Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

Saison 2018/2019 NLA NLB

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 716
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Saison 2018/2019 NLA NLB

Beitrag von Aufwindfahne » 11. Aug 2020, 08:12

Aufwindfahne hat geschrieben:
28. Mai 2019, 11:26
Mich nervt übrigens viel mehr, dass uns fast immer dieses Scheiss-Thun vor der Sonne steht.
und tschüss. ENDLICH! von mir aus könnt ihr da noch ein wenig bleiben.
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
harud
Technojunge
Beiträge: 2452
Registriert: 20. Dez 2006, 23:06
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Saison 2018/2019 NLA NLB

Beitrag von harud » 11. Aug 2020, 08:30

Aufwindfahne hat geschrieben:
11. Aug 2020, 08:12
Aufwindfahne hat geschrieben:
28. Mai 2019, 11:26
Mich nervt übrigens viel mehr, dass uns fast immer dieses Scheiss-Thun vor der Sonne steht.
und tschüss. ENDLICH! von mir aus könnt ihr da noch ein wenig bleiben.
Hmm. Eigentlich mag ichs ihnen auch gönnen. Aber da spricht, wenn ich ehrlich bin, nur der Neid aus mir. Die haben schon länger mit wenigen Mitteln viel herausgeholt und in punkto Identifikation, Vereinsführung und Authentizität könnte sich unser aalglatter Anwalt mal eine Scheibe abschneiden. (Ja, ich weiss, PMG und so. In dem vergangenen halben Jahr seit deren Einstieg habe ich von aussen aber keine nennenswerten Veränderungen im Vereinsumfeld wahrgenommen.)

Und: Während wir seit Thuns Wiederaufstieg 2010 sieben Europareisen machen durften, waren es für sie deren 13. (Okay, die eine nach Vaduz haben wir ja nun auch wieder.) Die waren sich nicht zu schade, jeweils auch in diesen ach so mühsamen Quali-Runden alles reinzuhauen, um etwas zu reissen. (In die Gruppenphase 13/14 ging es über drei Quali-Runden.)

War jedenfalls immer ein schönes Auswärtsfährtchen nach Thun. Aber vielleicht sind sie ja eh wieder oben, bis Auswärtsfahren wieder möglich ist. Dann halt wieder Adilettenfahrt nach Vaduz.

Master
Elite
Beiträge: 13405
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Saison 2018/2019 NLA NLB

Beitrag von Master » 11. Aug 2020, 08:49

Was auch immer man von Thun hält.. Die Fürsten über die zu stellen!? :roll:

Undurchsichtige, aber unauffällige Finanzkonstrukte im Hintergrund hat man an beiden Orten. Lahm ist es in beiden Stadien. Die Stadionumgebung mit Bullerei etc. in Thun auch angenehmer (auch wenn ich länger nicht mehr in Vaduz war). Fahrt sowieso.
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!


Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

Benutzeravatar
harud
Technojunge
Beiträge: 2452
Registriert: 20. Dez 2006, 23:06
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Saison 2018/2019 NLA NLB

Beitrag von harud » 11. Aug 2020, 09:08

Master hat geschrieben:
11. Aug 2020, 08:49
Was auch immer man von Thun hält.. Die Fürsten über die zu stellen!? :roll:

Undurchsichtige, aber unauffällige Finanzkonstrukte im Hintergrund hat man an beiden Orten. Lahm ist es in beiden Stadien. Die Stadionumgebung mit Bullerei etc. in Thun auch angenehmer (auch wenn ich länger nicht mehr in Vaduz war). Fahrt sowieso.
Nicht, dass du mich falsch verstehst: Aus Fansicht ist mir Thun in der NLA viel lieber, weil die Auswärtsfahrt diejenige nach Vaduz eindeutig in den Schatten stellt. Und den Thuner Gästesektor finde ich, für ein modernes Stadion notabene, jetzt auch nicht leid.

Was weiss man denn so über die Finanzkonstrukte der beiden Klubs? Sorry, bin da nicht so auf dem aktuellsten Stand. Ausser, dass PMG bei Thun bis maximal 25 Prozent der Anteile erwerben kann in den nächsten zehn Jahren.

Das Positive an Vaduz ist, dass sie uns sportlich, sprich im Kampf um die Europacupplätze, nicht vor der Sonne stehen können.

Benutzeravatar
bjaz
Experte
Experte
Beiträge: 284
Registriert: 28. Mär 2019, 11:12

Re: Saison 2018/2019 NLA NLB

Beitrag von bjaz » 11. Aug 2020, 09:10

Immer wieder spannend wer wen so runter wünscht. Die Fahrten nach Thun gehören mitunter zu den schönsten, auch wenn es weder sportlich noch fantechnisch immer angenehm war. Vor allem wegen der FC Thun Wurst :sabber:

Auf baldiges Wiedersehen - in welcher Liga spielt mir keine Rolle

Benutzeravatar
harud
Technojunge
Beiträge: 2452
Registriert: 20. Dez 2006, 23:06
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Saison 2018/2019 NLA NLB

Beitrag von harud » 11. Aug 2020, 09:19

bjaz hat geschrieben:
11. Aug 2020, 09:10
[...] Die Fahrten nach Thun gehören mitunter zu den schönsten, auch wenn es weder sportlich noch fantechnisch immer angenehm war. [...] Auf baldiges Wiedersehen - in welcher Liga spielt mir keine Rolle
Sehe ich gleich.
bjaz hat geschrieben:
11. Aug 2020, 09:10
[...] Vor allem wegen der FC Thun Wurst :sabber:[...]
Sehe ich überhaupt nicht gleich. Immer diese beschissene (Brat-)Wurstromantik der Fussballnostalgiker. Scheiss-Poulet!

Master
Elite
Beiträge: 13405
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Saison 2018/2019 NLA NLB

Beitrag von Master » 11. Aug 2020, 09:20

harud hat geschrieben:
11. Aug 2020, 09:08
Was weiss man denn so über die Finanzkonstrukte der beiden Klubs? Sorry, bin da nicht so auf dem aktuellsten Stand. Ausser, dass PMG bei Thun bis maximal 25 Prozent der Anteile erwerben kann in den nächsten zehn Jahren.

Das Positive an Vaduz ist, dass sie uns sportlich, sprich im Kampf um die Europacupplätze, nicht vor der Sonne stehen können.
Das war jetzt bitzeli Polemik von meiner Seite. :oops: Kenne die Situation in Vaduz nicht und die interessiert mich auch nicht sonderlich. Es würde mich einfach nicht überraschen, wenn da etwas undurchsichtig wäre.. Lichtenstein halt. Da sind wir (und der fcb) mit Ehrenmännern wie den Studhalters natürlich besser bedient 8) :rabbit:

Btw: Sportlich schon, effektiv aber nicht :wink:
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!


Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

Benutzeravatar
harud
Technojunge
Beiträge: 2452
Registriert: 20. Dez 2006, 23:06
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Saison 2018/2019 NLA NLB

Beitrag von harud » 11. Aug 2020, 09:25

Bitte um Klarheit bezüglich dieser Diskussion: https://fast-poll.com/poll/c5dcaea3.

Benutzeravatar
Don Pedro
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 533
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: Saison 2018/2019 NLA NLB

Beitrag von Don Pedro » 11. Aug 2020, 09:27

Aso ganz ehrlich. Der Gästeblock in Thun in Ehren. Aber Vaduz hat mit Abstand den geilsten Away-Sektor so vong Sektor her. Plus die Blondine hinter dem Tresen.
FC Thun Wurst und die Broncos werde ich vermissen.
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Die ganze Wahrheit unzensiert.
TV-Star und Meinungsmacher. For collab please DM.

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7326
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Saison 2018/2019 NLA NLB

Beitrag von LU-57 » 13. Aug 2020, 11:09

harud hat geschrieben:
11. Aug 2020, 09:25
Bitte um Klarheit bezüglich dieser Diskussion: https://fast-poll.com/poll/c5dcaea3.
72% können nicht irren.

ansonsten:
bjaz hat geschrieben:
11. Aug 2020, 09:10
Die Fahrten nach Thun gehören mitunter zu den schönsten.

Auf baldiges Wiedersehen - in welcher Liga spielt mir keine Rolle
:!:

werde die abstecher in die beizen des städtlis vermissen.

dafür lässt sich vaduz womöglich mal wieder mit nem freitags-spiel im holy reichshofstadion von lustenau verbinden. :love4: (velomob vol.2)

oder aber:
harud aka adiletten-techno-jesus hat geschrieben:Dann halt wieder Adilettenfahrt nach Vaduz.
mio dio. :lol: :partyman:

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Antworten