Seite 2 von 2

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 11. Apr 2019, 13:35
von scheisssion
Don Pedro hat geschrieben:
Geheimtipp für Stadionkacker: Sektor C chli weniger asslig als in der Kurve.


:!: :!: :!:

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 11. Apr 2019, 14:23
von Pendergast
Aufwindfahne hat geschrieben: würde ich sicher nicht direkt auf die WC-Brille sitzen, sondern diese zuerst ordentlich ablecken oder in der Skiabfahrts-Hocke das Geschäft verrichten.



danke für den Tipp...

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 14. Apr 2019, 20:41
von govolbeat
Sektor C ist auch nicht besser...ich rede als C4-Sitzer aus eigener Erfahrung :(

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 24. Apr 2019, 16:37
von bjaz
Nicht-Hände-Wascher entlarven sich ja oftmals selber, indem sie beispielsweise in der Pause beim Verlassen der Toilette den Ausgang der näher zum B3 ist wählen. Gibt es aber Nicht-Hände-Wascher unter uns, die ihr Geschäft zwar auf einem Scheisshaus und nicht am Pissoir verrichten, dennoch aber die Toilette bei den Lavabos verlassen (ohne sich die Hände zu waschen!) und dadurch einen weitaus längeren Weg auf sich nehmen, nur um nicht in die Schublade der Nicht-Hände-Wascher gesteckt zu werden? Da sich solche Leute kaum getrauen sich öffentlich zu bekennen, dürfen diese mir auch gerne eine PN schreiben. Geht um eine Recherche.

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 29. Apr 2019, 14:20
von Chnebugrend
Endlich wird eines der letzten Tabus der Gesellschaft gebrochen, die "grosse Klosett-Frage"!

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man ausgeschissen aus dem Haus geht. Heisst um die Frage des Threads zu beantworten: Richtigerweise scheisst man nicht im Stadion, sondern zuhause.
Handelt es sich aber um einen kottechnischen Notstand, so ist die Wahl eines Kabäuschens mit vorhandener Papier-Rolle eindeutig zu bevorzugen. Sitzen: ja, Hände waschen: ja.

Beim bislen handelt es sich aus meiner Sicht schon eher um eine kulturelle Frage ob Pissrinne oder Porzellan beovorzugt werden soll. Die Pissrinne ist halt schon noch eine urtümlich-archaische Methode um zu harnen. In der Horde lässt es sich nebenbei auch noch wunderbar über das laufende Spiel oder sonstige gesellschaftlich Ereignisse diskutieren. Nachteil: Wenn die Nachbarn ordentlich Druck auf der Leitung haben, sind Spritz-Kollateralschäden nicht zu verhindern. Hygienemässig halt nicht optimal... naja, ausser man geht nach dem Spiel eh nochmals in den Stall um zu misten oder so, dann kommts ja nicht soooo darauf an.

Die Kabine mit der Porzellan-Schüssel ist dann schon eher "Etepetete". Sozusagen die VIP-Lounge des Urinierens.
Will man dabei aber durchaus noch eine gewisse Verbundenheit mit dem Proletariat bekunden, dann lässt man die Türe offen um auch die anderen Besucher des Aborts am brunzen teilhaben zu lassen. Wer sich dann aber doch abheben will von der Masse, der schliesst hinter sich die Türe und zeigt so seinen Status beim abwassern. Verdammte Bonzenkultur sozusagen!

Wie auch immer, beim Stange Wasser in die Ecke stellen sollten die folgenden Grundsätze unbedingt gelten:
- stehen -> ja
- spülen -> ja
- Hände waschen -> ja

Dies meine bescheidenen Gedanken zu diesem unglaublich wichtigen Thema.

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 2. Mai 2019, 13:00
von lucerne
Heute geht es besonders gut.

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 13. Mai 2019, 17:20
von hässig-AL
Vielen Dank für Eure Hilfe.

Es war eine grosse Hilfe gestern für meine kleine Tochter. Haette sonst nicht gewusst wohin.

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 13. Mai 2019, 20:57
von Master
Endlich denkt mal einer an die Kinder!

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 26. Jul 2019, 10:49
von LU-57
gibt es bezüglich den färöern scheissertechnisch etwas zu bedenken?

greez

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 26. Jul 2019, 11:06
von Chnebugrend
LU-57 hat geschrieben:gibt es bezüglich den färöern scheissertechnisch etwas zu bedenken?

greez


Wenn du drückst, solltest du einfach aufpassen dass die Geräusche nicht an den Gesang eines Walfisches erinnern. Die Färinger könnten sonst in einen Blutrausch verfallen...

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 18. Aug 2019, 22:49
von Tempo-Racer
Bitte Thread auf "Wie schiesst man richtig?" umbenennen, Ideen sammeln und dem FC Luzern vorlegen.

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 26. Sep 2019, 16:17
von timtim
Übrigens, wers bislang noch nicht ausgiebig getestet hat: heute herrschen ideale Bedingungen für eine kleine Versuchsreihe. Wol nicht allzu viele Zuschauer (also allgemein, im Stadion) und dadurch optimale Toilettenverfügbarkeit sowie akzeptable Bierversorgung. Dazu optimale Temperaturen. Erfahrungsberichte bitte hier rein.

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 7. Nov 2019, 12:38
von LU-57
am sonntag war ich zweimal zugegen in den harndrangverrichtungsboxen. bei beiden (!) besuchen waren sämtliche toiletten-türen geschlossen (!) und verschlossen (!!). was soll das? hat mich etwas verunsichert. ist in luzern etwa eine penisverkleinerungsepidemie ausgebochen?

f.ü.f.

greez

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 9. Nov 2019, 11:02
von lucerne

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 11. Nov 2019, 21:56
von LU-57
lucerne hat geschrieben:https://twitter.com/swissfootdata/status/1193085638725308416?s=21

One of the most discussed topics in the FC Luzern message board is about how to take a shit in a football stadium. It has already 32 entries. Oh FCL, you are in deep shit indeed

Chch, moust päischened vielleicht. Aber hauptsache imitschpflege ät its best 8)

greez

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 21. Mär 2020, 01:59
von LU-57
topaktuelles thema trotz stadionsperre und saisonabbruch. scheinbar scheisst herr und frau schweizer nur und ausschliesslich richtig und mit einigermassen ruhigem puls, wenn er und sie (und der hund und die nachbarn und am besten auch noch grad der rasenmäher - "secher esch secher") einen kleiderschrank voll notfall-wc-papier an lager hat. sollte die apokalypse dereinst effektiv eintreffen und ein ganzer kontinent des virösen hungertodes verenden, kann herr und frau schweizer zumindest bis zum bitteren ende sein geschäft in gewohntem standard verrichten.

es ist wahnsinnig schön zu merken, dass man nicht alleine ist. dass es "da draussen" noch andere gibt, welche unsere fäkal-gefühle teilen und dieses tabuisierte thema ebenfalls maximal priorisieren. hooliganchaoten und bünzlis sind also doch gar nicht so verschiedene spezies. vielleicht können wir ja doch noch freunde werden? geile kackscheisse eh!

über die teilweise diskrepanz in bezug auf das händewaschen sollte man meines erachtens hinwegsehen können.

hamstergruss

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 20. Mai 2020, 15:42
von Aufwindfahne
Unter subtilem Druck eines Users berichte ich freiwillig und total unabhängig an dieser Stelle, dass eine Klodusche noch recht angenehm ist. Habe so ein Gerät für 14 Tage getestet und für gut befunden. Ich glaube zwar nicht, dass dieses Ding in erster Linie fürs Stadion gedacht ist, aber zum Heimgebrauch ist es auf jeden Fall zu empfehlen. Die Luxusversion mit Fön blieb mir leider soweit vergönnt, aber sollte ich mir dies einmal leisten wollen, freue ich mich, in der nächsten Pandemiewelle die Klopapierhamsterei als total Unbeteiligter beobachten zu dürfen.

Ach ja, Nachtrag: Zum Sitzpinkler würde ich deswegen nicht mutieren. Weiterhin gilt sowieso: Solo Pissoir - auch zuhause 8)

Re: Wie scheisst man richtig?

Verfasst: 20. Mai 2020, 17:51
von UNDERCOVER
Aufwindfahne hat geschrieben:
20. Mai 2020, 15:42
Klodusche
Neben Golf und Marathon der zuverlässigste Indikator dafür, dass jemand endgültig in der zweiten Lebenshälfte angekommen ist.