Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

[Match-Thread] Sa, 13.08.2022, 20:30 Uhr,Güllen - FC Luzern

Benutzeravatar
Incubator
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 582
Registriert: 31. Okt 2009, 15:31

Re: [Match-Thread] Sa, 13.08.2022, 20:30 Uhr,Güllen - FC Luzern

Beitrag von Incubator » 15. Aug 2022, 14:19

Zum Sportlichen: meines Erachtens trägt Frick eine grosse Mitverantwortung am Resultat. Die Matchstatistiken sind verheerend, die taktische Ausrichtung mit Raute und Jashari als einzigem DM die Hauptursache für die Verwundbarkeit in Abwehr und Mittelfeld.

Wir waren im Zentrum permanent in Unterzahl. Der Raum vor der Abwehr extrem schlecht besetzt. Der Ausfall vom zweikampfstarken Beloko hat dieses Problem verschärft. Dass man da den jungen Jaquez nicht besser schützt und ihm zusätzlich z.B. Gentner vor die Nase stellt, stattdessen aber Campo einwechselt, ist für mich nicht verständlich. Auch der Verzicht auf schnelle Konterspieler wie Abu, Tasar oder Ndiaye (sein baldiger Abgang ist jammerschade) finde ich schwer nachvollziehbar.

Zu Mülli: Scheissbemerkung, für die er zurecht die Kappe gewaschen kriegt. In einem "FCL för alli!" hats für homophoben Kack keinen Platz.
That thing of supporting where you come from, even if your Dad's from somewhere else, is beautiful. Football's not about glory or winning. It's about so much more; your mates, your town and the ability to tell people to fuck off with no consequences!

Tempo-Racer
Experte
Experte
Beiträge: 358
Registriert: 10. Dez 2012, 20:53

Re: [Match-Thread] Sa, 13.08.2022, 20:30 Uhr,Güllen - FC Luzern

Beitrag von Tempo-Racer » 15. Aug 2022, 15:15

Incubator hat geschrieben:
15. Aug 2022, 14:19
Zum Sportlichen: meines Erachtens trägt Frick eine grosse Mitverantwortung am Resultat. Die Matchstatistiken sind verheerend, die taktische Ausrichtung mit Raute und Jashari als einzigem DM die Hauptursache für die Verwundbarkeit in Abwehr und Mittelfeld.

Wir waren im Zentrum permanent in Unterzahl. Der Raum vor der Abwehr extrem schlecht besetzt. Der Ausfall vom zweikampfstarken Beloko hat dieses Problem verschärft. Dass man da den jungen Jaquez nicht besser schützt und ihm zusätzlich z.B. Gentner vor die Nase stellt, stattdessen aber Campo einwechselt, ist für mich nicht verständlich. Auch der Verzicht auf schnelle Konterspieler wie Abu, Tasar oder Ndiaye (sein baldiger Abgang ist jammerschade) finde ich schwer nachvollziehbar.

Zu Mülli: Scheissbemerkung, für die er zurecht die Kappe gewaschen kriegt. In einem "FCL för alli!" hats für homophoben Kack keinen Platz.
Word!

Mülli wird immer gefeiert für seinen direkten, ehrlichen Interviews. Dann soll er auch für solche (wahrscheinlich nicht mal böse gemeint, sondern einfach scheisse formuliert) Fehler zu recht kritisiert werden.

Mario1901_
Supporter
Supporter
Beiträge: 92
Registriert: 27. Jul 2020, 18:21

Re: [Match-Thread] Sa, 13.08.2022, 20:30 Uhr,Güllen - FC Luzern

Beitrag von Mario1901_ » 15. Aug 2022, 15:23

Mülli sollte daraus lernen, würde dieses eine Wort aber sicher nicht auf die Goldwaage legen, das rutscht nach einem solchen Spiel einfach mal raus.

Das Statement vom FCL und Mülli war gut und wichtig, auch wenn es besser gewesen wäre, wenn es früher gekommen wäre.

Baia Gügi
Member
Member
Beiträge: 33
Registriert: 6. Jan 2022, 15:51

Re: [Match-Thread] Sa, 13.08.2022, 20:30 Uhr,Güllen - FC Luzern

Beitrag von Baia Gügi » 15. Aug 2022, 15:46

Incubator hat geschrieben:
15. Aug 2022, 14:19
Zum Sportlichen: meines Erachtens trägt Frick eine grosse Mitverantwortung am Resultat. Die Matchstatistiken sind verheerend, die taktische Ausrichtung mit Raute und Jashari als einzigem DM die Hauptursache für die Verwundbarkeit in Abwehr und Mittelfeld.

Wir waren im Zentrum permanent in Unterzahl. Der Raum vor der Abwehr extrem schlecht besetzt. Der Ausfall vom zweikampfstarken Beloko hat dieses Problem verschärft. Dass man da den jungen Jaquez nicht besser schützt und ihm zusätzlich z.B. Gentner vor die Nase stellt, stattdessen aber Campo einwechselt, ist für mich nicht verständlich. Auch der Verzicht auf schnelle Konterspieler wie Abu, Tasar oder Ndiaye (sein baldiger Abgang ist jammerschade) finde ich schwer nachvollziehbar.

Zu Mülli: Scheissbemerkung, für die er zurecht die Kappe gewaschen kriegt. In einem "FCL för alli!" hats für homophoben Kack keinen Platz.
Sehe ich genau so! Warum den Badmeister bringen für einen Fighter? Emini oder Gentner hätten da auf jeden Fall mehr Sinn gemacht.

Meiner Meinung nach muss in der IV noch ein erfahrenes Backup geholt werden. So "a la" Simani...

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 8090
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: [Match-Thread] Sa, 13.08.2022, 20:30 Uhr,Güllen - FC Luzern

Beitrag von LU-57 » 16. Aug 2022, 11:36

LU-57 hat geschrieben:
14. Aug 2022, 02:16
Hed söscht no eine de oberschänku broche? Bitte pe-en (fellecht geds bim chirurg mängerabatt).
liebe fcl-familie

endlich, die gute nachricht, nach der sich alle blauweissen fans in den letzten, hochemotionalen und bangen, tagen, gesehnt haben:

der oberschenkel ist nicht gebrochen! ich wiederhole: der knochen ist nicht gebrochen!

es handelt sich gemäss dem gestern im renommierten schenkel-institut des universitäts-spital willisau konsultierten beinspezialisten also nicht um einen bruch, sondern um einen sogenannten muskulucius kat'eros (muskelkater). ich muss mich nun noch die nächsten drei ("arbeits")-tage schonen, sollte auf das wichtige cupspiel vom wochenende in schötz aber wieder voll einsatzbereit sein!

vielen dank an die unzählig-vielen lieben und netten genesungswünsche, die mich über all meine sozialen kanäle (forum, briefpost, wohnungstürklingel) erreicht haben. aufgrund der masse konnte ich leider noch nicht alle persönlich verdanken, mein sekretär wird das in den nächsten tagen oder wochen aber sicher noch nachholen.

tief berührt,

euer 57
STADION ALLMEND 1934 - 2009
\O/ cumk \O/ choooooom \O/

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»
Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.

Antworten