Aktuelle Zeit: 21. Apr 2018, 02:21

satz des tages

Beitrag » 7. Sep 2017, 19:56


Taylor Bourbon hat geschrieben:Kenne die Hintergründe (zum Beispiel die Finanzierung) nicht und frage jetzt einfach mal: «Problem wo?»
Hoffe, Gwaggli scheisst’s nicht grad an, sonst erklärt er’s mir ja sicher gerne.


ist in etwa so, wie wenn der 9 jährige knirps dem mami oder papi auf den geburtstag den neusten horror-schocker-dvd (oldschool!) ab 18 jahren organisiert. diesen wiederum mit dem sackgeld bezahlt, welches er von den eltern erhält und ihn danach als top-geschenk präsentiert, obwohl er genau weiss, dass der/die beschenkte auf so filme sch.. . der junior aber uhuren, rüüüdig froh ist, dass das teil endlich im haus ist, damit er es sich selber reinziehen kann.

mehr zum thema:

maihöfler kultur-pfadfinder am 20. april 2017 hat geschrieben:Eigenfinanzierungsgrad: Ehrgeiziges Ziel

Werfen wir einen Blick auf den Gesamtertrag des Theaters. Dort machen die Zuschauereinnahmen wie in allen öffentlich geförderten Kulturinstitutionen nur einen kleinen Teil aus. Der bei weitem grösste Einnahmenposten sind die Beiträge der öffentlichen Hand (Stadt und Kanton Luzern). Diese stiegen teuerungsbedingt beim Luzerner Theater von 17,2 Millionen Franken in der Saison 1998/99 auf 20,6 Millionen Franken in der Saison 2015/16 (inklusive 4,2 Millionen Franken für das Luzerner Sinfonieorchester). 2013/14 musste man bei den Beiträgen des Zweckverbands aufgrund von Sparmassnahmen der öffentlichen Hand eine Kürzung verkraften.
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!


Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 12923
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 7. Sep 2017, 21:12


    Danke Master

    Wäre dafür mal dem Sedel so gegen 4,2 Millionen zur Verfügung zu stellen.
    Bild

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1943
  • Registriert: 17. Mär 2009, 22:01

  • Beitrag » 7. Sep 2017, 22:39


    Taylor Bourbon hat geschrieben:Kenne die Hintergründe (zum Beispiel die Finanzierung) nicht und frage jetzt einfach mal: «Problem wo?»
    Hoffe, Gwaggli scheisst’s nicht grad an, sonst erklärt er’s mir ja sicher gerne.


    https://www.zentralplus.ch/de/news/poli ... obs-weg-Prämienschock-Wenn-der-Luzerner-Sparhammer-zuschlägt.htm
    D ZIIT ESCH RIIF!

    Benutzeravatar

  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 7948
  • Registriert: 9. Dez 2003, 23:41
  • Wohnort: nord boyz town

  • Beitrag » 8. Sep 2017, 11:21


    update zum thema

    Das Kunstwerk sei ein Geschenk des Theaters an die Bevölkerung. Finanziert wurde es von mehreren privaten Geldgebern. «Wir selbst könnten uns das nicht leisten», so der Intendant. Zudem habe man sich nicht aus dem Subventionstopf bedienen wollen. Wie hoch die Kosten waren, sagt von Peter nicht. Es sei aber vergleichbar mit üblichen Strassenmarkierungen: «Es ist dieselbe Technik, die täglich für Fussgängerstreifen eingesetzt wird.»
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 12923
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 8. Sep 2017, 11:34


    ich finds halb so wild - kunst ist immer geschmacksache und darf auch mal provozieren. und etwas mehr farbe auf grauen stadtflächen ist ja gut fürs gemüt 8)
    und da das bild offenbar von privaten (den farben nach wäre ein bäcker als möglicher sponsor denkbar) finanziert ist, fällt es natürli bitzli schwerer die sparkeule auszupacken. grundsätzlich dürfte man den hebel beim LT bei der nächsten sparrunde aber schon wieder mal etwas ansetzen...
    offene wettschulden: +10 von TJ (bald verjährt), +10 von Torpedo (bald verjährt), Saldo +40 von TW II

    Bild

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3263
  • Registriert: 9. Sep 2004, 14:38
  • Wohnort: Ibiza

  • Beitrag » 10. Jan 2018, 11:41


    ► Leipzig-Vorstandschef Oliver Mintzlaff (41): „Um nicht im internationalen Vergleich in das Hintertreffen zu geraten wäre es wichtig, für Investoren interessanter zu werden. Zugleich darf es nicht sein, dass Investoren den Fußball als Spielzeug betrachten. Insofern müssen wir durch das Regelwerk einen Rahmen vorgeben, der diesen Spagat ermöglicht.“


    scho easy, werbefläche reicht ja..

    http://www.bild.de/sport/fussball/1-bun ... .bild.html
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 12923
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 27. Mär 2018, 14:29


    “Karl-Heinz Rummenigge war ein erstklassiger Stürmer.” - Andreas Rettig
    Fußball spielen ist sehr simpel, aber simplen Fußball zu spielen, ist das Schwierigste überhaupt. (Johan Cruyff)

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft. (J.-P. Sartre)

    Die Situation ist bedrohlich, aber nicht bedenklich. (Friedhelm Funkel)

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 932
  • Registriert: 7. Okt 2011, 14:10
  • Wohnort: 6006

  • Beitrag » 28. Mär 2018, 22:35


    "Kälin hatte keine Sozialkompetenz"

    Aus dem Mund von Alpstaeg :arrow: Tragikkomik vom feinsten.

    greez
    STADION ALLMEND 1934 - 2009
    cumk :: ultras mongos :: choooom

    «Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
    «Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

    Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
    gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
    dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
    Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
    lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
    Allmend war.

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 6290
  • Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
  • Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!

  • Beitrag » 29. Mär 2018, 09:54


    LU-57 hat geschrieben:"Kälin hatte keine Sozialkompetenz"

    Aus dem Mund von Alpstaeg :arrow: Tragikkomik vom feinsten.

    greez



    Wie ging der mit dem Glashaus und den Steinen nochmals, sehr geehrter Herr Alpstäg?

    Benutzeravatar

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 513
  • Registriert: 8. Aug 2012, 19:54
  • Wohnort: Am Tresen

  • Vorherige

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu Off-Topic



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste