Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

Schweizer Cup 2021/2022

Benutzeravatar
harud
Technojunge
Beiträge: 2529
Registriert: 20. Dez 2006, 23:06
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von harud » 8. Jul 2021, 07:41

Master hat geschrieben:
8. Jul 2021, 04:14
cham ganz mühsames Los, aber immerhin für sie ein Highlight in ihrem Jubiläumsjahr. Die hätten wohl nur noch an den hoppers mehr Freude gehabt, auch wenn es gegen uns mit weniger Cops (vier zum Verkehrregeln reichen ja) gehen müsste.

Auch am Genfersee zwei Teams mit Losglück und Spielen gegen die grossen Nachbarn.

güllen verliert nun zwei Mal in Serie ein Cupspiel in Bern, aber das soll mir ja egal sein.

Ganz Kacke die Lose für Äschlismatt und K I C K E R S :roll: Äschlismatter wissen immerhin wie den Schmerz zu betäuben, falls sie rauskugelen. Und Kickers tritt halt nächstes Jahr wieder an :naka:
Eemm, Kickers spielt als interregionaler Zweitligist gegen einen regionalen und ist damit unbestrittener Favorit, eh. 2. Runde!

Benutzeravatar
UNDERCOVER
Elite
Beiträge: 6241
Registriert: 26. Apr 2003, 00:29

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von UNDERCOVER » 8. Jul 2021, 08:28

Wäre ihnen in der Tat zu gönnen, dass sie eine Runde weiter kommen und dann zu Hause auf Wartegg ihr Cupfest feiern können.

Benutzeravatar
Don Pedro
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 706
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von Don Pedro » 20. Jul 2021, 23:46

Toll, toll, toll.
Münsingen tauscht mit St. Gallen aus finanziellen Gründen das Heimrecht. :roll:

Der FC Littau muss noch zuwarten mit der Ansetzung des Spiels gegen YB, weil ja möglicherweise noch ein CL-Qualispiel am Dienstag anstehen könnte. Das darf natürlich nicht schon jetzt fix auf einen Mittwoch gelegt werden.

Echte, gelebte Solidarität mit den Kleinen eben... :blablabla:
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Die ganze Wahrheit unzensiert.

Benutzeravatar
Thunder
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1852
Registriert: 15. Feb 2005, 17:42
Wohnort: Choripan Bude, Buenos Aires

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von Thunder » 21. Jul 2021, 07:05

Don Pedro hat geschrieben:
20. Jul 2021, 23:46
Toll, toll, toll.
Münsingen tauscht mit St. Gallen aus finanziellen Gründen das Heimrecht. :roll:

Der FC Littau muss noch zuwarten mit der Ansetzung des Spiels gegen YB, weil ja möglicherweise noch ein CL-Qualispiel am Dienstag anstehen könnte. Das darf natürlich nicht schon jetzt fix auf einen Mittwoch gelegt werden.

Echte, gelebte Solidarität mit den Kleinen eben... :blablabla:
Problem sind die Ruhetage zwischen den Spielen. Gemäss Quelle wird Spiel am Sa 14.08.2021 oder Mo 16.08.2021 auf Ruopigen ausgetragen, sofern Bewilligungen von den Behörden erfolgen.
Donschtig-Club Member

Offene Wettschulden:
CHF 10.00 @ JM

Benutzeravatar
Don Pedro
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 706
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von Don Pedro » 21. Jul 2021, 08:15

Wieso denn bitte Montag? YB spielt die nächste Europacup-Runde am 10.8. oder 12.8. zuhause in Bern. Das ist genügend Erholungszeit.
Und ja, wenn sie noch weiterkommen würden in der CL-Quali, müssten sie dann eben das darauffolgende Spiel am Mittwoch spielen. Problem gelöst mit den Ruhezeiten, wenn man das Spiel am Sonntag ansetzt.
Aber es ist ja in Mode, dass man den Kleinen so viele Steine wie nur irgendwie möglich in den Weg legt und gleichzeitig vor der noch grösseren Mafia kuscht wie's nur geht.
Oder ist am Sonntag die Anlage sonstwie gesperrt?
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Die ganze Wahrheit unzensiert.

Master
Elite
Beiträge: 13621
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von Master » 21. Jul 2021, 08:17

Don Pedro hat geschrieben:
21. Jul 2021, 08:15
.
Oder ist am Sonntag die Anlage sonstwie gesperrt?
Fakt, sonst können die Schrebergarten-Besitzer daneben die Ruhe nicht geniessen!
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Benutzeravatar
Thunder
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1852
Registriert: 15. Feb 2005, 17:42
Wohnort: Choripan Bude, Buenos Aires

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von Thunder » 21. Jul 2021, 10:26

Master hat geschrieben:
21. Jul 2021, 08:17
Don Pedro hat geschrieben:
21. Jul 2021, 08:15
.
Oder ist am Sonntag die Anlage sonstwie gesperrt?
Fakt, sonst können die Schrebergarten-Besitzer daneben die Ruhe nicht geniessen!
:lol: :lol: :lol:

Könnte mir noch gut vorstellen das Littau - YB nicht gleichentags wie Cham - FCL stattfinden darf.. :scratch:
Donschtig-Club Member

Offene Wettschulden:
CHF 10.00 @ JM

Benutzeravatar
harud
Technojunge
Beiträge: 2529
Registriert: 20. Dez 2006, 23:06
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von harud » 21. Jul 2021, 11:06

Thunder hat geschrieben:
21. Jul 2021, 10:26
Master hat geschrieben:
21. Jul 2021, 08:17
Don Pedro hat geschrieben:
21. Jul 2021, 08:15
.
Oder ist am Sonntag die Anlage sonstwie gesperrt?
Fakt, sonst können die Schrebergarten-Besitzer daneben die Ruhe nicht geniessen!
:lol: :lol: :lol:

Könnte mir noch gut vorstellen das Littau - YB nicht gleichentags wie Cham - FCL stattfinden darf.. :scratch:
... was ja dem FC Littau und allen fussballbegeisterten Innerschweizer zugutekommen würde. Allerdings habe ich in den letzten Tagen genau das Gegenteil gehört, nämlich dass die Tschugger darauf bestehen, dass beide Spiele gleichzeitig stattfinden ... :rabbit:

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7803
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von LU-57 » 23. Jul 2021, 14:23

SC Cham hat geschrieben:HINWEIS: CUP-SPIEL SC CHAM VS FC LUZERN

Ein grosses Ereignis wirft seinen Schatten voraus. Der SC Cham im Cupeinsatz.


Der SC Cham trifft am 15. August 2021 um 16h im Stadion Eizmoos auf den FC Luzern!

Der SC Cham feiert in diesem Jahr seinen 111. Geburtstag und gehört damit zu den Innerschweizer Traditionsvereinen. Und nun beschert das Losglück im Jubiläumsjahr mit dem FC Luzern gar den amtierenden Cupsieger 2021 und die Nummer Eins der Innerschweiz als Gegner in der ersten Hauptrunde.

Cuppartien gegen grosse Profivereine des Schweizer Fussballs wie Aarau, Thun, Zürich, Basel, GC, Zürich oder Servette sind schon Tradition in der jüngeren Vereinsgeschichte. Sie waren meist hart umkämpft. Und einmal gelang bereits der grosse Coup gegen den Servette FC, der 2012 als klarer Favorit im Eizmoos gegen die Chamer mit 2:1 den Kürzeren zog und zur grossen Überraschung der Fussballschweiz aus dem Cup ausschied.

Der SC Cham und die ganze Region freuen sich nun auf dies grossartige Affiche gegen den grossen Nachbarn aus Luzern. Verdient haben es sich die Spieler und ihr Staff mit dem ausgezeichneten 2. Schlussrang in der Promotion League hinter Aufsteiger Yverdon. Dieser Erfolg bescherte den Einzug in die erste Cuphauptrunde. Dass mit dem aktuellen Cupsieger ein renommierter Verein aus der Super League und gleichzeitig ein Sympathieträger einer ganzen Region, zu dem die Chamer regelmässig gute Kontakte pflegen, ist grossartig.

Das Cupspiel zu Beginn der neuen Saison ist ein echter Knaller und wirft als grosser Event seine Schatten voraus. Das OK für diesen Anlass unter Leitung von Präsident Rolf Tresch ist gefordert. Der OK-Präsident wird unterstützt durch den ehemaligen OK-Präsidenten verschiedener Cup- und Nationalmannschaftspartien auf dem Eizmoos, Gilbert Eyer sowie die Vorstandsmitglieder Marcel Werder und Nicole Julen (Vizepräsidentin des OKs). Die Crew besteht aus 18 Personen und verfügt teilweise über Erfahrungen aus vergangenen Cupspielen. Sie setzt alles daran, die Partie unter optimalen Bedingungen auf dem heimischen Eizmoos abwickeln zu können und damit ein grosses Fest zu ermöglichen. Zurzeit werden Fragen zur Infrastruktur, der Sicherheit, dem Verkehr und der Logistik gelöst. Daneben gilt es auch, die Auflagen des Verbandes und der Sponsoren zu erfüllen.

Der Sportclub freut sich auf eine möglichst «volle Hütte», eine Bombenatmosphäre sowie ein spannendes und faires Spiel. Die Blegi-Kurve wird dabei einmal mehr die Gelegenheit benützen, mit einer besonderen Choreographie dem Anlass gebührend Rechnung zu tragen und das Heimteam frenetisch zu unterstützen. Und wer weiss, …!

Fussball ist mitunter eine Kopf- und Herzensangelegenheit. Dass das Ereignis auch im Kopf zahlreicher Exponenten des Vereins herumgeistert, versteht sich von selbst.

Nico Siegrist, Ex Profi und Offensivspieler des SC Cham
«Zu behaupten, dieses Cuphighlight wäre für uns Spieler nichts Besonderes, wäre sicher gelogen. Es ist ein absoluter Höhepunkt, und dies bereits zum Auftakt der neuen Saison. Viele Spieler aus unserer Mannschaft haben eine langjährige Beziehung zum FCL.»

Präsidenten Rolf Tresch, Chef des OK
«Die Glücksgöttin hat uns mit dieser Cuppartie eine absolutes Traumlos beschieden. Den aktuellen Cupsieger und absoluten Leader des IFV bei uns im Eizmoos empfangen zu können, ist schlicht wunderbar. Trotz alledem bleibt unser Fokus aber auf der Meisterschaft. Wir wollen optimal in die neue Saison der Promotion League starten.»

Walter Riedweg, Teammanager
«Wir wissen, was wir können. Wenn alles stimmt, sind wir fähig, an der Spitze der Promotion League mitzuspielen. Diese startet am 7. August, also eine Woche vor der Cuppartie. Wir bereiten uns intensiv und gezielt auf den Saisonstart vor. Das Spiel gegen den Cupsieger 2021 ist somit noch weit weg. Wir freuen uns aber auf diese Partie. Mit einer zusätzlichen Tribüne auf der Nordseite versuchen wir die Möglichkeit zu nützen, den bisherigen Besucherrekord im Stadion aus der Partie gegen GC zu brechen.»

Pius Limacher, Coach und OK-Mitglied
«Das Cupspiel ist Lohn und Anerkennung für die geleistete Arbeit in der abgelaufenen Saison. Im Moment spüre ich noch keine Emotionen, liegt der Fokus bei uns doch auf der neuen Meisterschaft. Das kommt aber schon noch. Die Cuppartie bedeutet enormen Aufwand für viele Menschen in unserem Verein, die tagtäglich im Berufsleben stehen. Wir setzen alles daran, gute Voraussetzungen zu schaffen. Dann hoffen wir auf eine faire und schöne Partie, auf zahlreiche, tolle Fans und eine tolle, friedliche Ambiance.»

Didi Mösch, Betreiber des Bistros 1910 und OK-Mitglied
«Bei mir dreht sich natürlich alles um die gastronomische Seite. Unsere Fans und die Gäste aus Luzern, die Medien und das Fernsehteam sollen sich rundum gut aufgehoben, bestens versorgt und wohlfühlen. Dafür tun wir alles und werden sicher gefordert sein.»

Roland Schwegler, Cheftrainer 1. Mannschaft
«Die Vorfreude ist riesig. Es ist das absolut beste Los und eine Belohnung für die gezeigten Leistungen in der letzten Saison. Der Cup-Titelverteidiger und Vorzeigeverein der Region tritt in Cham zum grossen Cupfight an. Nicht weniger als 14 Spieler unseres Teams haben eine Beziehung zum grossen Bruder aus Luzern. Das ist natürlich eine besondere Motivation.»

Cyril Haas, Gründer des Fanclubs Blegi-Kurve
«Die Blegi-Kurve freut sich riesig auf den Cupknüller, unter anderem auch, weil diverse Mitglieder Fan vom FCL sind, So ein Cupspiel bedeutet auch viel Arbeit für uns Fans. Wir sind bekannt für unsere Choreographien und für diesen Anlass haben wir uns wieder etwas Besonderes überlegt.»

Marcel Werder, Sportchef und Mitglied des OK
«Die Partie ist ein absolutes Highlight. Wir haben schon gegen Servette, Basel, GC und den FCZ im Cup gespielt, aber der FCL ist ein ganz besonderer Gegner. Er ist der beste Verein in der Innerschweiz, amtierender Cupsieger und wir können im Eizmoos zu einem Derby antreten. Die beiden Vereine sind eng miteinander verbunden. Ich darf mit dem Sportchef Remo Meier einen wertvollen Austausch pflegen, Richard Furrer, der Finanzchef des FCL, hat bei uns Fussball gespielt und war Sportchef. Sein Sohn Lou spielt bei uns in der Ersten Mannschaft. Und Stadionmanager Daniel Böbner war erfolgreicher Torhütertrainer.»

Nicole Julen, Vorstandsmitglied und Vizepräsidentin OK Cupspiel
«Die Partie gegen den amtierenden Cupsieger, das Aushängeschild der Region und einen der Traditionsclubs der Super League, ist ein Traumlos und bereitet pure Freude. Wir sind stolz darauf, diesen Club im Eizmoos willkommen heissen zu dürfen, obwohl diese einmalige Gelegenheit auch viel Arbeit bedeutet.»

Text: André Dommann
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Aufwindfahne
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 948
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von Aufwindfahne » 2. Aug 2021, 10:46

https://www.sccham.ch/index.php/news-sc ... -fc-luzern
Wer nicht zwingend ein Stehplatz-Ticket via Fanarbeit will, kann sich bereits eindecken.
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7803
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von LU-57 » 24. Aug 2021, 21:44

per schiff bis in den göppfinal! :love4:

auf nach buochs! 8)

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
harud
Technojunge
Beiträge: 2529
Registriert: 20. Dez 2006, 23:06
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von harud » 24. Aug 2021, 22:56

LU-57 hat geschrieben:
24. Aug 2021, 21:44
per schiff bis in den göppfinal! :love4:

auf nach buochs! 8)

greez
:prayer:

GGÖBBSCHEFFMOB 21/22!

Nun bitte noch am Samstag ansetzen und die Bescherung ist perfekt!

Benutzeravatar
Don Pedro
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 706
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von Don Pedro » 25. Aug 2021, 13:16

Badehosen oder Bikini nicht vergessen. Da kann sicher der Zaun während dem Spiel geöffnet bleiben.. :mrgreen: 8)

Ansonsten Gratulation an Buochs und bis bald! 8)
Toll, dass es endlich mit den regionalen Gegnern in den ersten Cuprunden klappt.
Bienvenido a Lucerna, hijo de puta!

Die ganze Wahrheit unzensiert.

Benutzeravatar
dragao
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2623
Registriert: 26. Nov 2007, 19:19

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von dragao » 25. Aug 2021, 15:19

Reist der Velomob mit dem Pedalo an? :scratch:

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7803
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von LU-57 » 27. Okt 2021, 09:06

frage an so regelfuzzinörds wie insider oder so:

wie genau war jetzt das gestern in diesem penaltyschiessen zwischen ywerdooo und züri (isch ois)?

gefunden im fczforum:
• Zählt ein Team am Ende des Spiels und vor dem Elfmeterschiessen mehr Spieler als der Gegner, ist das grössere Team entsprechend der Anzahl Gegenspieler zu reduzieren. Der kapitän des grösseren Teams teilt dem Schiedsrichter die namen und nummern der aus- gemusterten Spieler mit. ein so ausgemusterter Spieler darf nicht am elfmeterschiessen teilnehmen.

Bei uns war das ja Kostadinovic (der Goali, Anm. des wunderbaren 57), deswegen schoss er ja auch nicht. Nur blöd, dass er so auch nicht hätte im Tor stehen dürfen
ist das korrekt so? bzw. hatte der schiri gestern diese spezialregel auch nicht im kopf? wieso aber waren dann die zürcher während dem penaltyschiessen immer am lätschen?

danke fürs auflösen.

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Insider
Elite
Beiträge: 9578
Registriert: 2. Jun 2003, 12:14
Wohnort: Gästekurve

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von Insider » 27. Okt 2021, 09:20

LU-57 hat geschrieben:
27. Okt 2021, 09:06
frage an so regelfuzzinörds wie insider oder so:

wie genau war jetzt das gestern in diesem penaltyschiessen zwischen ywerdooo und züri (isch ois)?

gefunden im fczforum:
• Zählt ein Team am Ende des Spiels und vor dem Elfmeterschiessen mehr Spieler als der Gegner, ist das grössere Team entsprechend der Anzahl Gegenspieler zu reduzieren. Der kapitän des grösseren Teams teilt dem Schiedsrichter die namen und nummern der aus- gemusterten Spieler mit. ein so ausgemusterter Spieler darf nicht am elfmeterschiessen teilnehmen.

Bei uns war das ja Kostadinovic (der Goali, Anm. des wunderbaren 57), deswegen schoss er ja auch nicht. Nur blöd, dass er so auch nicht hätte im Tor stehen dürfen
ist das korrekt so? bzw. hatte der schiri gestern diese spezialregel auch nicht im kopf? wieso aber waren dann die zürcher während dem penaltyschiessen immer am lätschen?

danke fürs auflösen.

greez
Dass sie nur zu Zehnt antreten dürfen, ist unbestritten. Dass sie dabei den Torhüter von der Liste der Schütze streichen dürfen, auch.
M.E. darf der Torhüter auch dann als Torhüter teilnehmen, wenn er als Schütze gestrichen wird.
Somit wäre alles regelkonform abgelaufen. Aber da gibt es anscheinend noch andere Meinungen.
Ob Dudic diese Regel vorgängig kannte (Gruss @Kutte), ist - in Anbetracht der Bilder - tatsächlich umstritten.
I'm going to make him an offer he can't refuse...

GEGEN DEN MODERNEN SCHIFFSBAU

offene beträge: CHF 50 von tjfcl, CHF 10 von LU-57, CHF 10 von chamäleon, CHF 10 von nelson, CHF 10 an seimon.

JASSOBIG RETTEN - NIEDER MIT DEN WETTEN!

Sammler hat geschrieben: Der FCL ist ein Verein, den man besser erst gar nicht beitreten sollte. Leistungen werden definitiv nicht honoriert. Jetzt auf Margiotta herumzuhacken ist absolut fehl am Platz. Kein Wunder, bekommt der FCL keine Mannschaft mehr zusammen, die mal einen Kübel stemmen wird. Nicht unter Swisspor, nicht unter Meyer. :clown:

Benutzeravatar
Gabor_Gerstenmaier
Experte
Experte
Beiträge: 176
Registriert: 12. Aug 2019, 11:24
Wohnort: Bocciastübli Allmend Luzern

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von Gabor_Gerstenmaier » 27. Okt 2021, 09:54

Herrliches Durcheinander. Keine Sau kam mehr "druus". Beste Unterhaltung. :lol: :lol: :lol:
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
„Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht.
Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!“

1901 FC LUZERN - 1960 /// 1989 /// 1992 /// 2021

Benutzeravatar
malfunction
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3473
Registriert: 9. Sep 2004, 14:38
Wohnort: Destino Ibiza

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von malfunction » 27. Okt 2021, 11:27

srf kommentarspalte hat geschrieben:
«Zählt ein Team am Ende des Spiels und vor dem Elfmeterschiessen mehr Spieler als der Gegner, ist das grössere Team entsprechend der Anzahl Gegenspieler zu reduzieren. Der Kapitän des grösseren Teams teilt dem Schiedsrichter die Namen und Nummern der ausgemusterten Spieler mit. Ein so ausgemusterter Spieler darf nicht am Elfmeterschiessen teilnehmen.»

