mal er hat bereits vor der Unterschrift ein paar Forderungen gestellt...

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 474
  • Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

  • Beitrag » 21. Jun 2018, 19:38


    OldRabbit hat geschrieben:
    Master hat geschrieben:Welcome!

    Viel Erfolg im Kampf mit alpstäg!


    ...da bin ich ja mal gespannt! Ein guter Trainer ist er auf jeden Fall.
    Schätze mal er hat bereits vor der Unterschrift ein paar Forderungen gestellt...


    Hehehe... das wird ein Spass. Gib ihm keine Saison bei uns. :)

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 178
  • Registriert: 13. Dez 2011, 17:44

  • Beitrag » 21. Jun 2018, 20:24


    Alpstät wollte einen schweizer Trainer, jetzt hat er Ihn erhalten.

    Ich persönlich freue mich über diesen Entscheid. Remo hat mich einmal mehr überrascht. Entscheidend wird aus meiner Sicht ganz klar, ob Alpstäg nun gewillt ist, die Funktionären ihren Job machen zu lassen und einfach die Rolle ausübt, die er in diesem Verein hat. René Weiler hat schon mal was erreicht, ihm muss hier jetzt echt niemand mehr dreinreden. Dass seine Aufgabe in Luzern sein wird, vor allem mit Jungen Spielern zu arbeiten und diese zu integrieren, dürfte ihm sicher bewusst sein. Persönlich bin ich neugierig, was unser neuer Trainer aus dieser Mannschaft herausholen kann und traue ihm einiges zu.

    Nun bin ich ja noch gespannt, was Remo vorhat. Auf die Torhüterfrage angesprochen antwortete er ja, dass er diese Frage mit dem neuen Trainer klären will. Mal schauen, was auf dieser Position geht.

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 167
  • Registriert: 12. Mai 2017, 09:18

  • Beitrag » 21. Jun 2018, 20:40


    Herzlich willkommen in Luzern René Weiler.

    Ich finde es eine gute Entscheidung und bin gespannt, was er aus dem Team macht. Auf jeden Fall wünsche ich viel Erfolg.
    10.06.1989
    ... weitere Daten folgen in Kürze!

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 301
  • Registriert: 16. Apr 2016, 11:04

  • Beitrag » 21. Jun 2018, 23:12


    Sportlich sicher eine der besten verfügbaren und realistischen Optionen derzeit. Aber:

    - Passt er wirklich zum FCL mit seiner Art? Habe da meine Zweifel. Erinnert mich an Muri, der war auch immer ein Fremdkörper bei uns.
    - Ist der nicht ein bisschen teuer? Sitzt nun auf einmal doch wieder das Portmonee etwas lockerer? Haben wir deshalb Omlin zu einem Spottpreis verscherbelt? :scratch:
    - Warum erhält er einen Dreijahresvertrag – gerade vor dem Hintergrund, dass er wohl nicht der günstigste Trainer ist? Wenn ich behaupte, dass er diesen nicht erfüllen wird, lehne ich mich wohl bei unserem Verein nicht allzu weit aus dem Fenster...
    - Hat ja scheinbar seinen eigenen Kopf, was das Sportliche anbelangt. Als Trainer ist das natürlich auch richtig so – aber verträgt sich das mit unserem Vorstand und den Investoren?

    Alles in allem für mich trotzdem eine Wahl, die in Ordnung geht. Ich hoffe, er belehrt (und der FCL) mich eines Besseren bezüglich meiner angebrachten Zweifel. Herzlich willkommen!

    Ah und noch ein Gratis-Tipp an dich, Röne: Bring uns eine Runde weiter im Europacup, und du hast bei vielen schon einmal einen Stein im Brett!

    Benutzeravatar

  • Technojunge
  • Beiträge: 2297
  • Registriert: 20. Dez 2006, 23:06
  • Wohnort: Kanton Luzern

  • Beitrag » 22. Jun 2018, 07:12


    Master hat geschrieben:Welcome!

    Viel Erfolg im Kampf mit alpstäg!


