CUPSIEGER*INNEN-Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

Remo Meyer

Benutzeravatar
raven
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3860
Registriert: 7. Dez 2002, 18:57
Wohnort: zu hause

Re: Remo Meyer

Beitrag von raven » 26. Mai 2021, 08:06

Heiri hat geschrieben:
26. Mai 2021, 07:02
raven hat geschrieben:
8. Mai 2017, 09:47
Machmol öpis

Wie stehen eigentlich besagte User zu ihren damaligen Einträgen im Sportchef-Thread? :lol: finde da wäre mehr als nur ein Bier für Remo fällig 8)
Ich steh sehr gut zu meinem eintrag. Ich habs ihm gesagt und er hat gemacht.

Die Kurzversion, remo ist für mich der wichtigste mann beim fcl. Noch vor dem trainer und jedem spieler. Er ist der konstante überdurchschnittliche leistungsträger in einer sehr wichtigen position.
Und je weniger man das erwähnt (v.a in der öffentlichkeit) desto lieber ist mir das.
stänkerer gegen oben

Master
Elite
Beiträge: 13575
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Remo Meyer

Beitrag von Master » 26. Mai 2021, 08:38

Master hat geschrieben:
9. Mai 2021, 23:45
Dieses Team macht einfach Freude. Auch menschlich scheint es zu passen. [-o<

Danke Remo! :applaus:
Dass da nun auch noch der langersehnte "Chöbu" dazu kommt, ist um so schöner! Gönne ich ihm und dem Team, da habt Ihr was richtig Grosses hingekriegt :omrc:
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 861
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Remo Meyer

Beitrag von Aufwindfahne » 26. Mai 2021, 08:44

Vom 26. November 2019
Aufwindfahne hat geschrieben:
26. Nov 2019, 10:50
[...] Für mich steht auch ausser Frage, dass Meyer bei der Trainerwahl bisher keine glückliche Figur macht. Einzig bei $€oane hatte er den richtigen Riecher. Und selbst da bleibt ein fader Beigeschmack.

Hingegen finde ich, dass Meyer bei der Spielerwahl ein ziemlich gutes Händchen hat. Klar, da ist vereinzelt ein Flop dabei, aber angesichts der vorhandenen Mittel, des mühsamen Umfelds und der generellen Erwartungshaltung macht er einen verdammt guten Job. Wir holen praktisch keine Leihspieler mehr, führen fast ausnahmslos Perspektivspieler im Kader, halten das Risiko der Transerflops (resp. der Kosten) gering und so wie es den Anschein macht, passt inzwischen auch die Lohnstruktur. Die auslaufenden Verträge von jungen Spielern mit Potenzial werden wann immer möglich rechtzeitig verlängert oder dann halt rechtzeitig verkauft. Und mehr denn je haben wir jede Saison mindestens zwei, drei Spieler im Kader, die wir für eine veritable Summe abgeben könnten (dies aber nicht in jedem Falle tun).

Bestimmte Fehler macht er kein zweites Mal (z.B. Top-Spieler innerhalb der Schweiz abgeben) und bezüglich Kommunikation sind wir in Sachen Transferabwicklung so gut wie vermutlich noch gar nie in den letzten zwanzig Jahren. Und das hat nichts mit Castellaneta und/oder Krienbühl zu tun, sondern ist eindeutig Remo Meyers Handschrift.

Aber ist mir auch klar, in diesem Geschäft wird ein weiterer Trainerflop (und so wie es ausschaut, ist es leider einer) möglicherweise einer zuviel sein... Ich trau ihm halt immer noch zu, dass er auch bei der Trainerwahl aus Fehlern lernt, und wenns da endlich mal passt, dann ist in Luzern wirklich einiges möglich. Die Mannschaft hat Potenzial, der Nachwuchs auch. Es wäre schön, wenn man in Luzern jetzt nicht die Nerven verliert, auch wenn die Medien wohl ziemlich harten Gegenwind geben würden, wenn Meyer Häbi rauswerfen würde. Wer weiss, vielleicht ist Studhalter ja zu faul, um einen neuen Sportchef zu installieren und Meyer könnte deswegen bleiben.

[...]
Häberli überlebt... und jetzt mit Celestini den Titel-Trainer geholt. Aktuell gehts wirklich nur noch darum, möglichst vieles davon zu behalten, was man gerade hat...
:freespeech:
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
malfunction
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3454
Registriert: 9. Sep 2004, 14:38
Wohnort: Ibiza

Re: Remo Meyer

Beitrag von malfunction » 26. Mai 2021, 09:21

@Heiri: ich zeige mich reuig, geläutert und ziehe meinen Hut. hätt ich ihm ned zugetraut - vor allem in diesem Umfeld. seine lernkurve ist erfreulich.
offene wettschulden: +10 von TJ (bald verjährt), +10 von Torpedo (bald verjährt), Saldo 60 von TW II

Bild

Benutzeravatar
Gabor_Gerstenmaier
Supporter
Supporter
Beiträge: 120
Registriert: 12. Aug 2019, 11:24
Wohnort: Bocciastübli Allmend Luzern

Re: Remo Meyer

Beitrag von Gabor_Gerstenmaier » 26. Mai 2021, 09:40

Auch ich war nicht immer Meyer Fan. Zu Beginn gab es da meiner Ansicht nach auch einige Böcke. Habe aber schon vor einiger Zeit meine Meinung revidiert. Remo hat vor allem in den letzten beiden Jahren einen riesigen Job gemacht. Super Händchen bewiesen. Vor allem auch in Sachen Teamgeist und Charakter der dazustossenden Spieler. Er hat ganz gewichtigen Anteil an diesem Titel. Das muss man nun einfach konstatieren. Und auch ich gönn ihm diesen Erfolg sehr. Nach ein paar Jassabenden, wird er aber wieder gefragt sein. Zwei bis drei Positionen werden Verstärkung brauchen. Und Spieler wie Wehrmann, Schaub, N'Diaye oder Müller auch nicht ganz einfach zu halten sein. Wobei die ersteren beiden nur geliehen sind. Mal schauen was da geht.

Wo er aber auch gefordert ist...er muss viel Erfahrung ersetzen und mit Sicherheit einen Spieler holen, der sofort in eine gewisse Leaderrolle schlüpfen kann. Mit Schwegi und Dave sind zwei Alpha Tiere weg, die in der Kabine gehörig fehlen. Da muss nun ein Kneze zum Beispiel nachrücken und noch mehr Führungsspieler werden. Aber ob das reicht? Da wird wohl ein erfahrener Innenverteidiger notwendig sein. Schätzungsweise. Aber nun ja...jetzt zuerst mal Göpp feiern und Remo wird das schon richten. Da hab ich inzwischen vollstes Vertrauen.

Danke Remo!
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
„Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht.
Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!“

1901 FC LUZERN - 1960 /// 1989 /// 1992 /// 2021

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 861
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Remo Meyer

Beitrag von Aufwindfahne » 10. Jun 2021, 16:20

Aufwindfahne hat geschrieben:
26. Mai 2021, 08:44
Vom 26. November 2019
Aufwindfahne hat geschrieben:
26. Nov 2019, 10:50
[...] Für mich steht auch ausser Frage, dass Meyer bei der Trainerwahl bisher keine glückliche Figur macht. Einzig bei $€oane hatte er den richtigen Riecher. Und selbst da bleibt ein fader Beigeschmack.

Hingegen finde ich, dass Meyer bei der Spielerwahl ein ziemlich gutes Händchen hat. Klar, da ist vereinzelt ein Flop dabei, aber angesichts der vorhandenen Mittel, des mühsamen Umfelds und der generellen Erwartungshaltung macht er einen verdammt guten Job. Wir holen praktisch keine Leihspieler mehr, führen fast ausnahmslos Perspektivspieler im Kader, halten das Risiko der Transerflops (resp. der Kosten) gering und so wie es den Anschein macht, passt inzwischen auch die Lohnstruktur. Die auslaufenden Verträge von jungen Spielern mit Potenzial werden wann immer möglich rechtzeitig verlängert oder dann halt rechtzeitig verkauft. Und mehr denn je haben wir jede Saison mindestens zwei, drei Spieler im Kader, die wir für eine veritable Summe abgeben könnten (dies aber nicht in jedem Falle tun).

Bestimmte Fehler macht er kein zweites Mal (z.B. Top-Spieler innerhalb der Schweiz abgeben) und bezüglich Kommunikation sind wir in Sachen Transferabwicklung so gut wie vermutlich noch gar nie in den letzten zwanzig Jahren. Und das hat nichts mit Castellaneta und/oder Krienbühl zu tun, sondern ist eindeutig Remo Meyers Handschrift.

Aber ist mir auch klar, in diesem Geschäft wird ein weiterer Trainerflop (und so wie es ausschaut, ist es leider einer) möglicherweise einer zuviel sein... Ich trau ihm halt immer noch zu, dass er auch bei der Trainerwahl aus Fehlern lernt, und wenns da endlich mal passt, dann ist in Luzern wirklich einiges möglich. Die Mannschaft hat Potenzial, der Nachwuchs auch. Es wäre schön, wenn man in Luzern jetzt nicht die Nerven verliert, auch wenn die Medien wohl ziemlich harten Gegenwind geben würden, wenn Meyer Häbi rauswerfen würde. Wer weiss, vielleicht ist Studhalter ja zu faul, um einen neuen Sportchef zu installieren und Meyer könnte deswegen bleiben.

[...]
[...]und jetzt mit Celestini den Titel-Trainer geholt. Aktuell gehts wirklich nur noch darum, möglichst vieles davon zu behalten, was man gerade hat...
:freespeech:
So, der wichtigste Angestellte nach Remo wäre schon mal im Trocknen. Weiter gehts!
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Antworten