Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

Kampf den Hooligans und Rassisten

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 8310
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von LU-57 » 13. Mär 2023, 00:57

die luzerner bullen geben sich kommunikativ echt null komma nix mühe. weil sie genau wissen, dass es keine sau interessiert, ob und dass sie in diesem zusammenhang seit zwei jahren eine lüge an den nächsten stuss reihen. dieser bertschi, mein gott, es müsste einem irgendwann ja mal zumindest bitzeli peinlich werden, wenn die eigenen aussagen nonstop (und gar mit videobeweisen) widerlegt werden und man entsprechend wiederholt beim lügen erwischt wird. tuts aber nicht. total normal halt, sowas ...
Bullen-Lüge Vol.1312 hat geschrieben:«Als es zu einem Aufeinandertreffen der Fangruppen kam, hat die Polizei innert weniger Sekunden reagiert und die Fanlager getrennt. Die Polizei war auch im November 2022 bei der Zone 5 mit einem grossen Aufgebot präsent.»

...

Inzwischen wurden zentralplus zwei Videos von besagter Massenschlägerei zugespielt

...

Ebenfalls ersichtlich: Ab Beginn der Schlägerei dauerte es nicht etwa «wenige Sekunden», sondern länger als eine Minute, bis die Polizei sich formierte.

...

Sprecher Christian Bertschi erklärt: «Wenn Sie im Video 65 Sekunden, zählen, so ist dies eine sehr kurze Zeit. Vom Zeitpunkt, als wir von der Schlägerei mitbekommen haben, bis zum Einsatz der Polizei dauerte es tatsächlich weniger als eine Minute. Deshalb haben wir auch von ‹wenigen Sekunden› gesprochen.»

...

https://www.zentralplus.ch/fc-luzern/ma ... n-2527208/
STADION ALLMEND 1934 - 2009
\O/ cumk \O/ choooooom \O/

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»
Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.

steve
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2206
Registriert: 27. Nov 2006, 20:09
Wohnort: beim fürsten

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von steve » 13. Mär 2023, 09:58

Nicht zu vergessen, dass sich die Basler bereits Anfang Langensandbrücke (Fruttstrasse) sammelten, vermummten und formierten und dies von den Zivis so an die Fanarbeit und natürlich an die Einsatzleitung der Polizei weitergegeben wurde. Ich habe diese Brücke schon sehr oft überquert und auch lange Beine, aber in "ein paar Sekunden" war ich da also noch nie drüber.
"Wer sich vor nichts Grossem fürchtet, der hat vor jeder Kleinigkeit Schiss. Gerade der postmoderne Relativismus führt dazu, dass wir nichts mehr relativieren können. So werden wir bei jeder minimalen Gelegenheit zu reaktionären Mimosen, die sofort nach Repressionsmassnahmen rufen und sich auch beträchtliche Zumutungen - wie zum Beispiel Leibesvisitationen, Nacktscannen, Rauchverbote, Bologna-Reformen oder massive Umverteilungen gesellschaftlichen Reichtums - gerne gefallen lassen."
- Robert Pfaller -

FUCK FRONTEX

Hebi
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1199
Registriert: 7. Jul 2006, 12:29

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Hebi » 13. Mär 2023, 13:04

Bolizeierklärung hat geschrieben: Fakt ist, dass wir im November 2022 am Bundesplatz präsent waren. Der Platz, den wir normalerweise für die Polizeisperre nutzen, war von Fans des FC Luzern besetzt.
Ich glaube der Satz sagt alles. Nicht nur dass es eine offensichtliche Lüge ist, auch wenn der "Platz" besetzt gewesen wäre, kann man diese Ausrede doch nicht bringen :lol:
Kein Anspruch auf Punkte und Erfolg. Nur Leidenschaft und Kampf zählen!

