Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

Ware Fans vs. wahre Fans!

LUzifer

Ware Fans vs. wahre Fans!

Beitrag von LUzifer » 10. Apr 2003, 11:13

Wer regelmässig ran guckt, hat sich sicher auch schon über die Fan-Aktionen von Coca Cola und dem DFB aufgeregt. Zuerst gab es den peinlichen Choreo-Wettbewerb, der geradezu zynisch war, wenn man bedenkt, dass es in den meisten Deutschen Stadien wegen „angeblicher Brandgefahr“ verboten ist, Choreometerial wie Zettel, Tapeten und Folien mit reinzunehmen. (Genauso unverschämt ist beispielsweise die Tatsache, dass der mit dem DFB gut verbandelte Fernsehsender DSF mit dem Zeigen von "Pyroshows" Werbung für Fussballübertragungen macht, während auf der anderen Seite das Abbrennen hart bestraft wird und während Fernseh-Übertragungen die Pyromanen von den Kommentatoren als gewaltgeile Chaoten beschimpft werden.)

Und nun also die oberdämliche Aktion „Coca Cola Fanmovie“. Nachfolgend ein paar Auszüge aus der Stellungnahme von PRO FANS zu dieser Aktion. Schlaue Gedanken, wie ich finde.

Woher kommt denn nun plötzlich das Interesse an den Fussballfans? Weil erkannt wurde, dass Fußball ohne seine Fans in der Öffentlichkeit gar nicht existent wäre? Weil erst die Fans den Fußball zu dem Gänsehauterlebnis gemacht haben, welches Fußball heutzutage ist? Nein! Weil Fans doch so phantastische Werbeträger sind und sich damit eine Menge Geld machen lässt.

Auch bei der „Aktion Fan Movie“ werden nur die „Fans“ gezeigt werden, wie das Fernsehen und die Sponsoren sich „Ihre“ Fans wünschen: Auf Kommando jubelnde und klatschende Fans, die bloß keine eigene Meinung haben.

Der Alltag der Fans sieht aber ganz anders aus: Woche für Woche werden Fans in den Stadien entmündigt, Ihrer Bürgerrechte entledigt. Fans sollen keine eigene Meinung haben, sie werden kriminalisiert. Auf der einen Seiten wird die Fankultur – „das Spektakel auf den Rängen“ – systematisch zerstört, auf der anderen Seite als Vorzeigeobjekt benutzt. So werden regelmäßig brennende Bengalfackeln im Fernshen als Synonym für gute Stimmung gezeigt, auf der anderen Seite jahrelange Stadionverbote für dieses „Vergehen“ ausgesprochen.

Der DFB und die Vereine sollten wissen, was sie an ihren Fans haben, die bei Wind und Wetter, in guten und schlechten Zeiten zu ihrem Verein stehen und ihr Leben nach den Farben ihres Vereines ausrichten. Diese Fans sollen wie ein Teil des Ganzen behandelt werden und nicht als ungebetene Gäste, Melkkühe oder, wenn es gerade förderlich scheint, als Geräuschkulisse.

Wir brauchen keine gekaufte oder von anderen diktierte Fankultur! Das Fernsehen und die Sponsoren können sich weiterhin eine Scheinwelt aufbauen - Ihre „Ware Fans“, während im Hintergrund die „Wahre Fankultur“ zerstört wird. Aber irgendwann wird auch der Letzte feststellen, dass mit leeren Stadien und ohne Atmosphäre der Fußball nicht überleben kann!

Bill Shankly
Elite
Beiträge: 6163
Registriert: 14. Nov 2002, 22:45
Wohnort: city of london
Kontaktdaten:

Beitrag von Bill Shankly » 10. Apr 2003, 17:55

...meine Meinung! Scheiss Kommerz!!!
COYI!

Legia
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3093
Registriert: 1. Apr 2003, 12:28
Wohnort: Clausnitz

Beitrag von Legia » 25. Aug 2003, 21:52

Scheiss DFB
MV nach Japan
Egidius für Bundeskanzler

Benutzeravatar
Partyanimal
Elite
Beiträge: 7765
Registriert: 25. Feb 2003, 11:56
Wohnort: Luzern

Beitrag von Partyanimal » 25. Aug 2003, 23:43

In der Schweiz ist es ja nicht viel anders! Auch bei uns wird dieser extreme Kommerz noch mehr Einfluss in die Fanszene nehmen!

Scheiss DFB !
Scheiss SFV !
Scheiss UEFA !
Scheiss FIFA !
Zaungäste Luzern

Benutzeravatar
Admin
Elite
Beiträge: 5535
Registriert: 11. Nov 2002, 08:43

Beitrag von Admin » 21. Aug 2006, 16:26

Ein "etwas" alter Thread, aber hier passts glaubs am besten...

Die Entwicklung des Fussballs betrachtet Kahn durchaus kritisch. Früher sei die Stimmung in den Stadien «originaler» gewesen. «Unser Sport lebt von den wirklichen Fans, die sich nicht für Vorprogramme, TV-Gelder, Logen und warme Buffets interessieren. Die lieben das Spiel. Für die geht es nicht um Sehen und Gesehen werden.»

Quelle: http://www.blick.ch/sport/fussball/artikel43250
Für Fragen, Kritik und Anregungen zum Forum ist Camel zuständig. Ich beantworte weder Mails noch PNs dazu.

Benutzeravatar
ADI
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1361
Registriert: 18. Mai 2006, 22:32
Wohnort: Sant’Agata Bolognese

Beitrag von ADI » 21. Aug 2006, 19:04

Die Entwicklung des Fussballs betrachtet Kahn durchaus kritisch. Früher sei die Stimmung in den Stadien «originaler» gewesen. «Unser Sport lebt von den wirklichen Fans, die sich nicht für Vorprogramme, TV-Gelder, Logen und warme Buffets interessieren. Die lieben das Spiel. Für die geht es nicht um Sehen und Gesehen werden.»
Quelle: http://www.blick.ch/sport/fussball/artikel43250


sagt kahn nur weil die am meisten Geld einbringen...... :roll:
der kann doch nicht beruteilen wer "wirkliche Fans" sind :lol:


hauptsache sie verdienen geld
Bild

luege, lose, laufe

Benutzeravatar
kutte
Sieger der Herzen
Beiträge: 4567
Registriert: 26. Apr 2003, 11:26
Wohnort: ja

Beitrag von kutte » 21. Aug 2006, 19:43

wer jetzt kahn deswegen feiern möchte, dem sei gesagt... der depp ist wohl die absolute nr. 1 im münchner nachtleben bezüglich "sehen und gesehen werden". und abgesehen davon darf davon ausgegangen werden, dass genau ER ab nächste saison die spiele nicht beim pöbel in der kurve stehen wird, sondern wo...? na wo wohl? richtig! in der loge!

wichtiger am von admin zitierten text ist wohl die stelle vorne dran, wo er seinen rücktritt ankündigt. ich werd ihn nicht vermissen!
nette stadionkneipen in der haupttribüne, die kleinere, über eine metalltreppe zu erreichen welche sicher schon manchem schwierigkeiten bereitet hat, nimmt uns warm auf. allerdings dürfte keiner schwierigkeiten mit dieser wirklich gut beleuchteten - und auch mit hilfsbereiten vorlokalitätkräften besetzten - treppe haben der das abenteuer pissoir im rausch - oder anrausch - souverän umschifft hat. eine blechbarakene, überdachte pissrinne, deren eingang sich zurückzieht wie der scham einer frau zwischen zwei langen, weit geöffneten beinen. geile konstruktion, ohne jedes licht - das fördert die phantasie, bringt aber natürlich auch gefahren mit sich.

Bill Shankly
Elite
Beiträge: 6163
Registriert: 14. Nov 2002, 22:45
Wohnort: city of london
Kontaktdaten:

Beitrag von Bill Shankly » 21. Aug 2006, 20:27

king kahn - für immer die nr. 1 :prayer:

(ne, nicht wegen seiner aussage....)
COYI!

Simba

Beitrag von Simba » 21. Aug 2006, 20:42

Bill Shankly hat geschrieben:king kahn - für immer die nr. 1 :prayer:
(ne, nicht wegen seiner aussage....)

:thumright:

Klar es es stupide, dass so eine Aussage ausgerechnet von Kahn kommt (bei einem Frank Rost weiss man ja z.B. das da durchaus auch Kontakte zu den wahren Fans bestehen.) Aber immerhin sagt mal einer von den Typen so was. Klar scheisst mich die heutige Situation in den Medien auch an, wo jeder Satz eines Promis gleich als 11. Gebot gefeiert wird. Aber da ist es mir doch noch immer lieber wenn einer der vielleicht keine Ahnung von der betreffenden Materie hat einen sinnvollen Satz sagt als umgekehrt.

Plastikelefant
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1258
Registriert: 27. Sep 2003, 19:22
Kontaktdaten:

Beitrag von Plastikelefant » 21. Aug 2006, 20:53

Bei Paolo weiss man es auch :wink:

Benutzeravatar
HSV
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 745
Registriert: 26. Aug 2004, 02:50

Beitrag von HSV » 25. Aug 2006, 16:03

Auszeichnung als die besten Fans geht an.....

http://u.tv/newsroom/indepth.asp?id=33551&pt=s
Quis custodiet ipsos custodes?

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 912
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Ware Fans vs. wahre Fans!

Beitrag von Aufwindfahne » 11. Mär 2021, 14:17

Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7732
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Ware Fans vs. wahre Fans!

Beitrag von LU-57 » 12. Mär 2021, 08:51

Aufwindfahne hat geschrieben:
11. Mär 2021, 14:17
https://t.co/5yvnaAgp0b?amp=1
wie setzt sich diese FSE zusammen bzw. wie legitimiert sich diese?

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 912
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Ware Fans vs. wahre Fans!

Beitrag von Aufwindfahne » 12. Mär 2021, 08:56

Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Antworten