CUPSIEGER-Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

FCL för ALLI!

Master
Elite
Beiträge: 13534
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von Master » 13. Feb 2021, 19:47

the clou hat geschrieben:
13. Feb 2021, 19:21
Master hat geschrieben:
13. Feb 2021, 15:05


Also die sind ernsthaft mit dem Versprechen noch einer finanziellen Rendite auf Gelderfang? Wer tut sowas? :?

Beim FCL wird man nicht aus finanziellen (ausser vielleicht steuerlichen, aber das weiss ich nicht) Gründen Investor. Im jetzigen Konstrukt sowieso nicht.
Verabschiedet Euch vom naiven Gedanken, dass ein Aktionär keine Rendite will. Irgendwann reichen die Emotionen allein nicht mehr.
Der erste Satz, den Rest hab ich noch nicht gelesen, ruft nach einer Klarstellung!

Ein "Investor" im klassischen Sinn, will natürlich eine Rendite. Wenn man diese aber garantiert haben will, dann investiert man nicht bei einem Konstrukt wie dem FCL. Wer diese will und hier trotzdem investiert, hat was falsch verstanden, ist ein unglaublich schlechter Geschäftsmann und schlussendlich eine Gefahr für den FCL.
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Geissenpeter
Experte
Experte
Beiträge: 397
Registriert: 23. Jun 2009, 18:11

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von Geissenpeter » 13. Feb 2021, 23:02

the clou hat geschrieben:
12. Feb 2021, 21:36

Zu Masters Frage: Fehlt ihm (Laurent) der Biss? Dies ist ein falscher Ansatz. Die Antwort darauf ist simpel. Biss hat er schon und dies hat er als Walti Stierli-Jünger bewiesen (Biss mit guten Zähnen, aber auch mit einer braunen sich abfärbenden Zunge). Der Lauri ist mitverantwortlich für einen aufgeblasenen FCL und hat die Stierli Ausrichtung in der FCL Neuzeit massgeblich und unkritisch mitgetragen. Jetzt soll dieser Prinzenjunge vom Obergütsch für einen FCL-Neuanfang stehen (!?). Sorry, so wie er sich seinerzeit bei beim SFV ins Rennen gebracht hat, ist ihm offenbar der Josef Bieri auf den Leim gegangen. Anstelle Laurent Prince hätte ich mir im VR einen mit Rückgrat erwünscht, welcher nicht für Slalom-Taktik bekannt ist und eine für sich stimmende Karriereplanung mit Ja-Sagern favorisiert.

Trotzdem die von Bieri initiierte FCL-Neuausrichtung ist was vom Besten in der FCL-Neuzeit und verdient Unterstützung. Die Ausrichtung stimmt. Der Holding-VR ist jedoch Stand heute nicht so unabhängig wie am SchmuDo aufgetischt und es wartet noch Arbeit, was auch gut ist.

So ist doch klar, dass der Stef Wolf äs Bitzeli abhängig von Bieri ist. Affentranger äs Bitzeli viel von Alpstaeg und der Prince stellt sich wie gewohnt im Slalom zwischen Bieri/Alpstaeg und wird für sich schauen.

Solange Wolf als Präsi wirklich das Sportliche in den Vordergrund stellen kann und man sich im Wirtschaftlichen endlich vom elenden Begriff Strukturelles Defizit verabschieden würde, wäre ich optimistisch. Gerade weil Stef Wolf den Sport liebt und für den FCL mit Herzblut hinsteht, hätte ich statt einen Affentranger und Prince, Personen erwünscht, die eine glasklare Ausrichtung gegen das strukturelle Defizit einführen. Mit Bieri's Spruch an der PK, dass sich der FCL mit Bezug von Bundesgeldern gleich in die 1. Liga verabschieden müsste, fehlt es mir auch bei Ihm an Realitätssinn und an der Schärfe im Blick auf die Schweizer Fussballprofi-Liga mit den involvieren Clubs. Bieri verpasst die Chance als FCL-Vize und 48% Aktionär eine effektiven Neuausrichtung auch wirtschaftlich zu initiialisieren. Offenbar fehlt es auch Josef Bieri bei all seinen guten Absichten und Auftritten an effektivem Reformwillen und ein Hinterdenken der Profiliga in der Schweiz. Vielleicht sonnt sich Bieri aber insgeheim auch in seinen jährlichen FCL-Retter-Auftritten bei den Medien sowie den Innerschweizern Geschäftsmännern und kompensiert so sein verfrühtes Ausscheiden (immerhin bei Eintritt der Partner No. 7) aus der Geldmaschine Partners Group und stillt so insgeheim sein Ego.

Solange das FCL Geschäftsmodell unverändert bleibt und immer und immer wieder wie schon gegenüber den seinerzeit als Investoren mit Renditeversprechungen ins Boot geholten Businesspersonen (Alpstaeg und Bieri kamen so zum FCL, wobei zur Klarstellung der Bernie seine Rendite/Tantieme/Dividende als einer der wenigen längst bezogen hat; Stichwörter u.a.: Stadionmehrheit, Naming Right, Logen-Nutzung, Unterzug 25% Aktien ) weiterführt und Gelder einverlangt statt im Minimum eine Bratwurscht (Bieri Ausdruck an der PK) als Dividende ausbezahlt, wird nie Ruhe einkehren. So wird der FCL mit dem VR früher oder später mit den Launen des Bernie Alpstaeg konfrontiert werden. Ein Narzist wie Alpstaeg ist und bleibt unkalkulierbar und jeder vernünftige Innerschweizer tut sich das mit Bernhard Traugott Alpstaeg nicht an. Und wenn sich trotzdem ein Neuaktionäre dem Gott traut und sich überreden lässt, möchte er vom Mehrheitsaktionär nicht bald als Feind qualifiziert werden, nur weil mal in einer Diskussion oder einem Entscheid eine andere Meinung verteidigt wird. Der Feind im eigenen Haus ist also nicht nur ein Rekordmaischter Problem, wie wir ebenfalls seit dem SchmuDO wissen. Mit Bernie ist der Ausdruck Feind beim FCL immer latent vorhanden und es wird wie die FCL Geschichte zeigt, immer die fähigen Treffen und nicht den Mehrheitsaktionär.

Der FCL funktioniert mit der Neuausrichtung nur so lange, wie Sepp Bieri Energie und Kraft aufbringt den Alpstaeg zu zähmen. Oder aber Alpstaeg gibt die 52% effektiv freiwillig aus der Hand und nimmt sich den Schmid Hans als Vorbild, so dass der Weg für ein Aktionariat aus vielen Unabhängigen frei wird, die sich nicht ins Daily Business einmischen. Ein kompetitiver VR und effektiv unabhängiger VR mit unabhängiger GL ist nur in einem solchen Szenario garantiert.

Ich möchte nicht als Spassbremse der Neuausrichtung gelten, aber solange Alpstaeg dabei ist, ist es für mich kein Neuanfang, sondern einfach eine Laune auf Zeit.
Hast du die ganze PK angeschaut? Meiner Meinung nach bist du viel zu pessimistisch eingestellt! Gebt dem VR doch zuerst einmal eine Chance und hinterfragt nicht gleich jedes Mitglied. Wenn Alpstaeg sein Wort hält und nicht mehr poltert, ist doch schon einiges besser als vorher und mit Wolf habe ich auch ein sehr gutes Gefühl, da er mit viel Leidenschaft bei der Sache zu sein scheint! Sind wir gespannt und schauen positiv in die Zukunft! Hopp FCL!
Bild

chamäleon
Sexmaa
Beiträge: 3686
Registriert: 10. Mai 2006, 14:46

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von chamäleon » 14. Feb 2021, 01:50

Dieser gp schreibt noch gut
haut das ding endlich rein

the clou
Supporter
Supporter
Beiträge: 78
Registriert: 21. Sep 2020, 21:03

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von the clou » 14. Feb 2021, 10:21

Geissenpeter hat geschrieben:
13. Feb 2021, 23:02
the clou hat geschrieben:
12. Feb 2021, 21:36

Ich möchte nicht als Spassbremse der Neuausrichtung gelten, aber solange Alpstaeg dabei ist, ist es für mich kein Neuanfang, sondern einfach eine Laune auf Zeit.
Hast du die ganze PK angeschaut? Meiner Meinung nach bist du viel zu pessimistisch eingestellt! Gebt dem VR doch zuerst einmal eine Chance und hinterfragt nicht gleich jedes Mitglied. Wenn Alpstaeg sein Wort hält und nicht mehr poltert, ist doch schon einiges besser als vorher und mit Wolf habe ich auch ein sehr gutes Gefühl, da er mit viel Leidenschaft bei der Sache zu sein scheint! Sind wir gespannt und schauen positiv in die Zukunft! Hopp FCL!
Selbstverständlich haben wir die gesamte PK geschaut. Vor allem auch auch die 1:1 Interviews danach. Bei Alpstaeg muss nur der richtige gute (im Sinne meines nicht geliebten Boulveard) Journi kommen und schon würde der alte Mann ins Sprechen, nein ins Poltern kommen. Einen Narzist wie Alpstaeg kannst Du im Alter nicht ändern. Wenn der seine Laune hat, muss ein VRP oder Cheftrainer bei ihm antraben und sich wie ein Schuljunge belehren lassen, wie der FCL effektiv zu funktionieren hat und wer beim FCL das Sagen hat. Alles die letzten 2 Jahre vorgekommen und da hat der Bernie ja auch nicht via Blick gepoltert, sondern einfach FCL-intern für Irritationen zum Guten oder aber vielmehr zum Schlechten gesorgt. Solche Geschichten bleiben nicht intern und dies schreckt potentielle und vor allem integre FCL-Sympathisanten sprich Neuaktionäre schlichtweg ab und da kann der Josef Bieri noch so viel mit FCL-Herzblut weibeln.

Aber Geissenpeter hat schon Recht. Schauen wir positiv in die Zukunft auch wenn es nicht der Neuanfang mit den effektiv unabhängigen VR's ist. Schlussendlich muss der Erfolg über den Sport kommen und dann würde es leichter von der Hand gehen, das Holdingkonstrukt zur Makulatur zu machen.
Und dann bin ich auch wieder bei von chamäleon » 14. Feb 2021, 01:50 Dieser gp schreibt noch gut.
Sind wir gespannt und schauen positiv in die Zukunft.

Benutzeravatar
Gimli
Supporter
Supporter
Beiträge: 62
Registriert: 4. Sep 2011, 13:30

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von Gimli » 14. Feb 2021, 20:14

Man weiss ja nie wieviel Wahrheit dahinter ist und wieviel nur pures Geschwätz ist, aber wenn Alpstäg sich tatsächlich dafür eingesetzt hat, dass der FCL nicht an irgendwelche dubiosen Investoren verkauft wird, dann bleibt in dieser Hinsicht mal nur noch eins übrig (und ich kann es selbst kaum glauben, dies zu sagen): Danke Bernie! Dieser Mann hat unserem Verein schon viele Probleme eingeheimst, aber wenn das wahr ist, dann hat er hier was gutes getan.

Und dann noch kurz was zum "neuen" FCL: Diese PK war aus meiner Sicht eine der "professionellsten" FCL-PKs, die ich je gesehen habe. Klar waren auch da noch einige holprige Stellen drin, aber ich fand den ganzen Auftritt massiv seriöser als frühere Auftritte. Das fängt nur schon mit der ganzen Aufmachung an. Dies ist zwar nur Fassade und kann blenden - was sich dahinter verbirgt wird die Zukunft zeigen. Auf jeden Fall war dieser Auftritt für mich sehr erfrischend und löste jedenfalls bei mir ein bisschen Aufbruchstimmung aus. Geben wir dem Ganzen eine Chance, die Herren und Damen sollen jetzt mal in Ruhe arbeiten und uns hoffentlich schon bald mit einer echten Luzerner-Strategie erneut überraschen!

Benutzeravatar
dragao
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2605
Registriert: 26. Nov 2007, 19:19

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von dragao » 15. Feb 2021, 10:43

In meinen Augen ist es doch eh sehr unrealistisch in der Schweiz einen professionellen Sport-Club zu führen ohne strukturelles Defizit bzw. Mäzene im Hintergrund.
Der SCB ist zwar profitabel aber dies auch nur durch die Gastro.

Benutzeravatar
timtim
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 682
Registriert: 29. Okt 2009, 14:39

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von timtim » 15. Feb 2021, 13:24

the clou hat geschrieben:
12. Feb 2021, 21:36
Ich möchte nicht als Spassbremse der Neuausrichtung gelten, aber solange Alpstaeg dabei ist, ist es für mich kein Neuanfang, sondern einfach eine Laune auf Zeit.
Das bringts in meinen Augen auf den Punkt. Kurzfristig begrüsse ich die Entwicklung wie wohl die meisten. Über Pro und Kontra von einzelnen Besetzungen kann man sich immer streiten, aber die Richtung stimmt. Das Klumpenrisiko ist mit zwei verbleibenden Aktionären zu 52% und 48% aber grösser geworden. Langfristig bevorzuge ich eindeutig eine breitere Streuung der Anteile ohne Mehrheitsaktionär. Und zwar so breit, dass Grüppchenbildung und Interessenskonflikte, in welcher Konfiguration auch immer, nicht die Ausrichtung des Vereins beeinflussen können. So ist es doch nur eine Frage der Zeit bis zum nächsten Erdbeben.
Und da stehen sie wieder
in Zweierreihen
vor der Pommesbude
und sie warten auf das, was ihnen gebührt

Benutzeravatar
Schalker jung
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1661
Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von Schalker jung » 20. Feb 2021, 00:59

Wenn man das Interview auf pilatustoday hört kommt mir direkt das Lied Traumspiel in den Sinn. Eigentlich das Lied das ins Stadion gehört. Sorry OMRC. Eventuell könnte man diesen Song wiederbeleben. CD ist noch vorhanden aber wer hat die rechte am Song? viewtopic.php?t=5838


Wenn man im Interview so die Fragen reinhört, hat da doch eine Journi die Umfrage der USL gelesen
1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

Benutzeravatar
Don Pedro
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 613
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von Don Pedro » 20. Feb 2021, 01:20

Hochladen ein Thema? Kenne das Ding nicht.
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Die ganze Wahrheit unzensiert.
TV-Star und Meinungsmacher. For collab please DM.

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7575
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von LU-57 » 23. Feb 2021, 22:43

Don Pedro hat geschrieben:
20. Feb 2021, 01:20
Hochladen ein Thema? Kenne das Ding nicht.
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
Schalker jung
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1661
Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von Schalker jung » 24. Feb 2021, 06:54

LU-57 hat geschrieben:
23. Feb 2021, 22:43
Don Pedro hat geschrieben:
20. Feb 2021, 01:20
Hochladen ein Thema? Kenne das Ding nicht.
Eventuell kann das jemand machen? Vielleicht mit einem schönen YouTube Video? Bin da leider nicht der Hirsch in Computer Sachen
1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

Master
Elite
Beiträge: 13534
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von Master » 24. Feb 2021, 09:11

Schalker jung hat geschrieben:
24. Feb 2021, 06:54
LU-57 hat geschrieben:
23. Feb 2021, 22:43
Don Pedro hat geschrieben:
20. Feb 2021, 01:20
Hochladen ein Thema? Kenne das Ding nicht.
Eventuell kann das jemand machen? Vielleicht mit einem schönen YouTube Video? Bin da leider nicht der Hirsch in Computer Sachen
danke tuce!
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Benutzeravatar
tuce
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1997
Registriert: 2. Dez 2006, 22:24
Wohnort: 6005

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von tuce » 25. Feb 2021, 13:10

Master hat geschrieben:
24. Feb 2021, 09:11
Schalker jung hat geschrieben:
24. Feb 2021, 06:54
LU-57 hat geschrieben:
23. Feb 2021, 22:43
Eventuell kann das jemand machen? Vielleicht mit einem schönen YouTube Video? Bin da leider nicht der Hirsch in Computer Sachen
danke tuce!
https://youtu.be/bOnXE243WFk

Master
Elite
Beiträge: 13534
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von Master » 26. Feb 2021, 15:44

tuce hat geschrieben:
25. Feb 2021, 13:10
Master hat geschrieben:
24. Feb 2021, 09:11


danke tuce!
https://youtu.be/bOnXE243WFk
danke tuce!

haha und ich dachte Ihr sprecht vom Interview :eye:

Viel schockierender, dass hier drinn das Lied nicht gekannt wird :shock: Konnte es zwar mit dem Titel nicht "hei tue", aber das ist für mich DIE FCL-Hymne :love4:
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Benutzeravatar
Schalker jung
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1661
Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von Schalker jung » 26. Feb 2021, 16:08

Master hat geschrieben:
26. Feb 2021, 15:44


Viel schockierender, dass hier drinn das Lied nicht gekannt wird :shock: Konnte es zwar mit dem Titel nicht "hei tue", aber das ist für mich DIE FCL-Hymne :love4:
:evil3:
CD Löwenpower 2010 ihr werdet es schon sehn
1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7575
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von LU-57 » 2. Mär 2021, 12:27

harud hat geschrieben:
11. Feb 2021, 15:21
Danke Berni
Gimli hat geschrieben:Danke Bernie!
etc.

klar, man darf auch zu alpstaeg mal bitzeli nett sein und dem berni danken, dass er - aus welchem grund auch immer - doch noch eingeschwenkt hat und - endlich - öffentlich position bezogen hat gegen einen ausverkauf an irgendwen. aber man kann genauso gut auch nüchtern klarstellen, dass alles andere als dieser entscheid ein unverzeihlicher skandal gewesen wäre.

denn etwas hat sich seit letztem sommer definitiv gezeigt: wenn man in der innerschweiz einen konsens hat, hinter den sich im sehr heterogenen fcl-umfeld von fans über sponsoren, donatoren, mitarbeitern, geschäftsführung bis gar zu den sogenannten medienschaffende alle stellen, dann, dass der club unter keinen umständen in die hände von irgendwelchen dahergelaufenen finanz-/sportbusiness-/fussballkonzern-jongleuren geraten darf, sondern regional verankert bleiben muss.

ich denke es ist nichts anderes als eine selbstverständlichkeit, dass jene herren, die unsäglicherweise alleine entscheiden können, ob dies so kommt oder nicht, in diesem falle diskussionslos auf die basis hören.

die reichen, alten männer um stierli, alpstaeg + co. haben den fans vor 10-15 jahren ihren club bzw. die entscheidungsbefugnis über ihren club "weggenommen". die mitglieder, saisonkarteninhaber und kleinaktionäre haben seither und bis heute (offiziell) nichts mehr zu melden. auch wenn mit dem umbau im aktionariat und im vr der holding endlich ein erster schritt in die richtige richtung unternommen wurde, bleibt noch sehr viel zu tun, bis man diesen undurchsichtigen und auf eigennutz aufgebauten sumpf wieder ausgetrocknet hat. die strukturen des clubs sind immer noch ein graus. der fcl ist nach wie vor dem gutdünken eines ganz kleinen, auserwählten kreises von personen (in der zwischenzeit sind es sogar nur noch deren zwei) ausgeliefert, welche in eigenregie entscheiden können, wie es mit dem fcl weitergeht.

dass einer der beiden seppi bieri ist, dem viele (inkl. mir) im gegensatz zu allen anderen geldsäcken nicht nur mit riesigem abstand am meisten, sondern sogar wirklich, vertrauen schenken, ist toll. doch selbst wenn bieri die mehrheit hätte, der langersehnte "gute diktator" wäre: das tut nichts zur sache, dass die entscheidungsmacht beim fcl einzig und alleine in die hände von allen gehört. nur das verhindert, dass der fcl in der sich innert kürzester zeit rasant gewandelten fussballwelt (höi gc, lausanne, thun, evtl. basel...) nicht doch plötzlich noch auf einem weg befindet, den die mehrheit seiner anhänger niemals gehen will. FCL för ALLI bleibt aktuell wie eh und je. ich bleibe (weiterhin) positiv gestimmt, dass es gut kommt.

auch wenn ich nachfolgendes mit einem ganz dicken wasserfesten filzstift unterzeichnen würde:
the clou hat geschrieben:
12. Feb 2021, 21:36
Ich möchte nicht als Spassbremse der Neuausrichtung gelten, aber solange Alpstaeg dabei ist, ist es für mich kein Neuanfang, sondern einfach eine Laune auf Zeit.
trotzdem ist es richtig und wichtig, dass man ihn kurzfristig noch erduldet. die entkoppelung aus der abhängigkeit von alpstaeg gehört allerdings nicht in jahren, sondern in monaten, auf die traktandenliste. dieser prozess muss starten, daran führt kein weg vorbei.

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

the clou
Supporter
Supporter
Beiträge: 78
Registriert: 21. Sep 2020, 21:03

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von the clou » 3. Mär 2021, 19:28

auch wenn ich nachfolgendes mit einem ganz dicken wasserfesten filzstift unterzeichnen würde:
the clou hat geschrieben: ↑12. Feb 2021, 21:36
Ich möchte nicht als Spassbremse der Neuausrichtung gelten, aber solange Alpstaeg dabei ist, ist es für mich kein Neuanfang, sondern einfach eine Laune auf Zeit.
trotzdem ist es richtig und wichtig, dass man ihn kurzfristig noch erduldet. die entkoppelung aus der abhängigkeit von alpstaeg gehört allerdings nicht in jahren, sondern in monaten, auf die traktandenliste. dieser prozess muss starten, daran führt kein weg vorbei.
und wenn dann bei Alpstaeg ein berechnender Boulevard Journi kommt, sind alle redlichen Bemühungen eines Seppi Bieri Makulatur. Das Ego Alpstaeg ist zu gross und der ex-Blick, neu Nau Journi und Ex-Big Brother-RTL-Container-Teilnehmer Mischi Wettstein ist dummerweise so einer und kann unseren FCL-Zampano lesen und müsste unseren Mehrheitsaktionär nur ein wenig provozieren, Mischi Wettstein " Bernie, bist Du der Chef oder war hat das Sagen" Antwort wie immer bei Bernie "Mischi, Du weisst Doch ich bin der Mehrheitsaktionär und niemand anderes, also welche Geschichte willst Du bringen?" Schwupps ist es aus mit der Ruh. Das heutige Kurzintermezzo mit Nau -Wettstein-Alpstaeg zu Vali Stocker ist nichts, aber wieder einmal so von unnötig. Es zeigt aber und dies nur knapp 1 Monat nach der Neuorientierung, wie es immer wieder beim FCL laufen wird und irgendwann wird das ganze zum Nachteil FCL auch Zunder haben. Beim FCL heisst es nicht wer zahlt befiehlt, sondern wer Mehrheitsaktionär ist befiehlt. Nochmals; welcher seriöse / welche seriösen FCL-Herzbluter mit dem nötigen Kleingeld wollen sich mit einem Mehrheitsaktionär Alpstaeg abmühen. Dieser hat sich nie an Reglen gehalten (Aktionärbindungsvertrag) uns seine Mitbesitzer über den Tisch gezogen (Defizitgarantie, Stadion-Namensrechte, Stadionmiete usw. usw.). Wenn Bernie sprechen will, spricht er und wenn Mischi Wettstein will dass Bernie spricht, spricht er. Da kann auch sein neuer Lakaie Affentranger (als Nachfolger Lakaie Nr. 1 Studhalter) nichts ändern. Die Geschichte endet wie schon mit den 3 S (wohlverstand, leid tut mir nur der Schmid)r FCL) , niemand will Aktionär werden und Seppi Bieri kann seine Aktienanteile nur verschenken und wer weiss, vielleicht kommt die USL so zum Handkuss sprich einem Aktienpaket. Das Problem Alpstaeg ist jedoch noch immer nicht behoben .

cuervo
Experte
Experte
Beiträge: 234
Registriert: 13. Dez 2015, 21:13

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von cuervo » 3. Mär 2021, 19:57

Wieder mal sehr guter Beitrag clou, aber merke zu Bieri: Josef oder Sepp, niemals Seppi! :D

Master
Elite
Beiträge: 13534
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von Master » 4. Mär 2021, 10:55

Sauber zusammengefasst.

Bleibt zu hoffen, dass man FCL intern den bernie ruhig stellen kann. Ich habe da Hoffnung mit Wolf. Somit kann man immerhin dem Tagesgeschäft ruhig werken.

Alles andere ist und bleibt eine Katastrophe. Danke sonnenkönnig*

*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

the clou
Supporter
Supporter
Beiträge: 78
Registriert: 21. Sep 2020, 21:03

Re: FCL för ALLI!

Beitrag von the clou » 4. Mär 2021, 18:54

Wieder mal sehr guter Beitrag clou, aber merke zu Bieri: Josef oder Sepp, niemals Seppi! :D
Gehört Provozieren nicht äs bitzeli zum Business, Fussball-Business?
Ich weiss Josef und Sepp passt und Seppi geht gar nicht. Trotzdem zum definitiven Josef oder Sepp wird mir der Bauernsohn aus Schenkon erst, wenn er schafft mindestens zu 3% Aktienanteil von Alpstaeg zu kommen. Nur so würde nachhaltiges beim FCL entstehen. Auch bin ich sicher der gute Josef ist über den Forum Inhalt up to date oder lässt sich via seine Kanäle aufdatieren. So leid es mir tut, der gute Josef hätte es in der Hand gehabt die 25% Stierli Aktien seinerzeit nicht zu Bernie zu verschieben. Er hätte sich halt dem dem Gegenwind stellen sollen und nicht versuchen sollen es jedem Recht zu machen. Dies geht schlussendlich nicht auf. Der FCL wäre so längst weiter. Der damals gültige Aktionärbindungsvertrag hätte nur eingehalten werden müssen. In vielen Entscheiden fehlt es dem Josef an Courage und so ist der gute Josef bei elementaren Entscheiden halt immer vor Alpstaeg eingeknickt und trägt so eine erhebliche Mitschuld an der aktuellen Alpstaeg Mehrheits-Konstellation. Tut mir leid für Josef und für sein Blau-Weisses Herz.
By the way; ich bin trotzdem froh haben wir den Josef (Sepp) Bieri beim FCL.

Antworten