    !
    Fußball spielen ist sehr simpel, aber simplen Fußball zu spielen, ist das Schwierigste überhaupt. (Johan Cruyff)

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft. (J.-P. Sartre)

    Die Situation ist bedrohlich, aber nicht bedenklich. (Friedhelm Funkel)

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1028
  • Registriert: 7. Okt 2011, 14:10
  • Wohnort: 6006

  • Beitrag » 22. Jun 2018, 07:18


    Herzlich Willkommen in Luzern!

    Ich hoffe, dass Deine direkte Art dem FCL gut tut.

    Habe ähnliche Zweifel wie Harud, aber ich sehe es mal positiv:

    RW startet mit dem FCL durch und falls er seinen Vertrag tatsächlich nicht erfüllen sollte bringt er uns wenigstens eine riesige Ablöse!

    Vielleicht träum ich auch noch, ist ja noch früh :)

  • Member
    Member
  • Beiträge: 21
  • Registriert: 20. Jun 2018, 09:13

  • Beitrag » 22. Jun 2018, 07:41


    Arno Nühm hat geschrieben:
    RW startet mit dem FCL durch und falls er seinen Vertrag tatsächlich nicht erfüllen sollte bringt er uns wenigstens eine riesige Ablöse!



    Ich befürchte es gibt da so eine kleine Klausel im Vertrag...
    Fußball spielen ist sehr simpel, aber simplen Fußball zu spielen, ist das Schwierigste überhaupt. (Johan Cruyff)

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft. (J.-P. Sartre)

    Die Situation ist bedrohlich, aber nicht bedenklich. (Friedhelm Funkel)

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1028
  • Registriert: 7. Okt 2011, 14:10
  • Wohnort: 6006

  • Beitrag » 22. Jun 2018, 08:13


    Guru77 hat geschrieben:
    Arno Nühm hat geschrieben:
    RW startet mit dem FCL durch und falls er seinen Vertrag tatsächlich nicht erfüllen sollte bringt er uns wenigstens eine riesige Ablöse!



    Ich befürchte es gibt da so eine kleine Klausel im Vertrag...



    Hmmmm…irgendwo hab ich das schonmal gehört :scratch:

    Danke für's Aufwecken Guru77

  • Member
    Member
  • Beiträge: 21
  • Registriert: 20. Jun 2018, 09:13

  • Beitrag » 22. Jun 2018, 08:24


    Eine sehr spannende Wahl.

    Ist Luzern jetzt wirklich (wie in der NZZ beschrieben) Weilers Chance seine Trainerkarriere zu retten respektive diese neu zu lancieren?
    Oder war er vom Konzept und den Rahmenbedingungen des FCL so angetan dass er diese Stelle übernimmt?
    Die Wahrheit liegt wohl wie so oft irgendwo in der Mitte.

    Weiler scheint eine Intelligente Person zu sein. Ich glaube, er weiss sehr genau was ihn in Luzern erwartet (Stichwort: Alpstäg), spannend wirds aber schon sein zu sehen wie seine fordernde und direkte Art hier ankommt.
    Interessante Monate stehen uns auf jeden Fall bevor. Weiler ist jetzt nicht unbedingt als Ausbildner bekannt. Deshalb sehe ich die Wahl auch ein wenig kritisch.
    Aber er hatte überall Erfolg, dies oft auch mit weniger Mittel als die Konkurrenz. Er bringt einen gefüllten Rucksack an Erfahrung mit und gilt ja ganz allgemein als sehr guter Trainer. Ich bin echt gespannt wie das so wird (auch bereits auf die kommenden Transfers...)

