Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

Champions League 2013/14

Benutzeravatar
tuce
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2016
Registriert: 2. Dez 2006, 22:24
Wohnort: 6005

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von tuce » 23. Apr 2014, 07:20

Muri gestern wohl mit Dauerständer vor dem TV...

Master
Elite
Beiträge: 13621
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von Master » 23. Apr 2014, 07:35

tuce hat geschrieben:Muri gestern wohl mit Mauerständer vor dem TV...


*pw*
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Legia
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3093
Registriert: 1. Apr 2003, 12:28
Wohnort: Clausnitz

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von Legia » 30. Apr 2014, 09:21

Wieso war Uli Hoeneß gestern im Stadion?
Wäre doch die letzte Gelegenheit gewesen seine Bayern in der CL im "Free TV" zu sehen.

larsmueller
Member
Member
Beiträge: 9
Registriert: 30. Dez 2014, 17:45

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von larsmueller » 13. Mär 2015, 15:29

Wie viel verdienen CL Schiedsrichter pro Spiel eigentlich???
Hier (https://www.teamsportbedarf.de/fragen/w ... -fussball/) steht nur etwas zu den Grundgehältern...

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7803
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von LU-57 » 27. Jun 2017, 10:03

die uefa macht das prima. grösstteams schützen, kleinere länder "ausschliessen", konzernregeln brechen, keine spiele mehr im free-tv...

die positiven "negativ"-entwicklung der letzten monate und jahre sind ein segen. es löift eigentlich alles wie geschmiert, damit dieser müll bald nur noch endlos kohle abwirft, aber uns endlich in ruhe lässt. messi :wink:

http://www.tagesanzeiger.ch/sport/fussb ... y/23862117

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7803
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von LU-57 » 2. Mär 2021, 01:26

Tempo-Racer in der Box hat geschrieben:Neue Aufblähung – 225 statt 125 Spiele – Final in New York

Riesenzoff um die neue Champions League!

Noch grösser, noch mehr Spiele, noch mehr Kohle: Die Uefa will die Champions League massiv ausbauen und den Final in New York spielen. Die kleinen und mittelgrossen Ligen wie die Schweiz laufen Sturm gegen die Aufblähung. Man hat Angst um Cup und Nati.

https://www.blick.ch/sport/fussball/cha ... 71926.html
top. weiter, immer weiter. vielleicht wird sich dann irgendwann doch noch irgendwer überwinden und mit dieser geldbesessenen arschlöcherbande brechen. dass es die schweiz bzw. ihre vertreter (schäfer + co. parlaren über die wichtigkeit des cups? LOL! ach ja, und - natürlich - gehts es um nichts weniger als die existenz, evergreen!) sein werden, schliesse ich erfahrungsgemäss mal fast garantiert aus.

seit jahren lassen sich die kleinen und mittleren vereine bzw. quasi ganz clubfussball-europa exkl. den superreichen (und den jeweiligen liga-krösussen) für brosamen von der mafia vergewaltigen. lasst diese seelenlosen konzerne doch endlich ihre superliga gründen (wenn sie sich denn wirklich getrauen). wen kratzts?

ernsthaft: was hat man denn gross zu verlieren, wenn man bei dieser scheisse nicht mehr mitmacht? wird man dann nicht nur theoretisch, sondern auch faktisch von der teilnahme an der "tschempiensliig" ausgeschlossen? jöh. fehlen dann einigen clubs jährlich ein-zwei hundertausend fränkli an sogenannten "solidaritätszahlungen"? ou weia, mir kommen die tränen. oups, sorry, etwas zentrales voll vergessen: für ein paar fette funktionärscher würde es wohl ein paar lukrative jöblis und scheinbar aufsehenerregende auftritte weniger geben. hart. hart. hart. total berechtigt also, dass man sich weiterhin alles gefallen lässt.

fokus schweiz - tschempiensliig: ausser für yb und den fcb (und rainer maria salzgeber) hat dieser müll allen anderen vereinen nicht nur punkto massiven wettbewerbsverzerrungen und blutrünstigen eierattacken, sondern auch im scheinbar so zentralen finanziellen bereich - unter dem strich - nachteile beschert. dafür, dass man auch diese änderung trotz allem geheule am ende wieder akzeptieren wird, ist das schon lächerlich wenig bzw. gar nichts.

gibt es eigentlich eine mut-, visions- und rückgradlosere berufsgruppe als fussball-funktionär (untere bis mittlere stufe)?

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
tuce
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2016
Registriert: 2. Dez 2006, 22:24
Wohnort: 6005

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von tuce » 2. Mär 2021, 09:08

LU-57 hat geschrieben:
2. Mär 2021, 01:26
lasst diese seelenlosen konzerne doch endlich ihre superliga gründen (wenn sie sich denn wirklich getrauen). wen kratzts?
Unbedingt! Glaube das wäre die beste Lösung für alle Beteiligten.

fesch
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1489
Registriert: 19. Apr 2005, 19:59

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von fesch » 2. Mär 2021, 10:07

tuce hat geschrieben:
2. Mär 2021, 09:08
LU-57 hat geschrieben:
2. Mär 2021, 01:26
lasst diese seelenlosen konzerne doch endlich ihre superliga gründen (wenn sie sich denn wirklich getrauen). wen kratzts?
Unbedingt! Glaube das wäre die beste Lösung für alle Beteiligten.
+1

Wäre glaubs für alle das Beste
"Glauben Sie nicht jenen, die nie in ein Stadion gehen, dass ein Fußballspiel ein Hochrisiko-Anlass sei."

Bernhard Heusler

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 948
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von Aufwindfahne » 2. Mär 2021, 10:27

Je schneller, desto besser.
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
Don Pedro
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 706
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von Don Pedro » 2. Mär 2021, 10:58

Barça noch bankrott gehen lassen, Financial Fairplay endlich durchsetzen.
Superliga gründen und darunter eine echte Champions League für Meister (und ev. Cupsieger), sowie einen zweiten Europapokal.
Bitte ab nächster Saison so übernehmen.

Das Finale dürft ihr dann von mir aus auch auf dem Mars austragen zwecks Erschliessung neuer Märkte. Ich habe bereits weggezappt und fresse meine Bratwurst mit erdbeschmutzten Händen am Gasgrill-Stand.
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Die ganze Wahrheit unzensiert.

Benutzeravatar
tuce
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2016
Registriert: 2. Dez 2006, 22:24
Wohnort: 6005

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von tuce » 2. Mär 2021, 12:28

Ich würde mir das Ganze in etwa so vorstellen:

Geschlossene SuperDuperLiga bestehend aus...
... den üblichen Verdächtigen aus Europa
... Arabischen Prinzen-Spielzeug-Teams
... halbstaatlichen Chinesischen Alibaba etc. Werkteams
... US-Fräntscheises
... ev. noch Teams aus Südamerika (wenn die dann überhaupt können resp. wollen)
... jedem der genug Kohle/ Marktpotential mitbringt

Bedingung: Alle Teilnehmer verabschieden sich aus den nationalen Meisterschaften.

Europäische Wettbewerbe:
- So etwas wie die Champions League bleibt erhalten, es werden aber wieder mehr "Champions" aus zusätzlichen Ländern teilnehmen. Als Meister solltest du grundsätzlich gesetzt sein. Keine zusätzlichen Spieltage.
- Europa League bleibt bestehen.
- Ev. braucht es dann dieses Conference-Ding nicht mehr.

Die Frage ist noch ob man betreffend Spielplan/TV Übertragungen dann halt trotzdem wieder auf die Bonzen-SuperLiga Rücksicht nehmen muss. Dies gilt es unter allen Umständen zu verhindern uns müsste eine Bedingung für eine Abspaltung sein.

Auswirkungen auf mittelgrosse Ligen wie die Schweiz
- Die "Grossen" erhalten bei Teilnahme an der CL wohl nicht mehr so viel Kohle wie vorher, ergo wird die Liga nicht mehr so stark verfälscht. Fairerweise muss man aber sagen das dies mit der kommenden CL "Revolution" wohl sowieso passieren würde.
- Durch die wegfallenden zusätzlichen Spieltage kann man Cup wieder aufwerten und muss auch weniger Rücksicht betreffend Spielansetzungen nehmen

Grosse Ligen
Dort sind die Auswirkungen natürlich um einiges grösser, aber alles können sie dann halt auch nicht haben. Man stelle sich eine Premier League ohne Manchesters, Liverpools, Arsenals, Chelseas etc. vor, da ginge schon sehr viel Tradition verloren. Wäre spannend zu sehen wie das dort aufgenommen würde. Ich weiss nicht ob das wirklich ein realistisches Szenario ist? In der Bundesliga würden dagegen die Bayern wohl von niemanden vermisst werden. Die Liga wäre endlich wieder spannend und Rummenigge & Co könnten sich endlich ihrer Berufung widmen und sich darauf konzentrieren "Deutschland in der Welt zu vertreten".

Das ganze ist natürlich nicht zu Ende gedacht, fände es aber durchaus spannend.

Edit: Übliche Verdächtige aus Europa und Prinzen-Spielzeuge sind eigentlich +/- dasselbe, jedoch könnten ja noch ein paar "lokale" Teams dazustossen. Dann könnte man die Sklaven Arenen auch noch etwas amortisieren.

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7803
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von LU-57 » 18. Mär 2021, 02:33

tuce hat geschrieben:
2. Mär 2021, 12:28
Auswirkungen auf mittelgrosse Ligen wie die Schweiz
- Die "Grossen" erhalten bei Teilnahme an der CL wohl nicht mehr so viel Kohle wie vorher, ergo wird die Liga nicht mehr so stark verfälscht. Fairerweise muss man aber sagen das dies mit der kommenden CL "Revolution" wohl sowieso passieren würde.
- Durch die wegfallenden zusätzlichen Spieltage kann man Cup wieder aufwerten und muss auch weniger Rücksicht betreffend Spielansetzungen nehmen
so oder so sollten die einnahmen aus den mafia-wettbewerben viel besser unter sämtlichen mannschaften der jeweiligen liga verteilt werden. der ligakrösus profitiert heute doppelt und dreifach an den uefa-spielen. eine erhöhung der ausgleichszahlungen wäre def. angebracht.
tuce hat geschrieben:Man stelle sich eine Premier League ohne Manchesters, Liverpools, Arsenals, Chelseas etc. vor, da ginge schon sehr viel Tradition verloren. Wäre spannend zu sehen wie das dort aufgenommen würde. Ich weiss nicht ob das wirklich ein realistisches Szenario ist? In der Bundesliga würden dagegen die Bayern wohl von niemanden vermisst werden. Die Liga wäre endlich wieder spannend und Rummenigge & Co könnten sich endlich ihrer Berufung widmen und sich darauf konzentrieren "Deutschland in der Welt zu vertreten".
ich kann mir - trotz allem - ganz einfach nicht vorstellen, dass - abgesehen von den bayern natürlich - sich viele dieser grossclubs wirklich getrauen würden, sich von ihren ländern und ligen komplett abzukapseln. dass wäre ein nicht wirklich voraussehbares risiko für konzerne, denen planungssicherheit das oberste gebot ist. da müsste schon unfassbar viel mehr kohle für jeden einzelnen drin liegen, als dass die ihr bewährtes und bestens funktionierendes geschäftsmodell so grundlegend umkrempeln. daher verstehe ich überhaupt nicht, warum die mittleren und kleineren vereine nicht selbstbewusster auftreten. aber seis wies ist. hauptsache es kommt nie mehr ein schweizer verein in die tschempiensliig, dann betrifft und dieser ganzer dreck eigentlich ja nicht (mehr) wirklich.

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
tuce
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2016
Registriert: 2. Dez 2006, 22:24
Wohnort: 6005

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von tuce » 18. Mär 2021, 16:10

LU-57 hat geschrieben:
18. Mär 2021, 02:33

ich kann mir - trotz allem - ganz einfach nicht vorstellen, dass - abgesehen von den bayern natürlich - sich viele dieser grossclubs wirklich getrauen würden, sich von ihren ländern und ligen komplett abzukapseln. dass wäre ein nicht wirklich voraussehbares risiko für konzerne, denen planungssicherheit das oberste gebot ist. da müsste schon unfassbar viel mehr kohle für jeden einzelnen drin liegen, als dass die ihr bewährtes und bestens funktionierendes geschäftsmodell so grundlegend umkrempeln.
Ist es nicht genau diese Planungssicherheit die sie in einer sich geschlossen globalen Milliarden-Liga hätten? Genau aus diesem Grund wollen sie im Moment ja auch irgendwelche komischen 10-Jahres-Rankings etablieren um sich doch noch für die CL qualifizieren zu können wenn es denn mal nicht klappt über die Liga.

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7803
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von LU-57 » 18. Mär 2021, 23:25

tuce hat geschrieben:
18. Mär 2021, 16:10
LU-57 hat geschrieben:
18. Mär 2021, 02:33

ich kann mir - trotz allem - ganz einfach nicht vorstellen, dass - abgesehen von den bayern natürlich - sich viele dieser grossclubs wirklich getrauen würden, sich von ihren ländern und ligen komplett abzukapseln. dass wäre ein nicht wirklich voraussehbares risiko für konzerne, denen planungssicherheit das oberste gebot ist. da müsste schon unfassbar viel mehr kohle für jeden einzelnen drin liegen, als dass die ihr bewährtes und bestens funktionierendes geschäftsmodell so grundlegend umkrempeln.
Ist es nicht genau diese Planungssicherheit die sie in einer sich geschlossen globalen Milliarden-Liga hätten? Genau aus diesem Grund wollen sie im Moment ja auch irgendwelche komischen 10-Jahres-Rankings etablieren um sich doch noch für die CL qualifizieren zu können wenn es denn mal nicht klappt über die Liga.
Wuala. Mit der CL-Reform hätten sie meiner Meinung nach den Fünfer und das Weggli. Zum einen trotzdem den quasi garantierten Zugang zu den Milliardentöpfen, weil sie immer mit dabei sind und der Topf dank noch mehr Spieltagen noch fetter wird, etc. Zusätzlich aber auch keine (vielleicht eben doch schwierig abzuschätzenden) Risiken des Alleingangs (Aufwand Aufbau neues "Label", nicht mehr Teil des offiziellen Fussballs, Emotionale Loslösung von den nationalen Meisterschaften -> wie reagieren die Fans? etc. etc. Man muss bedenken, dass da ja nicht nur komplett seelenlose ManCity's, Bayern's und PSG's mit dabei sein müssten bei der Supertruberliga, sondern auch Vereine der "zweiten Elite-Garde", wobei ich insbes. an italienische Spitzenteams und so denke. Ich kenne mich da nicht supertoll aus, aber ich denke es hätte (hoffentlich!!!) durchaus auch beim einen oder anderen solchen Club Potential für einen Publikums- und Öffentlichkeitsaufstand). Selbst für ein Liverpool: Klar machen die heute schon heute der ganzen Welt etwas vor, aber nach so einem Schritt kann selbst die beste PR-Abteilung nicht mehr kitten, dass dieser Club rein gar nichts mehr mit "You'll never walk alone" und seiner Geschichte zu tun hat.

Daher ist es m.M. doch offensichtlich, dass es für die potentiellen Superliga-Clubs der viel einfachere und risikoärmerer Weg ist, mit ihren einfach mal so im Raum stehen gelassenen inoffiziellen und unbestätigten Abspaltungs-Drohungen (noch) mehr Mafia-Gelder und Wettbewerbe nach ihrem Gusto zugeschanzt zu erhalten, als den Schritt ins Ungewisse wirklich zu wagen. Ich sage: Die pokern. Und ganz Fussball-Europa macht den Bückling. Diese Oberpfeifen.

Aber eben: Für finde die Entwicklung super. So oder so.

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 948
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von Aufwindfahne » 12. Apr 2021, 14:00

https://www.bbc.com/sport/football/56710052

Derby County, merk der de Name.
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 948
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von Aufwindfahne » 19. Apr 2021, 06:40

So, die Show kann losgehen...
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
Beo
Supporter
Supporter
Beiträge: 71
Registriert: 18. Mai 2019, 14:44

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von Beo » 19. Apr 2021, 12:28

Am zynischsten (um die Worte der UEFA zu gebrauchen) ist meines Erachtens die UEFA selbst: Seit Jahren versucht sie, aus ihrem Geldschwein Champions League jeden Rappen herauszuholen, ohne Rücksicht auf "Solidarität" und "Liebe zum Fussball".

Und jetzt, wo 12 Klubs nach den exakt gleichen Motiven handeln, nämlich ohne Rücksicht die finanzielle Zitrone bis zum Maximum auspressen, kommt die Uefa in ihrer Stellungnahme mit den Argumenten "Solidarität" und "Liebe zum Fussball".

Nun schreien Fans, Medien, Funktionäre, sogar Politiker usw. auf, dass diese "Super League" den Fussball zerstören würde - bitte was? Wo wart ihr in den letzten 15 Jahren? Was jetzt passiert, hat sich doch schon seit Jahren abgezeichnet und kommt überhaupt nicht überraschend (das lässt sich ja auch an den Beiträgen in diesem Thread ablesen)…

Mir kann das ja egal sein, da ich den Zirkus schon längst nicht mehr verfolge.
Nicola Sturgeon, Premierministerin von Schottland, 19.06.2019 hat geschrieben:
"I still don’t fully understand how it works, but I understand enough to know that I hate VAR!"

Tempo-Racer
Experte
Experte
Beiträge: 289
Registriert: 10. Dez 2012, 20:53

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von Tempo-Racer » 19. Apr 2021, 13:20

Beo hat geschrieben:
19. Apr 2021, 12:28
Am zynischsten (um die Worte der UEFA zu gebrauchen) ist meines Erachtens die UEFA selbst: Seit Jahren versucht sie, aus ihrem Geldschwein Champions League jeden Rappen herauszuholen, ohne Rücksicht auf "Solidarität" und "Liebe zum Fussball".

Und jetzt, wo 12 Klubs nach den exakt gleichen Motiven handeln, nämlich ohne Rücksicht die finanzielle Zitrone bis zum Maximum auspressen, kommt die Uefa in ihrer Stellungnahme mit den Argumenten "Solidarität" und "Liebe zum Fussball".

Nun schreien Fans, Medien, Funktionäre, sogar Politiker usw. auf, dass diese "Super League" den Fussball zerstören würde - bitte was? Wo wart ihr in den letzten 15 Jahren? Was jetzt passiert, hat sich doch schon seit Jahren abgezeichnet und kommt überhaupt nicht überraschend (das lässt sich ja auch an den Beiträgen in diesem Thread ablesen)…

Mir kann das ja egal sein, da ich den Zirkus schon längst nicht mehr verfolge.
Naja... Gibt ja schon seit Jahren Leute die das schreien und sich aufregen.
Sonst wäre es dir auch nicht mehr egal

Bitte einfach diese Klubs ausschliessen.
Wenn ihr so gross und unabhängig seit, dann fickt euch und macht euer eigener Scheiss!
Aber das soll nicht nur als Alternative zur CL gelten. Macht das bitte auch gleich als Alternative zum Liga-Modus.

Was wäre der Sinn der nationalen Ligen, wenn du dann nicht mal im grössten Turnier spielen kannst, da dieses in einen exklusiven Kreis ist auf Einladung.

Klar finde ich die Entwicklung der CL der letzten Jahren scheisse.
Aber diese Veränderung wurde auch vorgenommen, da die grossen mehr und mehr Geld wollten.

Benutzeravatar
Raubi
Elite
Beiträge: 8192
Registriert: 7. Apr 2004, 14:29
Wohnort: Anse Source d'Argent

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von Raubi » 19. Apr 2021, 14:55

Aufwindfahne hat geschrieben:
19. Apr 2021, 06:40
So, die Show kann losgehen...
Wo ist eigentlich GC auf dieser Liste?
Fanclub Falken

Benutzeravatar
Don Pedro
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 706
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: Champions League 2013/14

Beitrag von Don Pedro » 19. Apr 2021, 16:36

Was bin ich heute die ganze Zeit am lachen und "face palmen". :eye: #salisuperleague

Ganz speziell möchte ich dem werten Herr Schäfer danken für folgendes Zitat:
Herr Schäfer, was halten Sie von der Superliga?
Claudius Schäfer: Die Pläne widersprechen jeglichen Werten, die wir eigentlich vorleben. Es geht nur noch um das kommerzielle Produkt Fussball. Nur noch darum, dass die Clubs ihre riesigen Schulden mit dem vielen Geld aus der Superliga tilgen können. Für den internationalen Club-Fussball sind die Pläne absolut verheerend, aber natürlich auch für den nationalen. Insbesondere die Ligen in England, Spanien und Italien sind derzeit betroffen.
Gerne, Herr Schäfer, würde ich Sie nun nach Luzern in ein Lokal ihrer Wahl einladen, uns mittels Powerpoint oder Flipchart diese Werte einmal zu veranschaulichen.
Damit wir alle die ganze Sache etwas besser fassen können, schlage ich vor, sie erklären uns diese #Werte anhand folgender Praxisbeispiele:
1. Weitere Zerstückelung des Spieltags der NLA zu neu 4 Anspielzeiten.
2. Anspielzeiten wochentags um 17 oder 18 Uhr.
3. Keine Ansetzung von nationalen Spielen während UEFA-Spielen.
4. Anforderungskatalog an Stadien für die Lizenzerteilung in der #original_Superleague bzw. faktischer Ausschluss von 95+% aller Schweizer Vereine aus der höchsten Liga.
5. Offenlegung sämtlicher Abstimmungsvoten bei UEFA-Abstimmungen durch die SFL/SFV, insbesondere bei der Reform des Europacups
6. Ligamodus und Evaluation möglicher neuer Spielplanmodi
7. ein wenig wegen der Pandemie dürfen sie natürlich auch wehklagen
8. Verrat am Cup durch untergrabung der sportlichen Integrität
9. Varia

Herzlichst, ihr Don Pedro
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Die ganze Wahrheit unzensiert.

Antworten