Quelle: SFV

Der ausgemusterte Spieler, darf NICHT am Elfmeterschiessen teilnehmen. Somit auch nicht als Torhüter. Wer 1+1 zusammenrechnen kann merkt, dass immer noch elf Spieler des FC Zürichs am Elfmeterschiessen beteiligt waren. Nur zehn waren aber erlaubt. Somit wurde die Regel, mit dem Verzicht auf den Elfmeter des Torhüters, nicht eingehalten.
tönt irgendwie noch logisch.
offene wettschulden: +10 von TJ (bald verjährt), +10 von Torpedo (bald verjährt)

Bild

Insider
Elite
Beiträge: 9578
Registriert: 2. Jun 2003, 12:14
Wohnort: Gästekurve

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von Insider » 27. Okt 2021, 11:45

malfunction hat geschrieben:
27. Okt 2021, 11:27
srf kommentarspalte hat geschrieben:
«Zählt ein Team am Ende des Spiels und vor dem Elfmeterschiessen mehr Spieler als der Gegner, ist das grössere Team entsprechend der Anzahl Gegenspieler zu reduzieren. Der Kapitän des grösseren Teams teilt dem Schiedsrichter die Namen und Nummern der ausgemusterten Spieler mit. Ein so ausgemusterter Spieler darf nicht am Elfmeterschiessen teilnehmen.»

Quelle: SFV

Der ausgemusterte Spieler, darf NICHT am Elfmeterschiessen teilnehmen. Somit auch nicht als Torhüter. Wer 1+1 zusammenrechnen kann merkt, dass immer noch elf Spieler des FC Zürichs am Elfmeterschiessen beteiligt waren. Nur zehn waren aber erlaubt. Somit wurde die Regel, mit dem Verzicht auf den Elfmeter des Torhüters, nicht eingehalten.
tönt irgendwie noch logisch.
So logisch ist es nicht. Torhüter haben beim Elfmeterschiessen eine Sonderstellung. Verletzt sich z.B. der Torhüter, darf - sofern noch Wechsel verfügbar - ein Ersatztorhüter eingewechselt werden. Verletzt sich ein Feldspieler, darf dieser nicht ersetzt werden. Die Regel - im originalen Wortlaut - bezieht sich auch nur auf die "Kicks".
Ich bleibe dabei, dass es reglementarisch korrekt war. Auflösen kann das wohl nur ein Schiedsrichter. :D
I'm going to make him an offer he can't refuse...

GEGEN DEN MODERNEN SCHIFFSBAU

offene beträge: CHF 50 von tjfcl, CHF 10 von LU-57, CHF 10 von chamäleon, CHF 10 von nelson, CHF 10 an seimon.

JASSOBIG RETTEN - NIEDER MIT DEN WETTEN!

Sammler hat geschrieben: Der FCL ist ein Verein, den man besser erst gar nicht beitreten sollte. Leistungen werden definitiv nicht honoriert. Jetzt auf Margiotta herumzuhacken ist absolut fehl am Platz. Kein Wunder, bekommt der FCL keine Mannschaft mehr zusammen, die mal einen Kübel stemmen wird. Nicht unter Swisspor, nicht unter Meyer. :clown:

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7803
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Schweizer Cup 2021/2022

Beitrag von LU-57 » 28. Okt 2021, 08:42

für so chämis und so, hier unsere verbleibenden drei spieldaten im göpp 21/22:

4. Runde (1/4-Final): 08./09./10. Februar 2022
5. Runde (1/2-Final): 19./20./21. April 2022
6. Runde (Final): 15. Mai 2022


edit: ach ja und UPDATE bitte

Bild

man kann es drehen und wenden wie man will (*ärnscht*): luzern ist eine verdammte göpp-macht! 8)

scheiss auf die gähnerliiig, solo göpp :love4:

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Antworten