    Herzlich Willkommen und viel Spass in der schönsten Stadt der Welt!
    "Ich realisierte wie stolz ich war, ein Luzerner zu sein"

    ATV - Anti Thread Verhunzer

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2945
  • Registriert: 9. Dez 2009, 09:23

  • Beitrag » 22. Jun 2018, 08:34


    Fachlich wohl gut bis sehr gut. Das wars dann auch schon. Viel Spass im Haifischbecken

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3026
  • Registriert: 31. Mai 2010, 15:18
  • Wohnort: Passau

  • Beitrag » 22. Jun 2018, 09:31


    Punkteschnitt bei den vorherigen Vereinen:

    Aarau: 1.8
    Nürnberg: 1.72
    Anderlecht: 1.88

    Das sind schon sehr beachtliche Zahlen, vor allem da dies mit sehr lausigen Vereinen (Aarau, Nürnberg) zustande kam.

    In Nürnberg war er für einen eher defensiven Spielstil bekannt. Lieber ein sicheres 1-0 als ein unberechenbarres 3-2. Kann natürlich aber auch sein, dass er diesen Ansatz aufgrund der mangelnden Qualität im Kader verfolgte.

    Bin gespannt was er in Luzern bewegen kann. Von einem Problem mit Alpstäg habe ich keine Angst, der ist mittlerweile meilenweit weg vom Tagesgeschäft.

    Viel Glück und willkommen in Luzern, René.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1290
  • Registriert: 14. Jul 2008, 23:47

  • Beitrag » 22. Jun 2018, 10:13


    Delling hat geschrieben:[...]Von einem Problem mit Alpstäg habe ich keine Angst, der ist mittlerweile meilenweit weg vom Tagesgeschäft.[...]

    Quelle?
    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
    ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 186
  • Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

  • Beitrag » 22. Jun 2018, 10:45


    Aufwindfahne hat geschrieben:
    Delling hat geschrieben:[...]Von einem Problem mit Alpstäg habe ich keine Angst, der ist mittlerweile meilenweit weg vom Tagesgeschäft.[...]

    Quelle?

    Dieselbe wie von Emmer17

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2523
  • Registriert: 26. Nov 2007, 19:19

  • Beitrag » 22. Jun 2018, 11:27


    Herzlich Willkommen bei uns und bitte stell doch Dave wieder ins Tor :D
    FCL 1901
    Dave Zibung #1

    Benutzeravatar

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 77
  • Registriert: 4. Nov 2014, 17:54
  • Wohnort: Lozärn

  • Beitrag » 17. Jul 2018, 09:14


    Trainer mit Bachelor- Abschluss in Journalismus

    René Weiler (44) ist seit dem 22. Juni Trainer des FC Luzern, bei dem er einen Dreijahresvertrag bis 2021 unterschrieben hat. Der gebürtige Winterthurer war Sportchef in St. Gallen und Trainer bei Schaffhausen, Aarau, Nürnberg und Anderlecht. Neben der Uefa-Pro-Lizenz besitzt er auch eine Ausbildung in Kommunikation, Management und Leadership sowie einen Bachelor-Abschluss in Journalismus und Medien. Weiler ist verheiratet und Vater eines 17- und eines 6-jährigen Sohnes. Mit seiner Familie wohnt er in Zürich.


    René Weiler, Sie waren zuletzt beim RSC Anderlecht und dem 1. FC Nürnberg Trainer. Das sind grosse und traditionsreiche Klubs in Belgien und Deutschland. Wie fällt der direkte Vergleich zum eher beschaulichen FCL aus?

    Der FC Luzern ist ein Verein, bei dem der Sport und vor allem die Entwicklung der Spieler im Mittelpunkt stehen. Wie das grosse Geschäft Fussball die Menschen verändern kann, das habe ich gesehen.

    Haben Sie in Luzern andere Verhältnisse als bei Ihren Stationen im Ausland vorgefunden?

    Klar, in unserer Mannschaft gibt es keine Grossverdiener. Der Unterschied allein zu den Schweizer Spitzenteams YB und Basel ist beträchtlich. Zudem wird im Ausland für Infrastruktur und Personal einiges mehr investiert.

    Was für eine Mannschaft haben Sie in den letzten drei Wochen seit dem ersten Training erlebt?

    Eine Mannschaft mit guten Fussballern, die einen einwandfreien Charakter haben. Freude machen mir auch die jungen Spieler, ich spüre, dass sie gerne ins Training kommen. Ich darf generell feststellen, dass sich das ganze Team reinhängt, alle wollen sich verbessern. Das sind alles Profis mit Manieren, anständige, gute Menschen.

    Sie geben auf dem Trainingsplatz den Ton an, haben aber zwischendurch auch ein offenes Ohr für die Spieler. Wie ist Ihr Führungsstil?

    Obwohl ich der Cheftrainer bin, gibt es natürlich ein starkes Miteinander. Ich ermuntere die Spieler, sich zu äussern, mir ihre Meinung kundzutun. Nur so weiss ich, was sie denken und nur so sind sie eines Tages in der Lage, Verantwortung im Sinne des Teams zu tragen. Das Interagieren ist wichtig. Aber natürlich will ich die Übungseinheiten nicht lange unterbrechen, Intensität und Fluss sind entscheidende Prozesstreiber. Für vertiefende Gespräche mit den Spielern nehme ich mir neben dem Feld Zeit.

    Sie können auf dem Trainingsplatz auch ziemlich direkt zu den Spielern sein, da waren bei den Übungen einige klare Ansagen dabei.

    Wir sind immer noch in der Phase des Kennenlernens, schon bald wird jedoch der Trainingsbetrieb eingespielter sein. Auf der anderen Seite ist meine direkte und manchmal kritische Ansprache auch gewollt: Falls wir in einem Spiel 0:2 im Rückstand liegen, müssen auch die Spieler damit umgehen können. Stress oder Aussendruck, wie jener von den Zuschauern, gehört zum Profifussball dazu. Ich will Spieler, die mitdenken, die Verantwortung übernehmen. Für diese Persönlichkeitsentwicklung sehe ich mich in der Hauptverantwortung.

    Gehört das zu Ihrem Gesamtziel, hier etwas entstehen zu lassen?

    Grundsätzlich wollen wir die einzelnen Spieler und die Mannschaft als Ganzes weiterbringen und weiterentwickeln. Dazu zählt natürlich der fussballerische Teil, aber ebenso auch die persönliche Entwicklung. Wir erarbeiten zusammen Lösungsansätze, am Schluss müssen die Spieler aber selber die Entscheidungen fällen. Ich kann ihnen nur beratend zur Seite stehen. Fussball ist keine Wissenschaft, aber auch nicht so einfach, wie er oft in der Öffentlichkeit dargestellt wird.

    Sie scheinen persönlich Mühe damit zu haben, wie Sie in den Medien manchmal dargestellt werden. Ist dieser Eindruck richtig?

    Ich arbeite und kommuniziere offen und ehrlich. Dies wird in den Medien leider manchmal anders dargestellt.

    Vor allem bei der Entlassung bei Anderlecht vor zehn Monaten fühlten Sie sich ungerecht von der Presse behandelt.

    Wir wurden mit Anderlecht nach erfolglosen Jahren belgischer Meister, schafften den Einzug in die Champions League und machten Rekordumsätze. Doch als ich wenige Monate später beinahe grundlos entlassen wurde, betrieb kaum jemand Ursachenforschung. Ich störe mich an der Oberflächlichkeit, welche sich in unsere Gesellschaft eingeschlichen hat. Vor allem die sozialen Medien sind Segen und Fluch gleichzeitig.

    Anders als in Brüssel müssen Sie in Luzern kaum befürchten, dass man Ihnen ungefragt einen Millionen teuren Profi ins Team holt.

    Ich habe Vertrauen in den FCL und vor allem in Remo Meyer. Alles ist bis jetzt so gewesen, wie wir das miteinander besprochen haben. Im Endeffekt kann man mit Fussball beziehungsweise Fussballern viel Geld verdienen, jedoch nur, wenn in solche auch investiert wird.

    Remo Meyer hat Ihr Vertrauen gewonnen. Manchmal könnte der Sportkoordinator etwas mehr auf sich und sein Handeln aufmerksam machen. Finden Sie nicht auch?

    Mir sind Menschen viel lieber, die nicht ständig erzählen müssen, wie gut und umtriebig sie sind. Remo Meyer hat mich überzeugt, zum FC Luzern zu kommen.

    Mit sehr teuren Profis müssen Sie sich in Luzern nicht abgeben. Trotzdem: Füllt man die Swisspor-Arena erst wieder, wenn echte Publikumsmagneten darin auftreten?

    Das mag sein. Mittelfristig muss der Verein die Ambition haben, überdurchschnittliche Spieler zu verpflichten. Meine Hauptaufgabe ist jedoch, das Beste aus den vorhandenen Möglichkeiten rauszuholen. Für den Rest ist bei uns gutes, anderes Personal zuständig.

    Wollen Sie mit dem FCL also nicht jahrelang im Mittelmass rumkicken?

    Wir wollen wie erwähnt etwas aufbauen. Die Mannschaft soll weiterkommen und schliesslich nachhaltig erfolgreich sein. Schritt für Schritt.

    Doch von Platz 3, wie ihn Gerardo Seoane nach einer fulminanten Aufholjagd mit dem Team erreicht hat, wollen Sie als Ziel für die neue Saison nichts wissen?

    Ziele gibt man erst bekannt, wenn das eigene Team und die Konkurrenzteams komplett sind. Ich habe mich noch nie damit beschäftigt, was mein Vorgänger gemacht hat. Wir werden unseren Weg gehen. Wenn YB und Basel nicht grundlegend alles falsch machen, werden sie wieder die ersten beiden Ränge belegen. Der Rest ist nahe beieinander und das Gerangel um die weiteren Plätze wird gross sein. Ich hoffe für alle, dass wir eine faire und spannende Meisterschaft erleben dürfen.
    Zuletzt geändert von Master am 17. Jul 2018, 09:27, insgesamt 1-mal geändert.
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13057
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 17. Jul 2018, 09:24


    Interessantes Interview (wenn es denn richtig wiedergegeben wurde) in der LZ. Vor allem zwischen den Zeilen macht er es richtig gut... Investieren..., Schluss mit Mittelmässigkeit..., Remo (ha, ha), ...

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2503
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Beitrag » 28. Jul 2018, 15:51


    Weiss immer noch nicht, was ich von der Verpflichtung von Weiler halten soll.
    Fachlich ist er sicher top und Erfolge kann er auch vorweisen. Zumindest hat er mittelmässige Mannschaften vorwärts gebracht und er weiss auch wie man Pokale gewinnt.
    Fast überall hatte er aber auch Probleme, die nicht mit seiner angeblich direkten Art zusammenhängen.
    Kann er integrativ wirken? Da habe ich meine Zweifel ..... Verrückt auch, dass er einen 3Jahresvertrag erhalten hat.
    Wenn das nur gut geht!
    FCL quo vadis?

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 4466
  • Registriert: 4. Mär 2003, 14:11
  • Wohnort: Allmend

  • Beitrag » 28. Jul 2018, 17:26


    Garfield hat geschrieben:Weiss immer noch nicht, was ich von der Verpflichtung von Weiler halten soll.
    Fachlich ist er sicher top und Erfolge kann er auch vorweisen. Zumindest hat er mittelmässige Mannschaften vorwärts gebracht und er weiss auch wie man Pokale gewinnt.
    Fast überall hatte er aber auch Probleme, die nicht mit seiner angeblich direkten Art zusammenhängen.
    Kann er integrativ wirken? Da habe ich meine Zweifel ..... Verrückt auch, dass er einen 3Jahresvertrag erhalten hat.
    Wenn das nur gut geht!

    Wenn Basel eine Ablöse zahlt, dann weisst du warum. Zudem darfst du getrost annehmen, dass Weiler ohne gewisse Zugeständnisse seitesn des FCL - u.a. Dauer des Vertrages - nie beim FCL angeheuert hätte.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 2503
  • Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
  • Wohnort: Luzern

  • Nächste

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste