Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

[Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Benutzeravatar
schesl
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2301
Registriert: 4. Aug 2004, 15:34
Kontaktdaten:

[Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von schesl » 26. Sep 2021, 17:33

Fotos findest du hier...
Bild

Benutzeravatar
Raubi
Elite
Beiträge: 8192
Registriert: 7. Apr 2004, 14:29
Wohnort: Anse Source d'Argent

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von Raubi » 26. Sep 2021, 19:24

Sehr bedenklich…..
Fanclub Falken

Heiri
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3082
Registriert: 9. Dez 2009, 09:23

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von Heiri » 27. Sep 2021, 07:54

langsam wirds sehr sehr übel...

nach vorne völlig planlos, zu wenig tempo, zu wenig spielwitz, zu wenig zielstrebig...
Eigentlich ist da einzig Ugrinic dem mal etwas überraschendes gelingt und der halt einfach über das nötige Durchsetzungsvermögen verfügt um mal einen Zweikampf zu gewinnen.
Curic mag schnell sein, kann aber keinen Ball annehmen und wenn er mal den Ball hat agiert er sehr eigensinnig.
Campo mit guter Technik, verschleppt aber ständig das Spiel, das geht bei ihm einfach alles viel zu langsam.

und wenn man hinten so verteidigt wird das einfach nichts. Viel zu weit weg vom Gegner, man lässt sich viel zu einfach ausspielen, dazu noch unglückliche entscheidungen in der Zweikampfführung...
Das reicht (im wahrsten Sinne des Wortes) vorne und hinten bei weitem nicht.

Für mich auch völlig unerklärlich warum man mit Alounga und Tasar (wovon einer in den letzten Spielen ein Totalausfall war) nur gerade zwei offensive auf der Bank hat. Gibts da wirklich keiner im Nachwuchs dem man was zutraut? Was ist aus unserer Nachwuchsförderung geworden?

"ich hab keine angst vor dem Abstieg" keine ahnung woher aktuell so viele diesen Optimismus hernehmen. Momentan befindet man sich in einer Negativspirale, das wird nicht einfach da rauszukommen. Und nur auf einen Müller oder Schürpf zu warten... naja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...
"Ich realisierte wie stolz ich war, ein Luzerner zu sein"

ATV - Anti Thread Verhunzer

Tempo-Racer
Experte
Experte
Beiträge: 290
Registriert: 10. Dez 2012, 20:53

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von Tempo-Racer » 27. Sep 2021, 08:42

Heiri hat geschrieben:
27. Sep 2021, 07:54

"ich hab keine angst vor dem Abstieg" keine ahnung woher aktuell so viele diesen Optimismus hernehmen. Momentan befindet man sich in einer Negativspirale, das wird nicht einfach da rauszukommen. Und nur auf einen Müller oder Schürpf zu warten... naja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...
Für mich ist es zu früh für solche Ängste.

Die Mannschaft lebt und kämpft (zwar unglücklich aber immerhin).

Gestern hatte man eine gute Druckphase und dann verletzt sich Farkas und die Druckphase war durch. Ausserdem war man ja drückend überlegen, einfach zu ungenau.

Von Abstieg zu sprechen, wenn man punktgleich letzter ist, scheint mir doch sehr früh.

Vblstöbli
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2096
Registriert: 23. Mär 2008, 13:06
Wohnort: Buenos Aires

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von Vblstöbli » 27. Sep 2021, 09:07

Tempo-Racer hat geschrieben:
27. Sep 2021, 08:42
Heiri hat geschrieben:
27. Sep 2021, 07:54

"ich hab keine angst vor dem Abstieg" keine ahnung woher aktuell so viele diesen Optimismus hernehmen. Momentan befindet man sich in einer Negativspirale, das wird nicht einfach da rauszukommen. Und nur auf einen Müller oder Schürpf zu warten... naja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...
Für mich ist es zu früh für solche Ängste.

Die Mannschaft lebt und kämpft (zwar unglücklich aber immerhin).

Gestern hatte man eine gute Druckphase und dann verletzt sich Farkas und die Druckphase war durch. Ausserdem war man ja drückend überlegen, einfach zu ungenau.

Von Abstieg zu sprechen, wenn man punktgleich letzter ist, scheint mir doch sehr früh.

Drückend überlegend...welches Spiel hast du genau gesehen?

Und warum Celestini Emini nach seinem Tor in Sion 90 Minuten auf der Bank lässt, bleibt wohl sein Geheimnis. Sehe leider praktisch keine Glanzpunkte, geschweige Fortschritte. Jetzt Basel und YB auswärts, lasse mich gerne überraschen, aber sehe das eher dunkelschwarz und das könnte ordeli einschenken bei Vasic.
Bauernaufstand 2021!
_______________________________________

** VINCI PER NOI **

Tempo-Racer
Experte
Experte
Beiträge: 290
Registriert: 10. Dez 2012, 20:53

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von Tempo-Racer » 27. Sep 2021, 09:22

Vblstöbli hat geschrieben:
27. Sep 2021, 09:07
Tempo-Racer hat geschrieben:
27. Sep 2021, 08:42
Heiri hat geschrieben:
27. Sep 2021, 07:54

"ich hab keine angst vor dem Abstieg" keine ahnung woher aktuell so viele diesen Optimismus hernehmen. Momentan befindet man sich in einer Negativspirale, das wird nicht einfach da rauszukommen. Und nur auf einen Müller oder Schürpf zu warten... naja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...
Für mich ist es zu früh für solche Ängste.

Die Mannschaft lebt und kämpft (zwar unglücklich aber immerhin).

Gestern hatte man eine gute Druckphase und dann verletzt sich Farkas und die Druckphase war durch. Ausserdem war man ja drückend überlegen, einfach zu ungenau.

Von Abstieg zu sprechen, wenn man punktgleich letzter ist, scheint mir doch sehr früh.

Drückend überlegend...welches Spiel hast du genau gesehen?

Und warum Celestini Emini nach seinem Tor in Sion 90 Minuten auf der Bank lässt, bleibt wohl sein Geheimnis. Sehe leider praktisch keine Glanzpunkte, geschweige Fortschritte. Jetzt Basel und YB auswärts, lasse mich gerne überraschen, aber sehe das eher dunkelschwarz und das könnte ordeli einschenken bei Vasic.
Drückend überlegend betreffend Ballbesitz. Was daraus gemacht wurde natürlich nicht.

Die Akte Emini verstehe ich auch nicht :scratch: Wenn Celestini Angst hat vor Überbelastung dann soll er ihn doch gegen Basel oder so schonen.

Betreff den nächsten Spielen: Keine Erwartungen haben und dann wird man auch nicht enttäuscht :wink:

Benutzeravatar
Gabor_Gerstenmaier
Experte
Experte
Beiträge: 177
Registriert: 12. Aug 2019, 11:24
Wohnort: Bocciastübli Allmend Luzern

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von Gabor_Gerstenmaier » 27. Sep 2021, 10:45

Ich bin kein Freund von Polemik und schon gar nicht von übereifrigen Trainer Bashing und bin bis jetzt eigentlich auch recht entspannt geblieben. Bin auch der Meinung, dass es zu früh ist den Rauswurf von Celestini zu fordern oder Ähnliches. Gleichwohl sollte Celestini seit gestern ein Thema sein und man sollte da gewisse Dinge kritisch hinterfragen. Konkret sind es zwei Dinge.

SYSTEM / TAKTIK
Das grösste Fragezeichen sehe ich im System und dem Matchplan von Celestini. Wieso genau stehen wir zum Teil sehr hoch mit eher langsamen Innenverteidigern, pressen dann aber vorne trotzdem nicht konsequent? Zum Teil standen die Verteidiger Linie und die der defensiven Mittelfeldspieler gerade mal 4-5 Meter auseinander. Räume eng machen ist ja gut, aber auf 4-5 Metern hätte selbst Barca in den besten Tiki-Taka Zeiten Mühe gehabt. Sprich man ist sich fast auf den Füssen gestanden, hat aber sonst die ganzen Räume auf dem ganzen Platz, hinter der Abwehr und fast bis zur Mittellinie freigegeben. Da hat es zuweilen hinten und vorne in der Verschiebung und im Abstand der Linien nicht gestimmt. Bei schnellen Gegenstössen müssen Badstuber und Burch oftmals 20 - 30 Meter im Rückwärtsgang tacklen und mitlaufen. Gegen schnelle Spieler die mit Tempo kommen, wie gestern Abubakar oder Bottani ein Ding der Unmöglichkeit. Möchte nicht wissen wie das gegen Elia von YB funktionieren soll. :scratch:

Dazu spielen wir so ein halbfertiges 4-4-2. In Sion mit Schulz als zweiter (hängender) Spitze. Gestern mit Campo als hängende Spitze, zum Teil Cumic auch oft im Zentrum anzutreffen. Die Flügel so halb besetzt mit Ugrinic auf der rechten Halbposition, dazu links eben Cumic als irgendwas zwischen Flügelstürmer und zentraler offensiver Mittelfeld Spieler. Da wundert man sich warum Sorgic keine Tore schiesst. Erstens weil über aussen kaum brauchbare Bälle kommen. Ud wenn dann mal einer rein kommt, pfeift der bekackte Bieri fälschlicherweise Offside, anstatt laufen zu lassen und den VAR so zu nützen, so dass man ihn wenigstens ein klein wenig als nützlich erachten könnte. Zweitens weil man ihm die Räume und den Platz im Zentrum nimmt, wenn man ihm zwei oder drei Spieler im Zentrum dazu stellt. Sorgic ist ein Arbeiter der viele Räume aufreisst und viel ohne Ball für die Mannschaft arbeitet. Das kann er so aber nicht, bzw. ist es total ineffektiv, wenn sowieso noch 4 andere Spieler im Umkreis von 10 Metern mit ihm die zentralen Räume besetzen, dafür aber keiner auf dem Flügel steht. Dazu kommt noch, dass bei nicht konsequent besetzten Flügeln die Aussenverteidiger der Gegner leichtes Spiel haben. Siehe gestern. Fuckinetti und Lavanchy hatten einfaches Spiel. Extrem viel Platz nach vorne, da zum Teil kein direkter Gegenspieler. Ich versteh das System echt nicht. Letzte Saison haben wir in der Rückrunde konsequent ein 4-2-3-1 gespielt. Super viel Tempo über die Flügel, dazu Schaub hinter den Spitzen viel Platz und auch Sorgic vorne viel mehr Räume. Dazu mit den beiden 6ern solide gegen hinten abgesichert mit der Möglichkeit, dass in der Vorwärtsbewegung immer mindestens ein 6er mitgehen kann. Die Flügel Schürpf/Tasar/N'Diaye konnten jederzeit in die Mitte ziehen, weil dahinter die Aussenverteidiger ebenfalls offensiv nochmals Druck auf den Flügel ausgeübt haben, wenn die Lücke durch den in die Mitte ziehenden Spieler aufging. Allen voran Frydek hat dies als Aussenverteidiger jeweils sehr gut gemacht und es ergab sich sofort eine Anspielstation mehr und die Abwehr wurde auseinander gezogen, was wiederum Räume gegeben hat. Dazu sind wir auch defensiv etwas tiefer gestanden. Die Gegner rückten weiter vor und so ergaben sich für uns mehr Räume und Platz auch in die Tiefe zu spielen. Gleichzeitig konnte man verhindern von schnellen Angreifern des Gegners mit einem oder zwei Pässen überspielt zu werden und konnte so schnellen Spielern des Gegners bis zu einem gewissen Grad das Handwerk legen. -

Wieso genau spielt man konsequent diese Saison nicht dieses (für uns relativ erfolgreiche) System, obwohl man eine sehr akzeptable Rückrunde gespielt hat und den Cup gewonnen hat? Wieso nicht? Wieso dieses sehr statische, berechenbare Ballbesitz-Spiel um jeden Preis? (Was wir übrigens schon anfang letzter Saison ziemlich erfolglos zu praktizieren versuchten). Ist es Celestinis Stolz? Es tut mir leid, aber wir haben Grether's, Sidler's, Badstuber's, Wehrmann's, Tasar's im Team. Keine Ronaldos, De Bruyne's oder Messi's. Ich checks wirklich nicht. Das Tempo ist im heutigen Fussball so eminent wichtig geworden und in einem statischen 4-4-2 oder lass es ein 4-4-1-1 sein, haben wir null Tiefe und kein Tempo im Spiel. Das muss doch ein Trainer wie Celestini sehen. Und das nicht erst nach 8 Spielen. Oder liege ich da komplett falsch?

MENTALE VERFASSUNG / TEAMGEIST

Dazu kommt die mentale Verfassung, die ich auch ein wenig hinterfrage. Es ist klar. Da ist eine gehörige Portion Verunsicherung dabei. Es fehlt das Selbstvertrauen komplett. Vielleicht auch die Automatismen. Aber nach 6 Wochen Vorbereitung, 2 Monaten Saison und 12 Saisonspielen dürfte man erwarten, dass die auch langsam greifen. Und keiner will Verantwortung übernehmen. (Ausser Emini, dazu grad mehr). Beispiel Penalty gestern: Ugrinic holt sich den Ball und rennt zu Sorgic und gibt ihm diesen. Ist ja löblich, dass Ugrinic möchte, dass Sorgic eine Hütte machen kann, was ihm sicherlich gut tun würde. Ugrinic nimmt sich aber schon mal raus. Sorgic rennt dann zu Schulz und will ihm den Ball geben. Der möchte auch nicht. Okay fair enough....Sorgic nimmt sich nachher der Sache an und haut sie rein. Alles gut. Geht mir nicht um diese eine Szene. Aber das veranschaulicht, wie unsicher diese Mannschaft ist. Keiner führt. Kein Leader. Keiner der peitscht oder mal dazwischen haut.

Und da komm ich zur Hierarchie und zum Teamgeist in der Mannschaft. Hat mal jemand beobachtet, wie die Mannschaft zum Anstoss nach dem 1:2 oder 1:3 gelaufen ist? Für mich haben da alle Alarmglocken geläutet. Alle Schultern sacken lassen. Hände verworfen. Körperspannung wie ich, wenn ich um 1 Uhr morgens nach 6 Corettos und unzähligen Bieren in Buochs nach dem Cupmatch am SC Buochs Stammtisch sitze. Da war nix zu erkennen. Keiner hat geredet. Man nahm das teilnahmslos hin. Mein 7-Jähriger Sohn fragte mich nach dem 1:3 treffend: "Papi, vo de Spieler isch ja gar niemert hässig jetzt, isch dene egal wenn sie verlüüred?"- Irgendwie hatte er recht. Das gab mir schon zu denken. Kein Wille, kein Kampf, keine Leidenschaft. Ausser Wehrmann, Burch und Ugrinic hat da niemand den Extra Meter gemacht. Erst ab der 72. nach dem 2:3 kam das Feuer. Dazu noch die Aufforderung und Geste von Schulz und Wehrmann Richtung Kurve mal bisschen Alarm zu machen. Was soll das? Das Stadion war von der ersten Minute an da. Im Gegensatz zur Mannschaft. Wieso kriegt man dieses Feuer nicht von Anfang an hin? Auch die Auftritte davor waren zum Teil sehr blutleer. Und da bin ich wieder bei Celestini. Oder fehlt da Colatrella? (nicht grad als Peter Neururer Schreihals bekannt). Da scheint mir im Teamgefüge auch einiges im Argen zu liegen. Schwegler., Knezevic und Zibung, welche in der Kabine was zu sagen hatten sind weg. Schürpf und Müller fallen aus. Da fehlt es komplett an Führungsspieler. Gentner ist mir zu ruhig, ich dachte da kommt mehr, wenn es ihn braucht. Sorry. Führt mir da zu wenig. Vielleicht auch schwierig nach so kurzer Zeit. Okay. Badstuber wohl eher das Gegenteil. Hat wohl oft das Maul offen und agiert zuweilen vielleicht auch eher negativ als anfeuernd. Kommt dazu, dass auch er neu ist und in den ersten Saisonspielen sich nicht gerade den Status des Teamleaders erspielt hat. Farkas hat Celestini nach wenigen Spielen abgesägt. Zurecht wie ich finde. Totalausfall bis jetzt. Und wenn man hört, was der auch so neben dem Platz bietet und das Gefühl hat wer er ist, zeugt das nicht gerade von Demut und Charakterstärke. Dann das Thema Emini. Einer der zwar spielerisch auch keine Glanzlichter setzen konnte in den letzten Wochen, aber wenigstens grätscht, faucht und mit dem Elfer in Sion Verantwortung übernommen hat. Zum Dank dafür hockt er gestern 90min auf der Bank. Das gibt auf jeden Fall schlechte Stimmung und das hat auch Celestini zu verantworten. Und ich kann mir gut vorstellen, dass es da den einen oder anderen Spieler gibt in der Kabine, der Celestini nicht mehr auf "Gewehr bei Fuss" folgt und gegen ihn Stimmung macht. Das wäre dann der Anfang vom Ende. Das muss er wieder hinkriegen und nach Leistung und Mentalität aufstellen, was ihm bisweilen nicht immer ganz gelungen ist.

Im Zuge der Teamhierarchie muss man leider auch die Transfers von Remo diesen Sommer ein bisschen in einem anderen Licht anschauen. Klar im Nachhinein ist man immer schlauer. Schon klar. Aber Remo hat hier im Nachhinein vielleicht auch nicht ganz alles richtig gemacht, was man nebst den Lob-Huddeleien (dies absolut zurecht) für ihn in den letzten 18-24 Monaten durchaus auch mal objektiv und kritisch ansprechen darf. Knezevic Abgang war für mich ein Schock und total unverständlich. Was sich nun auch bewahrheitet. Nur kenne ich natürlich die Hintergründe dafür nicht. Aber ein Kneze, der mal einen umhaut oder in den Katakomben vor dem Spiel ein kräftiges "chom die figgemer alli" in die Runde schreit, fehlt meines Erachtens an allen Ecken und Enden.

Lange Rede kurzer Sinn...Dies meine grundehrliche Meinung zur jetzigen Situation. Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, dass man Celestini die Spiele gegen YB und Basel und die dazugehörige Nati-Pause geben muss. Das hat er sich erstens mit seinen Verdiensten verdient und auch mit dem Einbezug der unglaublichen Verletzungsmisere. Aber eins ist klar. Celestini muss Lösungen finden. Ob mit vielen oder wenigen Verletzten. Denn die letzten Auftritte hinterlassen schon sehr viele taktische wie auch mentale Fragezeichen. Ich war bis jetzt immer der Meinung, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben werden. Bis gestern. Die Liga ist besser und nochmals ausgeglichener als letztes Jahr (zumindest in den hinteren Regionen), so dass es sehr gefährlich ist in eine solche Negativspirale zu kommen. Zuweilen nicht absehbar ist, wann Mentalitätsspieler wie Schürpf und Müller zurückkommen, wie auch ein in meinen Augen extrem wichtiger Ibra. Seit gestern hat sich meine Entspanntheit verflüchtigt und ich gehe mal davon aus, dass dies eine schwierige Saison werden könnte. (Was ja auch nichts Neues wäre). :lol:

Trotzdem gilt. AUF JETZT! Basel und YB bodigen. In diesem Sinne, Ho Ho Hopp Lozärn.
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
„Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht.
Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!“

1901 FC LUZERN - 1960 /// 1989 /// 1992 /// 2021

mohr89
Member
Member
Beiträge: 1
Registriert: 27. Sep 2021, 11:44

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von mohr89 » 27. Sep 2021, 12:16

Sehr gute Zusammenfassung der aktuellen Situation von Gabor. Bravo.

Es kommt wohl einiges zusammen im Moment. Die Team-Hierarchie stimmt offensichtlich nicht, was sich direkt auf den Teamgeist und die Leistungen auswirkt.
Dazu noch verletzte Schlüsselspieler (Schürpf, Müller). Dazu vermutlich auch bereits gewisse erste interne Zweifel am Trainer und dessen Taktik und Matchplan.

Die vermeintlichen neuen Anführer Gentner und Badstuber sind noch nicht richtig angekommen, da kommt mir im Moment einfach zu wenig. Kann mir nicht vorstellen, dass dieses Experiment noch gelingen kann. Bei Gentner sieht man zwar die Qualität, aber Celestini hat bis heute noch nicht herausgefunden, wer im MF neben ihm spielen soll.

Benutzeravatar
Chnebugrend
Experte
Experte
Beiträge: 386
Registriert: 10. Jul 2013, 15:00

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von Chnebugrend » 27. Sep 2021, 15:11

Chnebugrend hat geschrieben:
8. Aug 2021, 18:47
Also gut, dann verkacken wir halt auch diese Saison wieder die Vorrunde!
Fazit nach etwas mehr als 1,5 Monaten: #läuft

Ansonsten bleibt nur eines zu sagen: Chapeau Gabor für deine treffende Analyse!
Chaos always defeats order, because it is better organized

Sammler
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2566
Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von Sammler » 27. Sep 2021, 19:56

Man betrachte die Trainer der letzten Jahre und die Gründe für ihr Ausscheiden: Seoane (tat gut daran, gaaanz schnell dem FCL den Rücken zu kehren...), Weiler, Häberli, nun Celestini. Klingelts? Das Poblem beim FCL ist nicht der Trainer... Und - Gabor - die Cupsiegermannschaft mit der jetzigen zu vergleichen und die Frage zu stellen, warum es plötzlich eben nicht mehr läuft, erübrigt sich. Es sei denn, Du findest raus, warum Meyer bei FREY in Sursee einkauft, und nicht wenigstens bei ALDI... Wenn die Mannschaft aus Spielern besteht, von denen jeweils nur ein paar ein bestimmtes System spielen (können), darf man nichts anderes erwarten, als das, was sich momentan wiederholt. Mit den beiden "genialen" BuLi-Cracks zwei Spieler zu verpflichten, die die jungen Spieler führen sollen, anstatt da weiter Müller und Schürpf zu vertrauen, ist der blanke Hohn.
Mag Meyer den Celestini entlassen, dem nächsten Coach droht das selbe Schicksal - es sei denn, er ist clever genug... - wie Seoane.

Benutzeravatar
Schalker jung
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1708
Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von Schalker jung » 28. Sep 2021, 05:42

Zum Abschluss noch ein interessantes Interview von Jacobacci. Nachfolger von Fabio in Lugano. ab Minute 30 und nun gemeinsam nach vorne. Zusammen aus der Krise.
1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

Benutzeravatar
Gary Southgate
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1493
Registriert: 3. Mär 2008, 11:19
Wohnort: Boundary Park

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von Gary Southgate » 28. Sep 2021, 09:26

Das Interview von Jacobaci bestätigt die Vermutung, dass Celestini seine Spieler überfordert. Dementsprechend gehemmt und blockiert treten sie auf. Also, zurück zur Einfachheit.
Gegen den modernen Becherwerfer!

Benutzeravatar
Gabor_Gerstenmaier
Experte
Experte
Beiträge: 177
Registriert: 12. Aug 2019, 11:24
Wohnort: Bocciastübli Allmend Luzern

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von Gabor_Gerstenmaier » 28. Sep 2021, 09:39

Er überfordert mit Sicherheit gewisse Spieler damit. Ganz klar. Nur muss auch ihm bewusst sein, dass er beim FC Luzern arbeitet und eben nicht bei ManCity, Bayern oder PSG. Da sind Spieler drin, die Mühe haben drei gerade 20-Meter Pässe mit ein bisschen Tempo zu spielen. Das ist nicht despektierlich gemeint, sondern einfach die Wahrheit. Und darum tut er gut daran, seinen Spielstil auch dem Spielermaterial anzupassen, welches ihm zur Verfügung steht. Umso mehr in Zeiten mit so vielen verletzten Stammspielern. Da nimmt die Qualität halt spielerisch einfach nochmals drastisch ab. Da muss man halt auch mal flexibel sein und ein bisschen Anpassungen vornehmen. Gehe ja auch nicht mit dem Brotmesser in den Wald um Bäume zu fällen.
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
„Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht.
Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!“

1901 FC LUZERN - 1960 /// 1989 /// 1992 /// 2021

Insider
Elite
Beiträge: 9580
Registriert: 2. Jun 2003, 12:14
Wohnort: Gästekurve

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von Insider » 28. Sep 2021, 11:58

Sammler hat geschrieben:
27. Sep 2021, 19:56
Man betrachte die Trainer der letzten Jahre und die Gründe für ihr Ausscheiden: Seoane (tat gut daran, gaaanz schnell dem FCL den Rücken zu kehren...), Weiler, Häberli, nun Celestini. Klingelts? Das Poblem beim FCL ist nicht der Trainer... Und - Gabor - die Cupsiegermannschaft mit der jetzigen zu vergleichen und die Frage zu stellen, warum es plötzlich eben nicht mehr läuft, erübrigt sich. Es sei denn, Du findest raus, warum Meyer bei FREY in Sursee einkauft, und nicht wenigstens bei ALDI... Wenn die Mannschaft aus Spielern besteht, von denen jeweils nur ein paar ein bestimmtes System spielen (können), darf man nichts anderes erwarten, als das, was sich momentan wiederholt. Mit den beiden "genialen" BuLi-Cracks zwei Spieler zu verpflichten, die die jungen Spieler führen sollen, anstatt da weiter Müller und Schürpf zu vertrauen, ist der blanke Hohn.
Mag Meyer den Celestini entlassen, dem nächsten Coach droht das selbe Schicksal - es sei denn, er ist clever genug... - wie Seoane.
Der FCL ist ein Verein, den man besser erst gar nicht beitreten sollte. Leistungen werden definitiv nicht honoriert. Jetzt auf Margiotta herumzuhacken ist absolut fehl am Platz. Kein Wunder, bekommt der FCL keine Mannschaft mehr zusammen, die mal einen Kübel stemmen wird. Nicht unter Swisspor, nicht unter Meyer! :clown:
I'm going to make him an offer he can't refuse...

GEGEN DEN MODERNEN SCHIFFSBAU

offene beträge: CHF 50 von tjfcl, CHF 10 von LU-57, CHF 10 von chamäleon, CHF 10 von nelson, CHF 10 an seimon.

JASSOBIG RETTEN - NIEDER MIT DEN WETTEN!

Sammler hat geschrieben: Der FCL ist ein Verein, den man besser erst gar nicht beitreten sollte. Leistungen werden definitiv nicht honoriert. Jetzt auf Margiotta herumzuhacken ist absolut fehl am Platz. Kein Wunder, bekommt der FCL keine Mannschaft mehr zusammen, die mal einen Kübel stemmen wird. Nicht unter Swisspor, nicht unter Meyer. :clown:

Benutzeravatar
Gabor_Gerstenmaier
Experte
Experte
Beiträge: 177
Registriert: 12. Aug 2019, 11:24
Wohnort: Bocciastübli Allmend Luzern

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von Gabor_Gerstenmaier » 28. Sep 2021, 12:56

Insider hat geschrieben:
28. Sep 2021, 11:58
Sammler hat geschrieben:
27. Sep 2021, 19:56
Man betrachte die Trainer der letzten Jahre und die Gründe für ihr Ausscheiden: Seoane (tat gut daran, gaaanz schnell dem FCL den Rücken zu kehren...), Weiler, Häberli, nun Celestini. Klingelts? Das Poblem beim FCL ist nicht der Trainer... Und - Gabor - die Cupsiegermannschaft mit der jetzigen zu vergleichen und die Frage zu stellen, warum es plötzlich eben nicht mehr läuft, erübrigt sich. Es sei denn, Du findest raus, warum Meyer bei FREY in Sursee einkauft, und nicht wenigstens bei ALDI... Wenn die Mannschaft aus Spielern besteht, von denen jeweils nur ein paar ein bestimmtes System spielen (können), darf man nichts anderes erwarten, als das, was sich momentan wiederholt. Mit den beiden "genialen" BuLi-Cracks zwei Spieler zu verpflichten, die die jungen Spieler führen sollen, anstatt da weiter Müller und Schürpf zu vertrauen, ist der blanke Hohn.
Mag Meyer den Celestini entlassen, dem nächsten Coach droht das selbe Schicksal - es sei denn, er ist clever genug... - wie Seoane.
Der FCL ist ein Verein, den man besser erst gar nicht beitreten sollte. Leistungen werden definitiv nicht honoriert. Jetzt auf Margiotta herumzuhacken ist absolut fehl am Platz. Kein Wunder, bekommt der FCL keine Mannschaft mehr zusammen, die mal einen Kübel stemmen wird. Nicht unter Swisspor, nicht unter Meyer! :clown:
:lol: :lol: :lol: Ganz schlimmer Verein! Die armen Weiler's und Margiotta's mussten leiden, wie ausgesetzte Hunde! :lol: :lol: :lol:
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
„Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht.
Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!“

1901 FC LUZERN - 1960 /// 1989 /// 1992 /// 2021

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7816
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: [Match-Thread] So, 26.09.2021, 14:15 Uhr, FCL - Lugano

Beitrag von LU-57 » 13. Okt 2021, 00:46

nur schon, damit sammlers ihre depressiven anstauungen zwischendurch mal wieder vertextet ins forum schwarten können, lohnen sich diese schwächeperioden allemal.

für den cupsieg siehts mehr als gut aus. obs fürs double reicht, wird sich zeigen. 9 punkte rückstand auf die öiropagöppplätze sind noch ewig kein grund zur panik. alles nach plan. jetzt gegen yb noch ne geile niederlage einstecken, nach spielende die mannschaft abfeier-pushen bis alle heiser sind und dann kommt die wende von ganz alleine. hatten wir doch alles schon. x-mal. n bier mehr und gut ist.

was für ein geiles und intensives halbes jahr hinter uns eh! schön, bist du wieder zurück, fussball (auch wenn du immer noch ein riesen arschloch bist)!

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Antworten