Master
Elite
Beiträge: 13893
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Master » 13. Mär 2023, 13:17

Hebi hat geschrieben:
13. Mär 2023, 13:04
Bolizeierklärung hat geschrieben: Fakt ist, dass wir im November 2022 am Bundesplatz präsent waren. Der Platz, den wir normalerweise für die Polizeisperre nutzen, war von Fans des FC Luzern besetzt.
Ich glaube der Satz sagt alles. Nicht nur dass es eine offensichtliche Lüge ist, auch wenn der "Platz" besetzt gewesen wäre, kann man diese Ausrede doch nicht bringen :lol:
Du glaubst doch nicht etwa die pozilei hätte die Möglichkeit, Leute, WO am falschen Ort stehen und somit einen Einsatz behindern, wegzuschicken? Heiland, WO sind wir denn hier? Nordkorea? Bitte schön hinten anstellen gilt bei uns auch für diese Herren und Herrinnen! :blablabla:
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Aufwindfahne
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1340
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Aufwindfahne » 13. Mär 2023, 13:37

Das ist wie mit den Strandtüchern auf Mallorca.
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Benutzeravatar
tuce
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2073
Registriert: 2. Dez 2006, 22:24
Wohnort: Luzerner Stadtvoralpen

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von tuce » 14. Mär 2023, 10:31

Expertenbericht der KKPKS / SFL

Good Hosting
Inwiefern sich die positiven Effekte des Good Hosting Ansatzes auch im Gesamtschweizerischen Lagebild Sport zeigen, kann nicht genau beziffert werden. Es bleibt aber festzuhalten, dass im Stadionbereich kaum noch physische Gewaltformen registriert wurden.
Personalisierte Tickets
Die praktische Umsetzung personalisierter Tickets ist je nach technischer Umsetzungsvariante komplex. Einerseits müssen im Rahmen des Ticketing-Prozesses die persönlichen Daten erhoben und ggf. mit entsprechenden Datenbanken automatisiert abgeglichen werden, was zumindest bezogen auf die HOOGANDatenbank aktuell rechtlich nicht zulässig ist (vgl. Kapitel 5).
Eingriff in die informationelle Selbstbestimmung der Fans

Gestützt auf Artikel 13 Absatz 2 BV kommen jeder Person das Recht zu, grundsätzlich selbst zu bestimmen, wer ihre persönlichen Daten nutzt, an wen sie weitergegeben werden und zu welchen Zwecken sie verwendet werden. Werden die Fussballklubs verpflichtet, personalisierte Tickets einzuführen und die Daten der Fans zu speichern, so stellt dies einen Eingriff in das Grundrecht der informationellen Selbstbestimmung der Fans dar. Auch solche Eingriffe müssen auf einer gesetzlichen Grundlage beruhen, im öffentlichen Interesse liegen und verhältnismässig sein.

Bezüglich der gesetzlichen Grundlage wird vollumfänglich auf die rechtlichen Erwägungen im obigen Unterkapitel "gesetzliche Grundlagen" verwiesen. Es ist aus den dort erörterten Gründen fraglich, ob in Artikel 3a des Hooligan-Konkordates eine genügende gesetzliche Grundlage für eine Datenspeicherung besteht. Unproblematisch wäre die Datenerhebung und Speicherung, wenn die Fussballklubs sie freiwillig und mit Einwilligung der Betroffenen vornehmen würden (vgl. Punkt 5.3).
Schön denkt jemand an Ska und Co.:
...In diesem Zusammenhang ist auch zu berücksichtigen, dass es möglicherweise Einschränkungen beim Ticketing geben kann, z.B. bei der in der Regel zulässigen Weitergabe von Jahreskarten oder anderen Abos, bei Spontanbesuchern / internationalen "Groundhoppern" etc.
Uni Bern
Insgesamt ist es gemäss der Forschungsstelle zumindest fraglich, ob personalisierte Tickets bzw. ein personalisierter Zutritt tatsächlich zur Reduktion von Fanausschreitungen beitragen könnten. Ihres Erachtens kann darüber hinaus durch die Personalisierung die Strafverfolgung nicht signifikant verbessert werden, da das bestehende Hauptproblem der Täteridentifikation, nämlich die Zuordnung von Taten zu bestimmten Identifikationsmerkmalen, nicht gelöst werden könne. Eine Abschreckung von gewaltgeneigten Personen sei zwar möglich, dabei sei die Wahrscheinlichkeit aber sehr gross, dass Fanausschreitungen dadurch nicht verhindert werden könnten, da die organisierten Fans vermutlich trotz Boykott der Spiele an die Spielorte reisten. Die kritischen Phasen, nämlich die vor und nach einem Spiel, würden unverändert bestehen bleiben. Darüber, inwiefern und wann die Fans diesen Protest allenfalls aufgeben würden, könne nur gemutmasst werden.
Polen
...Gemäss einer Studie über das subjektive Sicherheitsgefühl von Spielbesuchenden waren 54% der befragten Personen der Meinung, dass sich das
Sicherheitsgefühl seit der Einführung der Personalisierung signifikant verbessert habe.51 Eine weitere Publikation stellte aber fest, dass sich das Problem von Gewalt an Fussballspielen in Polen nicht gelöst, sondern einfach in untere Ligen oder an abgelegene Orte verschoben wurde: «Although the political aim was accomplished, the problem was not solved but pushed out of sight». ...
Türkei
Eine Substitution der boykottierenden Personen war nicht feststellbar, deshalb ist davon auszugehen, dass die zu Beginn boykottierenden Fans die Fankarte mit der Zeit akzeptiert haben. Trotz der flächendeckenden Einführung der Passolig konnte jedoch kein Rückgang von gewalttätigen Auseinandersetzungen verzeichnet werden.
Umfrage unter den Anspruchsgruppen
Fanausschreitungen werden von den befragten Fans offensichtlich nicht als wesentlicher Einflussfaktor auf das eigene Stadionerlebnis eingestuft: Bei der Beantwortung der Frage B7 gaben 91% der Teilnehmenden an, sich beim Besuch der Spiele ihres Vereins sicher zu fühlen. Nur 4 Personen wiesen ein wechselndes Sicherheitsgefühl auf oder fühlten sich eher unsicher. 3 Person gaben an, sich sehr unsicher zu fühlen.
Nutzen und Sinnhaftigkeit (von personalisierten Tickets) werden, im Einklang mit den Ergebnissen zu Frage F1, mehrheitlich kritisch gesehen. Neben der vielfach angeführten Unverhältnismässigkeit durch die notwendige technische Infrastruktur, Ticketing- und Einlassprozesse sowie die Betroffenheit aller Besucherinnen und Besucher werden datenschutzrechtliche Bedenken, eine mangelnde (alleinige) Eignung zur Täteridentifikation sowie der hohe bürokratische Aufwand bemängelt.
Sicherheitskosten
Grundsätzlich fallen die höchsten Einsatzkosten in Bern, Basel und Zürich an, wobei diese jährlich bei etwa CHF 3 Mio. zu liegen scheinen.
An den anderen Standorten liegen die jährlichen Einsatzkosten bei etwa CHF 1 Mio., wobei die Kosten im Wallis (Sion) und Tessin (Lugano) etwas höher, in Luzern etwas niedriger und in Sankt Gallen in etwa im Mittelwert liegen.
In den folgenden Fragen wurden G3 bis G6 wurde schliesslich eine Kostenprognose erbeten, wie und in welchem Umfang sich die Sicherheitskosten nach Einführung der personalisierten Tickets kurzfristig erhöhen sowie langfristig verringern könnten:
> Dabei gehen erwartungsgemäss 45 der 54 Befragten davon aus, dass sich die Sicherheitskosten kurzfristig erhöhen würden; lediglich 8 sind nicht dieser Meinung (1 Enthaltung).
> Bezogen auf die langfristige Kostenentwicklung ist ebenfalls wenig Optimismus vorhanden, da hier die Mehrheit von 32 Befragten nicht von sinkenden Sicherheitskosten ausgeht – dies erachten nur 22 Befragte als realistisch.


Vernichtend :lol:

Benutzeravatar
Chnebugrend
Experte
Experte
Beiträge: 421
Registriert: 10. Jul 2013, 15:00

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Chnebugrend » 14. Mär 2023, 11:49

tuce hat geschrieben:
14. Mär 2023, 10:31
Expertenbericht der KKPKS / SFL
Mir scheint, da gibt es nur noch die Möglichkeit Wautis altes Projekt "Mer wend die Fäns ustuusche" wieder aus der Schublade zu holen. Ehrenlos-Präsident, übernehmen Sie! :pig:
Chaos always defeats order, because it is better organized

Master
Elite
Beiträge: 13893
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Master » 14. Mär 2023, 17:36

Ich durfte höite einer Diskussion von Personen aus der (mehrheitlich) Cüpli-Sektion beiwohnen.

Die personalisierten Tickets wurden da (natürlich) als Segen empfunden. Nachdem aber mal die "Kosten-/Nutzen-Frage" auf den Tisch kam und jeder am Tisch ein Problem ausmachen konnte, wenn man z.b. ein personalisiertes Ticket kurzfristig weitergeben möchte etc., war die Meinung dann doch nicht mehr so eindeutig.
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Hebi
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1199
Registriert: 7. Jul 2006, 12:29

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Hebi » 14. Mär 2023, 23:33

Ich bräuchte bald ein solches personalisiertes Ticket, da ich sonst diesem alten Herrn etwas antun könnte.

PS: da ich es ins Forum schreibe und nicht direkt an ihn, kann dies nicht als Drohung aufgefasst werden. Höi!
Kein Anspruch auf Punkte und Erfolg. Nur Leidenschaft und Kampf zählen!

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 8310
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von LU-57 » 15. Mär 2023, 09:40

Hebi hat geschrieben:
14. Mär 2023, 23:33
Ich bräuchte bald ein solches personalisiertes Ticket, da ich sonst diesem alten Herrn etwas antun könnte.

PS: da ich es ins Forum schreibe und nicht direkt an ihn, kann dies nicht als Drohung aufgefasst werden. Höi!
:mrgreen:

wie stehts eigentlich um verleumdungen? gelten die auch nur noch als verleumdungen, wenn man sie direkt an die entsprechende person ausrichtet?

wenn ich börni einen brief mit dem inhalt "alpstäg, hau endlich ab, du hurensohn und arschloch" schreiben würde, würde das voraussichtlich als verleumdung gelten. daher würde ich als anständiger, rechtsschaffender und gesetztestreuer bürger sowas natürlich niemals machen. hier im internet, wo er ja nicht direkt anwesend ist, könnte ich diese wortwahl dagegen durchaus problemlos verwenden, oder wie sehen das die ficktorowitzs unter euch?

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
\O/ cumk \O/ choooooom \O/

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»
Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.

Benutzeravatar
Schalker jung
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1922
Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Schalker jung » 15. Mär 2023, 09:50

LU-57 hat geschrieben:
15. Mär 2023, 09:40
Hebi hat geschrieben:
14. Mär 2023, 23:33
Ich bräuchte bald ein solches personalisiertes Ticket, da ich sonst diesem alten Herrn etwas antun könnte.

PS: da ich es ins Forum schreibe und nicht direkt an ihn, kann dies nicht als Drohung aufgefasst werden. Höi!
:mrgreen:

wie stehts eigentlich um verleumdungen? gelten die auch nur noch als verleumdungen, wenn man sie direkt an die entsprechende person ausrichtet?

wenn ich börni einen brief mit dem inhalt "alpstäg, hau endlich ab, du hurensohn und arschloch" schreiben würde, würde das voraussichtlich als verleumdung gelten. daher würde ich als anständiger, rechtsschaffender und gesetztestreuer bürger sowas natürlich niemals machen. hier im internet, wo er ja nicht direkt anwesend ist, könnte ich diese wortwahl dagegen durchaus problemlos verwenden, oder wie sehen das die ficktorowitzs unter euch?

greez
Du darfst den Brief anscheinend auch an die Swisspor oder seine Kunden senden. Nur nicht direkt an ihn. Hed de Schascha gseid.
1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

Master
Elite
Beiträge: 13893
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Master » 15. Mär 2023, 14:30

Zum ersten Mal seit wievielen Jahren ist nun güllen Home am Samstagabend?
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 8310
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von LU-57 » 16. Mär 2023, 01:26

napoli :clown: :eye: ätsch.

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
\O/ cumk \O/ choooooom \O/

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»
Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.

Benutzeravatar
Pazzo
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 693
Registriert: 17. Dez 2009, 13:26

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Pazzo » 16. Mär 2023, 08:22

LU-57 hat geschrieben:
16. Mär 2023, 01:26
napoli :clown: :eye: ätsch.

greez
Personalisierte Tickets, sofort!
┏┳┳━┳━┳━┳━┳━┳━┳┳┳┓┏━┓
┃┃┃╋┃━┫━┫╋┃┃┃┣┫┃┃┃┃┃┃
┃┃┃┃┃┏┫┏┫┃┃┃┃┣┫┃┃┗┫┃┃
┗━┻┻┻┛┗┛┗┻┻┻┻━┻━┻━┻━┛°°°

cuervo
Experte
Experte
Beiträge: 322
Registriert: 13. Dez 2015, 21:13

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von cuervo » 16. Mär 2023, 10:08

Master hat geschrieben:
15. Mär 2023, 14:30
Zum ersten Mal seit wievielen Jahren ist nun güllen Home am Samstagabend?
Seit August 2012 das erste Mal. :-D

Benutzeravatar
Schalker jung
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1922
Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Schalker jung » 16. Mär 2023, 10:45

Pazzo hat geschrieben:
16. Mär 2023, 08:22
LU-57 hat geschrieben:
16. Mär 2023, 01:26
napoli :clown: :eye: ätsch.

greez
Personalisierte Tickets, sofort!
Und Gästeblock sperre
1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

Master
Elite
Beiträge: 13893
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Master » 16. Mär 2023, 11:33

cuervo hat geschrieben:
16. Mär 2023, 10:08
Master hat geschrieben:
15. Mär 2023, 14:30
Zum ersten Mal seit wievielen Jahren ist nun güllen Home am Samstagabend?
Seit August 2012 das erste Mal. :-D
Hmm.. wenn ich jetzt der bullerei hier ein mieses Spiel unterstelle, dann ist das ja nur bedingt ein Vorwurf. Oder sacha, wie siehst du das?
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 8310
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von LU-57 » 29. Mär 2023, 14:39

de pöili esch krass droffe, äh öh ähm äh hm äh :eye:
"mer hend emmer de kooperativi wäg gsuecht" :clown: :lol:
Kutte in da Box hat geschrieben:Organisierte Kriminalität und Hooligans halten Polizei auf Trab

https://www.srf.ch/audio/regionaljourna ... _medium=tw
STADION ALLMEND 1934 - 2009
\O/ cumk \O/ choooooom \O/

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»
Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.

Master
Elite
Beiträge: 13893
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Master » 29. Mär 2023, 15:29

Ach sooo.. Mehr Personal, waren es doch nicht nur die Wahlen :clown:

Der Kreis hat sich somit geschlossen und die Ansetzung von fcz wie güllen home am Samstagabend sind erklärt.

Auf jetzt Leserreporter :eye:
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Aufwindfahne
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1340
Registriert: 8. Jan 2018, 23:37

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Aufwindfahne » 4. Apr 2023, 09:23

Bild
Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst was dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten

Antworten