Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Benutzeravatar
TW II
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3074
Registriert: 31. Mai 2010, 15:18
Wohnort: Passau

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von TW II » 17. Mai 2019, 08:30

bluewhite pride hat geschrieben:
TW II hat geschrieben:
Windfahne hat geschrieben:grösster schrott wo je heds gits


Werum? Lieber Testspiel vs Armenien?

Ganz ehrlich, ich kann ab all dieser heutigen "Spitzenspiele" und ober mega supidupi-Highlights nur noch müde lächeln.. Konkret schalte ich einfach nicht mehr ein, da das einzelne Spiel -egal welchen Wettbewerbs- kaum noch einen emotionalen Wert hat. Bei der "Champions"-League haben sies schon geschafft, bald wirds auch bei vielen Natispielen so sein.


Ganz im Gegenteil. Es waren wohl die geilsten CL Halbfinals seit eh und je. Mit Ajax und den Spurs sogar Teams dabei, welche man nicht wirklich in den Halbfinals erwartet bzw welche ned wirklich zu den grossen im europäischen Fussball gehören. Das eher kleine Frankfurt mischte in der Euroleague halb Europa auf, verlor knapp gegen Chelsea. Man muss schon bisschen differenzieren.

Das gleiche gilt bei der Nationsleague. Einfach immer mal gegen alles neue (kommerzielle) chli wäffelen, statt mal chli zuzuschauen und dann mal ein Urteil zu fällen ist genau so "müdlächelnd" mit der Zeit. Was spricht so sehr dagegen, dass kleine Nationen nun eine Chance auf eine EM Teilnahme bekommen? Im Kosovo zB ist der Teufel los, sollten sie es schaffen. Das gilt auch für andere, vergleichbare Länder. Bezüglich Kultfahrten: da hast ja immernoch die EM Quali sowie die WM Quali, dort hat sich diesbezüglich ja nix geändert. Und abseits der Pflichtspiele besteht immernoch die Möglichkeit, Freundschaftsspiele auszutragen. Was war das für ein geiles Länderspiel letzten November gegen Katar in Lugano, Kutte. Alle wahnsinnig motiviert gsi, geschätzt 1000 Zuschauer, am Schluss sogar noch 0-1 verloren. Sowas soll dann zielführend sein?

Benutzeravatar
Don Pedro
Experte
Experte
Beiträge: 392
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Don Pedro » 17. Mai 2019, 12:16

Die UEFA kriegt den Rachen nicht voll. So einfach ist's.
Dass die Nations League für Kosovo etc. toll sein kann, ist doch tatsächlich so. Hätte ich nicht so krass für möglich gehalten. Der Antrieb dahinter: Geld, Geld und noch mehr Geld ist immer noch gleich mühsam. Die Grossen wollen nicht gegen die Kleinen spielen und üben Druck auf die Verbände aus. DAS ist das Nervige und Verwerfliche an der Entwicklung. Sie kassieren so gross ab und speisen die Kleinen mit den Brosamen ab. Auf Dauer vergrössert sich die Kluft zwischen Gross und Klein nur. Und die EL-Quali interessiert plötzlich keine Sau mehr. Ch-Den vor 20'000 Nasen, das ist dann halt die Kehrseite. Es braucht nicht immer mehr und mehr, die Leute werden satt. "The UEFA week of football." Gääähn.

"Champions" League: Abartig geile Halbfinals, absolut korrekt. Nur läuft's da genau gleich. Die Grossen wollen unter sich bleiben und immer mehr Geld.
http://m.20min.ch/sport/fussball/story/ ... a-19619164

Das sind ja dann mal wirklich rosige Aussichten... Euro League 2 um 16.30 Uhr, fröi mi. Habe übrigens mit Ajax-Tottenham mein erstes CL Spiel der Saison geschaut. Aus deinen genanntem Gründen. Zwei "grosse Underdogs", hab das Spiel auch genossen, sportlich wie von den Namen her. Nur ist das neue System darauf ausgerichtet, dass es immer weniger solche Konstellationen geben wird bzw. Soll. Sonst langweilen sich die Grossen ja nur..
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 531
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Aufwindfahne » 17. Mai 2019, 16:54

Aufwindfahne hat geschrieben:
Windfahne hat geschrieben:grösster schrott wo je heds gits

Offensichtlich sind noch mehrere dieser Meinung. Zumindest gibts aktuell für das Endturnier, welches in knapp einem Monat stattfindet, noch zu jedem Spiel genügend Karten, und dies notabene zu Testspielpreisen ab 30 Euro resp. 50 Euro für das Finalspiel. Auf jetzt, TW!!!

Der Vorverkauf läuft ähnlich gut wie derjenige des Schweizer Cupfinals. Kein Zufall.

Was spricht so sehr dagegen, dass kleine Nationen nun eine Chance auf eine EM Teilnahme bekommen?

Nichts. Ausser das, was Don Pedro schreibt. Ist praktisch vergleichbar damit, dass wir als FCL-Fans auf die Honigtöpfe von YB und Basel hoffen sollten, damit es für uns auch noch ein paar Franken abwirft. :clown:

Bezüglich Kultfahrten: da hast ja immernoch die EM Quali sowie die WM Quali, dort hat sich diesbezüglich ja nix geändert.

Doch. Dass Du das nicht bemerkt hast, wundert mich natürlich nicht. Aber die Schweiz hat dank des tollen Nations League-Abschneidens keinen Gegner aus Topf 6 erhalten, sondern ist in eine 5er-Gruppe gelost - Pardon, gesteuert - worden. Aber Du hast Dein Urteil natürlich schon gefällt, bevor Dir alle Fakten bekannt sind *müdlächelnd*.

Zu der CL: Schöne Geschichte, mir kommen die Tränen. Die vier Teams, die jetzt in den europäischen Endspielen sind, tauchen komplett unter den Top 10 der reichsten Clubs der Welt auf. Source: Deloitte Football Money League 2019. Was für ein Zufall. Nuff said.
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 531
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Aufwindfahne » 12. Jun 2019, 22:30

Aufwindfahne hat geschrieben:
Windfahne hat geschrieben:grösster schrott wo je heds gits

Offensichtlich sind noch mehrere dieser Meinung. Zumindest gibts aktuell für das Endturnier, welches in knapp einem Monat stattfindet, noch zu jedem Spiel genügend Karten, und dies notabene zu Testspielpreisen ab 30 Euro resp. 50 Euro für das Finalspiel. Auf jetzt, TW!!!

Finale war übrigens nicht ausverkauft. Bemerkenswert, zumal der Gastgeber gespielt hat. Wie wars, Tw?
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
Don Pedro
Experte
Experte
Beiträge: 392
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Don Pedro » 13. Jun 2019, 10:56

Aufwindfahne hat geschrieben:
Aufwindfahne hat geschrieben:
Windfahne hat geschrieben:grösster schrott wo je heds gits

Offensichtlich sind noch mehrere dieser Meinung. Zumindest gibts aktuell für das Endturnier, welches in knapp einem Monat stattfindet, noch zu jedem Spiel genügend Karten, und dies notabene zu Testspielpreisen ab 30 Euro resp. 50 Euro für das Finalspiel. Auf jetzt, TW!!!

Finale war übrigens nicht ausverkauft. Bemerkenswert, zumal der Gastgeber gespielt hat. Wie wars, Tw?

Dass dieses Grümpelturnier sogar den Portugiesen mehrheitlich am Arsch vorbei geht, zeigt nur schon der Fakt, dass sage und schreibe zwei (!!) Autos nach dem Finale rumgehupt haben auf der Pilatusstrasse. Öiforiiiii! :lol:
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Benutzeravatar
bjaz
Experte
Experte
Beiträge: 191
Registriert: 28. Mär 2019, 11:12

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von bjaz » 13. Jun 2019, 11:26

Dass es die grossen Verbände mittlerweile übertreiben und dieses Turnier nicht als Mini-EM aufgenommen werden würde, wie man es verkaufen wollte, war ja schon irgendwie absehbar. Der Markt ist langsam aber sicher übersättigt und dennoch versuchen die auch noch den allerletzten Tropfen rauszupressen. Da machen aber immer weniger mit (wohl aber noch immer genug). Persönlich war ich dann aber vor allem von der Qualität des Gezeigten negativ überrascht. Aber auch nur ein bisschen, da man kaum erwarten kann, dass sich am Ende einer langen Saison die Spieler nochmals zu Höchstleistungen aufraffen für ein Turnier bei dem es praktisch um nichts mehr ging. Einzig die Vorfreude auf den VAR in der Schweiz ist seither noch einmal etwas gestiegen. Auf den gerechten Sport!

Benutzeravatar
TW II
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3074
Registriert: 31. Mai 2010, 15:18
Wohnort: Passau

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von TW II » 13. Jun 2019, 13:01

Was willst von mir hören, Kutte. Ich setzte es immer in Relation zu Testspielen. Und ich denke dieses Mini-Turnier (inkl. den Qualispielen dafür) hat def. mehr gebracht als das Testspiel vs. Katar. Zudem braucht jedes Turnier mal seine Anlaufzeit. Oder war die erste EM 1960 der mega Burner? Die Statistik zeigt: nein, war es nicht. Das Finale fand vor 17'966 Zuschauern in Paris statt. Das Spiel um Platz 3 verfolgten knapp 9'000 Zuschauer in Marseille (FRA war Gastgeber, Fassungsvermögen 60'000). Alles braucht bisschen seine Zeit.

Klar, der Modus war evtl. kompliziert und verwirrend. Wenn das ganze nun 2-3 mal gespielt wird, könnte das was geben. Am Bsp. Deutschland würds mich Wunder nehmen, wie viel sie investieren, dass sie wieder in die A-Gruppe aufsteigen. Aber das ist Zukunftsmusik. Und wie gesagt, die Finals der Klassen B,C,D folgen ja noch, und genau da denke ich, zumindest in C und D, wird es um einiges gehen. Da spielen nämlich Teams um ein EM Ticket, welche das sonst nur schwierig erreichen können.

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 531
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Aufwindfahne » 23. Sep 2019, 13:07

TW hat geschrieben:Am Bsp. Deutschland würds mich Wunder nehmen, wie viel sie investieren, dass sie wieder in die A-Gruppe aufsteigen.


Nun, da gibt es schon einen ganz pragmatischen Ansatz...
Aufstockung von 12 auf 16 Teams angeblich im Gespräch
Reformpläne: DFB könnte in A-Liga der Nations League bleiben

Eigentlich ist Deutschland im Herbst 2018 in die B-Staffel der Nations League abgestiegen. Laut dpa-Informationen wäre es aber möglich, dass die Löw-Truppe die Klasse doch hält. Eine Wettbewerbsreform würde dies ermöglichen.

Das UEFA-Exekutivkomitee soll bei seiner Sitzung am Dienstag im slowenischen Ljubljana angeblich über eine Reform des erst im Vorjahr eingeführten Wettbewerbs beraten. Demnach würde die A-Liga für die kommende Runde im Herbst 2020 von zwölf auf 16 Mannschaften aufgestockt werden. Davon würde Deutschland profitieren, ebenso wie Polen, Kroatien und Island. Das DFB-Team hatte in der A-Staffel hinter den Niederlanden und Frankreich sieglos den letzten Platz belegt.

In der B-Liga wären für Deutschland unter anderem Duelle mit der Türkei, Norwegen oder der Slowakei möglich. Ausgelost werden sollen die Nations-League-Gruppen im März in Amsterdam. Im Gegensatz zu Deutschland, wo die Nations League vielfach skeptisch bewertet wurde, ist der Wettbewerb für viele andere Fußball-Länder sportlich wie ökonomisch ein großer Gewinn. Diesem positiven Feedback wolle man nun mit der Reform und mehr Spielen in der A-Liga gerecht werden, hieß es aus UEFA-Kreisen.

Bei 16 Teams in der A-Liga hätte die DFB-Elf in der zweiten Jahreshälfte nach der EM 2020 kein einziges Testspiel mehr, sondern sechs Pflichtspiele in der Nations League, je zwei im September, Oktober und November. Im Frühjahr 2021 startet dann die Qualifikation für die WM 2022 in Katar.

Kein Deutscher mehr im UEFA-Exekutivkomitee

Am Entscheidertisch in Ljubljana sitzt nach dem Rücktritt des früheren DFB-Chefs Reinhard Grindel kein deutscher Vertreter mehr. Polen und Kroatien sind als weitere potenzielle Nutznießer der möglichen Reform in den ehemaligen Weltklassespielern Zbigniew Boniek und Davor Suker im UEFA-Exekutivkomitee aber vertreten. Das sportliche Aufstiegsrecht in die A-Liga hatten sich als Gruppensieger der B-Staffel Bosnien-Herzegowina, die Ukraine, Schweden und Dänemark gesichert.

Offen ist noch, ob die nächste Auflage der Nations League sogar auch Einfluss auf die Auslosung der WM-Qualifikationsgruppen haben könnte. Dann wäre eine Teilnahme an der A-Liga Voraussetzung für die Einteilung in den besten Lostopf. Die UEFA erwägt dieses Prozedere, der Weltverband FIFA beharrt jedoch auf seiner Weltrangliste als einzigem Kriterium für die Topf-Einteilung

Nein, Quelle ist nicht der Postillon...
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 531
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Aufwindfahne » 24. Sep 2019, 22:17

Bereits unter Dach und Fach.
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7000
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von LU-57 » 25. Sep 2019, 07:29

:lol: der schlimmste haufen von vetternwirtschaftern aller zeiten. aber immerhin bleibt die mafia allen ihren werten und traditionen einmal mehr treu.

trotz allem: für mich für immer und ewig unverständlich, wie man sich als kleines oder mittelgrosses fussballland für so ne scheisse kaufen lassen kann. aber was solls. hauptsache der fussball, den wir hassen, schreitet weiter auf dem übersättigungsweg und geht endlich zu grunde.

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7000
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von LU-57 » 15. Okt 2019, 15:58

falls die nazis heute abend wieder n paar last-minute gegentore kassieren, auch für die schweiz relevant.

ansonsten auch einfach so interessant-kompliziert-fraglich-undso:

https://www.uefa.com/european-qualifier ... hey-stand/

(empfehle video)

Mafia hat geschrieben:Aktueller Stand der Play-Off-Gruppen:
Path A: Switzerland, Iceland, Bulgaria/Israel/Romania*
Path B: Bosnia and Herzegovina, Wales, Slovakia, Northern Ireland
Path C: Scotland, Norway, Serbia, Bulgaria/Israel/Romania*
Path D: Georgia, North Macedonia, Kosovo, Belarus


greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 531
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Aufwindfahne » 15. Okt 2019, 16:06

ansonsten auch einfach so interessant-kompliziert-fraglich-undso:

Ist wirklich ganz grosses Kino. Sofern ich das Prinzip richtig verstanden habe, könnte es z.B. so ausgehen:

Die Schweiz spielt ein Semi-Final am 26.3., sagen wir mal gegen Bulgarien. Nach dem Spielschluss kommt dann raus, ob man am 31.3., also ungefähr +/- 118 Stunden später in Reyjakvik oder in Bukarest ein Finale zu spielen hat. Ich schliesse noch nicht ganz aus, dass ich irgendwas übersehen habe. Aber falls nicht, fände ich es logistisch doch ziemlich herausfordernd. Spannend. Vielleicht auch für den einen oder anderen Verband, Funktionär, Fan mühsam...

Ganz abgesehen davon, dass auch die Auslosung zur Endrunde am 1. April noch einmal durchgeführt werden könnte, zumindest in Teilen.

Ach ja, und auch schön: Schottland ist schon fix in dieser Barrage. Spielen eine riesig beschissene Quali, aktuell auf dem 4. Platz in der Gruppe und sogar mit dem negativeren Torverhältnis als Kazakhstan, obwohl sie schon zweimal gegen San Marino spielten. Theoretisch könnten die Schotten jetzt sogar ihre beiden Restpartien gegen Zypern und Kazakhstan verlieren, also auf dem vorletzten Platz landen und sind trotzdem an der Euro dabei. Kann man sich sowas wirklich ausdenken...???

Ganz ehrlich, ich wünsche mir, dass genau solche Szenarien eintreffen, damit die ganze Welt mitkriegt, was das für ein Schrott ist. Aber klar, auch dann wird es die meisten wohl nicht wirklich interessieren, betrifft sie ja nicht, das TV-Programm läuft trotzdem weiter.
Zuletzt geändert von Aufwindfahne am 15. Okt 2019, 16:16, insgesamt 1-mal geändert.
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Beo
Member
Member
Beiträge: 34
Registriert: 18. Mai 2019, 14:44

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Beo » 15. Okt 2019, 16:16

Aufwindfahne hat geschrieben:Ist wirklich ganz grosses Kino. Sofern ich das Prinzip richtig verstanden habe, könnte es z.B. so ausgehen:

Schweiz spielt ein Semi-Final am 26.3., sagen wir mal gegen Bulgarien. Nach dem Spielschluss kommt dann raus, ob man am 31.3., also ungefähr +/- 118 Stunden später in Reyjakvik oder in Bukarest ein Finale zu spielen hat. Ich schliesse noch nicht ganz aus, dass ich irgendwas übersehen habe. Aber falls nicht, fände ich es logistisch doch ziemlich herausfordernd. Spannend. Vielleicht auch für den einen oder anderen Verband, Funktionär, Fan mühsam...


Nicht ganz! Man weiss bereits vor den Playoffspielen, wo dann das Finalspiel stattfinden wird. Das macht es logistisch zwar etwas einfacher für die teilnehmenden Mannschaften, aber könnte zur absurden Situation führen, dass in der von dir geschilderten Situation ein Finalspiel Schweiz vs. Rumänien in Reykjavik stattfinden würde. Zumindest verstehe ich das so. Aber wahrscheinlich versteht das auch bei der Uefa niemand so ganz.
Uefa.com hat geschrieben:How will the play-off ties be decided?

The highest-ranked team in each path will play the country ranked fourth, with the nations placed second and third contesting the other semi-final.

Unlike previous play-offs, these will be single-leg knockout matches, with the highest-ranked teams hosting each semi-final. The host for each path's play-off final will be drawn in advance on 22 November 2019.
Nicola Sturgeon, Premierministerin von Schottland, 19.06.2019 hat geschrieben:
"I still don’t fully understand how it works, but I understand enough to know that I hate VAR!"

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 531
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Aufwindfahne » 15. Okt 2019, 16:19

Beo hat geschrieben:[...]Das macht es logistisch zwar etwas einfacher für die teilnehmenden Mannschaften, aber könnte zur absurden Situation führen, dass in der von dir geschilderten Situation ein Finalspiel Schweiz vs. Rumänien in Reykjavik stattfinden würde.

hehe, das wäre ja noch geiler :lol: . Ich hätte es eher so interpretiert, dass diese Auslosung vor den Playoff-Spielen entscheidet, welcher Semi-Final quasi das Heimrecht mit sich bringt. Aber wir werden sehen ;-)
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
Don Pedro
Experte
Experte
Beiträge: 392
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Don Pedro » 15. Okt 2019, 16:52

Aufwindfahne hat geschrieben:
Beo hat geschrieben:[...]Das macht es logistisch zwar etwas einfacher für die teilnehmenden Mannschaften, aber könnte zur absurden Situation führen, dass in der von dir geschilderten Situation ein Finalspiel Schweiz vs. Rumänien in Reykjavik stattfinden würde.

hehe, das wäre ja noch geiler :lol: . Ich hätte es eher so interpretiert, dass diese Auslosung vor den Playoff-Spielen entscheidet, welcher Semi-Final quasi das Heimrecht mit sich bringt. Aber wir werden sehen ;-)

Hätte ich jetzt auch so interpretiert. Analog den EL-/CL- Qualirunden.

Dann heisst's dann eben:
Semifinal: Schweiz - Bulgarien und Island - Israel
Final: Island/Israel - Schweiz/Bulgarien
Wobei gerade das auch sehr "geil" wäre, die Flüge zu buchen. Der wohl fairste Modus mit diesem System wäre es, der Bestklassierte hat immer Heimrecht. Nix mit Auslosung des Finals, sodass am Ende Vertreter aus der unteren Liga Heimrecht kriegen. Aber äbe. Ist ja ein Supi-Dupi-System.
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Beo
Member
Member
Beiträge: 34
Registriert: 18. Mai 2019, 14:44

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Beo » 15. Okt 2019, 22:32

Don Pedro hat geschrieben:Hätte ich jetzt auch so interpretiert. Analog den EL-/CL- Qualirunden.

Dann heisst's dann eben:
Semifinal: Schweiz - Bulgarien und Island - Israel
Final: Island/Israel - Schweiz/Bulgarien
Wobei gerade das auch sehr "geil" wäre, die Flüge zu buchen. Der wohl fairste Modus mit diesem System wäre es, der Bestklassierte hat immer Heimrecht. Nix mit Auslosung des Finals, sodass am Ende Vertreter aus der unteren Liga Heimrecht kriegen. Aber äbe. Ist ja ein Supi-Dupi-System.


Grande. Vier Tage vorher nicht zu wissen, ob du nach Tel Aviv oder Reykjavik buchen sollst. :mrgreen: Und das Tolle daran ist ja, dass das nicht einmal ein "konstruiertes Szenario ist, das eh nie eintreffen wird", sondern eine durchaus realistische Option.
Nicola Sturgeon, Premierministerin von Schottland, 19.06.2019 hat geschrieben:
"I still don’t fully understand how it works, but I understand enough to know that I hate VAR!"

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 531
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Aufwindfahne » 17. Nov 2019, 19:49

Aufwindfahne hat geschrieben:
Beo hat geschrieben:[...]Das macht es logistisch zwar etwas einfacher für die teilnehmenden Mannschaften, aber könnte zur absurden Situation führen, dass in der von dir geschilderten Situation ein Finalspiel Schweiz vs. Rumänien in Reykjavik stattfinden würde.

hehe, das wäre ja noch geiler :lol: . Ich hätte es eher so interpretiert, dass diese Auslosung vor den Playoff-Spielen entscheidet, welcher Semi-Final quasi das Heimrecht mit sich bringt. Aber wir werden sehen ;-)

auf der deutschen euro 2020-seite stehts jetzt so:

Für jedes Play-off-Finale wird vorab eine Auslosung durchgeführt, in der ermittelt wird, welcher Halbfinal-Sieger Heimrecht hat.

... und da noch recht reisefreudige nationen wie irland und schottland dabei sind, freu ich mich schon auf allfällige diskussionen :mrgreen:
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 531
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Aufwindfahne » 18. Nov 2019, 14:05

Um es nun möglichst kompliziert zu machen, wären folgende Qualifikationen wünschenswert:

Aus Path D: Kosovo
Aus Path C: Serbien
Aus Path B: Bosnien-Herzegowina

Bin echt gespannt auf die Auslosung am 30.11. - sie müssten ja u.a. ein Aufeinandertreffen von Kosovo auf Russland, Serbien und Bosnien-Herzegowina verhindern. Zumindest in der Gruppenphase. Wie sie es dann lösen würden, wenn diese Mannschaften dann auch noch eine Runde weiterkommen würden, ist weiterhin unklar. Aber vermutlich kann man es dann im schlimmsten Fall über die VAR-Anwendung ein bisschen steuern...

Anyway, mit einer Auslosung hats eh nicht mehr viel zu tun. Scheinbar steht praktisch schon fest, dass Ukraine zu Holland kommt (Gruppe C). Und Belgien kommt mit Russland in die Gruppe. Und dann kanns ganz geil werden. Angenommen Dänemark qualifiziert sich heute Abend, sieht die Gruppe B schon fix so aus:

Belgien
Russland
Dänemark

Und das Team aus Pot 4 in dieser Gruppe? Da sind u.a. die vier Play-Off-Kandidaten möglich. Oder eben nicht. Könnte sein, dass im Path A Rumänien drin ist, also fallen die schon mal weg (weil die als Gastgeber in Gruppe C kämen - zu Ukraine und Holland). Im Path B könnte z.B. Irland drin sein, die kämen als Gastgeber in Gruppe E. Im Path C ist Schottland drin, die kämen als Gastgeber in Gruppe D. Und im Path D ist Kosovo drin und das geht ja nicht mit Russland.

Dann bleiben also z.B. noch Finnland/Tschechien oder Wales/Slowakei. Aber wenn Finnland heute gewinnt und Ungarn gegen Wales verliert, ist es glaubs Tschechien. Zum Glück haben die grad keinen Krieg am Laufen!

:eye: :lol:

(Alles ohne Gewähr, ich hab mich erst grad ins Thema eingelesen...)

Die ARD-Sportschau probierts auch und kommt fast auf dasselbe Bild.
https://www.sportschau.de/fussball/uefaeuro2020/fussball-em-euro-setzliste-lostoepfe-gruppeneinteilung-playoffs-aktueller-stand-100.html
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 531
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Aufwindfahne » 19. Nov 2019, 00:42

Gruppe B könnte glaubs mit Finnland schon komplettiert sein, Topf 4 und Gruppe B würden nicht mehr auslosungsrelevant, sondern vorab angeordnet. Alter eh... :lol: :roll:
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 531
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: UEFA Nations League (ab Herbst 2018)

Beitrag von Aufwindfahne » 20. Nov 2019, 00:43

Aufwindfahne hat geschrieben:Gruppe B könnte glaubs mit Finnland schon komplettiert sein, Topf 4 und Gruppe B würden nicht mehr auslosungsrelevant, sondern vorab angeordnet. Alter eh... :lol: :roll:

OK, Fairplay, Wales hat noch dazwischen gefunkt. Machts dann umso spannender bei den Playoff-Zuordnungen, weil nun „zuviele“ Hosts drin sind. Und ein Traumlos ist die Gruppe A, man stelle sich z.B. vor, Portugal spiele das erste und dritte Gruppenspiel in Baku, dazwischen eins in Rom. Diese EM ist jetzt schon ein Riesenplausch!
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Antworten