Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

FC Luzern Innerschweiz AG

Benutzeravatar
John Maynard
Rekordmeister
Beiträge: 2329
Registriert: 15. Apr 2005, 12:56
Wohnort: Am See

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von John Maynard » 15. Okt 2019, 16:32

jossen hat geschrieben:Bester Verein :arrow: https://www.fcl.ch/aktien

könnte wieder mal lustig werden. HOPP HOPP
MISSION REKORDMEISTER
Bild

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7803
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von LU-57 » 24. Okt 2019, 15:37

mal schauen, ob das "M" der holding nach dem ganzen theater und dem rücktritt von hinz und kunz dieses mal auch anwesend ist. falls nicht, liegt die entscheidungsmacht endlich bei seriösen leuten mit klaren ideen und idealen. 8)

daher:

07.11.2019, 18.00 UHR @ MONGOARENA: ALLI AD GV!

ein präsidentenwechsel kündet sich an. der zukünftige sollte nach seiner asien-auszeit gerade noch rechtzeitig und voller tatendrang zurück sein. ich bin sehr gespannt. 8)

greez

investor-57
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
scheisssion
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 953
Registriert: 12. Mai 2007, 21:10
Wohnort: Seetal

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von scheisssion » 24. Okt 2019, 18:24

Wie muss ich vorgehen wenn ich nicht persönlich an der GV dabei sein kann und ich mich vertreten lassen will?
1901

Benutzeravatar
John Maynard
Rekordmeister
Beiträge: 2329
Registriert: 15. Apr 2005, 12:56
Wohnort: Am See

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von John Maynard » 4. Nov 2019, 20:56

Nach einem kleinen Einblick in die Jahresrechnung folgende Zahlen:

Gewinn etwas mehr als 8`000 CHF
Transferertrag bitzeli mehr als 4 Mio.
Transferausgaben 2`10 Mio.
Wie immer, aussagekräftig ist das nicht, jedoch wird am Donnerstag die konsolidierte Rechnung vom Finanzchefe im Jahresbericht präsentiert
welche schon sehr transparent ist. :arrow: https://www.fcl.ch/aktien

Ich gehe seit 8 Jahren immer vor der GV die Jahresrechnung und das Protokoll lesen und sehe vor allem in den letzten Jahren eine enorme Steigerung deshalb:
Wäre jede Abteilung so professionell wie die Finänzler dort, würde es dem FCL besser gehen und uns bedeutend leichter fallen diesen Verein zu lieben :!: :thumbleft:

Gruss
Investor-JM
MISSION REKORDMEISTER
Bild

Benutzeravatar
John Maynard
Rekordmeister
Beiträge: 2329
Registriert: 15. Apr 2005, 12:56
Wohnort: Am See

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von John Maynard » 7. Nov 2019, 06:51

HEUTE 18.00 UHR ALLMEND!
MISSION REKORDMEISTER
Bild

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7803
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von LU-57 » 7. Nov 2019, 11:01

machtübernahme in 8.57h

seid mit dabei, das wird wieder oberböimig! 8)

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
John Maynard
Rekordmeister
Beiträge: 2329
Registriert: 15. Apr 2005, 12:56
Wohnort: Am See

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von John Maynard » 10. Dez 2019, 11:04

Emotional wie noch nie!
Sonst, wir werden von einem Präsi (alle anderen Worte welche ich noch über dich sage könnte, sind nicht für das Forum gedacht) "geführt" welcher nicht mal die Statuten einhalten kann.
Nachtrag: Merci fürs Apero vor der GV und die Bierchen nachher. war beste gv in der scheissschüssel.
MISSION REKORDMEISTER
Bild

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 948
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von Aufwindfahne » 9. Jan 2020, 16:17

Gratuliere, jetzt habt Ihr die zwei Monate rumgebracht. Schwein gehabt!

Vorab: Organisatorisch und cateringmässig fand ichs grundsätzlich voll ok. Geschäftsbericht wiederum 1A!

Jetzt bitte noch das Thema mit der Startzeit und den Einladungen in den Griff kriegen. Es mag am GV-Abend zwar nicht der Eindruck entstanden sein, aber ob jetzt tatsächlich ein Formfehler vorliegt oder nicht, spielte bei mir eigentlich eher eine untergeordnete Rolle, darum habe ich mich u.a. jetzt auch zwei Monate still gehalten. Es geht vor allem auch um die Wertschätzung der Fans resp. Kleinaktionäre. Wenn selbst ein Brief pro Jahr und Kleinaktionär zuviel Aufwand/Kosten bedeutet, solange es in Euren Augen juristisch nicht notwendig ist, könnte man sich konsequenterweise gleich die ganze Veranstaltung schenken. Was allerdings schade wäre, mir gefällt der Mix zwischen den Funktionären, Fans und auch den Vertretern des Profifussballs in dieser familiären Atmosphäre ausgesprochen gut, einzig die anwesenden Medienleute passen irgendwie überhaupt nicht dazu.
Jänu, nächstes Jahr gibt es das Gesetz ja sowieso noch unmissverständlicher vor betreffend den Einladungen, somit werden die Diskussionen darüber hoffentlich endgültig überflüssig. Aber zu denken gibt mir schon, dass ausgerechnet ein Rechtsanwalt vorne als Schlagmann das Ruderboot leitet und es offensichtlich gerne dem Schicksal überlässt und einfach stillschweigend die Zwei-Monate-Frist verstreichen lassen würde, ohne tatsächlich einmal Stellung zu beziehen… Management à la „s’chonnd de scho guet“ und „vellecht vergässeds das jo weder“?

Zur GV selbst doch noch ein paar Worte von mir:

Fast schon rührend, wie sich eingangs die drei Hauptprotagonisten der FCL-Gruppe, namentlich der VR-Präsi der Holding (Dr. iur. Philipp Studhalter), der VR-Präsi der FC Luzern-Innerschweiz AG (Dr. iur. Philipp Studhalter) und der Geschäftsführer der FC Luzern-Innerschweiz AG (Dr. iur. Philipp Studhalter) fleissig darum bemühten, uns zu erläutern, dass man die Themen von den verschiedenen Gesellschaften nicht vermischen sollte. Ich gebe zu, für mich war das zu anspruchsvoll, die drei Personen zu unterscheiden. Die sahen sich irgendwie so ähnlich und alle redeten exakt so wie der VR-Präsident der Holding. Die drei sollten dringendst über die Bücher, sofern der VR-Präsi der FC Luzern-Innerschweiz AG ernsthaft die Vermischung vermeiden möchte!

Die Anschluss-Präsentation von Christian Schmidt fand ich recht cool, genau so stell ich mir ein zielgruppenorientiertes Rahmenprogramm vor :thumbleft: . Ebenso das Give-Away sehr nett *ärnscht*. (Dass es perfekt zu einer der besten Anekdoten in der Historie des Verantwortungsbereiches von Marco Castellaneta passte, sei hier nur am Rande erwähnt – gibt’s demnach nächstes Jahr einen Adventskalender?) ;-)

Obwohl es von Jahr zu Jahr – und ganz besonders wieder in diesen Tagen – schwieriger wird, an eine generelle Besserung zu glauben, mir machte der GV-Abend ein wenig Mut. Mich überrascht das Resultat der Konsultativ-Abstimmung positiv, immerhin haben weit mehr als zwei Drittel der Anwesenden spontan (!) Bereitschaft gezeigt, mit ihrer Stimme eine klitzekleine Veränderung herbeizuführen oder zumindest eine seriöse Diskussion darüber zu führen. Und letzteres war meine spannendste Beobachtung im Anschluss an die GV (und weit darüber hinaus - bis heute), es wurde sehr angeregt intensiv in vielen Gruppen über das Dasein und die Form der FC Luzern-Innerschweiz AG debattiert. Unabhängig von Alter, Funktion und Fanclubzugehörigkeit, auch wenn das für einzelne Kleinaktionäre von entscheidender Bedeutung gewesen wäre :mrgreen: .

Ich bin jetzt schon sehr gespannt, was sich bis zur nächsten GV 2020 ändert oder eben nicht. Bis heute habe ich wenig Anzeichen. Aber es sind ja erst zwei Monate von zwölf rum. Wer weiss, vielleicht dauern die Verwaltungsrats-Sitzungen in den nächsten Geschäftsjahren doch etwas länger als in der Vergangenheit. Dass der VR-Präsi der FC Luzern-Innerschweiz AG sich nächstes Jahr Zeit nimmt, um „seinen eigenen“ Jahresbericht zur Vorbereitung wenigstens einmal richtig durchzulesen, würde ich bei der jetzigen personellen Besetzung hingegen stark anzweifeln. Der hat sicher wichtigeres zu tun.
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
John Maynard
Rekordmeister
Beiträge: 2329
Registriert: 15. Apr 2005, 12:56
Wohnort: Am See

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von John Maynard » 7. Feb 2020, 18:41

Die Generalversammlung der FC Luzern-Innerschweiz AG findet am Donnerstag, 12.11.2020 im Stadtkeller Luzern statt. Türöffnung ist um 18:30 Uhr, die GV beginnt um 19:00 Uhr.
Eine GV im Stadtchöbu 8)
Gratuliere FCL!

Nicht verpassen: https://www.fcl.ch/aktien
MISSION REKORDMEISTER
Bild

OldRabbit
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 663
Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von OldRabbit » 7. Feb 2020, 19:47

John Maynard hat geschrieben:
7. Feb 2020, 18:41
Die Generalversammlung der FC Luzern-Innerschweiz AG findet am Donnerstag, 12.11.2020 im Stadtkeller Luzern statt. Türöffnung ist um 18:30 Uhr, die GV beginnt um 19:00 Uhr.
Eine GV im Stadtchöbu 8)
Gratuliere FCL!

Nicht verpassen: https://www.fcl.ch/aktien
Steigt der Stadtchöbu (&Braui) Besitzer als Alpstäg-Ersatz ein? :thumbleft:

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7803
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von LU-57 » 1. Mai 2020, 09:24

hehe, ein gewisser "dani" (säg ezt, vo wellem fanklob besch??) hat moneten-studi im fcl-podcast (ab 38.12) (wieder einmal) die "verwaltungsrats-frage" gestellt.

frage: wer lässt sich im november an der nächsten gv voraussichtlich als kandidat in den verwaltungsrat wählen?

antwort: "bis auf weiteres ist das josef bieri und ich"


:lol: :clown: :eye: :eye: :eye:

wenn noch jemand eine (weitere) bestätigung gebraucht hätte, dass dieser dritte (WAS? ES GIBT DREI VERWALTUNGSRÄTE??? ECHT??? OU SHIT!) im vr, wie heisst er nochmals? ähm, also, dass der vielleicht doch nicht so megafestviel mitentscheidet oder überhaupt mitbespricht im obersten und wichtigsten gremium des vereins, dann hat studi diese nun endgültig erbracht.

aber freue mich schon wieder auf die (erneute) nachträgliche emotionale rückendeckungsansprache von studi, wo er in blumigen worten erklärt, wie wichtig marco castellanetas arbeit für den vr ist, was der alles so macht und überhaupt, wie oft sie sich alle zusammen physisch treffen und gemeinsam den weg vorgeben, ect. blablabla.

es kann nach der konsultativabstimmungsblamage vom letzten spätherbst (3/4 aller anwesenden aktionäre haben ihm das vertrauen nicht ausgesprochen) diesen herbst nur einen entscheid geben: marco catellaneta, total unabhängig davon was er alles gutes für den verein macht, ect., ist in seiner position als verwaltungsrat nicht mehr tragbar. wenn der vr-präsident nicht einmal weiss, dass einer (von zwei anderen) auch mitglied dieses führungsgremiums ist, ja dann ...

was für amateure ... :mrgreen:

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 948
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von Aufwindfahne » 5. Mai 2020, 10:11

LU-57 hat geschrieben:
1. Mai 2020, 09:24
was für amateure ... :mrgreen:
bei dieser frage konnte man ja mit einigem rechnen - aber selbst da gelingt es ihm noch, zu überraschen :clown:

ich erinnere mich an sein intro an der letzten GV.
Fast schon rührend, wie sich eingangs die drei Hauptprotagonisten der FCL-Gruppe, namentlich der VR-Präsi der Holding (Dr. iur. Philipp Studhalter), der VR-Präsi der FC Luzern-Innerschweiz AG (Dr. iur. Philipp Studhalter) und der Geschäftsführer der FC Luzern-Innerschweiz AG (Dr. iur. Philipp Studhalter) fleissig darum bemühten, uns zu erläutern, dass man die Themen von den verschiedenen Gesellschaften nicht vermischen sollte.
vielleicht sollte er da erstmal bei sich selbst anfangen? :eye:
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
max power
Rekordmeister
Beiträge: 2285
Registriert: 18. Feb 2003, 22:26

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von max power » 6. Mai 2020, 13:58

Ich finde die Frage war nicht ganz korrekt gestellt. Studi meinte mit dem VR glaubs die Holding .Da dürfte sein Antwort schon korrekt sein. Aber beim Hören des Podcast dachte ich zuerst auch an die FCL Inner.schweiz AG.

Benutzeravatar
John Maynard
Rekordmeister
Beiträge: 2329
Registriert: 15. Apr 2005, 12:56
Wohnort: Am See

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von John Maynard » 12. Jun 2020, 13:21

John Maynard hat geschrieben:
7. Feb 2020, 18:41
Die Generalversammlung der FC Luzern-Innerschweiz AG findet am Donnerstag, 12.11.2020 im Stadtkeller Luzern statt. Türöffnung ist um 18:30 Uhr, die GV beginnt um 19:00 Uhr.
Eine GV im Stadtchöbu 8)
Gratuliere FCL!

Nicht verpassen: https://www.fcl.ch/aktien
no 5 mönet 8)
MISSION REKORDMEISTER
Bild

Benutzeravatar
John Maynard
Rekordmeister
Beiträge: 2329
Registriert: 15. Apr 2005, 12:56
Wohnort: Am See

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von John Maynard » 30. Jul 2020, 17:49

Wieder mal ein Double 8)
ausserordentliche FCL GV am Dienstag 01.09.2020 ab 19.00 Uhr!

https://www.fcl.ch/aktien
MISSION REKORDMEISTER
Bild

Benutzeravatar
bjaz
Experte
Experte
Beiträge: 344
Registriert: 28. Mär 2019, 11:12

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von bjaz » 31. Jul 2020, 07:53

Verkaufen die den ganzen Bums nun endlich oder was ist der Grund, dass zwei Monate vor der ordentlichen eine ausserordentliche angesetzt wird? Da muss etwas unheimlich wichtiges entschieden werden das nicht warten kann. Aufgrund der aktuellen Situation wo sowieso weniger los ist und weil das sehr brisant klingt dürften die Kleinaktionäre in grosser Anzahl auffahren. Könnte laut zu und her gehen. Aperotechnisch würde ich mich aber wohl mal auf hartes Brot einstellen, da die Schweizer Fussball-Vereine ja praktisch aus dem letzten Loch pfeifen.

Btw: Bisher noch keine Einladung erhalten. Ein Triple ist also noch möglich!

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7803
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von LU-57 » 31. Jul 2020, 08:13

bjaz hat geschrieben:
31. Jul 2020, 07:53
zwei Monate vor der ordentlichen eine ausserordentliche angesetzt wird
fazit: sehr speziell. bin gespannt wie ein pfeilbogen, um was es gehen wird. kommen jetzt endlich die russen? oder wurde bloss n termin verpennt? we will see.
bjaz hat geschrieben:
31. Jul 2020, 07:53
Btw: Bisher noch keine Einladung erhalten. Ein Triple ist also noch möglich!
:mrgreen:

beste aktie aller zeiten! auch denn die fcl-innerschweiz-dingsbums-ag gemeinsam mit allen anderen proficlub-ag's in kürze gesterbt sein wird: dieses investment hat sich mehr als nur gelohnt.

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
max power
Rekordmeister
Beiträge: 2285
Registriert: 18. Feb 2003, 22:26

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von max power » 4. Aug 2020, 09:31

Ob Marco Castellaneta so kurzfristig Zeit hat?

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 948
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von Aufwindfahne » 4. Aug 2020, 10:54

max power hat geschrieben:
4. Aug 2020, 09:31
Ob Marco Castellaneta so kurzfristig Zeit hat?
:mrgreen:
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7803
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Meldepflicht für Inhaberaktionäre FCL AG

Beitrag von LU-57 » 13. Aug 2020, 11:01

hat irgendwer schon eine sinnvolle erklärung zur hand, weshalb der fcl für die zwei statuten-anpassungen zwei monate vor der ordentlichen extra eine ausserordentliche gv einberuft?

dass der club, nachdem er jahrelang an jeder gv argumentiert hat, dass er gemäss statuten nicht dazu verpflichtet sei, die aktionäre brieflich einzuladen, doch noch bemerkt hat, dass er dies eben doch hätte tun müssen und daher tatsächlich mal alle per brief anschrieb, um als 1. statutenanpassung den zusatz reinzunehmen, dass er dies zukünftig auch per e-mail machen kann, ist schon mal bemerkenswert. ich hoffe, der studi entschuldigt sich dann noch dafür, dass er die aktionäre mal für mal falsch informiert bzw. die entsprechenden wortmeldungen nonchalant abgewimmelt hat.

diese änderung ist abgesehen von der vorgeschichte allerdings ziemlich unrelevant. wäre noch die anpassung nr.2, die in den statuten festhält, dass aktionäre ihre aktien nicht mehr selbständig weiterverkaufen dürfen, sondern dass der verwaltungsrat einem verkauf zustimmen muss. diese änderung lässt einige fragen offen. bzw. ich seh keinen grund darin, weshalb der verwaltungsrat diese möglichkeit erhalten soll. denn halten wir fest: irgendwie 97% der aktien der fcl-i-blablabla ag befinden sich im besitz von einer einzigen aktionärin, der fcl holding. wenn diese ihre aktien verkaufen will, dann wird der verwaltungsrat unmöglich sein veto einlegen können. und wenn irgend n bjaz, jm, windfahne oder der hugo ottiger seine aktien weitergeben wollen, dann hat dies doch keinerlei relevanz. selbst wenn eine "feindliche übernahme" sämtliche freien aktien von allen kleinaktionären aufkaufen würde, würden sich nur irgendwie 3% der stimmkraft bündeln lassen. dadurch gewinnt niemanden auch nur irgendwie an einfluss.

daher: was soll diese änderung? ist ein split der holding-aktien geplant?

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Antworten