Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

Fan-Club/ Gruppierung?

Tempo-Racer
Experte
Experte
Beiträge: 333
Registriert: 10. Dez 2012, 20:53

Re: Fan-Club/ Gruppierung?

Beitrag von Tempo-Racer » 13. Mai 2022, 00:21

Galaxis hat geschrieben:
12. Mai 2022, 21:52
Anhand von euren FB-Beiträgen könnt ihr euch das sparen...
Anti - Antifa - Gruppe?

Ist wohl die falsche Fankurve für euch...

Master
Elite
Beiträge: 13692
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Fan-Club/ Gruppierung?

Beitrag von Master » 13. Mai 2022, 10:23

Naja Herren (und Damen *you never know*), so clever waren jetzt Eure Reaktionen auch nicht.

Offensichtlich handelt es sich da um junge Leute. In jungen Jahren gabs in diese Richtung schon genügend Auswüchse und genau so wurden viele Leute älter und "klüger". Als Kurve sollte man inzwischen genug gefestigt sein, um solche jungen Leute mitzunehmen und ihnen allenfalls auch etwas in der "Entwicklung" weg vom ganz rechten Rand beizustehen. Sollte es sich dann doch um verbohrte Ideologen halten, darf man ihnen gerne wieder die Tür weisen.
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

raven
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3871
Registriert: 7. Dez 2002, 18:57
Wohnort: zu hause

Re: Fan-Club/ Gruppierung?

Beitrag von raven » 13. Mai 2022, 23:00

Nazi / Neonazi... harte Worte für etwas Volk und Tradition.
Naja, es ist immerhin modern, alles was nicht links von der Mitte ist als Nazi / Neonazi / Faschist etc zu schimpfen.
Macht das leben ja auch irgendwie einfacher.
Und gegen Nazis zu sein legitimiert ja heutzutage sowieso alles. Leider im Osten grad sehr aktuell.
Fälschlicherweise hat heutzutage jeder das Gefühl er könne die Menschen in Nazis und Nichtnazis einteilen.
Der Einfachheit halber ist dann halt jeder ein Nazi wo nicht gleich denkt wie himself.
Dabei gibt es ganz klare Definitionen.
Millionen von Opfern der Nazis würden sich ab dieser Tendenz im Grabe drehen.

Anhand von Signaturen, unbekannte Menschen auf die selbe Stufe stellen wie die grössten Verbrecher der Menschheit, halte ich für sehr bedenklich.
Übrigens haben die Nazis die Menschheit nach etwa dem selben stumpfen, stupiden, simplen Strickmuster eingeteilt.

Wenn alles und jeder wo etwas rechts ist gleich ein Nazi ist, nimmt man dieser Bezeichnung jegliche Bedeutung, noch schlimmer, man verharmlost sie auf absurde Art und Weise.
Was ist dann ein richtiger Neonazi? Was ist die Steigerungsform?
Sich mit der Geschichte, den Gräueltaten mal richtig auseinanderzusetzen und mal ein Buch zu lesen (ärnscht) könnte helfen.

Ich weiss, wenn man gegen rechts ist meint man es ja nur gut, aber wenn halt plötzlich jeder SVP Bauer ein Nazi ist, sollte man vielleicht sein Weltbild noch einmal überdenken.
stänkerer gegen oben

e. nord
Member
Member
Beiträge: 32
Registriert: 17. Dez 2020, 13:15

Re: Fan-Club/ Gruppierung?

Beitrag von e. nord » 14. Mai 2022, 09:08

bist du ein nazi-versteher? (drischess)

glaube nicht, dass sich die leute im grab umdrehen, wenn man jemand zu voreilig als nazi bezeichnet oder eben „den anfängen wehret“. du verwechselst das mit vergleichen, die bestimmte leute anstellen, wenn sie sich als opfer von nazis darstellen. wie zb die schwurbler mit den davidsternen.

der point ist halt: rassismus kommt von rechts und gehört nicht ins stadion. egal ob man die leute als nazis einstuft oder nicht. hingegen ist bisschen linke kapitalismuskritik grad im modernen fussball ja durchaus kurvenübergreifender konsens, right?

Benutzeravatar
Gabor_Gerstenmaier
Experte
Experte
Beiträge: 265
Registriert: 12. Aug 2019, 11:24
Wohnort: Bocciastübli Allmend Luzern

Re: Fan-Club/ Gruppierung?

Beitrag von Gabor_Gerstenmaier » 16. Mai 2022, 10:36

Das ist eine schwierige und heikle Diskussion. Wenn gleich eigentlich auch einfach. Sprich, wo die ganze braune Scheisse anfängt und wann jemand "Nazi-Züge" aufweist oder man jemanden als Nazi bezeichnet, ist sehr dünnes Eis und eine sehr schwammige Grenze und tatsächlich auch ein wenig in Mode gekommen. Dass rechtsradikales Gedankengut, Rassismus und die ganze braune Kackscheisse in der Kurve nichts verloren haben, ist hingegen komplett klar und erübrigt sich jeglicher Diskussion.

Eine Fussball-Kurve sollte in der Regel nicht politisch sein. Was nicht heisst, dass eine Kurve keine gesellschaftliche Verantwortung in sich hat. Und genau das schätze ich an der Kurve 2022 so extrem. Es ist ein extrem reger Austausch von jung bis alt, von rechts bis links und sehr viele sind sich dieser "gesellschaftlichen" Verantwortung durchaus bewusst und haben eine klare Haltung und stehen für diese ein. Diese Kurve hat Charakter und hat das in der jüngsten Vergangenheit eindrücklich bewiesen. Die FCL Kurve hat Platz für praktisch jeden. Der Zusammenhalt ist riesig. Die Toleranz gross. Egal ob jemand politisch rechts wählt oder eher die Grünen und Greta unterstützt oder was auch immer. Und das ist auch gut so. Trotzdem geht man miteinander. Immer zusammen. Eine Kurve soll vielseitig und breitgefächert sein. Von links bis rechts. Jeder soll seine Meinung haben dürfen. Eine Kurve hat im besten Fall aber auch eine gemeinsame Haltung und geht auch da miteinander voran. Und dies empfinde ich im Moment als absolut der Fall bei uns. Wenn ich da letzte Woche an Sion denke, läuft es mir nach wie vor kalt den Rücken runter und stellt mir alle Nackenhaare auf. Was für ein Zusammenhalt, was für eine Energie, was für eine Positivität. Alle zusammen für blau-weiss. Schlichtweg einfach grossartig. Es wäre vielleicht etwas gar romantisch zu sagen, dass wir eine grosse Familie waren, aber wir waren eine geschlossene Kurve, die zusammen alles gegeben hat. Jeder was er konnte. Alle miteinander, egal wer, wie, wo, was. Prädikat sackstark. Dies ist mein Verständnis von einer Fussballkurve. Von Fankultur. Meine Anschauung und Vision kann selbstverständlich mit derer von anderen divergieren. Alles gut. Darf es auch. Aber da stehe ich gerne mit voller Inbrunst und Überzeugung in der Kurve. Da gehöre ich gerne dazu und gebe mein Möglichstes, so viel beizutragen, wie ich kann.

Ebenso grossartig zu sehen, wie viele Junge diese Saison jeweils in der Kurve gestanden sind und im Extrazug mitgefahren sind. Da kommt gehörig Nachwuchs und das freut mich als alter Sack extrem. Diesen Jungen aufzuzeigen für was wir einstehen und was die Werte als Fussballfans im Sinne unserer Kurve sind, sehe ich als grosse Herausforderung. Darob habe ich aber bei der jetzigen Energie und dem Zusammenhalt nicht eine Sekunde Zweifel. Dies aus dem einfachen Grund, weil ganz viele Leute vorangehen, die sich dieser Herausforderung bewusst sind und weil die Energie und die Vision stark verankert sind beim Grossteil und man ohne Probleme einem auch mal auf die Schulter klopfen darf und seine Meinung kund tun kann. So muss das sein.

Wenn Junge nun eine Gruppierung gründen wollen, ist das in meinen Augen wohl immer ein gutes und tolles Zeichen, so lange dies im Sinne von Support und Leidenschaft für Blau-Weiss geschieht. Bei Signaturen und Profilbeschrieben wie von "Täterfan", finde ich es aber nur legitim, dass man zweimal hinschaut und vielleicht auch den Mahnfinger hebt. Es ist aber mit Sicherheit ein gewichtiger Unterschied ob jemand am ersten August gerne seinen Garten mit Schweizer Flaggen schmückt, SVP wählt und im Sommer drei Schwingfeste besucht oder ob jemand den Code 848 im Profilbeschrieb hat. Dies schreibe ich deswegen, weil ich letzte Woche über zwei Profile in den sozialen Medien gestolpert bin, wo jeweils rechtsradikale Nazi-Propaganda mit eben Code 848 und ähnliches neben "1901 FC Luzern" gestanden ist und dies öffentlich zur Schau getragen wurde. Da könnte ich im Strahl kotzen. Nazi Propaganda im Einklang mit meinen Farben. Geht gar nicht. Nie möchte ich auf einer Stufe stehen mit Nazi's, selbst wenn sie ein blau-weisses Herz haben wie ich und nie möchte ich Teil von etwas sein, wo Rassismus und rechtsradikales Gedankengut toleriert wird. Dafür stehe ich ein.

Aber so souverän und gefestigt wie die Kurve zur Zeit ist, findet man da sicherlich eine gute Lösung, um Täterfan vielleicht mal anzuhören und herauszufinden, was denn genau die Intention und die Vorstellung einer neuen Gruppierung ist. Mal schnell auf ein Bier treffen und schauen was Sache ist? Ich bin weder in der Position dies zu beurteilen und auszudiskutieren, noch will ich mich aufdrängen, aber wenn noch jemand gebraucht wird, der noch an den Tisch hockt und mal zu hört und bei Möglichkeit Haltung zeigt und konstruktiv gewisse Werte vermittelt, habe ich keinerlei Probleme dies zu tun. Aber ich glaube, dass wir ganz viele Leute in der Kurve haben, die da besser geeignet sind und näher dran sind.

Ich war und bin nie ein Freund von schnellen Vorurteilen und glaube, dass fast jeder eine erste Chance verdient hat. Deswegen bin ich immer pro Konsens und einem direkten Gespräch, um sich dann ein Bild zu machen. Bei einem bin ich mir aber ganz sicher. Rechtsradikales Gedankengut, Rassismus und Nazitum hat in dieser fantastischen Kurve nichts zu suchen. NIE! Und dafür werde ich einstehen, bis mich der Herrgott holt. IMMER! Falls dies eure Intention und die Werte dahinter sind, halte ich es wie Don Pedro: "Verpisst euch gleich wieder!"
Zuletzt geändert von Gabor_Gerstenmaier am 17. Mai 2022, 13:06, insgesamt 2-mal geändert.
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
„Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht.
Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!“

1901 FC LUZERN - 1960 /// 1989 /// 1992 /// 2021

raven
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3871
Registriert: 7. Dez 2002, 18:57
Wohnort: zu hause

Re: Fan-Club/ Gruppierung?

Beitrag von raven » 16. Mai 2022, 11:45

Gabor_Gerstenmaier hat geschrieben:
16. Mai 2022, 10:36
...
:applaus: :applaus: :applaus:
stänkerer gegen oben

Täterfan
Member
Member
Beiträge: 3
Registriert: 12. Mai 2022, 01:44
Wohnort: Luzern

Re: Fan-Club/ Gruppierung?

Beitrag von Täterfan » 21. Mai 2022, 00:10

Ja Ich liebe die Schweiz und ja ich bin Patriotisch aber kein Nazi und ja ich liebe der FCL genau so! Und unsere meinung ist auch Politik hat im Fussball nichts zu suchen da zählt nur 1 und das ist der Fc Luzern und das wollen wir auch nicht ändern wir kommen zum den fc Luzern spielen zu sehen und nicht zum politisch zu sein den Uns ist es egal ob du links, rechts, schwarz, oder weiss bist in der kurve zählt nur der fcl und die Farben blau und weiss! Es Tut uns leid das wir für Unruhe und einen falschen Eindruck gesorgt haben es war nie unser Ziel. Wir haben auch beschlossen es sein zu lassen eine Gruppe zu gründen Dan der erste Eindruck zählt und der ging nach hinten los wir werden den fcl auch ohne Gruppe an jedem match kräftig unterstützen denn wir wollen eine friedliche kurve die zusammen hält wenn es um den fc Luzern geht!

Hopp Luzern 💙🤍
● Wenn es dich nicht mehr
kümmert, was andere von dir denken,
hast du die höchste Stufe der Freiheit erreicht!

💙 🤍Fc Luzern Bis zum Tot!💙 🤍

stammtischtrainer
Member
Member
Beiträge: 8
Registriert: 6. Jul 2021, 04:48

Re: Fan-Club/ Gruppierung?

Beitrag von stammtischtrainer » 21. Mai 2022, 19:49

Gabor_Gerstenmaier hat geschrieben:
16. Mai 2022, 10:36
Das ist eine schwierige und heikle Diskussion. Wenn gleich eigentlich auch einfach. Sprich, wo die ganze braune Scheisse anfängt und wann jemand "Nazi-Züge" aufweist oder man jemanden als Nazi bezeichnet, ist sehr dünnes Eis und eine sehr schwammige Grenze und tatsächlich auch ein wenig in Mode gekommen. Dass rechtsradikales Gedankengut, Rassismus und die ganze braune Kackscheisse in der Kurve nichts verloren haben, ist hingegen komplett klar und erübrigt sich jeglicher Diskussion.

Eine Fussball-Kurve sollte in der Regel nicht politisch sein. Was nicht heisst, dass eine Kurve keine gesellschaftliche Verantwortung in sich hat. Und genau das schätze ich an der Kurve 2022 so extrem. Es ist ein extrem reger Austausch von jung bis alt, von rechts bis links und sehr viele sind sich dieser "gesellschaftlichen" Verantwortung durchaus bewusst und haben eine klare Haltung und stehen für diese ein. Diese Kurve hat Charakter und hat das in der jüngsten Vergangenheit eindrücklich bewiesen. Die FCL Kurve hat Platz für praktisch jeden. Der Zusammenhalt ist riesig. Die Toleranz gross. Egal ob jemand politisch rechts wählt oder eher die Grünen und Greta unterstützt oder was auch immer. Und das ist auch gut so. Trotzdem geht man miteinander. Immer zusammen. Eine Kurve soll vielseitig und breitgefächert sein. Von links bis rechts. Jeder soll seine Meinung haben dürfen. Eine Kurve hat im besten Fall aber auch eine gemeinsame Haltung und geht auch da miteinander voran. Und dies empfinde ich im Moment als absolut der Fall bei uns. Wenn ich da letzte Woche an Sion denke, läuft es mir nach wie vor kalt den Rücken runter und stellt mir alle Nackenhaare auf. Was für ein Zusammenhalt, was für eine Energie, was für eine Positivität. Alle zusammen für blau-weiss. Schlichtweg einfach grossartig. Es wäre vielleicht etwas gar romantisch zu sagen, dass wir eine grosse Familie waren, aber wir waren eine geschlossene Kurve, die zusammen alles gegeben hat. Jeder was er konnte. Alle miteinander, egal wer, wie, wo, was. Prädikat sackstark. Dies ist mein Verständnis von einer Fussballkurve. Von Fankultur. Meine Anschauung und Vision kann selbstverständlich mit derer von anderen divergieren. Alles gut. Darf es auch. Aber da stehe ich gerne mit voller Inbrunst und Überzeugung in der Kurve. Da gehöre ich gerne dazu und gebe mein Möglichstes, so viel beizutragen, wie ich kann.

Ebenso grossartig zu sehen, wie viele Junge diese Saison jeweils in der Kurve gestanden sind und im Extrazug mitgefahren sind. Da kommt gehörig Nachwuchs und das freut mich als alter Sack extrem. Diesen Jungen aufzuzeigen für was wir einstehen und was die Werte als Fussballfans im Sinne unserer Kurve sind, sehe ich als grosse Herausforderung. Darob habe ich aber bei der jetzigen Energie und dem Zusammenhalt nicht eine Sekunde Zweifel. Dies aus dem einfachen Grund, weil ganz viele Leute vorangehen, die sich dieser Herausforderung bewusst sind und weil die Energie und die Vision stark verankert sind beim Grossteil und man ohne Probleme einem auch mal auf die Schulter klopfen darf und seine Meinung kund tun kann. So muss das sein.

Wenn Junge nun eine Gruppierung gründen wollen, ist das in meinen Augen wohl immer ein gutes und tolles Zeichen, so lange dies im Sinne von Support und Leidenschaft für Blau-Weiss geschieht. Bei Signaturen und Profilbeschrieben wie von "Täterfan", finde ich es aber nur legitim, dass man zweimal hinschaut und vielleicht auch den Mahnfinger hebt. Es ist aber mit Sicherheit ein gewichtiger Unterschied ob jemand am ersten August gerne seinen Garten mit Schweizer Flaggen schmückt, SVP wählt und im Sommer drei Schwingfeste besucht oder ob jemand den Code 848 im Profilbeschrieb hat. Dies schreibe ich deswegen, weil ich letzte Woche über zwei Profile in den sozialen Medien gestolpert bin, wo jeweils rechtsradikale Nazi-Propaganda mit eben Code 848 und ähnliches neben "1901 FC Luzern" gestanden ist und dies öffentlich zur Schau getragen wurde. Da könnte ich im Strahl kotzen. Nazi Propaganda im Einklang mit meinen Farben. Geht gar nicht. Nie möchte ich auf einer Stufe stehen mit Nazi's, selbst wenn sie ein blau-weisses Herz haben wie ich und nie möchte ich Teil von etwas sein, wo Rassismus und rechtsradikales Gedankengut toleriert wird. Dafür stehe ich ein.

Aber so souverän und gefestigt wie die Kurve zur Zeit ist, findet man da sicherlich eine gute Lösung, um Täterfan vielleicht mal anzuhören und herauszufinden, was denn genau die Intention und die Vorstellung einer neuen Gruppierung ist. Mal schnell auf ein Bier treffen und schauen was Sache ist? Ich bin weder in der Position dies zu beurteilen und auszudiskutieren, noch will ich mich aufdrängen, aber wenn noch jemand gebraucht wird, der noch an den Tisch hockt und mal zu hört und bei Möglichkeit Haltung zeigt und konstruktiv gewisse Werte vermittelt, habe ich keinerlei Probleme dies zu tun. Aber ich glaube, dass wir ganz viele Leute in der Kurve haben, die da besser geeignet sind und näher dran sind.

Ich war und bin nie ein Freund von schnellen Vorurteilen und glaube, dass fast jeder eine erste Chance verdient hat. Deswegen bin ich immer pro Konsens und einem direkten Gespräch, um sich dann ein Bild zu machen. Bei einem bin ich mir aber ganz sicher. Rechtsradikales Gedankengut, Rassismus und Nazitum hat in dieser fantastischen Kurve nichts zu suchen. NIE! Und dafür werde ich einstehen, bis mich der Herrgott holt. IMMER! Falls dies eure Intention und die Werte dahinter sind, halte ich es wie Don Pedro: "Verpisst euch gleich wieder!"
Word! Grande geschrieben, Gabor!
Eine Kurve soll möglicht divers und vielschichtig sein. Aber braunes Gedankengut, welches das genau ablehnt, passt daher nicht rein.

stammtischtrainer
Member
Member
Beiträge: 8
Registriert: 6. Jul 2021, 04:48

Re: Fan-Club/ Gruppierung?

Beitrag von stammtischtrainer » 21. Mai 2022, 20:04

Täterfan hat geschrieben:
21. Mai 2022, 00:10
Ja Ich liebe die Schweiz und ja ich bin Patriotisch aber kein Nazi und ja ich liebe der FCL genau so! Und unsere meinung ist auch Politik hat im Fussball nichts zu suchen da zählt nur 1 und das ist der Fc Luzern und das wollen wir auch nicht ändern wir kommen zum den fc Luzern spielen zu sehen und nicht zum politisch zu sein den Uns ist es egal ob du links, rechts, schwarz, oder weiss bist in der kurve zählt nur der fcl und die Farben blau und weiss! Es Tut uns leid das wir für Unruhe und einen falschen Eindruck gesorgt haben es war nie unser Ziel. Wir haben auch beschlossen es sein zu lassen eine Gruppe zu gründen Dan der erste Eindruck zählt und der ging nach hinten los wir werden den fcl auch ohne Gruppe an jedem match kräftig unterstützen denn wir wollen eine friedliche kurve die zusammen hält wenn es um den fc Luzern geht!

Hopp Luzern 💙🤍
Eigentlich schade, dass ihr es nun sein lässt. Ich finde es immer schön neue Gruppierungen in der Kurve zu sehen.
Es wurde nur ja nur klar kommuniziert, was nicht toleriert wird.

Benutzeravatar
maré
Elite
Beiträge: 8271
Registriert: 23. Okt 2006, 14:53
Wohnort: BANG BANG CLUB, BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Fan-Club/ Gruppierung?

Beitrag von maré » 21. Mai 2022, 20:51

Gabor_Gerstenmaier hat geschrieben:
16. Mai 2022, 10:36
Das ist eine schwierige und heikle Diskussion. Wenn gleich eigentlich auch einfach. Sprich, wo die ganze braune Scheisse anfängt und wann jemand "Nazi-Züge" aufweist oder man jemanden als Nazi bezeichnet, ist sehr dünnes Eis und eine sehr schwammige Grenze und tatsächlich auch ein wenig in Mode gekommen. Dass rechtsradikales Gedankengut, Rassismus und die ganze braune Kackscheisse in der Kurve nichts verloren haben, ist hingegen komplett klar und erübrigt sich jeglicher Diskussion.

Eine Fussball-Kurve sollte in der Regel nicht politisch sein. Was nicht heisst, dass eine Kurve keine gesellschaftliche Verantwortung in sich hat. Und genau das schätze ich an der Kurve 2022 so extrem. Es ist ein extrem reger Austausch von jung bis alt, von rechts bis links und sehr viele sind sich dieser "gesellschaftlichen" Verantwortung durchaus bewusst und haben eine klare Haltung und stehen für diese ein. Diese Kurve hat Charakter und hat das in der jüngsten Vergangenheit eindrücklich bewiesen. Die FCL Kurve hat Platz für praktisch jeden. Der Zusammenhalt ist riesig. Die Toleranz gross. Egal ob jemand politisch rechts wählt oder eher die Grünen und Greta unterstützt oder was auch immer. Und das ist auch gut so. Trotzdem geht man miteinander. Immer zusammen. Eine Kurve soll vielseitig und breitgefächert sein. Von links bis rechts. Jeder soll seine Meinung haben dürfen. Eine Kurve hat im besten Fall aber auch eine gemeinsame Haltung und geht auch da miteinander voran. Und dies empfinde ich im Moment als absolut der Fall bei uns. Wenn ich da letzte Woche an Sion denke, läuft es mir nach wie vor kalt den Rücken runter und stellt mir alle Nackenhaare auf. Was für ein Zusammenhalt, was für eine Energie, was für eine Positivität. Alle zusammen für blau-weiss. Schlichtweg einfach grossartig. Es wäre vielleicht etwas gar romantisch zu sagen, dass wir eine grosse Familie waren, aber wir waren eine geschlossene Kurve, die zusammen alles gegeben hat. Jeder was er konnte. Alle miteinander, egal wer, wie, wo, was. Prädikat sackstark. Dies ist mein Verständnis von einer Fussballkurve. Von Fankultur. Meine Anschauung und Vision kann selbstverständlich mit derer von anderen divergieren. Alles gut. Darf es auch. Aber da stehe ich gerne mit voller Inbrunst und Überzeugung in der Kurve. Da gehöre ich gerne dazu und gebe mein Möglichstes, so viel beizutragen, wie ich kann.

Ebenso grossartig zu sehen, wie viele Junge diese Saison jeweils in der Kurve gestanden sind und im Extrazug mitgefahren sind. Da kommt gehörig Nachwuchs und das freut mich als alter Sack extrem. Diesen Jungen aufzuzeigen für was wir einstehen und was die Werte als Fussballfans im Sinne unserer Kurve sind, sehe ich als grosse Herausforderung. Darob habe ich aber bei der jetzigen Energie und dem Zusammenhalt nicht eine Sekunde Zweifel. Dies aus dem einfachen Grund, weil ganz viele Leute vorangehen, die sich dieser Herausforderung bewusst sind und weil die Energie und die Vision stark verankert sind beim Grossteil und man ohne Probleme einem auch mal auf die Schulter klopfen darf und seine Meinung kund tun kann. So muss das sein.

Wenn Junge nun eine Gruppierung gründen wollen, ist das in meinen Augen wohl immer ein gutes und tolles Zeichen, so lange dies im Sinne von Support und Leidenschaft für Blau-Weiss geschieht. Bei Signaturen und Profilbeschrieben wie von "Täterfan", finde ich es aber nur legitim, dass man zweimal hinschaut und vielleicht auch den Mahnfinger hebt. Es ist aber mit Sicherheit ein gewichtiger Unterschied ob jemand am ersten August gerne seinen Garten mit Schweizer Flaggen schmückt, SVP wählt und im Sommer drei Schwingfeste besucht oder ob jemand den Code 848 im Profilbeschrieb hat. Dies schreibe ich deswegen, weil ich letzte Woche über zwei Profile in den sozialen Medien gestolpert bin, wo jeweils rechtsradikale Nazi-Propaganda mit eben Code 848 und ähnliches neben "1901 FC Luzern" gestanden ist und dies öffentlich zur Schau getragen wurde. Da könnte ich im Strahl kotzen. Nazi Propaganda im Einklang mit meinen Farben. Geht gar nicht. Nie möchte ich auf einer Stufe stehen mit Nazi's, selbst wenn sie ein blau-weisses Herz haben wie ich und nie möchte ich Teil von etwas sein, wo Rassismus und rechtsradikales Gedankengut toleriert wird. Dafür stehe ich ein.

Aber so souverän und gefestigt wie die Kurve zur Zeit ist, findet man da sicherlich eine gute Lösung, um Täterfan vielleicht mal anzuhören und herauszufinden, was denn genau die Intention und die Vorstellung einer neuen Gruppierung ist. Mal schnell auf ein Bier treffen und schauen was Sache ist? Ich bin weder in der Position dies zu beurteilen und auszudiskutieren, noch will ich mich aufdrängen, aber wenn noch jemand gebraucht wird, der noch an den Tisch hockt und mal zu hört und bei Möglichkeit Haltung zeigt und konstruktiv gewisse Werte vermittelt, habe ich keinerlei Probleme dies zu tun. Aber ich glaube, dass wir ganz viele Leute in der Kurve haben, die da besser geeignet sind und näher dran sind.

Ich war und bin nie ein Freund von schnellen Vorurteilen und glaube, dass fast jeder eine erste Chance verdient hat. Deswegen bin ich immer pro Konsens und einem direkten Gespräch, um sich dann ein Bild zu machen. Bei einem bin ich mir aber ganz sicher. Rechtsradikales Gedankengut, Rassismus und Nazitum hat in dieser fantastischen Kurve nichts zu suchen. NIE! Und dafür werde ich einstehen, bis mich der Herrgott holt. IMMER! Falls dies eure Intention und die Werte dahinter sind, halte ich es wie Don Pedro: "Verpisst euch gleich wieder!"
Meine Fresse Gersti...und dies wohl noch mit einem Tennisarm geschrieben. :prayer: :prayer: :prayer:
Es ist genau das, was LUZERN ausmacht.
Vor ein paar Jahren, mit Bjaz ordentlich am Whisky saufen, zu einer unchristlichen Zeit, denn kaum war der Bjaz weg, stand meine Tochter an meinem Bett...Und an diesem Abend, da hat er klar gemacht: Freundschaften über die ganze Kurve gibt es nicht. Aber wenn halt mal ein Schalker, HSVler, 03er oder Dresdner es gut mit einer Gruppierung hat, lässt man dies auch geschehen. Como die gleiche Liga, aber wohl die intensivste Beziehung über all die Jahre und über verschiedene Gruppierungen.

Und bez. Politisch: die Kurve ist viel viel politischer als dieses typische Rechts / Links Schema (gerade in D sehr ungesund). Als wir diesen Zettelkrieg mit der NLZ hatten, die unsere Kurve zu einer roten Bauern Party Event Produkt Halligalli Tribüne erziehen wollte (JEDE MATCH ES FÄSCHT!), da starb das Grossartige Luzerner Original "Radio Müsli". Und was machte unsere Kurve:

https://fcl.fan-fotos.ch/?seite=fotos&s ... pic=7#foto

https://fcl.fan-fotos.ch/?seite=fotos&s ... pic=8#foto

Glaube von dort an, haben ein paar Schlaumeier auf der Haupttribüne den Schuss gehört.

Antworten