Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

Filip Ugrinic

Benutzeravatar
Gimli
Supporter
Supporter
Beiträge: 67
Registriert: 4. Sep 2011, 13:30

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von Gimli » 31. Mai 2022, 18:39

Pitcher hat geschrieben:
31. Mai 2022, 17:16
Pitcher hat geschrieben:
30. Mai 2022, 17:00
Dieses Interview! :prayer:

https://www.srf.ch/play/tv/redirect/det ... f23abd4f89

Schlecht gealtert. Wenn die halbe Schweiz YB zum Transfer gratuliert, kann man als Sportchef kaum zufrieden sein. Es klingt fast so als hätte Ugrinic (bzw sein Berater) die Situation im Sommer ausgenutzt um ein Ausstiegsklausel zu platzieren.
Ich glaube daher nicht an den grossen Geldregen.
Bitter, dass es YB bzw. ein Schweizer Verein ist!
Ganz ehrlich: Das Interview bzw. diese eine Aussage kann man aber unterschiedlich interpretieren. Als ich die Aussage das erste mal gehört habe, wusste ich, dass das wieder Stunk geben wird. Bei Filip habe ich das so verstanden, dass er dem Reporter direkt auf seine Frage geantwortet hat ("Ob es ihm einfach falle als Leader auf den Platz zu gehen in seinem jungen Alter"). Er hat weder Ja noch Nein gesagt, sondern dass er für seinen Verein alles tue. Bis am Sonntag war der FCL sein Verein und da hat er (zumindest auf dem Platz) tatsächlich alles getan bis zur letzten Sekunde. Ich habe das nicht wirklich als ein ewiges Bekenntnis zum FCL verstanden.

Benutzeravatar
Chnebugrend
Experte
Experte
Beiträge: 393
Registriert: 10. Jul 2013, 15:00

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von Chnebugrend » 31. Mai 2022, 20:16

Tempo-Racer hat geschrieben:
31. Mai 2022, 15:32
Vargas > Ugrinic

Als ob Ugrinic nicht einen 2. BuLi Club oder besseres gefunden hätte...

Bin dann mal am pfeifen üben!
Word!

Das er den nächsten Schritt machen muss - völlig klar!
Aber innerhalb der Super League?! C‘mon…

Scheisst mich echt an… was kommt als nächstes? Geht noch einer nach Güllen?!?
Chaos always defeats order, because it is better organized

the clou
Supporter
Supporter
Beiträge: 113
Registriert: 21. Sep 2020, 21:03

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von the clou » 31. Mai 2022, 21:13

Ja, offenbar müssen wir das (Verabschiedet Euch von der Fussballromantik) als Blau-Weisse definitiv akzeptieren. Alle Jahre wieder zeigt sich der grösste Teil der Anhängerschaft überrascht zu den Abgängen der Eigengewächse.
von Aufwindfahne » 31. Mai 2022, 15:18

the clou hat geschrieben: ↑12. Mär 2021, 11:35
Verabschiedet Euch von der Fussballromantik.
Zwar haben wir die besten Fans und schlussendlich doch noch eine "gerettete" Saison (aussergewöhnlich tolle aus Fansicht) hinter uns. Jedoch realistisch gesehen (auch historisch) sind wir halt kein Spitzenclub (neutral und objektiv aus sportlicher Sicht betrachtet sowieso nicht) und kein Magnet für Spieler mit (internationalem) Potential. Nach dem Cup-Sieg haben wir es definitiv verpasst den nächsten sportlichen Schritt zu machen und erstmals den FCL mit sportlicher Konstanz zu einem nächst höheren Level zu hieven. Für das Beraterumfeld der Spieler ist es einfach den (FCL)-Spieler andere Clubs mit Perspektiven schmackhaft zu machen. Hier mangelt es seit Jahren noch gewaltig beim FCL (Stichwort Scouting, Stichwort Talentmanager) und etwas nachhaltiges mit einer effektiven Karriereplanung ist hier nie entstanden. Einfach das Prinzip Hoffnung zählt und der FCL kann im Gegensatz zum BSC YB hier definitiv nicht punkten. Wuschu Spycher mit seiner Entourage (insbesondere Chappi) macht halt verbunden mit den "Erfolgen" in der Geldmaschine Champions League (ManU, Juve) sowie den getätigten Auslandstransfer schon Eindruck auf Spieler und die Beraterszene. Da kann unser Meyer, Paco und Schneuwly "einpacken" und kommen wie Handlanger daher.
Zu Filip: Sein blau/weisses Herz ist definitiv da und er weiss was er an Luzern mit dem FC Kickers, dem FCL (gab mit der Möglichkeit einer KV Ausbildung auf der FCL-Geschäftsstelle) und Aufstieg zum Profi zu verdanken hat.
Der Ugrinic-Deal (hätte aber auch nicht YB sein müssen) war für Berater Milos Malenovic mit Soccer Mondial bereits mit der Vertragsverlängerung letzte Saison unter Dach und Fach und vorprogrammiert. Schliesslich will ja noch jeder Kohle machen (gehört zum Fussballbusiness) und es ging dann halt einfach noch um die Höhe (was der Berater kriegt und wieviel die Familie Ugrinic). Remo Meyer und mit Ihm der FCL hatte keine Chance, aber dank Remos Zocker-Hintergrund das beste aus schlechten Karten gemacht.
Filip braucht Wärme und so war es ihm nach seinem missglückten Emmen Auslandabenteuer und der Erfahrung mit dem Nichtnachwuchsförderer und heutigem Blickexperte Babbel mit Sicherheit klar, dass er ein Umfeld braucht, welches voll auf ihn setzt. Im Ausland bekommt er das nicht offenbar hat er es für sich mit Bern und weiterhin Nähe zur Familie in Luzern gefunden.
Ob zu Ende gedacht, weiss ich nicht. Der Plastik in Bern ist sicher nicht Gesundheitsfördernd für Filips wuchtigen Körper (vgl. Verletztenliste der Berner Gielen und Adduktoren- sowie Achillessehen-Probleme kommen nicht von ungefähr) und ob er dies mittelfristig durchhält ist fraglich. Bis jetzt war Filip frei von Verletzungen.
Gönnen wir ihm das Abenteuer und ja, selten in der Schweiz einen solchen Fussballer gesehen, welcher links und rechts so abziehen kann. Vielleicht reicht es ihm mit dem YB Transfer ja jetzt noch zu Muri's Katar Team.
Für den FCL selbst bedeutet Filips Abschied nach dem Abgang von Schulz eine weitere bittere Pille in der Entwicklung (jedoch wie oben beschrieben wohl bereits seit Monaten bekannt). .

horwer
Experte
Experte
Beiträge: 178
Registriert: 19. Apr 2005, 20:52

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von horwer » 31. Mai 2022, 21:21

Chnebugrend hat geschrieben:
31. Mai 2022, 20:16
Tempo-Racer hat geschrieben:
31. Mai 2022, 15:32
Vargas > Ugrinic

Als ob Ugrinic nicht einen 2. BuLi Club oder besseres gefunden hätte...

Bin dann mal am pfeifen üben!
Word!

Das er den nächsten Schritt machen muss - völlig klar!
Aber innerhalb der Super League?! C‘mon…

Scheisst mich echt an… was kommt als nächstes? Geht noch einer nach Güllen?!?
V.a. halte ich den Schritt für relativ klein, zu klein. Was hat er denn in Bern, was er beim FCL nicht hätte? Oke, wohl das doppelte an Kohle (ich erinnere mich dabei an die Zahlen bei Fäbu "Motzi" Lustenberger, welcher in LU einen Bruchteil vom YB Lohn gehabt hätte). Aber sonst?

Glaube ernsthaft, dass YB ohne CL-Millionen (welche hoffentlich die nächsten Jahre für jegliche CH-Teams ausbleiben) in 2-3 Jahren in etwa auf Niveau Luzern ist. Zumindest auf so nem ähnlichen Niveau, dass sich dieser Transfer nie und nimmer als Karrierenschritt erklären lässt und er sich sportlich massiv verbessern würde. Ist ja auch noch nicht mal n Trainer fix...

Für mich n unverständlicher Wechsel. In der Bundesliga hätte es bestimmt n paar passende Vereine gegeben, die ihn verpflichtet hätten.

Schade. Aber was solls. Jetzt Burch und Jashari binden, 1-2 gute Transfers für die 8er Position und dann Vollgas!

Jack
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 4219
Registriert: 21. Nov 2003, 16:36
Wohnort: 6000

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von Jack » 31. Mai 2022, 21:45

Tja this is football..
Für mich passt er nicht ins YB team und kennt noch nicht mal seinen Chef.
wünsche ihm aber alles gute und dass seine entwicklung weiter geht.
Hoffe YB ist für ihn nach einer kacksaison geschichte und darf dann weiterziehen, wenn ihn seine familie nicht aufhält.

Delling
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1365
Registriert: 14. Jul 2008, 23:47

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von Delling » 31. Mai 2022, 21:54

the clou hat geschrieben:
31. Mai 2022, 21:13
Ja, offenbar müssen wir das (Verabschiedet Euch von der Fussballromantik) als Blau-Weisse definitiv akzeptieren. Alle Jahre wieder zeigt sich der grösste Teil der Anhängerschaft überrascht zu den Abgängen der Eigengewächse.
von Aufwindfahne » 31. Mai 2022, 15:18

the clou hat geschrieben: ↑12. Mär 2021, 11:35
Verabschiedet Euch von der Fussballromantik.
Zwar haben wir die besten Fans und schlussendlich doch noch eine "gerettete" Saison (aussergewöhnlich tolle aus Fansicht) hinter uns. Jedoch realistisch gesehen (auch historisch) sind wir halt kein Spitzenclub (neutral und objektiv aus sportlicher Sicht betrachtet sowieso nicht) und kein Magnet für Spieler mit (internationalem) Potential. Nach dem Cup-Sieg haben wir es definitiv verpasst den nächsten sportlichen Schritt zu machen und erstmals den FCL mit sportlicher Konstanz zu einem nächst höheren Level zu hieven. Für das Beraterumfeld der Spieler ist es einfach den (FCL)-Spieler andere Clubs mit Perspektiven schmackhaft zu machen. Hier mangelt es seit Jahren noch gewaltig beim FCL (Stichwort Scouting, Stichwort Talentmanager) und etwas nachhaltiges mit einer effektiven Karriereplanung ist hier nie entstanden. Einfach das Prinzip Hoffnung zählt und der FCL kann im Gegensatz zum BSC YB hier definitiv nicht punkten. Wuschu Spycher mit seiner Entourage (insbesondere Chappi) macht halt verbunden mit den "Erfolgen" in der Geldmaschine Champions League (ManU, Juve) sowie den getätigten Auslandstransfer schon Eindruck auf Spieler und die Beraterszene. Da kann unser Meyer, Paco und Schneuwly "einpacken" und kommen wie Handlanger daher.
Zu Filip: Sein blau/weisses Herz ist definitiv da und er weiss was er an Luzern mit dem FC Kickers, dem FCL (gab mit der Möglichkeit einer KV Ausbildung auf der FCL-Geschäftsstelle) und Aufstieg zum Profi zu verdanken hat.
Der Ugrinic-Deal (hätte aber auch nicht YB sein müssen) war für Berater Milos Malenovic mit Soccer Mondial bereits mit der Vertragsverlängerung letzte Saison unter Dach und Fach und vorprogrammiert. Schliesslich will ja noch jeder Kohle machen (gehört zum Fussballbusiness) und es ging dann halt einfach noch um die Höhe (was der Berater kriegt und wieviel die Familie Ugrinic). Remo Meyer und mit Ihm der FCL hatte keine Chance, aber dank Remos Zocker-Hintergrund das beste aus schlechten Karten gemacht.
Filip braucht Wärme und so war es ihm nach seinem missglückten Emmen Auslandabenteuer und der Erfahrung mit dem Nichtnachwuchsförderer und heutigem Blickexperte Babbel mit Sicherheit klar, dass er ein Umfeld braucht, welches voll auf ihn setzt. Im Ausland bekommt er das nicht offenbar hat er es für sich mit Bern und weiterhin Nähe zur Familie in Luzern gefunden.
Ob zu Ende gedacht, weiss ich nicht. Der Plastik in Bern ist sicher nicht Gesundheitsfördernd für Filips wuchtigen Körper (vgl. Verletztenliste der Berner Gielen und Adduktoren- sowie Achillessehen-Probleme kommen nicht von ungefähr) und ob er dies mittelfristig durchhält ist fraglich. Bis jetzt war Filip frei von Verletzungen.
Gönnen wir ihm das Abenteuer und ja, selten in der Schweiz einen solchen Fussballer gesehen, welcher links und rechts so abziehen kann. Vielleicht reicht es ihm mit dem YB Transfer ja jetzt noch zu Muri's Katar Team.
Für den FCL selbst bedeutet Filips Abschied nach dem Abgang von Schulz eine weitere bittere Pille in der Entwicklung (jedoch wie oben beschrieben wohl bereits seit Monaten bekannt). .
Da bin ich so ziemlich einverstanden mit dir.
Was ich aber gerne anfügen möchte ist, dass die beiden Abgänge von Schulz und Ugrinic für diesen Sommer 22 seit Monaten mehr oder weniger bekannt sind. Heisst, man konnte sich nun während Monaten akribisch auf diesen Moment vorbereiten und Ausschau nach zentralen Mittelfeldspielern halten. Ich bin gespannt, welcher/welche Spieler uns in den nächsten Tagen präesentiert wird/werden.

Benutzeravatar
dragao
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2640
Registriert: 26. Nov 2007, 19:19

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von dragao » 1. Jun 2022, 09:51

Aufwindfahne hat geschrieben:
31. Mai 2022, 15:18
the clou hat geschrieben:
12. Mär 2021, 11:35
Verabschiedet Euch von der Fussballromantik.
Wurde einem mal wieder bitter vor Augen geführt. Verstehe auch, dass man mit gewissen Veranlagungen (und die besitzt Ugrinic) beim FCL halt irgendwann stagniert und man für seine Karriere einen Transfer zu einem sportlich (sic!) besseren Club wechselt. Aber dann in der Liga und dann ausgerechnet zu YB. Heftige $eoane Vibes die ich verspüre.

Für einige ist nun Meyer der Sündenbock. Dies kann ich beim besten Willen nicht verstehen. Wenn ein Spieler (und seine Entourage) unbedingt wechseln will zu einem Verein, da hält ihn auch der beste Sportchef der Welt nicht. Im Endeffekt sind Spieler von einer gewissen sportlichen Klasse immer am längeren Hebel, egal wie da die vertragliche Situation aussieht.

Benutzeravatar
Don Pedro
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 806
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von Don Pedro » 1. Jun 2022, 10:11

dragao hat geschrieben:
1. Jun 2022, 09:51
Heftige $eoane Vibes die ich verspüre.
Die Vergleiche mit Gerry kann ich zu keinem einzigen Zeitpunkt auch nur ansatzweise nachvollziehen! Da sind Welten dazwischen!
1. War Gerrys Abgang der zweite nach jeweils kurzer Zeit im 1 des FCL. Denselben Move hatte er schon als junger Spieler abgezogen. Der FCL war für ihn beide Male nur der willkommene Steigbügel.
2. Nach der Rückkehr als Spieler sind dann auch noch andere Dinge vorgefallen, die schliesslich zu seiner Degradierung führten.
3. Ugrinic hat mehrere Saisons hier gespielt, Leistung und Loyalität gezeigt und sich einen Transfer verdient. Er hat auch nicht aufgemuckt, als er mal auf dem Abstellgleis war.
4. Eine solide Karriereplanung sieht zum jetzigen Zeitpunkt nun mal einen nächsten Schritt vor. YB ist da objektiv betrachtet gar nicht mal sooo verkehrt, so weh es mir tut, dies zu sagen und ihn in Gelb-Schwarz zu sehen.
5. Ein Trainer als Führungspersönlichkeit und "Vorbild" sollte nicht beim erstbesten Angebot nach wenigen Monaten abhauen. Aber vielleicht habe ich da einfach ein veraltetes Bild von der Trainerrolle in Zeiten von Excel-Trainern etc.
6. Ein Transfer in diesem Sommer war wohl bereits bei der Verlängerung im letzten Sommer (als er zum FCB hätte gehen können notabene) abgemacht worden.

Finanziell schaut da nebenbei massivst mehr raus.

So sehr ich enttäuscht bin, einen Ugrinic werde ich nicht auspfeifen können. Es sei denn er macht den Max, aber das traue ich ihm aktuell nicht zu.
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Die ganze Wahrheit unzensiert.

Insider
Elite
Beiträge: 9638
Registriert: 2. Jun 2003, 12:14
Wohnort: Gästekurve

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von Insider » 1. Jun 2022, 10:15

Don Pedro hat geschrieben:
1. Jun 2022, 10:11
dragao hat geschrieben:
1. Jun 2022, 09:51
Heftige $eoane Vibes die ich verspüre.
Die Vergleiche mit Gerry kann ich zu keinem einzigen Zeitpunkt auch nur ansatzweise nachvollziehen! Da sind Welten dazwischen!
1. War Gerrys Abgang der zweite nach jeweils kurzer Zeit im 1 des FCL. Denselben Move hatte er schon als junger Spieler abgezogen. Der FCL war für ihn beide Male nur der willkommene Steigbügel.
2. Nach der Rückkehr als Spieler sind dann auch noch andere Dinge vorgefallen, die schliesslich zu seiner Degradierung führten.
3. Ugrinic hat mehrere Saisons hier gespielt, Leistung und Loyalität gezeigt und sich einen Transfer verdient. Er hat auch nicht aufgemuckt, als er mal auf dem Abstellgleis war.
4. Eine solide Karriereplanung sieht zum jetzigen Zeitpunkt nun mal einen nächsten Schritt vor. YB ist da objektiv betrachtet gar nicht mal sooo verkehrt, so weh es mir tut, dies zu sagen und ihn in Gelb-Schwarz zu sehen.
5. Ein Trainer als Führungspersönlichkeit und "Vorbild" sollte nicht beim erstbesten Angebot nach wenigen Monaten abhauen. Aber vielleicht habe ich da einfach ein veraltetes Bild von der Trainerrolle in Zeiten von Excel-Trainern etc.
6. Ein Transfer in diesem Sommer war wohl bereits bei der Verlängerung im letzten Sommer (als er zum FCB hätte gehen können notabene) abgemacht worden.

Finanziell schaut da nebenbei massivst mehr raus.

So sehr ich enttäuscht bin, einen Ugrinic werde ich nicht auspfeifen können. Es sei denn er macht den Max, aber das traue ich ihm aktuell nicht zu.
Danke, Don Pedro.
I'm going to make him an offer he can't refuse...

GEGEN DEN MODERNEN SCHIFFSBAU

offene beträge: CHF 50 von tjfcl, CHF 10 von LU-57, CHF 10 von chamäleon, CHF 10 von nelson, CHF 10 an seimon.

JASSOBIG RETTEN - NIEDER MIT DEN WETTEN!

Sammler hat geschrieben: Der FCL ist ein Verein, den man besser erst gar nicht beitreten sollte. Leistungen werden definitiv nicht honoriert. Jetzt auf Margiotta herumzuhacken ist absolut fehl am Platz. Kein Wunder, bekommt der FCL keine Mannschaft mehr zusammen, die mal einen Kübel stemmen wird. Nicht unter Swisspor, nicht unter Meyer. :clown:

steve
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2194
Registriert: 27. Nov 2006, 20:09
Wohnort: beim fürsten

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von steve » 1. Jun 2022, 10:24

Don Pedro hat geschrieben:
1. Jun 2022, 10:11
[..]
Das sehe ich so ziemlich gleich. Rein sportlich gesehen leider ein nachvollziehbarer Schritt. Ich hätte ihn, wie so viele andere, natürlich lieber im Ausland und noch lieber weiterhin bei uns gesehen, kann aber im Hinblick auf eine solide Karriereplanung den Wechsel irgendwie verstehen. Sehr, sehr schade für uns. Ich nehme ihm die beteuerte Verbundenheit zum FCL absolut ab. Soweit ich das beurteilen kann, hat er zumindest öffentlich auch nichts vorgespielt.
Für mich ist Ugrinic auf der Allmend und in der Stadt auch weiterhin sehr willkommen, auch wenn er nun in diesem hässlichen "gäubschwarz" aufläuft und mir dieser Anblick wohl diverse Stiche ins FCL-Herz versetzen wird. Die "Pfeifkultur" in Bezug auf ehemalige FCL-Spieler geht mir in unserem Stadion schon seit vielen Jahren auf den Keks. Bei Ugrinic würds mich tatsächlich noch deutlich mehr nerven.
"Wer sich vor nichts Grossem fürchtet, der hat vor jeder Kleinigkeit Schiss. Gerade der postmoderne Relativismus führt dazu, dass wir nichts mehr relativieren können. So werden wir bei jeder minimalen Gelegenheit zu reaktionären Mimosen, die sofort nach Repressionsmassnahmen rufen und sich auch beträchtliche Zumutungen - wie zum Beispiel Leibesvisitationen, Nacktscannen, Rauchverbote, Bologna-Reformen oder massive Umverteilungen gesellschaftlichen Reichtums - gerne gefallen lassen."
- Robert Pfaller -

FUCK FRONTEX

Benutzeravatar
Gabor_Gerstenmaier
Experte
Experte
Beiträge: 290
Registriert: 12. Aug 2019, 11:24
Wohnort: Bocciastübli Allmend Luzern

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von Gabor_Gerstenmaier » 1. Jun 2022, 10:36

Don Pedro hat geschrieben:
1. Jun 2022, 10:11
dragao hat geschrieben:
1. Jun 2022, 09:51
Heftige $eoane Vibes die ich verspüre.
Die Vergleiche mit Gerry kann ich zu keinem einzigen Zeitpunkt auch nur ansatzweise nachvollziehen! Da sind Welten dazwischen!
1. War Gerrys Abgang der zweite nach jeweils kurzer Zeit im 1 des FCL. Denselben Move hatte er schon als junger Spieler abgezogen. Der FCL war für ihn beide Male nur der willkommene Steigbügel.
2. Nach der Rückkehr als Spieler sind dann auch noch andere Dinge vorgefallen, die schliesslich zu seiner Degradierung führten.
3. Ugrinic hat mehrere Saisons hier gespielt, Leistung und Loyalität gezeigt und sich einen Transfer verdient. Er hat auch nicht aufgemuckt, als er mal auf dem Abstellgleis war.
4. Eine solide Karriereplanung sieht zum jetzigen Zeitpunkt nun mal einen nächsten Schritt vor. YB ist da objektiv betrachtet gar nicht mal sooo verkehrt, so weh es mir tut, dies zu sagen und ihn in Gelb-Schwarz zu sehen.
5. Ein Trainer als Führungspersönlichkeit und "Vorbild" sollte nicht beim erstbesten Angebot nach wenigen Monaten abhauen. Aber vielleicht habe ich da einfach ein veraltetes Bild von der Trainerrolle in Zeiten von Excel-Trainern etc.
6. Ein Transfer in diesem Sommer war wohl bereits bei der Verlängerung im letzten Sommer (als er zum FCB hätte gehen können notabene) abgemacht worden.

Finanziell schaut da nebenbei massivst mehr raus.

So sehr ich enttäuscht bin, einen Ugrinic werde ich nicht auspfeifen können. Es sei denn er macht den Max, aber das traue ich ihm aktuell nicht zu.
Perfekt zusammengefasst Don Pedro. Dass, er diesen Sommer wechselt war so klar, wie es morgen Donnerstag ist. Bei der damaligen Vertragsverlängerung hat Filip Charakter gezeigt und geschaut, dass "sein" Verein von seinem Wechseln zumindest finanziell profitieren kann und er so auch bisschen was zurückgeben kann. Die Abmachung war aber wohl sonnenklar, dass man ihm dafür in diesem Sommer keine Steine in den Weg legt, sofern er wechseln will. Das ist nun geschehen. Wer überrascht ist, dass Ficho nun wechselt, hat wohl ganz fest die Augen zugemacht die letzten Monate. Einzig überraschend ist, dass er zu YB wechselt. Das kackt mich auch richtig an. Rein objektiv gesehen bin ich aber voll bei dir Pedro. Ein Transfer der nicht nur unsinnig ist, obwohl ich ihm einen grösseren Schritt durchaus zugetraut hätte. Und leider muss man auch sagen, dass das von YB halt einfach wiedermal ein guter Transfer ist. Arschig sich in der eigenen Liga zu bedienen, schon klar. Aber leider ein guter und schlauer Transfer.

Ugrinic hat sich so leider den Legendenstatus verspielt, aber Ugrinic auspfeifen? Nie im Leben.
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
„Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht.
Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!“

1901 FC LUZERN - 1960 /// 1989 /// 1992 /// 2021

Benutzeravatar
g.love
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1304
Registriert: 20. Mai 2005, 12:50
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von g.love » 1. Jun 2022, 10:43

Gabor_Gerstenmaier hat geschrieben:
1. Jun 2022, 10:36
Ugrinic hat sich so leider den Legendenstatus verspielt, aber Ugrinic auspfeifen? Nie im Leben.
genauso!

Benutzeravatar
NOISER
Administrator
Administrator
Beiträge: 7146
Registriert: 21. Nov 2002, 14:33

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von NOISER » 1. Jun 2022, 10:46

wenn tatsächlich die kolportierten 3-4 mio. (+ beteiligung am weiterverkauf!) geflossen sind, ist das zumindest für den klub kein schlechter deal.
sportlich sehe ich ebenfalls gewisse fragezeichen bzw. hätte ich ugrinic den schritt zu einem buli-klub problemlos zugetraut.
TFC!

Aufwindfahne
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1111
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von Aufwindfahne » 1. Jun 2022, 10:51

wenn ihr unbedingt einen ex-fcl-spieler auspfeifen wollt, dann macht das bitte mal bei spycher...
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Tempo-Racer
Experte
Experte
Beiträge: 346
Registriert: 10. Dez 2012, 20:53

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von Tempo-Racer » 1. Jun 2022, 11:09

steve hat geschrieben:
1. Jun 2022, 10:24
Rein sportlich gesehen leider ein nachvollziehbarer Schritt.
Sportlich gesehen kann ich den Wechsel ehrlich gesagt nicht verstehen...

Er spielt nun halt bei einer Mannschaft, wo die Mitspieler ein ähnlicheres Niveau wie er selber hat.

Keine Ahnung wer sein neuer Trainer wird. Was, wenn dieser dann ein Niasse, Rieder, Fernandes, Sierro, Fassnacht oder so bevorzugt? Welches Spielsystem spielt YB nächste Saison?
Ist der Wechsel wirklich so viel besser, wenn du in der Liga einfach 32 Spiele gegen die genau gleichen Nasen spielst und die anderen 4 gegen deinen Ex-Club?

Natürlich sind sie europäisch dabei. Aber in der 2. Runde der Conference League wo zuerst Gegner wie Viking Stavanger, Viborg FF oder Kisvárda FC warten. Natürlich sind die Chancen gross, dass man sich dort für die Gruppenphase qualifiziert und so international spielen kann... Aber Come on.

Wenn man sich mal die Gerüchte vom letzten Sommer rund um Ugrinic anschaut, sieht man da Clubs wie: FC Augsburg, 1.FC Köln, Arminia Bielefeld, SC Freiburg oder 1.FC Union Berlin.
Und jetzt soll YB das beste Angebot sein?
Union Berlin und Freiburg spielen FIX in der Gruppenphase der Europa League.
Köln spielt Playoffs um die Conference League. Nur 1 Runde und die stehen fix in der Gruppenphase. YB hat deren 3 Runden zu überstehen.

Klar kann es sein, dass diese Clubs momentan kein Bedarf haben, aber ähnliche Kaliber hätten auf jeden Fall angeklopft.

Der einzige Grund, welcher ich sehe: Hofft auf Stammplatzgarantie und eine starke Hinrunde. So könnte er evt. wie Fassnacht noch in die Nati für die WM2022 rutschen.

Benutzeravatar
Gimli
Supporter
Supporter
Beiträge: 67
Registriert: 4. Sep 2011, 13:30

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von Gimli » 1. Jun 2022, 11:11

Gabor_Gerstenmaier hat geschrieben:
1. Jun 2022, 10:36
Don Pedro hat geschrieben:
1. Jun 2022, 10:11
dragao hat geschrieben:
1. Jun 2022, 09:51
Heftige $eoane Vibes die ich verspüre.
Die Vergleiche mit Gerry kann ich zu keinem einzigen Zeitpunkt auch nur ansatzweise nachvollziehen! Da sind Welten dazwischen!
1. War Gerrys Abgang der zweite nach jeweils kurzer Zeit im 1 des FCL. Denselben Move hatte er schon als junger Spieler abgezogen. Der FCL war für ihn beide Male nur der willkommene Steigbügel.
2. Nach der Rückkehr als Spieler sind dann auch noch andere Dinge vorgefallen, die schliesslich zu seiner Degradierung führten.
3. Ugrinic hat mehrere Saisons hier gespielt, Leistung und Loyalität gezeigt und sich einen Transfer verdient. Er hat auch nicht aufgemuckt, als er mal auf dem Abstellgleis war.
4. Eine solide Karriereplanung sieht zum jetzigen Zeitpunkt nun mal einen nächsten Schritt vor. YB ist da objektiv betrachtet gar nicht mal sooo verkehrt, so weh es mir tut, dies zu sagen und ihn in Gelb-Schwarz zu sehen.
5. Ein Trainer als Führungspersönlichkeit und "Vorbild" sollte nicht beim erstbesten Angebot nach wenigen Monaten abhauen. Aber vielleicht habe ich da einfach ein veraltetes Bild von der Trainerrolle in Zeiten von Excel-Trainern etc.
6. Ein Transfer in diesem Sommer war wohl bereits bei der Verlängerung im letzten Sommer (als er zum FCB hätte gehen können notabene) abgemacht worden.

Finanziell schaut da nebenbei massivst mehr raus.

So sehr ich enttäuscht bin, einen Ugrinic werde ich nicht auspfeifen können. Es sei denn er macht den Max, aber das traue ich ihm aktuell nicht zu.
Perfekt zusammengefasst Don Pedro. Dass, er diesen Sommer wechselt war so klar, wie es morgen Donnerstag ist. Bei der damaligen Vertragsverlängerung hat Filip Charakter gezeigt und geschaut, dass "sein" Verein von seinem Wechseln zumindest finanziell profitieren kann und er so auch bisschen was zurückgeben kann. Die Abmachung war aber wohl sonnenklar, dass man ihm dafür in diesem Sommer keine Steine in den Weg legt, sofern er wechseln will. Das ist nun geschehen. Wer überrascht ist, dass Ficho nun wechselt, hat wohl ganz fest die Augen zugemacht die letzten Monate. Einzig überraschend ist, dass er zu YB wechselt. Das kackt mich auch richtig an. Rein objektiv gesehen bin ich aber voll bei dir Pedro. Ein Transfer der nicht nur unsinnig ist, obwohl ich ihm einen grösseren Schritt durchaus zugetraut hätte. Und leider muss man auch sagen, dass das von YB halt einfach wiedermal ein guter Transfer ist. Arschig sich in der eigenen Liga zu bedienen, schon klar. Aber leider ein guter und schlauer Transfer.

Ugrinic hat sich so leider den Legendenstatus verspielt, aber Ugrinic auspfeifen? Nie im Leben.
Don Pedro und Gabor -> P R E A C H!

Benutzeravatar
Schalker jung
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1756
Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von Schalker jung » 1. Jun 2022, 12:06

g.love hat geschrieben:
1. Jun 2022, 10:43
Gabor_Gerstenmaier hat geschrieben:
1. Jun 2022, 10:36
Ugrinic hat sich so leider den Legendenstatus verspielt, aber Ugrinic auspfeifen? Nie im Leben.
genauso!
Wenn er sich respektvoll gegenüber uns aufführt sehe ich keinen Grund ihn auszupfeiffen. Wenn er aber das Gefühl hat sich wie FL#28 aufführen zu müssen ist er selber Schuld.
1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

Benutzeravatar
dragao
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2640
Registriert: 26. Nov 2007, 19:19

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von dragao » 1. Jun 2022, 13:01

Tempo-Racer hat geschrieben:
1. Jun 2022, 11:09
steve hat geschrieben:
1. Jun 2022, 10:24
Rein sportlich gesehen leider ein nachvollziehbarer Schritt.
Sportlich gesehen kann ich den Wechsel ehrlich gesagt nicht verstehen...

Er spielt nun halt bei einer Mannschaft, wo die Mitspieler ein ähnlicheres Niveau wie er selber hat.

Keine Ahnung wer sein neuer Trainer wird. Was, wenn dieser dann ein Niasse, Rieder, Fernandes, Sierro, Fassnacht oder so bevorzugt? Welches Spielsystem spielt YB nächste Saison?
Ist der Wechsel wirklich so viel besser, wenn du in der Liga einfach 32 Spiele gegen die genau gleichen Nasen spielst und die anderen 4 gegen deinen Ex-Club?

Natürlich sind sie europäisch dabei. Aber in der 2. Runde der Conference League wo zuerst Gegner wie Viking Stavanger, Viborg FF oder Kisvárda FC warten. Natürlich sind die Chancen gross, dass man sich dort für die Gruppenphase qualifiziert und so international spielen kann... Aber Come on.

Wenn man sich mal die Gerüchte vom letzten Sommer rund um Ugrinic anschaut, sieht man da Clubs wie: FC Augsburg, 1.FC Köln, Arminia Bielefeld, SC Freiburg oder 1.FC Union Berlin.
Und jetzt soll YB das beste Angebot sein?
Union Berlin und Freiburg spielen FIX in der Gruppenphase der Europa League.
Köln spielt Playoffs um die Conference League. Nur 1 Runde und die stehen fix in der Gruppenphase. YB hat deren 3 Runden zu überstehen.

Klar kann es sein, dass diese Clubs momentan kein Bedarf haben, aber ähnliche Kaliber hätten auf jeden Fall angeklopft.

Der einzige Grund, welcher ich sehe: Hofft auf Stammplatzgarantie und eine starke Hinrunde. So könnte er evt. wie Fassnacht noch in die Nati für die WM2022 rutschen.
Bin da ganz bei dir. Sportlich macht für mich dieser Wechsel auch kein Sinn. Vorallem plant YB ja ihn auf den Aussenbahnen einzusetzen und nicht etwa im Zentrum wo er meiner Meinung nach stärker ist.

YB ist für mich persönlich quasi das schlimmstmöglich Transferziel für Luzerner. Deshalb nervt mich dieser Transfer umso mehr. Ihn deswegen auspfeiffen, ne. YB noch beschissener finden als zuvor, definitiv.

Benutzeravatar
Kaiser
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1524
Registriert: 10. Sep 2011, 15:17

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von Kaiser » 1. Jun 2022, 14:53

steve hat geschrieben:
1. Jun 2022, 10:24
[..]
Das sehe ich so ziemlich gleich. Rein sportlich gesehen leider ein nachvollziehbarer Schritt. Ich hätte ihn, wie so viele andere, natürlich lieber im Ausland und noch lieber weiterhin bei uns gesehen, kann aber im Hinblick auf eine solide Karriereplanung den Wechsel irgendwie verstehen. Sehr, sehr schade für uns. Ich nehme ihm die beteuerte Verbundenheit zum FCL absolut ab. Soweit ich das beurteilen kann, hat er zumindest öffentlich auch nichts vorgespielt.
Für mich ist Ugrinic auf der Allmend und in der Stadt auch weiterhin sehr willkommen, auch wenn er nun in diesem hässlichen "gäubschwarz" aufläuft und mir dieser Anblick wohl diverse Stiche ins FCL-Herz versetzen wird. Die "Pfeifkultur" in Bezug auf ehemalige FCL-Spieler geht mir in unserem Stadion schon seit vielen Jahren auf den Keks. Bei Ugrinic würds mich tatsächlich noch deutlich mehr nerven.
[/quote]

Grosses WORD!! Kann ich allem zustimmen! Wünsche Filip wirklich alles Gute und hoffe, dass er möglichst bald den nächsten Schritt ins Ausland wagt (die Qualität hat er definitiv!!!).
„In einem Jahr hab ich mal 15 Monate durchgespielt.“
„Ja gut, es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage.“
„Der Grund war nicht die Ursache, sondern der Auslöser.“

Ovek
Member
Member
Beiträge: 3
Registriert: 1. Jun 2022, 08:36

Re: Filip Ugrinic

Beitrag von Ovek » 1. Jun 2022, 16:11

Danke für viele tolle Spiele und Emotionen Filip!

Ich kann dir nicht böse sein, den Berner Bienen aber definitiv schon.
Ich wünsche dir nächste Saison 32 gute Spiele und dann einen baldigen Transfer ins Ausland!

In 6-7 Jahren sehen wir uns dann wieder in blau-weiss auf der Allmend - bis dann...

Antworten