Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

Kampf den Hooligans und Rassisten

the_wolf
Elite
Beiträge: 8432
Registriert: 23. Okt 2006, 14:53
Wohnort: BANG BANG CLUB, BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von the_wolf » 22. Mai 2023, 19:51

Danke 3. Halbzeit Podcast!

Eine Runde von Journies, die es klar sagen: Die Taktik der Luzerner Polizei ist totaler Bullshit.

Und an den Law and Order Chefredaktor Martinu: Auf der Homepage "Kriegsszenen" zu zeigen spottet dem Leid was in der Ukraine abgeht. Gehts etwas Kleiner Herr Martinu?

Die Luzerner Polizei hat den Laden nicht im Griff. Wer hinterfragt den unfähigen Kommandanten? Aufgabe der WOZ oder der lokalen Presse?

Luzerner Polizei: Taktikmeister Saison 2022/2023

Master
Elite
Beiträge: 13984
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Master » 23. Mai 2023, 09:49

Wann im Podcast läuft die Diskussion?
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Benutzeravatar
hässig-AL
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 4248
Registriert: 19. Apr 2006, 13:19
Wohnort: Appenzell
Kontaktdaten:

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von hässig-AL » 23. Mai 2023, 10:52

Master hat geschrieben:
23. Mai 2023, 09:49
Wann im Podcast läuft die Diskussion?
ab 49:25

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 8505
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von LU-57 » 23. Mai 2023, 16:01

LU-57 hat geschrieben:
17. Mai 2023, 14:17
easy, nächste saison eh 2 runden zu viel, die kann man dann mit den fanausschluss-spielen kompensieren.
check.

in wirklichkeit dürften es wohl eher 12 als 2 werden :eye:

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
\O/ cumk \O/ choooooom \O/

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»
Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.

Master
Elite
Beiträge: 13984
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Master » 23. Mai 2023, 16:09

Pyros und Strassenschlachten kommen den FCL teuer zu stehen
Der Kanton Luzern hat mit dem FCL eine Vereinbarung über die Beteiligung an den Sicherheitskosten. Darin enthalten: ein Bonus, der nun schrumpft.

Christian Glaus
Jetzt kommentieren
23.05.2023, 14.24 Uhr
Drucken
Teilen
Exklusiv für Abonnenten

Massenhaft pyrotechnisches Material ist am Samstagabend beim Spiel des FC Luzern gegen St. Gallen in die Swisspor-Arena gelangt. Dies auch zum Ärger des Luzerner Justiz- und Sicherheitsdirektors Paul Winiker, der «strikte Kontrollen» beim Stadioneingang verlangt (wir berichteten). Der FCL begründete dies mit der späten Anreise der St. Galler Anhänger und dem «Good-Hosting»-Konzept, welches lediglich Stichproben vorsehe.

Klar ist: Die Fackeln und Petarden sind verboten, sie fallen unter das Sprengstoffgesetz. In der Rahmenbewilligung, welche der FC Luzern vom Kanton für die jeweilige Saison erhält, ist festgehalten, wie die Kontrollen beim Stadioneingang durchgeführt werden müssen. Dieser Teil der Rahmenbewilligung wurde am Samstag mit Stichproben augenscheinlich nicht eingehalten, bestätigt Erwin Rast, Sprecher des Justiz- und Sicherheitsdepartements, gegenüber unserer Zeitung.

Für den FCL könnten Verstösse gegen die Rahmenbewilligung finanzielle Konsequenzen haben, erklärt Rast weiter. Denn es besteht eine Vereinbarung über den Kostenersatz. Diese schliesst die Einhaltung der Rahmenbewilligung ein und gibt vor, dass der FCL knapp 80 Prozent der Polizeikosten zu tragen hat. Enthalten ist ein Bonus-System: Gibt es keine oder wenige Probleme in Zusammenhang mit FCL-Spielen, kann der FCL einen Abzug an diesen Kosten geltend machen. Bei Verstössen innerhalb und ausserhalb der Stadien fallen – neben höheren Polizeikosten – auch Bonus-Anteile weg, so Rast: Der FCL muss konsequenterweise mit höheren Kosten rechnen.
Die bullerei kassiert auch noch, wenns beim FCL scheppert. Ja sowas aber auch. Langsam wirds peinlich, aber ob das im Maihof mal einer checkt..!?
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Benutzeravatar
Schalker jung
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2021
Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Schalker jung » 23. Mai 2023, 22:27

Das war der 2. VersuchFanperon. Der erste wurde von Franz Grüter 2008 versenkt
1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

e. nord
Supporter
Supporter
Beiträge: 108
Registriert: 17. Dez 2020, 13:15

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von e. nord » 24. Mai 2023, 11:49

Schalker jung hat geschrieben:
23. Mai 2023, 22:27
Das war der 2. VersuchFanperon. Der erste wurde von Franz Grüter 2008 versenkt
https://www.zentralplus.ch/sport/fc-luz ... n-2547776/
kommt vlt nochmal..

campanilismo6005
Member
Member
Beiträge: 9
Registriert: 29. Jun 2021, 14:42

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von campanilismo6005 » 24. Mai 2023, 17:09

Winiker und seine Bullen sollen sich mal ein Vorbild an ihren tschechischen Kollegen nehmen. Prager Polizeichef lässt sich mit Blick auf grande West Ham -- Fiorentina ECL Final so zitieren:
"There will be no stopping in the selling of beer, we will not be doing that. We know people will get drunk and be violent, but we are prepared”
Mässig verlässliche Quelle: https://www.praguemorning.cz/conference ... ague-2023/

Benutzeravatar
Schalker jung
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2021
Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Schalker jung » 24. Mai 2023, 21:33

Wenn man die angeblichen Schäden und Kosten, die seit 2012 angeblich entschaden sind rechnet, wäre das Fanperon schon 3x bezahlt. Fanperon jetzt.
1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn


Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 8505
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von LU-57 » 31. Mai 2023, 17:42

Tagi.ch hat geschrieben:Es braucht zielsichere Fakten statt gestreuter Behauptungen

Immer wieder verliert jemand in der Schweiz wegen des Einsatzes von Gummischrot ein Auge. Die Polizei verteidigt jeweils ihren Einsatz. Dabei weiss sie selbst zu wenig, wovon sie spricht.


https://www.tagesanzeiger.ch/es-braucht ... 6930429992
STADION ALLMEND 1934 - 2009
\O/ cumk \O/ choooooom \O/

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»
Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.

Benutzeravatar
Schalker jung
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2021
Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Schalker jung » 31. Mai 2023, 19:25

LU-57 hat geschrieben:
31. Mai 2023, 17:42
Tagi.ch hat geschrieben:Es braucht zielsichere Fakten statt gestreuter Behauptungen

Immer wieder verliert jemand in der Schweiz wegen des Einsatzes von Gummischrot ein Auge. Die Polizei verteidigt jeweils ihren Einsatz. Dabei weiss sie selbst zu wenig, wovon sie spricht.



https://www.tagesanzeiger.ch/es-braucht ... 6930429992
Weiss eigentlich jemand wieviel Gummischrot beim Güllen Spiel verballert wurde? Wäre ja aufschlussreich wegen der Verhältnissmäsdigkeit
1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

Benutzeravatar
Schalker jung
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2021
Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Schalker jung » 1. Jun 2023, 21:27

Wurde auch Zeit, dass Aarau den Fanmarsch der Auswärtsfans überwacht. Sind ja keine Zustände mehr, wenn da Uschi, Bellinzona oder Vaduz einfahren. Aarau überwacht Fanmarsch
1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

Benutzeravatar
Don Pedro
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1086
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Don Pedro » 3. Jun 2023, 21:32

«Schwere Straftaten wie Körperverletzungen, Raufhandel, Angriffe, Landfriedensbruch, Gewalt und Drohung gegen Beamte oder Widerhandlungen gegen das Sprengstoffgesetz sind keine Ausnahme an Spielen des FC Aarau»,
chchch, jäjä.
Drecks Bullen- und Bünzlistaat.
Die ganze Wahrheit unzensiert.

