Aktuelle Zeit: 22. Mär 2019, 06:53

[Schweizer Cup] MI, 06.03.2019, 18.00: FCL - BSC Young Boys

Beitrag » 12. Mär 2019, 12:38


jossen, bitte schreib was Ausführliches zu diesem ignoranten Deppen-Kommentar von ineichen.

Man fühlt sich zurückversetzt in die wauti- oder Null-Toleranz-Strategie-Zeit, welche in den letzten Jahren wunderbar widerlegt wurde, aber niemand hat's gemerkt, weil sich niemand darüber aufgeregt hat. :rabbit:
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!


Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13094
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 12. Mär 2019, 14:47


    Master hat geschrieben:jossen, bitte schreib was Ausführliches zu diesem ignoranten Deppen-Kommentar von ineichen.


    Och nö. Diesen Artikel habe ich am Bhf Solothurn Allmend gelesen und mich da schon darüber aufgeregt. Wäre beinahe noch im Textchen gelandet. Vielleicht kurz. In diesem zusammenhanglosen Wirrwarr an Sätzen sticht einfach ein Satz besonders raus:

    Damit haben sie die FCL-Führung der Lächerlichkeit preisgegeben.


    Mal abgesehen davon, dass er hier versucht zwei verschiedene Themen miteinander zu verknüpfen und die Verantwortung für beide Aktionen den Fans in die Schuhe zu schieben, bleibt da nicht viel übrig als geistiger Müll.

    Eventuell war es ja auch eines der Ziele der Protestaktion?! Vielleicht wollte man Studhalter damit ja provozieren, dass er endlich mal mit den Ausreden aufhört und versucht etwas zu ändern. Wie Ineichen darauf kommt, die Fans müssen bedingungslos hinter der Führung stehen, welche er selbst in praktisch jedem Beitrag kritisiert ist mir nur deshalb schleierhaft, weil ich lange Zeit die Hoffnung gehabt habe, zentral+ könnte eine boulevardbefreite Alternative zum Pfadiblatt werden. Zumindest hatte ich diese Hoffnung seit der Gründungsveranstaltung. Hätte man damals wenigstens an den Häppchen nicht gespart, hätten sich die vergebenen Jahre der Hoffnung immerhin gelohnt. Er ist einer derjenigen welcher die Leute immer wieder versucht aufzuwiegeln. Gefühlt zehn Beiträge von Ineichen zu dieser Protestaktion. Meist relativ inhaltsleer, dafür umso provokativer, hauptsächlich um ihr Portal ein wenig zu pushen. Wie das Agenda-Setting von zentral+ aussieht offenbarte sich bei der Häufung an Artikel zur blau-weiss bemalten Brücke ebenfalls. Momol, mega investigativ wie sie dieses "Geheimnis gelüftet" haben. Da haben sie sich selbst der Lächerlichkeit preisgegeben. Eigentlich schade, da selbst in diesem parteiischen Kommentar der beiden Estermann mehrheitlich sachlich und objektiv bleibt und versucht mit Zahlen und Fakten zu argumentieren.

    Auf jeden Fall würde man mit der Haltung die Führung der Lächerlichkeit preiszugeben nur in dasselbe Horn blasen, wie es viele von ihm und anderen manipulierte FCL-Fans ohne tiefgreifendem Interesse und Ineichen selbst immer wieder tut. Im gleichen Atemzug schreibt dieser Honk von einer engen Verbandelung mit den Fans. Jo was jetzt? Er widerspricht sich nicht nur, sondern argumentiert mit Behauptungen, wirft ein paar böse oder polemisierende Wörter ein und fertig ist ein hetzerischer Text, der wahrscheinlich noch stark entschärft wurde. Schade um die Idee, auf welche man zentral+ versucht hat aufzubauen. Die Häufung an Artikeln zum Thema FCL zeigt eigentlich nur wie verzweifelt man bei zentral+ ist Aufmerksamkeit für ihr Portal zu erzeugen. Für mich nur eine Frage der Zeit bis es wieder verschwindet. Nicht dass ich ein Fan von Watson oder Nau.ch wäre. Aber die beiden haben die Zeichen der Zeit erkannt und sich relativ rasch eine Position erkämpft. Letztere machen seit der Nicht-Veröffentlichung der Fahndungsfotos der Berner Meisterfeier zudem einen rechtsstaatlich soliden Eindruck. Selbst dass man Wettstein ins Boot geholt hat, werte ich nicht mal als negativ. zentral+ wird sich kaum ewig halten. Die polemisierende Haltung ist nicht mehr als ein Todesröcheln.

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3331
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 12. Mär 2019, 14:54


    viel sachverstand und wenig worte: thx jossen
    haut das ding endlich rein

  • Sexmaa
  • Beiträge: 3605
  • Registriert: 10. Mai 2006, 14:46

  • Beitrag » 12. Mär 2019, 15:07


    jossen hat geschrieben:
    Master hat geschrieben:jossen, bitte schreib was Ausführliches zu diesem ignoranten Deppen-Kommentar von ineichen.


    Och nö. Diesen Artikel habe ich am Bhf Solothurn Allmend gelesen und mich da schon darüber aufgeregt. Wäre beinahe noch im Textchen gelandet. Vielleicht kurz. In diesem zusammenhanglosen Wirrwarr an Sätzen sticht einfach ein Satz besonders raus:

    Damit haben sie die FCL-Führung der Lächerlichkeit preisgegeben.


    Mal abgesehen davon, dass er hier versucht zwei verschiedene Themen miteinander zu verknüpfen und die Verantwortung für beide Aktionen den Fans in die Schuhe zu schieben, bleibt da nicht viel übrig als geistiger Müll.

    Eventuell war es ja auch eines der Ziele der Protestaktion?! Vielleicht wollte man Studhalter damit ja provozieren, dass er endlich mal mit den Ausreden aufhört und versucht etwas zu ändern. Wie Ineichen darauf kommt, die Fans müssen bedingungslos hinter der Führung stehen, welche er selbst in praktisch jedem Beitrag kritisiert ist mir nur deshalb schleierhaft, weil ich lange Zeit die Hoffnung gehabt habe, zentral+ könnte eine boulevardbefreite Alternative zum Pfadiblatt werden. Zumindest hatte ich diese Hoffnung seit der Gründungsveranstaltung. Hätte man damals wenigstens an den Häppchen nicht gespart, hätten sich die vergebenen Jahre der Hoffnung immerhin gelohnt. Er ist einer derjenigen welcher die Leute immer wieder versucht aufzuwiegeln. Gefühlt zehn Beiträge von Ineichen zu dieser Protestaktion. Meist relativ inhaltsleer, dafür umso provokativer, hauptsächlich um ihr Portal ein wenig zu pushen. Wie das Agenda-Setting von zentral+ aussieht offenbarte sich bei der Häufung an Artikel zur blau-weiss bemalten Brücke ebenfalls. Momol, mega investigativ wie sie dieses "Geheimnis gelüftet" haben. Da haben sie sich selbst der Lächerlichkeit preisgegeben. Eigentlich schade, da selbst in diesem parteiischen Kommentar der beiden Estermann mehrheitlich sachlich und objektiv bleibt und versucht mit Zahlen und Fakten zu argumentieren.

    Auf jeden Fall würde man mit der Haltung die Führung der Lächerlichkeit preiszugeben nur in dasselbe Horn blasen, wie es viele von ihm und anderen manipulierte FCL-Fans ohne tiefgreifendem Interesse und Ineichen selbst immer wieder tut. Im gleichen Atemzug schreibt dieser Honk von einer engen Verbandelung mit den Fans. Jo was jetzt? Er widerspricht sich nicht nur, sondern argumentiert mit Behauptungen, wirft ein paar böse oder polemisierende Wörter ein und fertig ist ein hetzerischer Text, der wahrscheinlich noch stark entschärft wurde. Schade um die Idee, auf welche man zentral+ versucht hat aufzubauen. Die Häufung an Artikeln zum Thema FCL zeigt eigentlich nur wie verzweifelt man bei zentral+ ist Aufmerksamkeit für ihr Portal zu erzeugen. Für mich nur eine Frage der Zeit bis es wieder verschwindet. Nicht dass ich ein Fan von Watson oder Nau.ch wäre. Aber die beiden haben die Zeichen der Zeit erkannt und sich relativ rasch eine Position erkämpft. Letztere machen seit der Nicht-Veröffentlichung der Fahndungsfotos der Berner Meisterfeier zudem einen rechtsstaatlich soliden Eindruck. Selbst dass man Wettstein ins Boot geholt hat, werte ich nicht mal als negativ. zentral+ wird sich kaum ewig halten. Die polemisierende Haltung ist nicht mehr als ein Todesröcheln.


    Mit der "Verpflichtung" von Andreas Ineichen hat zentralplus auch noch die letzte Glaubwürdigkeit verspielt. Man wollte ein Gegenpart zur allmächtigen Luzerner Zeitung sein, anders und weniger parteiisch berichten. Mit Andreas Ineichen hat man eine Person ins Boot geholt, die über Jahre hinweg genau diesen verpönten NLZ Stil prägte und mitverantwortete. Die von Jossen beschriebenen Berichte zeigen, dass nun offenbar der Maihof-Stil offiziell bei zentralplus angekommen ist. Schade...
    „In einem Jahr hab ich mal 15 Monate durchgespielt.“
    „Ja gut, es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage.“
    „Der Grund war nicht die Ursache, sondern der Auslöser.“

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1498
  • Registriert: 10. Sep 2011, 15:17

  • Vorherige

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste