Nein zum VAR

Beitrag » 12. Nov 2018, 08:23


Schalker jung hat geschrieben:
Master hat geschrieben:wer mal wieder eine beweis braucht, dass auch der var nicht fehlerfrei ist..

https://www.blick.ch/sport/fussball/int ... 11621.html :roll:

Wo war der fehler?


der spieler hat keine chance auf den ball. logisch war das halten danach ungeschickt und die entscheidende sequenz geschah im zehntelssekunden-bereich, trotzdem kein penalty.

es war eine perfekte szene FÜR den videobeweis, aber dann hätte es andersrum laufen müssen.. penaltypfiff > var > goalie darf weiterspielen.

bitte kein "mimimi, aber halten ist halt foul".. wenn das der massstab wird, gibt's im spiel aber überhaupt keinen fluss mehr. und noch das alltagsbeispiel: spieler schiesst > ball weg > verteidigender spieler wollte den schuss blocken und berührt den angreifer noch > abstoss.. (mal ausgenommen, wenn er ihm direkt auf die knochen geht)
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!


Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13191
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 12. Nov 2018, 13:03


    Sammler hat geschrieben:@Jossen, kann es eventuell auch sein, dass Du nicht verstehst, was ich meine?

    Werter Sammler, das kann sehr gut sein. Als Erinnerung dein Beitrag zu diesem Thema:

    Sammler hat geschrieben:Lieber weiter bescheissen lassen? Na, dann unterlasst in Zukunft auch jeglichen Kommentar über Fehlentscheide der Schiri zuungunsten eures FCL.
    Aber zum Glück fragt euch keiner.


    Was kann man hier denn falsch verstehen? Du behauptest, dass aktuell beschissen wird und dass mit dem VAR dieser "Beschiss" aufhören wird. Ich sehe keinen Beschiss, sondern schlechte Schiedsrichter. Mit dem Videobeweis werden die Schiedsrichter nicht besser. Ihre Kompetenzen werden beschnitten, weshalb ich gefühlsmässig sogar eher in die andere Richtung tendieren würde.

    Warum sollte ein Schiri denn künftig einen Elfmeter pfeifen? Eigentlich nur um seine eigene Funktion zu rechtfertigen. Das ist falsch und nicht im Sinne des Sports. Pfeift er einen Elfmeter der keiner ist, dann beendet er eine Spielsituation, welche eventuell sogar zu einem korrekten Tor geführt hätte. Pfeift er nicht, obwohl er es hätte tun müssen, so kann seine Meinung noch immer vom VAR überstimmt werden. Damit passiert das, was im Video von Riga zu sehen ist. So etwas will ich nicht erleben.

    Wird einem Innenverteidiger fälschlicherweise eine gelbe Karte gezeigt, dann kann die NICHT vom VAR zurückgenommen werden. Der betroffene Spieler wird ganz anders in die Zweikämpfe gehen. Das hat einen Einfluss auf die gesamte Spielweise beider Teams. Im schlimmsten Fall holt sich der Spieler noch eine gerechtfertigte gelbe und damit gelb-rote Karte. Die Entscheidung wäre dennoch falsch. Gibt der Schiedsrichter einen Freistoss, der keiner ist, dann kann der VAR nicht eingreifen. Er darf es nicht! Das siehst du schon, oder? Führt dieser Freistoss zu einem Tor, dann zählt dieser Tor, obwohl der Freistoss nicht hätte gegeben werden dürfen. So geschehen im WM-Finale, als Griezmann sich mit einer Schwalbe hingelegt hat. Ein Tor, das in meinen Augen nicht hätte zählen dürfen. Ein Tor hat noch einmal einen grösseren Einfluss auf den Spielverlauf. Solche Szenen verhinderst du mit dem Videobeweis nicht. Er könnte es, wenn man seinen Einsatzbereich ausweiten würde. Meine Kritik betrifft schliesslich vor allem die Umsetzung und nicht nur den grundsätzlichen Einsatz.

    Wäre den Initianten Fairness wirklich wichtig, dann würde man dem Schiedsrichtergespann einige Entscheidungen nämlich komplett abnehmen. Das wäre konsequent. So würde das Spiel tatsächlich etwas fairer. Dann würden die Video-Assistenten tatsächlich etwas Sinn ergeben. Mein Fussball wäre es dann nicht mehr. Aber mich fragt ja niemand.

    Vielleicht findest du das ja in Ordnung so, dass ein Spiel in 0-2 Situationen pro Spiel vielleicht etwas fairer wird (Fehlentscheide bleiben trotzdem möglich) und dafür ein gigantisches System aufgebaut wird, deren Gelder zur Finanzierung ich lieber woanders sähe. Dann schreib das doch so und ich akzeptiere deine Meinung. Dann geht der "Beschiss" in den anderen drei Dutzend Spielsituationen aber trotzdem weiter. Beklag dich dann bitte nicht.


    Sammler hat geschrieben:Der Videobeweis ist die verbesserte Variante der bisher üblichen gelegentlichen Absprache eines Schiris mit seinem Linienrichter im Falle einer strittigen Spielsituation. Mehr nicht. Bisher wurde das akzeptiert. Darum begreife ich die "Ängste" der VAR-Gegner nicht.


    Jein. Ich teile deine Ansicht zur Hälfte. Ja, die Absprache verbessert sich. Logisch, wäre tragisch wenn nicht. Je mehr (geschulte) Leute eine Entscheidung stützen, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Spieler und Matchbesucher zu einem ähnlichen Schluss kommen. Die Wahrscheinlichkeit erhöht sich, nicht mehr.
    Die Forderungsliste aus meinem letzen Beitrag kann jetzt nicht so schwierig zu verstehen sein. Eine unmittelbare Entscheidung durch die Video-Assistenten, analog dem Fahnenheben des Linienrichters, würde mir meine Argumente teilweise nehmen. Aber wenn ich eine Minute auf den Entscheid warten muss, verändert sich meine Wahrnehmung des Spiels und die damit verbundenen Emotionen. Ich will das nicht. Kriegt man es hin, diese Entscheidungen in wenigen Augenblicken nach der zu bewertenden Szene an den Schiri zu übermitteln, dann wehre ich mich nicht mehr gross dagegen. Ich würde mich nicht dagegen stellen, wenn das Spiel tatsächlich entscheidend fairer werden würde. Der Fussball würde zwar ein Alleinstellungsmerkmal verlieren und mein Enthusiasmus gegenüber diesem Sport würde sich definitiv verringern, aber den Fairness-Gedanken kann ich mittragen, wenn er denn ehrlich ist.

    Sammler hat geschrieben:Die WM hat gezeigt, dass es funktioniert.

    :lol: Oh Gott..
    Wärst du ein anderer User, würde ich dir hier Absicht unterstellen. Entschuldige meine Ehrlichkeit, aber dir traue ich so viel Raffinesse nicht zu. Ich führe den Punkt nicht weiter aus. In einem Forum setze ich "Lesen" voraus.

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3333
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 12. Nov 2018, 17:23


    jossen hat geschrieben:
    Sammler hat geschrieben:Aber zum Glück fragt euch keiner.

    Aber mich fragt ja niemand.

    Du Jossen, was hälst du eigentlich von diesem VAR?

    Benutzeravatar

  • Supporter
    Supporter
  • Beiträge: 135
  • Registriert: 21. Mai 2017, 11:36
  • Wohnort: El Hamma

  • Beitrag » 12. Nov 2018, 18:30


    sidi hat geschrieben:
    jossen hat geschrieben:
    Sammler hat geschrieben:Aber zum Glück fragt euch keiner.

    Aber mich fragt ja niemand.

    Du Jossen, was hälst du eigentlich von diesem VAR?

    Ach Sidi...
    jossen hat geschrieben:Ich führe den Punkt nicht weiter aus. In einem Forum setze ich "Lesen" voraus.

    :wink:

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 409
  • Registriert: 25. Apr 2003, 22:06

  • Beitrag » 13. Nov 2018, 09:09


    Schalker jung hat geschrieben:Ja ich weiss ich haben erfahrung aus der Buli und die sind nicht nur gut. Aber auf das ganze gesehen viele positve Ansätze


    bitte, wir hören..?
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13191
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 13. Nov 2018, 18:50


    Master hat geschrieben:
    Schalker jung hat geschrieben:Ja ich weiss ich haben erfahrung aus der Buli und die sind nicht nur gut. Aber auf das ganze gesehen viele positve Ansätze


    bitte, wir hören..?

    Falls die Verbände begreiffen, dass man den VAR umstrukturieren müsste, fände ich die Idee gut.
    Ich stelle mir das so vor.. Ein Schiri schaut das Spiel am TV und meldet dem Platzschiri SOFORT bei Fehlentscheidungen, was falsch ist. So muss der Schiri nicht den TV zur Hilfe ziehen sondern erhält die Info auf das Ohr vom Videoschiri.

  • Member
    Member
  • Beiträge: 37
  • Registriert: 10. Dez 2012, 20:53

  • Beitrag » 13. Nov 2018, 20:00


    Der Video-Schiri, welcher sofort reagiert (also auch ohne Wiederholungen), kann die Lage besser beurteilen als der Schiri am Ort des Geschehens? Und dieser soll dem VAR dann "blind" gehorchen? Wohl auch nicht wirklich die Lösung...
    Man beachte - und dies ist vielleicht die grösste Krux bei dieser Diskussion - dass es im Fussball (glücklicberweise) nicht nur schwarz und weiss, also richtig oder falsch, gibt!
    Da bevorzuge ich starke Schiris, welche eine Partie unaufgeregt leiten, aber je nach Emotionen im Spiel etwas früher reagieren, aber auch erkennen, wenn es dem Spiel gut tut, wenn sie etwas mehr laufen lassen...
    Also steckt die Kohle besser in die Schiri-Professionaliserung und vergesst VAR....

  • FCL-Insider
    FCL-Insider
  • Beiträge: 582
  • Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

  • Beitrag » 14. Nov 2018, 13:29


    OldRabbit hat geschrieben:Also steckt die Kohle besser in die Schiri-Professionaliserung und vergesst VAR....
    :!:

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1378
  • Registriert: 22. Mär 2005, 10:15

  • Beitrag » 14. Nov 2018, 21:08


    nelson hat geschrieben:
    OldRabbit hat geschrieben:Also steckt die Kohle besser in die Schiri-Professionaliserung und vergesst VAR....
    :!:


    Von mir aus auch mit mehr Assistenten neben der Linie. Rege mich halt einfach IMMER NOCH tierisch über diese Szene auf



    Dass der VAR in der jetzigen Form keine Lösung ist, steht ausser Frage. Aber wie könnte man solch krasse Fehlentscheide eliminieren und dem Fussball trotzdem seinen freien Lauf lassen? Mea culpa, sollte die Antwort auf meine Frage bereits in einem der etwas längeren Posts behandelt worden sein. Das habe ich dann wohl irgendwann zwischen Zigipaisä, Arbeit und Feierabend überlesen.
    Bild

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1995
  • Registriert: 17. Mär 2009, 22:01

  • Beitrag » 14. Nov 2018, 22:25


    Taylor Bourbon hat geschrieben:
    nelson hat geschrieben:
    OldRabbit hat geschrieben:Also steckt die Kohle besser in die Schiri-Professionaliserung und vergesst VAR....
    :!:


    Von mir aus auch mit mehr Assistenten neben der Linie. Rege mich halt einfach IMMER NOCH tierisch über diese Szene auf



    Dass der VAR in der jetzigen Form keine Lösung ist, steht ausser Frage. Aber wie könnte man solch krasse Fehlentscheide eliminieren und dem Fussball trotzdem seinen freien Lauf lassen? Mea culpa, sollte die Antwort auf meine Frage bereits in einem der etwas längeren Posts behandelt worden sein. Das habe ich dann wohl irgendwann zwischen Zigipaisä, Arbeit und Feierabend überlesen.


    Und das ist doch genau das schöne sich nach acht Jahren immer noch über eine Szene aufzuregen resp. sich daran zu erinnern. Was wäre aus Wembley mit VAR geworden?

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1979
  • Registriert: 2. Dez 2006, 22:24
  • Wohnort: 6005

  • Beitrag » 14. Nov 2018, 22:34


    Master hat geschrieben:
    Schalker jung hat geschrieben:Ja ich weiss ich haben erfahrung aus der Buli und die sind nicht nur gut. Aber auf das ganze gesehen viele positve Ansätze


    bitte, wir hören..?

    Tätlichkeiten sind praktisch ganz verschwunden, brutale Fouls sind sehr selten geworden und wenn, dann gibt es nachträglich Rot (z.B.Fernades im Pokalhalbfinal). Klare Abseitstore werden nicht gegben (Embolo gegen Leibzig). Klar läuft nicht alles Rund aber es braucht halt auch angewöhnungsfasen. Ich habe mich genauso gefreut wie geärgert ab dem VAR im Stadion, aber es dient der Ehrlichkeit. Es kann doch nicht sein, dass jeder im Stadion weiss, dass der Schiri 2 klare fehler macht nur er selber nicht.
    1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
    doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1456
  • Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

  • Beitrag » 15. Nov 2018, 00:11


    Ich habe mir am Weekend Atletico Madrid-Bilbao im Stadion angeschaut und durfte auch meine erste Live-Erfahrung mit dem VAR machen.

    93min: Godin mit dem Siegestreffer, ausgelassener Jubel gebremst durch das Erheben der Fahne des Linienrichters.
    Check durch den VAR; Godin stand rund 2-3Meter nicht im Abseits und nochmals ein fetter Siegesjubel der Atletico Fans.

    Bin auch gegen den VAR; aber es gibt Situationen, da gibt es die Emotionen/den Jubel im Doppelpack. Dagegen halten kann man natürlich, dass in Zukunft die Tore aufgrund des möglichen VARs nicht mehr gleich ausgelassen gefeiert werden. Dies war in Madrid aber als Beispiel nicht der Fall.

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 1321
  • Registriert: 14. Jul 2008, 23:47

  • Beitrag » 15. Nov 2018, 10:25


    Schalker jung hat geschrieben:Tätlichkeiten sind praktisch ganz verschwunden, brutale Fouls sind sehr selten geworden und wenn, dann gibt es nachträglich Rot (z.B.Fernades im Pokalhalbfinal). Klare Abseitstore werden nicht gegben (Embolo gegen Leibzig). Klar läuft nicht alles Rund aber es braucht halt auch angewöhnungsfasen. Ich habe mich genauso gefreut wie geärgert ab dem VAR im Stadion, aber es dient der Ehrlichkeit.

    Tätlichkeiten werden zu kleinlich oder zu selten gepfiffen. Das liegt in der Natur der Regel. Es wäre mir entgangen, hätte sich hier etwas geändert. Im Copa Libertadores gingen sich letztens zwei Spieler gleichzeitig an die Gurgel. Der VAR griff nicht ein. Fand ich ok. In anderen Ländern oder nur schon anderen Spielen hätte das aber zwei Mal rot gegeben. Wie soll man eine solche Regel denn anwenden, wenn nicht klar geregelt ist, was eine Tätlichkeit ist? Beim einen Schiri ist das blosse ins Gesicht fassen eine Tätlichkeit, bei einem anderen muss diese Bewegung mit etwas mehr Energie ausgeführt werden. Ist das Fairness, wenn die Spieler für die gleiche Tat in unterschiedlichen Situationen unterschiedlich bestraft werden?

    A propos Fairness: Im Spiel zwischen Donezk und Manchester City legt sich Sterling im Sechzehner hin. Er tritt in den Boden und der Schiedsrichter gibt Elfmeter. Keine Berührung. Sorry, aber ich erwarte, dass eine solche Situation vom Schiri oder einem seiner Lakaien gesehen wird. Punkt. Da bin ich auch nicht bereit zu diskutieren. Ok, wenn es einer nicht sieht, in Ordnung. Aber da lümmeln an solchen Spielen mitlerweile ein halbes Dutzend Schiri-Gehilfen rum. Was tun die genau? Jetzt will man dieses System noch weiter aufplustern, weil man auf dem Rasen unfähige Leute einsetzt? Eventuell sollte man diese besser ausbilden, ihnen mehr Kompetenzen geben oder sie komplett in Frage stellen. Was mich da aber noch weit mehr aufregt sind die Aussagen eines Guardiola. Natürlich hat er recht, dass man diese Situation in der Videoanalyse anders beurteilt hätte. Aber SEIN Spieler macht keinerlei Anstalten den Schiri auf diesen Fehler hinzuweisen. Nach dem Spiel ist er noch so dumm und gibt es noch zu. GUARDIOLA selber, der sich ein faireres Spiel wünschen würde - oh mein Gott du elender Bastard - und die Situation ebenfalls anders gesehen haben soll, hätte den Schiri darauf hinweisen können, dass er falsch liegt. Das ist das FAIRPLAY von dem alle reden. Das ist das Fairplay, welches auf dem Schulhof, wo es keine Schiris gibt, gelebt wird (oder eventuell dank den unsportlichen Vorbildern nur noch "wurde"). Das ist das Fairplay, welches gefördert werden müsste - denn das hat Vorbildcharakter. Elende Heuchler! Und dann noch die Frechheit zu besitzen, sich dieser Szene für sein persönliches Anliegen zu bemächtigen...

    Donezk-City

    Schalker jung hat geschrieben:Es kann doch nicht sein, dass jeder im Stadion weiss, dass der Schiri 2 klare fehler macht nur er selber nicht.

    Vielleicht ist er selber nicht geeignet für den Schiri-Posten. Nicht dass man keine Fehler machen dürfte. Aber diese Frage darf man sich in solchen Situationen auch stellen. Wenn er tatsächlich der einzige im Stadion ist, der die Szene nicht sieht, dann ist er vielleicht der falsche Mann.

    Edith meint: Warum müssen wir bei dieser "Angewöhnungsphase", wenn es denn eine gibt, mitmachen? Wäre es nicht schlauer die Fehler anderen zu überlassen und das System erst dann zu etablieren, wenn es sich seiner "Kinderkrankheiten" entledigt hat? Stattdessen will man sich jetzt auf ein Pferd setzen, welches gerade mal knapp für die Määs reicht, um im Kreis zu gehen. Btw: Ist die Fanfreundschaft mit Nürnberg nun in Gefahr?

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3333
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 15. Nov 2018, 12:39


    wie schon oft erwähnt sind am schluss immer noch menschen, WO entscheiden.

    und solange in der schweiz keine profi-refs am werk sind, ist es wirklich müssig über das ganze zu fabulieren. denn es wird einfach mal ein wichtiger schritt übersprungen. ist irgendwie wie wenn ein rennmotor in ein fahrzeug eingebaut wird, WO bremsen und fahrwerk nicht dazu passen.

    btw. dass ein schiri fehler macht, ist part of the game. das machen die fussballer, fans, moderatoren, etc. auch. der schiri hat schon x tausend fehlentscheide getroffen bis er mal auf der stufe NLA/var ankommt.

    bbtw. wenn wir schon bei der aktuellen aufarbeitung sind: ramos hätte in pilsen noch rot sehen müssen.
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13191
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 23. Nov 2018, 18:05


    Es ist fix und so ist es nun Mal.
    10.06.1989
    ... weitere Daten folgen in Kürze!

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 386
  • Registriert: 16. Apr 2016, 11:04

  • Beitrag » 24. Nov 2018, 11:02


    5% mehr Gerechtigkeit! Danke! Ein Wahnsinnsentscheid!

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3333
  • Registriert: 19. Aug 2006, 21:44
  • Wohnort: Sonne 5 Minus 1

  • Beitrag » 24. Nov 2018, 11:03


    wieder mal ein ganz trauriger entscheid, welcher wunderbar zeigt, dass viele in diesem umfeld in einem falschen film fantasieren und mehr träumen als leben. (dachte das sei in erster linie bei schnösseligen spielern und einzelnen club funktionären so..)

    das einfachste beispiel ist und bleibt das mit der professionalisierung der schiris. damit kann man sich halt nicht brüsten, fehlentscheide gehören schliesslich zum sport und irren ist menschlich. also öpen so interessant für einen fairness-gedanken, wie die forderung nach steuern für die fifa. jetzt das thema var.. alle welt spricht darüber, riesen thema, die obersten aller oberen stufen im universum fussball interessieren sich dafür und finden es toll. da kann man doch nicht faktenbasiert entscheiden, wenn schon alle ganz oben und überhaupt jede supi dupi liga das so sieht.. ev. hockt ja sogar noch ein grosser sponsor dahinter und hat das ganze auf höchster (nicht schweizerischer) stufe mal "angestossen".. es würde mich enorm überraschen, wenn nur schon eine grundsatz-diskussion zum thema statt gefunden hätte. ich stell's mir eher so vor:
    antrag "chömmer eus das leischte?"
    verantwortlicher "ähm, öhm, jo kei ahnig, müend au.."
    abstimmung "coooooool :love4:"
    L U C E R N E - Till I Die!

    Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
    mer wend Euch gwönne gseh!


    Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
    dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

  • Elite
  • Beiträge: 13191
  • Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
  • Wohnort: I de Möscht

  • Beitrag » 10. Dez 2018, 10:14


    Buli am Wochenende (insbesondere Frankfurt, aber auch Mainz) bot wieder einige Paradebeispiele wie schlecht VAR umgesetzt wird.

    Benutzeravatar

  • Forumgott
    Forumgott
  • Beiträge: 3069
  • Registriert: 31. Mai 2010, 15:18
  • Wohnort: Passau

  • Beitrag » 10. Dez 2018, 19:09


    fcl hat übrigens dagegen gestimmt. allerdings wohl weniger aus ideologischen, sondern eher aus finanziellen gründen.

    Benutzeravatar

  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 161
  • Registriert: 25. Jun 2011, 16:43

  • Beitrag » 10. Dez 2018, 20:06


    paloka hat geschrieben:fcl hat übrigens dagegen gestimmt.

    ned emol vellecht
    MISSION REKORDMEISTER
    Bild

    Benutzeravatar

  • Rekordmeister
  • Beiträge: 2269
  • Registriert: 15. Apr 2005, 12:56
  • Wohnort: Am See

  • VorherigeNächste

    Zurück zu Foren-Übersicht  Zurück zu FC LUZERN 1901, Fussball national (NLA/NLB)



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste