Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

Saison 2019/2020 NLA NLB

OldRabbit
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 636
Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von OldRabbit » 20. Jun 2019, 19:04

Teams Super League
BSC Young Boys
FC Basel
FC Lugano
FC Thun
FC Luzern
FC St. Gallen
FC Zürich
FC Sion
NE Xamax
Servette FC

Teams Challenge League
Grasshopper Club Zürich
FC Aarau
FC Lausanne-Sport
FC Winterthur
FC Wil
FC Vaduz
FC Schaffhausen
SC Kriens
FC Chiasso
FC Stade-Lausanne-Ouchy

Spielplan erstes Quartal: http://www.sfl.ch/fileadmin/user_upload ... 200619.pdf
KEIN EINZIGES SAMSTAGS-SPIEL!?! :scratch: :evil:
Zum Vgl.: FCB, Sion, FCSG: Je 5!; Xamax, Servette: Je 4; YB, FCZ, Thun: Je 3; FCL's: 0

Master
Elite
Beiträge: 13405
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von Master » 20. Jun 2019, 20:30

Immer gleicher Rhythmus. Perfekt um Beeinträchtigungen durch die Doppelbelastungen zu vermeiden.

Danke sfl! :salut:
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!


Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

OldRabbit
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 636
Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von OldRabbit » 27. Jun 2019, 16:06

Damit mehr Zeit für die Vorbereitung auf das europäische Spiel bleibt, hat die Swiss Football League das erste Saisonspiel des FC Luzerns vorverschoben... https://www.sfl.ch/news/news/artikel/me ... nd-luzern/

Arno Nühm
Supporter
Supporter
Beiträge: 78
Registriert: 20. Jun 2018, 09:13

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von Arno Nühm » 16. Jul 2019, 08:10

"Thomas Häberli steht eine harte Saison bevor. Er hat mit Ruben Vargas (zu Augsburg) seinen vielleicht besten Offensivspieler verloren, die Zuzüge sind auf den ersten Blick eher zweitklassig. Die Testspiel-Ergebnisse stimmen zwar nicht nachdenklich, sie verleiten aber auch nicht zu Träumereien. Die Wettquote von Sporttipp würden wir ohne Zögern verdreifachen, denn wir können uns beim besten Willen nicht vorstellen, dass Luzern im Meisterrennen ein Wörtchen mitreden wird. Im Gegenteil. Luzern ist aus unserer Sicht nichts anderes als ein Abstiegskandidat."

https://www.bluewin.ch/de/sport/fussbal ... 75611.html

Benutzeravatar
harud
Technojunge
Beiträge: 2452
Registriert: 20. Dez 2006, 23:06
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von harud » 16. Jul 2019, 08:23

Arno Nühm hat geschrieben:"Thomas Häberli steht eine harte Saison bevor. Er hat mit Ruben Vargas (zu Augsburg) seinen vielleicht besten Offensivspieler verloren, die Zuzüge sind auf den ersten Blick eher zweitklassig. Die Testspiel-Ergebnisse stimmen zwar nicht nachdenklich, sie verleiten aber auch nicht zu Träumereien. Die Wettquote von Sporttipp würden wir ohne Zögern verdreifachen, denn wir können uns beim besten Willen nicht vorstellen, dass Luzern im Meisterrennen ein Wörtchen mitreden wird. Im Gegenteil. Luzern ist aus unserer Sicht nichts anderes als ein Abstiegskandidat."

https://www.bluewin.ch/de/sport/fussbal ... 75611.html


Blablabla... Sollten keine gewichtigen Abgänge mehr dazukommen, können wir auf dem Papier locker um Platz drei mitspielen. Aber dafür brauchts in dieser Liga erfahrungsgemäss auch nicht allzu viel.

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7326
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von LU-57 » 16. Jul 2019, 08:33

who cares meister der gähnerliig? wir wollen cupsieger werden (und im oiropapokal eine runde weiterkommen). die chancen dafür sind absolut intakt.

das kader hat per dato ggü. der vorsaison def. nicht an qualität eingebüsst (wie schon im sommer davor nicht).

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
Don Pedro
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 533
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von Don Pedro » 16. Jul 2019, 08:50

Prognose:

1. FCL --> völlig logischer Meister. Wenn keiner mehr geht, liegt wohl EL-Halbfinale und Meister drin 8)
2. YB --> gewichtige Abgänge, dürften aber immer noch genügend Substanz haben
3. FCB --> tendenziell stärkeres Kader als letzte Saison, das reicht aber nicht für die beiden Überflieger Luzern und YB
4. FCZ --> FCZ halt, immer für die ganze Bandbreite gut
5. Lugano --> ansprechende Transfers, das könnte was werden. Die Doppelbelastung EL wird jedoch ihren Tribut fordern.
6. FCSG --> Wundertüte, viele Transfers, viel Mittelmass, einige jedoch mit grossem Potential, könnten im Frühling auch explodieren
7. Sion --> Behrami ist zwar ein Kämpfer, ansonsten jedoch jetzt auch nicht (mehr) der Oberbrüller
8. Servette --> sehe da vor allem in Zukunft mehr Potential, die erste Saison aber noch mit Orientierung nach hinten
9. Thun --> wahrscheinlich diesmal wirklich ein zu heftiger Aderlass, wenn Sorgic wirklich noch geht
10. Xamax --> das reicht nicht mehr


Im Ernst, generell wohl same procedure as every year:
YB vorne, einigermassen klar Basel dahinter, danach Lugano, FCL, Zet, FCSG, Sion in einer Gruppe und dahinter die restlichen drei Teams. Thun wird dann logischerweise wie immer überraschen und ich habe sowieso wie immer falsch getippt.
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Die ganze Wahrheit unzensiert.
TV-Star und Meinungsmacher. For collab please DM.

Heiri
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3047
Registriert: 9. Dez 2009, 09:23

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von Heiri » 16. Jul 2019, 09:29

LU-57 hat geschrieben:das kader hat per dato ggü. der vorsaison def. nicht an qualität eingebüsst (wie schon im sommer davor nicht).


Schon chli ein gewagte Aussage.
Margiotta für Juric ist ok. Ebenso steigert auch Müller hoffentlich die Qualität im Tor, aber Vargas wurde bis dato definitiv nicht ersetzt, oder wen siehst du in dieser Rolle?
Sonst wurde vorallem das Kader verkleinert und ausgemistet. Dies begrüsse ich durchaus, auch weil daher die Chancen steigen, das erneut einige Junge zu Einsatzchancen kommen.
Aber eine wirkliche Steigerung der Qualität? das sehe ich nicht wirklich.
"Ich realisierte wie stolz ich war, ein Luzerner zu sein"

ATV - Anti Thread Verhunzer

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7326
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von LU-57 » 16. Jul 2019, 10:28

Heiri hat geschrieben:Margiotta für Juric ist ok


seriously? juric war vielleicht noch auf der gehaltsliste, aber im kader war der seit eineinhalb jahren nicht mehr... ausser an nationalmannschaftswochenende war der ja immer "verletzt".

ich seh das team gefestigter, physisch stärker und variabler einsatzfähig als noch zum start in die letzte saison. ein ndenge ist endlich auf seinem niveau (in der vorsaison ja n halbes jahr out), sidler/arnold/voca n schritt weiter, kneze hoffentlich bald wieder auf altem niveau... schlechter aufgestellt sind wir m.e. def. nicht.

aussedem: sämtliche topzuzüge zauberte meyer letzte saison gegen ende der transferperiode ausm hut. abwarten...

aber schlussendlich ists eh scheissegal, wie viel potential drin steckt. der kopf entscheidet. wenns läuft, dann läufts. und sonst eben nicht. war schon immer so...

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
UNDERCOVER
Elite
Beiträge: 6233
Registriert: 26. Apr 2003, 00:29

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von UNDERCOVER » 16. Jul 2019, 10:40

Von allen Aussagen ist diese eindeutig die gewagteste:
LU-57 hat geschrieben:sidler/[...] n schritt weiter

OldRabbit
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 636
Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von OldRabbit » 16. Jul 2019, 19:03

Also Stand heute würde ich öpe so orakeln. Das kann sich - durch weitere Transfers, Ereignisse & Alkoholkonsum - jedoch auch rasch wieder ändern...

1. FC Basel --> Qualität vorhanden, viel Routine, kaum Wechsel & Koller ist ein altes Schlitzohr. Sehe einzig im Sturm etwas wenig Qualität (v.a. Im Vgl. YB), aber die Abwehr entscheidet schliesslich Meisterschaften.
2. Young Boys --> Fast komplette Stamm-Verteidigung (Mbabu, Benito, von Bergen) und den wichtigsten Mittelfeldspieler (Sow) verloren. Neuzugänge auf dem Papier zwar stark, aber Seoane profitiert nun kaum mehr von der Arbeit Hütters und "Krise" wird er nicht können ;-).
3. FC Luzern --> sofern wir keine Stammkräfte mehr verlieren, noch ein Vargas-Ersatz kommt & keine unnötigen "Nebenschauplätze" entstehen, so ist Platz 3 sicherlich möglich!
4. Servette FC --> mit dem Schwung des Aufsteigers, auch sonst scheint da wieder was zu entstehen. Zudem starken IV verpflichtet, Top-Knipser noch vesprochen (Präsi Servette: "Auch wenn der richtig was kostet"!)
5. FC Sion --> müssten mit solchen Einzelspielern eigentlich ganz vorne mitspielen, aber Sion ist Sion, ruhig bleibts da nie. CC & Junior kein Plan von Kaderzusammenstellung. Aktuell bei Sion 39 (!) Spieler im Kader, dazu 35 (!) in der U21 - oder anders gesagt: Pro Wochenende 52 (!) Spieler nur auf der Bank/Tribüne/Shisha-Bar... :scratch:
6. FC Zürich --> Kader nicht so schlecht, mit Mahi (Offensive) & Popovic (ZM) spannende (starke?) Spieler geholt, aber Verteidigung (sehr) schwach (u.a. Maxsö, PaModou, Untersee & Nef weg). Donnergott Magnin wird zudem (wieder) für Probleme sorgen und die Saison nicht als Trainer beenden.
7. FC Thun --> Hausaufgaben wie immer gemacht, für mehr reichts halt nicht.
8. FC Lugano --> Kader ziemlich gut, aber zu viele Nebenschauplätze (Streit um Besitz/Präsidium; Krach im Tessin um Nachwuchs; kein taugliches Stadion, etc.)
9. FC St. Gallen --> Da tummeln sich nur (unter-) durchschnittliche Spieler, welche bei anderen Teams aussortiert wurden, dazu ein paar no-name-Tranfers (ok, dank Papa nicht alle). Hefti & Quintilla sind da die einzig einigermassen interessanten Spieler, die könnten sie aber gar noch verlieren...
10. Neuchâtel Xamax --> Kader zu schwach.

1. FC Lausanne-Sport --> Die lassen sich nicht nochmals lumpen, Kohle dank Ineos reichlich vorhanden.
2. FC Winterthur --> Vielleicht ist da mehr der Wunsch Vater dieses Gedankens (mag das "St. Pauli der CH" irgendwie). Glaube aber GC wird nicht vorne mitspielen (noch viele Unruheherde, Liga nicht gewöhnt) und auch Aarau hat sehr wichtige Spieler verloren (Tasar, Bürgy, Obexer, Nikolic,..).

OldRabbit
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 636
Registriert: 4. Mai 2014, 18:52

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von OldRabbit » 27. Jul 2019, 18:32

Interessanter Bericht über das "neue" Servette: https://www.nzz.ch/sport/warum-der-serv ... ld.1498577
Wie schon geschrieben traue ich denen bereits diese Saison einiges zu, längerfristig könnten die sich wieder zu einem ernsthaften Titelkandidaten mausern. Rahmenbedingungen halt einiges "angenehmer" als bei uns: "Getragen" durch die Rolex-Stiftung (kein einzelner Selbstdarsteller), welche 12 Mio (plus 3 Mio für den Nachwuchs)! in den Verein steckt, die Kosten fürs Stadion (inkl. Modernisierung) trägt die Stadt Genf und viel (Fussball-) Kompetenz im Verein...so lässt sich was aufbauen! Bin gespannt, wie die sich entwickeln...

Benutzeravatar
VSHG
Experte
Experte
Beiträge: 435
Registriert: 16. Apr 2016, 11:04

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von VSHG » 3. Aug 2019, 16:14

OldRabbit hat geschrieben:Interessanter Bericht über das "neue" Servette: https://www.nzz.ch/sport/warum-der-serv ... ld.1498577
Wie schon geschrieben traue ich denen bereits diese Saison einiges zu, längerfristig könnten die sich wieder zu einem ernsthaften Titelkandidaten mausern. Rahmenbedingungen halt einiges "angenehmer" als bei uns: "Getragen" durch die Rolex-Stiftung (kein einzelner Selbstdarsteller), welche 12 Mio (plus 3 Mio für den Nachwuchs)! in den Verein steckt, die Kosten fürs Stadion (inkl. Modernisierung) trägt die Stadt Genf und viel (Fussball-) Kompetenz im Verein...so lässt sich was aufbauen! Bin gespannt, wie die sich entwickeln...


Mit 2 Punkten nach zwei Spielen liegen sie unter ihrem Wert. Die Genfer sind stark und morgen wird das wahrscheinlich alles andere als einfach für den FCL in Genf. Ich hoffe sehr, dass wir nochmals die Null halten können.
10.06.1989
... weitere Daten folgen in Kürze!

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7326
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von LU-57 » 21. Aug 2019, 10:03

https://projects.fivethirtyeight.com/so ... er-league/

die statistiker sind guten mutes, dass es dieses jahr wieder ziemlich spannend wird um die europäischen plätze.

die zahlen sehen uns demnach auf den rängen 3-5. die zahl (ich) sieht das auch so. wird am ende wohl n eiertanz, aber denke wir erreichen wieder das maximum, die elqr1. :sabber:

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7326
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von LU-57 » 18. Dez 2019, 15:23

https://www.sfl.ch/superleague/spielplan/saison/" onclick="window.open(this.href);return false;

3.quartal publik: 5/9 am samstag, u.a. schletzi, thun (fasnachtsfahrt) und sion. nöschatel und lugano leider am sonntag. für unsere verhältnisse ganz okei.

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
Beo
Supporter
Supporter
Beiträge: 65
Registriert: 18. Mai 2019, 14:44

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von Beo » 18. Dez 2019, 19:19

LU-57 hat geschrieben:https://www.sfl.ch/superleague/spielplan/saison/

3.quartal publik: 5/9 am samstag, u.a. schletzi, thun (fasnachtsfahrt) und sion. nöschatel und lugano leider am sonntag. für unsere verhältnisse ganz okei.

greez
Eeeeergendwenn findet s'Spielplanglöck de Wäg zom FCL… :mrgreen:

Sitten am Samstagabend, geile Sache!
Nicola Sturgeon, Premierministerin von Schottland, 19.06.2019 hat geschrieben:
"I still don’t fully understand how it works, but I understand enough to know that I hate VAR!"

Master
Elite
Beiträge: 13405
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von Master » 24. Jan 2020, 14:53

L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!


Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

Tempo-Racer
Experte
Experte
Beiträge: 159
Registriert: 10. Dez 2012, 20:53

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von Tempo-Racer » 18. Feb 2020, 00:44

Wenn man das Restprogramm in diesem Quartal anschaut könnten wir doch noch einiges an Boden gut machen
Thun Auswärts
Basel Heim
YB Cup Heim
Lugano Auswärts
Servette Heim
Sion Auswärts

Wenn der Schwung mitgenommen werden kann und die Mannschaft weiterhin so auftritt sollte man definitiv die Weichen nach oben stellen... Ein Sieg im "Direktduell" gegen Basel bringt uns auf 6 Punkte ran
Selten wusste ich nach 22 Runden so schlecht, wo diese Saison uns noch hinführen kann

Master
Elite
Beiträge: 13405
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von Master » 18. Feb 2020, 08:20

Tempo-Racer hat geschrieben:
18. Feb 2020, 00:44

Selten wusste ich nach 22 Runden so schlecht, wo diese Saison uns noch hinführen kann
*ärnscht*? :roll:

Dass wir nur ein Bisschen Wettkampfglück davon entfernt sind, dass wir nicht vier Spiele gewinnen sondern maximal zwei Mal unentschieden spielen, ist Dir bekannt!?

Die Liga ist und bleibt eine Wundertüte, wie sie seit öpen zehn Jahren ist, mit der grossen Ausnahme, dass dieses Jahr bs und/oder yb auch "mittüten".
Tempo-Racer hat geschrieben:
18. Feb 2020, 00:44
Thun Auswärts
Basel Heim
YB Cup Heim
Lugano Auswärts
Servette Heim
Sion Auswärts
thun away war noch immer heikel und die haben nun "aus dem Nichts" 9/12 Punkte geholt. Lugano away war auch selten ein Glanzstück. In sion sind wird sowieso immer zu allem fähig. Die grenats sind im Hoch (waren die güller zwar auch..), das wird nicht einfach. Beim aktuellen Zustand sehe ich ehrlich gesagt, auch bei den Heimspielen gegen bs und yb am ehesten die Chancen, auf sichere Siege. Klingt komisch, is' aber so.
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!


Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

Tempo-Racer
Experte
Experte
Beiträge: 159
Registriert: 10. Dez 2012, 20:53

Re: Saison 2019/2020 NLA NLB

Beitrag von Tempo-Racer » 18. Feb 2020, 09:58

Master hat geschrieben:
18. Feb 2020, 08:20
*ärnscht*? :roll:

Dass wir nur ein Bisschen Wettkampfglück davon entfernt sind, dass wir nicht vier Spiele gewinnen sondern maximal zwei Mal unentschieden spielen, ist Dir bekannt!?

Die Liga ist und bleibt eine Wundertüte, wie sie seit öpen zehn Jahren ist, mit der grossen Ausnahme, dass dieses Jahr bs und/oder yb auch "mittüten".
Tempo-Racer hat geschrieben:
18. Feb 2020, 00:44
Thun Auswärts
Basel Heim
YB Cup Heim
Lugano Auswärts
Servette Heim
Sion Auswärts
thun away war noch immer heikel und die haben nun "aus dem Nichts" 9/12 Punkte geholt. Lugano away war auch selten ein Glanzstück. In sion sind wird sowieso immer zu allem fähig. Die grenats sind im Hoch (waren die güller zwar auch..), das wird nicht einfach. Beim aktuellen Zustand sehe ich ehrlich gesagt, auch bei den Heimspielen gegen bs und yb am ehesten die Chancen, auf sichere Siege. Klingt komisch, is' aber so.
Genau das meine ich ja...
Wenn das Wettkampfsglück bleibt, spielen wir dieses Jahr nicht einfach nur um Platz 4 und holen uns die EL-Quali in Runde 36.
Gerne darfst du mich korrigieren... Aber ist es nicht so, dass wir dieses Jahr in jedes Spiel gehen und die Optionen zwischen 3:0 und 0:3 sind alle im realistischen Rahmen? Da gab es andere Jahre, da wussten wir, dass gegen Basel/YB nur mit dem angesprochenen Glück Punkte möglich sind. Und gegen die Aufsteiger waren 3 Punkte pflicht. Die einzige Konstante gegen die man sowieso gewinnt ist dieses Jahr gegen NOSG.
Servette als Aufsteiger ist voll dabei
Thun hat sich gefangen und tritt auch stark auf

Klar ist die Liga immer ein Wundertüte. Aber dieses Jahr ist in dieser Wundertüte am Ende nicht nur Platz 4 bis 7 möglich.

Antworten