Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

Saison 2021/2022 NLA NLB

Benutzeravatar
Gabor_Gerstenmaier
Experte
Experte
Beiträge: 195
Registriert: 12. Aug 2019, 11:24
Wohnort: Bocciastübli Allmend Luzern

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von Gabor_Gerstenmaier » 14. Dez 2021, 14:10

harud hat geschrieben:
14. Dez 2021, 14:07
Gabor_Gerstenmaier hat geschrieben:
14. Dez 2021, 14:00
Weiss eigentlich jemand, wann die genauen Anstosszeiten und Daten für die Rückrunde bekannt gegeben werden? Wäre ja langsam mal Zeit oder?
Ja, wala:
SFL hat geschrieben:Die Runden 19-27 werden in der Woche vor Weihnachten angesetzt.
Jäso. Danke für die Info.
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
„Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht.
Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!“

1901 FC LUZERN - 1960 /// 1989 /// 1992 /// 2021

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7842
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von LU-57 » 14. Dez 2021, 15:37

nach losann nun auch im brögglifäld OLÉ:

STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Master
Elite
Beiträge: 13629
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von Master » 14. Dez 2021, 15:42

Top!

Grande Brögglifäld!
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7842
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von LU-57 » 15. Dez 2021, 01:59

ist das öppen der geöffnete geschlossene gästesektor in kriens?

Aarau
Bild

werni, gades dir eigetli? steckst du mit den chaoten unter einer decke?

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 974
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von Aufwindfahne » 15. Dez 2021, 08:54

Bestätigten Gerüchten zufolge wurde man an der Tageskasse bereits zuvorkommend gefragt, ob man ein Ticket für den Krienser oder Aarauer Sektor benötige... eine mir bekannte Person war bei dieser unerwarteten Fragestellung einen Moment lang ziemlich überfordert :lol:
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7842
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von LU-57 » 16. Dez 2021, 11:20

was für ein wunderbares theater gestern in bern. gratuliere, ihr ba-nause-n, kkjpd'lers, sfl'ers, clubscheffs, politikers, schurnalisten und bulleninnereien, eure lösungsansätze haben sich - einmal mehr - bewährt. aber ja, wenn halt jedes wochenende überall in den gemeingefährlichen schweizer fussballstadien kleine kinder am laufmeter sterben, dann muss man halt irgendwas machen. versteh ich schon. versteht jeder. LOL.

und das allerbeste: da sind für einmal tatsächlich gar keine pyrokrawallultrahools im stadion (endlich, so sollte es in zukunft doch immer sein!) und dann schmeisst halt so ein mutmasslich fehlgeleitetes kleines kind dem gästespieler n feuerzeug an den grind. besser hätte es echt nicht kommen können. vielleicht sollte man den chaoten halt trotzdem (wieder) erlauben, diese kleinen kinder zu fressen. oder man kehrt diese lappalie einfach unter den teppich. passt für dieses eine spiel halt so gar nicht ins (kurvenfanbashing-)konzept. schonoblöd.

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
Gabor_Gerstenmaier
Experte
Experte
Beiträge: 195
Registriert: 12. Aug 2019, 11:24
Wohnort: Bocciastübli Allmend Luzern

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von Gabor_Gerstenmaier » 20. Dez 2021, 12:23

Sodeli die Vorrunde ist Geschichte. Kleines Fazit meinerseits. Notabene die schlechteste Vorrunde seit Einführung der Super League (glaubs). Tja. Das war schon echt anstrengend und manchmal auch richtig mies. Die Mannschaft zum Teil halbtot zu sehen, hat schon weh getan. Ich glaube, dass da ganz viel Arbeit auf Mario Frick zu kommt. Wenn man auch die Interviews nach dem Servette Match gehört hat, kann man davon ausgehen, dass da nicht mehr alles Freunde zusammen am Werk sind. Die Hierarchie und der Zusammenhalt in der Mannschaft scheint arg am bröckeln zu sein. Frick tut gut daran in der Vorbereitung mal ordentlich saufen zu gehen mit den Jungs. Ich bin der festen Überzeugung, dass der Spirit und der Zusammenhalt in der Mannschaft die Basis sein muss für das Vorhaben "Nicht-Abstieg".

Als zweites müssten dringend 2-3 Verstärkungen her. Ganz sicher ein erfahrener Innenverteidiger, der sofort funktioniert und Stammspieler ist. Dazu allenfalls noch ein zweiter Innenverteidiger als Backup. Haben ja faktisch mit Burch nur noch einen. Wenn man Schulz dazu nimmt zwei. Und dann noch Monney und Jaquez aus der U21. Dazu sicher ein Stürmer. Deki hat eine katastrophale Vorrunde gespielt. Keine Bindung zum Spiel, kein Killerinstinkt, keine Assists, nix. Das reicht so nicht und das weiss er auch selber. Aber er braucht auch Konkurrenz. Ich finde, dass Deki im Moment eine Art Stammplatzgarantie hat, weil wir keinen Anderen haben. Aber das darf nicht sein. Zudem müssen wir eine Alternative haben, wenn ein Spieler so formschwach ist. Haben wir im Moment nicht im Ansatz. Alounga stagniert seit geraumer Zeit und ist nicht im Ansatz ein valabler Ersatz. Stand ja zuletzt nicht mal mehr im Kader.

Dazu muss Frick funktionieren, wovon ich relativ überzeugt bin, da er ein solider ehrlicher Krampfer ist und nicht eine Fahne im Wind (wie Ueli oder Tschiri). In meinen Augen eine sehr gute Lösung. Und dann muss auch Remo und die sportliche Kommission wieder in die Spur finden. Da muss man trotz aller Remo-Lobhuddeleien auch mal ganz klar sagen, dass er es verkackt hat in den letzten Monaten. Und das ziemlich gewaltig. Kaum ein Transfer hat gesessen. Dazu haben die gemachten Transfers die Teamstimmung und die Hierarchie im Team gewaltig durchgeschüttelt und das nicht zum Positiven. Leider. Dann der Abgang von Knezevic (so einen bräuchten wir momentan sehr dringend) der vermeidbar gewesen wäre, wie man so hört. Da muss man nun einfach sagen, dass Remo im Moment auch bisschen mit abgesägten Hosen hier steht und es fakt ist, dass er hier auch einen nicht kleinen Teil der Verantwortung auf sich und die sportliche Kommission nehmen muss.

Dies zum sportlichen Teil. Für mich in dieser Saison sicherlich eher der sekundäre Teil. Alles andere als der sportliche Teil war für mich die wohl schönste Vorrunde seit ca. 13 oder 14 Jahren. Was auch zeigt, dass Erfolg der Mannschaft nicht immer unmittelbar mit der Freude am Fussball-Fan sein zusammen hängt. (Okay, zwei, drei Siege mehr hätten sicherlich geholfen :lol: ) Ich durfte ausser Lausanne und FCZ auswärts glaubs immer im Stadion dabei sein, sofern man rein konnte. Sprich wir rein gegangen sind. Jede Minute hat sich gelohnt. Jetzt weniger sportlich, aber einfach sonst. Die EZ-Fahrt nach Lugano und mit dem Schiff nach Buochs für mich die Highlights, läck bobby. Legendär! Aber auch Bern, Cham, Basel, Schaffhausen (Beerjet!!) oder GC (im Inkognito Sektor) waren herrlich. Wie ich hier schon mal geschrieben habe, bin ich vor rund 15 Jahren etwas kürzer getreten, da ich gewisse Gesinnungen in der Kurve nicht mehr mittragen konnte und wollte. Das hat sich irgendwie nicht mehr richtig angefühlt damals. Dazu kam Familie und Kinder. So blieb es bei 3-4 Auswärtsspielen pro Saison in den letzten Jahren. Saisonkarte zuhause selbstverständlich immer behalten. Glücklicherweise durfte ich durch ein paar "Zufälle" und ein paar alte Freundschaften wieder näher dabei sein und hatte Gelegenheit wieder etwas mehr reinzusehen in das ganze Kurvenleben und die, lass es "Fanszene" sein. Ziemlich schnell hat mich der Virus ( :sägeds: ) wieder gepackt. Keinen Moment habe ich bereut meine Zeit wieder vermehrt meinem FCL zu widmen und auch mal einen Sonntag zu opfern und mit dem Zug durch die Schweiz zu fahren. Ich durfte so viele tolle Begegnungen geniessen, zahlreiche tolle Gespräche, wo man auch unverblühmt mal seine Meinung sagen kann. Allerhand sonstigen Schabbernack. Selbst ein paar Freundschaften haben sich daraus ergeben, die ich nicht mehr missen möchte. Dazu einige Schandtaten, die gehörig Kopfweh nach sich zogen am anderen Tag. Halt alles, was so dazu gehört. Halt einfach mehr als nur 22 Nasen die dem Ball hinterher rennen. Viel mehr. Das habe ich riesig genossen. Ja man kann sagen, dass es mir richtig gut getan hat die letzten Monate. Lebertechnisch wohl nicht, aber im Herzen und im Kopf.

Dafür einfach mal fett DANKE! an all die, die sich jede Woche den Arsch aufreissen, welche tagtäglich für den FCL und die Kurve alles geben. Die, die für gewisse Werte einstehen, diese vorleben und für ihre Haltung und Meinung kämpfen. Die, die Zeugs organisieren, basteln, in der Zone hinter der Bar stehen, singen, tanzen was weiss ich. Das ist schlicht fantastisch und hat mich auch sehr beeindruckt. Ja, es hat sich, anders als vor 15 Jahren, wieder sowas von richtig angefühlt da in der Kurve zu stehen und meine Hopfenkaltschale zu trinken. Da ist sie wieder. "Meine" Kurve. Kreativ, leidenschaftlich, unpolitisch, aber mit einer standhaften und breit abgestützten Haltung. Toleranz, Leidenschaft und Respekt sind gross geschrieben. Jeder darf dabei sein. Jeder gibt das was er kann. Alle zusammen für ein Ziel, für blau-weiss. Das ist ganz grosses Kino.

Ich ziehe meinen Hut und applaudiere aus tiefstem Herzen für das, was diese Kurve ist, für das was sie leistet und für jeden Einzelnen der seinen (wenn auch noch so kleinen) Beitrag dazu leistet. Gespannt erwarte ich die Spielansetzungen für den Frühling und freue mich alle Spiele in meinen Kalender einzutragen und die Tage im Familienkalender schon mal zu blockieren. Meine Frau wird keine Luftsprünge machen, aber das schönste und kitschigste zum Schluss - Selbst meine Frau meinte, dass sie mich schon lange nicht mehr so ausgeglichen und entspannt erlebt hat, wie die letzten Monate. Und sie das Gefühl hat, dass das durchaus auch mit dem FCL zu tun hat. Also nimmt sie das wohl oder übel in Kauf. Und sie hat mit Sicherheit nicht den sportlichen Teil gemeint. :lol: (Und btw...Keine Angst, ich habe auch vorher niemanden verprügelt zuhause).

Tja, erstens widerspreche ich meiner Frau selten, zweitens hat sie fast immer recht (das bleibt aber unter uns) und drittens habe ich ziemlich sicher die Richtige geheiratet. :lol: :love4:

In diesem Sinne schöne Weihnachten, geniesst die Zeit mit euren Liebsten und einen guten Rutsch euch allen. D'Röckrondi esch üs!
Hoch die Tassen und Solo Lucerna!
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
„Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht.
Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!“

1901 FC LUZERN - 1960 /// 1989 /// 1992 /// 2021

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 974
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von Aufwindfahne » 20. Dez 2021, 15:36

Feel you. Muss glaubs meine Frau mal fragen, ob sie zweimal verheiratet ist - oder besser, wir organisieren mal ein Treffen, wo beide zur gleichen Zeit im selben Raum sind. Einfach der Sicherheit halber :mrgreen:

Aber im Ernst:
Dafür einfach mal fett DANKE! an all die, die sich jede Woche den Arsch aufreissen, welche tagtäglich für den FCL und die Kurve alles geben. Die, die für gewisse Werte einstehen, diese vorleben und für ihre Haltung und Meinung kämpfen. Die, die Zeugs organisieren, basteln, in der Zone hinter der Bar stehen, singen, tanzen was weiss ich. Das ist schlicht fantastisch und hat mich auch sehr beeindruckt. Ja, es hat sich, anders als vor 15 Jahren, wieder sowas von richtig angefühlt da in der Kurve zu stehen und meine Hopfenkaltschale zu trinken. Da ist sie wieder. "Meine" Kurve. Kreativ, leidenschaftlich, unpolitisch, aber mit einer standhaften und breit abgestützten Haltung. Toleranz, Leidenschaft und Respekt sind gross geschrieben. Jeder darf dabei sein. Jeder gibt das was er kann. Alle zusammen für ein Ziel, für blau-weiss. Das ist ganz grosses Kino.
Fakt! Schliesse mich dem an. Es fühlt sich aktuell vor allem dank der Fanszene unglaublich richtig an, Anhänger dieses Clubs zu sein.
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
Schalker jung
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1712
Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von Schalker jung » 20. Dez 2021, 18:01

Aufwindfahne hat geschrieben:
20. Dez 2021, 15:36
Feel you. Muss glaubs meine Frau mal fragen, ob sie zweimal verheiratet ist - oder besser, wir organisieren mal ein Treffen, wo beide zur gleichen Zeit im selben Raum sind. Einfach der Sicherheit halber :mrgreen:

Aber im Ernst:
Dafür einfach mal fett DANKE! an all die, die sich jede Woche den Arsch aufreissen, welche tagtäglich für den FCL und die Kurve alles geben. Die, die für gewisse Werte einstehen, diese vorleben und für ihre Haltung und Meinung kämpfen. Die, die Zeugs organisieren, basteln, in der Zone hinter der Bar stehen, singen, tanzen was weiss ich. Das ist schlicht fantastisch und hat mich auch sehr beeindruckt. Ja, es hat sich, anders als vor 15 Jahren, wieder sowas von richtig angefühlt da in der Kurve zu stehen und meine Hopfenkaltschale zu trinken. Da ist sie wieder. "Meine" Kurve. Kreativ, leidenschaftlich, unpolitisch, aber mit einer standhaften und breit abgestützten Haltung. Toleranz, Leidenschaft und Respekt sind gross geschrieben. Jeder darf dabei sein. Jeder gibt das was er kann. Alle zusammen für ein Ziel, für blau-weiss. Das ist ganz grosses Kino.
Fakt! Schliesse mich dem an. Es fühlt sich aktuell vor allem dank der Fanszene unglaublich richtig an, Anhänger dieses Clubs zu sein.
Meine Frau ist fast immer dabei. Aber ja unsere Frauen sind die grössten. An alle Frauen von Fussballfans :prayer: :love4: :love3: :love1:
1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

Benutzeravatar
Gabor_Gerstenmaier
Experte
Experte
Beiträge: 195
Registriert: 12. Aug 2019, 11:24
Wohnort: Bocciastübli Allmend Luzern

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von Gabor_Gerstenmaier » 21. Dez 2021, 11:59

Meine Frau ist fast immer dabei.
Das wäre mir dann aber auch wieder bisschen too much. :lol:
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
„Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht.
Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!“

1901 FC LUZERN - 1960 /// 1989 /// 1992 /// 2021

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 974
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von Aufwindfahne » 5. Jan 2022, 14:13

up :mrgreen:
LU-57 hat geschrieben:
9. Jun 2021, 11:32
LU-57 hat geschrieben:
10. Mai 2021, 00:46
NZZ hat geschrieben:«Wir werden von einem Weltkonzern geführt», sagt Contini und meint das Unternehmen Ineos. Auf die Frage, was die DNA des Clubs sei, weiss er keine Antwort. Er war es, der mit seiner Art den unzähligen Leihspielern ein Gefühl eines Clubs geben musste. «Was die DNA ausmacht, wird sich noch zeigen müssen. Klar ist: Wir haben bei den Leuten nicht das gleiche Ansehen wie Servette oder der FCZ.»

https://amp.tagesanzeiger.ch/contini-se ... 2772149243
drei jahre lang den dreck mitgemacht und jetzt nach dem rausschmiss plötzlich geläutert? aber ja, so ist das halt in der grusigen welt von redbull, ineos, den scheissgcchinesen + co.
lol. und dann wechselt der contini rüber zu den scheisschinesen :clown:

https://www.gcz.ch/news/news/artikel/gi ... er-bei-gc/

btw. der ist auch noch gut:
gcz.ch hat geschrieben:Giorgio Contini freut sich auf die neue Aufgabe bei GC: «Ich bedanke mich aufrichtig beim Präsidenten sowie bei allen Beteiligten, Herrn Berisha und natürlich bei unserem Technischen Direktor Herrn Olofinjana. Die Vorfreude ist gross und es ist mir bewusst, dass ich ein Teil eines sehr spannenden Projektes sein darf. Wir als Team, müssen mit ehrlicher sowie harter Arbeit alle unsere zahlreichen Fans rasch davon überzeugen, dass es sich lohnt Aufmerksamkeit, Zeit und Aufwand in uns zu investieren. Ich nehme diese Herausforderung an und hoffe auf grosse Unterstützung durch die GC-Gemeinschaft.»
hihi.

greez
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
Don Pedro
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 723
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von Don Pedro » 5. Jan 2022, 17:55

Alter Verwalter, GC... :eye: Um Windfähdlis Beitrag noch zu erklären:

#Rekordfarmteam, #Traditionsfiliale oder #Traditionsfarmteam?

Toti Gomes und der Japaner Hayao trainieren die nächsten 3-4 Wochen bitz in Wolverhampton.
GC und Wolverhampton haben sich ausserdem auf einen permanenten Transfer des Japaners ins Black Country "geeinigt", sie verleihen ihn aber danach ab Ende Januar nochmals nach Niederhasli. Florian Raz (Basler Zeitung) vermutet folgenden Grund, wieso der Umweg via GC nötig wurde: Ohne Spiele in der Schweizer Liga (und somit Europa) hätte der Spieler die benötigte Punkteanzahl für eine Aufenthaltsbewilligung aufgrund der neuen Brexitregeln nicht erreicht. Diese Verhandlungen müssen echt hart gewesen sein...

Ebenso wird wohl Toti Gomes die Rückrunde trotz Trainingsaufenthalt bei der ersten Mannschaft mit der Filiale GC bestreiten.

Zudem wird der Chinese Li Lei geholt.

https://twitter.com/gc_zuerich
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Die ganze Wahrheit unzensiert.

Benutzeravatar
Don Pedro
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 723
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von Don Pedro » 5. Jan 2022, 18:29

Nach Basel reist auch Lugano nicht ins Trainingslager. Die Ticinesi wären nach Benidorm gereist.

https://www.fclugano.com/lfc-lugano-non ... -spagna-2/
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Die ganze Wahrheit unzensiert.

Benutzeravatar
maré
Elite
Beiträge: 8249
Registriert: 23. Okt 2006, 14:53
Wohnort: BANG BANG CLUB, BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von maré » 12. Jan 2022, 00:36

Sodeli...langsam kribbelts unter den Nägelis...

https://www.youtube.com/watch?v=AdQ3JDLlmPI

Für mich der Song als klarer Auftrag: Erstmalige Titelverteidigung in der Vereinsgeschichte, obwohl im gehypten Osten, im neureichen Westen und vor allem Süden Gegner warten, welche es auf dem Feld zu bezwingen gilt. Zuerst mal Biel wegschutten.

Und dann bitte bitte mit Zucker Obendrauf: Ligaerhalt. Scheiss auf Wintifahrten, Scheiss auf Stade LS...höchstens noch ein paar Gutscheine in Wil einlösen *duck*...

Und wem der Song zu lasch ist...nette 80er Version für Gabor, Gary, Scotia, Jossen und Sound Nerds... :eye:

https://www.youtube.com/watch?v=OKbtC223e30

Tempo-Racer
Experte
Experte
Beiträge: 295
Registriert: 10. Dez 2012, 20:53

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von Tempo-Racer » 12. Jan 2022, 09:06

maré hat geschrieben:
12. Jan 2022, 00:36
Sodeli...langsam kribbelts unter den Nägelis...

https://www.youtube.com/watch?v=AdQ3JDLlmPI

Für mich der Song als klarer Auftrag: Erstmalige Titelverteidigung in der Vereinsgeschichte, obwohl im gehypten Osten, im neureichen Westen und vor allem Süden Gegner warten, welche es auf dem Feld zu bezwingen gilt. Zuerst mal Biel wegschutten.
Lied passt. Bitte mal als Einlaufmusik verwenden :D

Hoffe für das Spiel gegen Biel sind dann die bösen Auswärtsfans zugelassen...

Benutzeravatar
Gabor_Gerstenmaier
Experte
Experte
Beiträge: 195
Registriert: 12. Aug 2019, 11:24
Wohnort: Bocciastübli Allmend Luzern

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von Gabor_Gerstenmaier » 12. Jan 2022, 10:29

maré hat geschrieben:
12. Jan 2022, 00:36
Sodeli...langsam kribbelts unter den Nägelis...

https://www.youtube.com/watch?v=AdQ3JDLlmPI

Für mich der Song als klarer Auftrag: Erstmalige Titelverteidigung in der Vereinsgeschichte, obwohl im gehypten Osten, im neureichen Westen und vor allem Süden Gegner warten, welche es auf dem Feld zu bezwingen gilt. Zuerst mal Biel wegschutten.

Und dann bitte bitte mit Zucker Obendrauf: Ligaerhalt. Scheiss auf Wintifahrten, Scheiss auf Stade LS...höchstens noch ein paar Gutscheine in Wil einlösen *duck*...

Und wem der Song zu lasch ist...nette 80er Version für Gabor, Gary, Scotia, Jossen und Sound Nerds... :eye:

https://www.youtube.com/watch?v=OKbtC223e30
Aso neue Version bitzeli Wichtelmucke. 80er Version Legende. Fahrplan perfekt. Zuerst Biel abeschutte, dann weiter Richtung Titelverteidigung, am letzten Spieltag noch von Platz 9 auf 8 hüpfen und dann den Kübel zementieren.

Oder wie es der geliebte und sehnlichst vermisste Lemmy sagen würde:
"The Time Is Now"
https://youtu.be/tFYVdLW--t4
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
„Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht.
Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!“

1901 FC LUZERN - 1960 /// 1989 /// 1992 /// 2021

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7842
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von LU-57 » 12. Jan 2022, 16:16

maré hat geschrieben:
12. Jan 2022, 00:36
ein paar Gutscheine in Wil einlösen *duck*...
:D :-#

konnte jahrelang keine weissen bratwürste mehr essen nach dieser überdosis.
Tempo-Racer hat geschrieben:
12. Jan 2022, 09:06
Hoffe für das Spiel gegen Biel sind dann die bösen Auswärtsfans zugelassen...
ich fands und finds in den heimsektoren also auch ganz okei. wäge-mine können die clubs von diesem an sich zwar total schäbigen und erbärmlichen verbot gerne wieder mal gebrauch machen.

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Tempo-Racer
Experte
Experte
Beiträge: 295
Registriert: 10. Dez 2012, 20:53

Re: Saison 2021/2022 NLA NLB

Beitrag von Tempo-Racer » 12. Jan 2022, 18:27

LU-57 hat geschrieben:
12. Jan 2022, 16:16
Tempo-Racer hat geschrieben:
12. Jan 2022, 09:06
Hoffe für das Spiel gegen Biel sind dann die bösen Auswärtsfans zugelassen...
ich fands und finds in den heimsektoren also auch ganz okei. wäge-mine können die clubs von diesem an sich zwar total schäbigen und erbärmlichen verbot gerne wieder mal gebrauch machen.

greez
Auch wieder wahr.

Vermisste einzig die Extrazug-Romantik :love4:

Antworten