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 8505
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von LU-57 » 4. Jun 2023, 23:08

STADION ALLMEND 1934 - 2009
\O/ cumk \O/ choooooom \O/

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»
Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 8505
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von LU-57 » 16. Jun 2023, 09:52

staatsanwaltschaft und bolizei. ziemlich beste freunde halt. kommt einem doch irgendwie bekannt vor ...
Tagi hat geschrieben:Kommentar zum Fall Mike Ben Peter

Die Polizei darf nicht unantastbar sein


Die Waadtländer Staatsanwaltschaft hat sechs Lausanner Polizisten angeklagt, macht nun aber im Gerichtssaal ihre Arbeit nicht. Das ist hochproblematisch.

https://www.tagesanzeiger.ch/die-polize ... 9682925752
STADION ALLMEND 1934 - 2009
\O/ cumk \O/ choooooom \O/

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»
Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 8505
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von LU-57 » 19. Jun 2023, 21:50

LU-57 hat geschrieben:
16. Jun 2023, 09:52
staatsanwaltschaft und bolizei. ziemlich beste freunde halt. kommt einem doch irgendwie bekannt vor ...
Tagi hat geschrieben:Kommentar zum Fall Mike Ben Peter

Die Polizei darf nicht unantastbar sein


Die Waadtländer Staatsanwaltschaft hat sechs Lausanner Polizisten angeklagt, macht nun aber im Gerichtssaal ihre Arbeit nicht. Das ist hochproblematisch.

https://www.tagesanzeiger.ch/die-polize ... 9682925752
überrascht?

SRF hat geschrieben:«Fall Mike»: Staatsanwalt lässt Anklage gegen Polizisten fallen

https://www.srf.ch/news/schweiz/tod-bei ... ten-fallen
:clown:

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
\O/ cumk \O/ choooooom \O/

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»
Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.

Master
Elite
Beiträge: 13984
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Master » 20. Jun 2023, 07:51

LU-57 hat geschrieben:
19. Jun 2023, 21:50
LU-57 hat geschrieben:
16. Jun 2023, 09:52
staatsanwaltschaft und bolizei. ziemlich beste freunde halt. kommt einem doch irgendwie bekannt vor ...
Tagi hat geschrieben:Kommentar zum Fall Mike Ben Peter

Die Polizei darf nicht unantastbar sein


Die Waadtländer Staatsanwaltschaft hat sechs Lausanner Polizisten angeklagt, macht nun aber im Gerichtssaal ihre Arbeit nicht. Das ist hochproblematisch.

https://www.tagesanzeiger.ch/die-polize ... 9682925752
überrascht?

SRF hat geschrieben:«Fall Mike»: Staatsanwalt lässt Anklage gegen Polizisten fallen

https://www.srf.ch/news/schweiz/tod-bei ... ten-fallen
:clown:

greez
Und dann wundert man sich, dass der bullerei so wenig Respekt entgegengebracht wird..
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Benutzeravatar
Don Pedro
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1086
Registriert: 22. Nov 2017, 10:21
Wohnort: Envigado

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Don Pedro » 21. Jun 2023, 09:49

Kehrseite des Erfolgs: Weil gleich drei Fussballklubs aufgestiegen sind, fürchtet die Waadt nun Deutschschweizer Hooligans

In der Waadt gibt es künftig jedes Wochenende Spitzenfussball. Aber wie soll die Polizei für Sicherheit sorgen? Politiker fordern personalisierte Tickets und Transportbusse für die auswärtigen Fans.
https://12ft.io/proxy?q=https%3A%2F%2Fw ... ld.1743407

Und weiter gehts... :clown: :cyclopsani:
Die ganze Wahrheit unzensiert.

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 8505
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von LU-57 » 21. Jun 2023, 10:25

Don Pedro hat geschrieben:
21. Jun 2023, 09:49
Kehrseite des Erfolgs: Weil gleich drei Fussballklubs aufgestiegen sind, fürchtet die Waadt nun Deutschschweizer Hooligans

In der Waadt gibt es künftig jedes Wochenende Spitzenfussball. Aber wie soll die Polizei für Sicherheit sorgen? Politiker fordern personalisierte Tickets und Transportbusse für die auswärtigen Fans.
https://12ft.io/proxy?q=https%3A%2F%2Fw ... ld.1743407

Und weiter gehts... :clown: :cyclopsani:
jetzt ist auch klar, weshalb die waadtländer staatsanwaltschaft nun doch nicht will, dass die sechs mike-mörder-bullen verurteilt werden: die brauchen alle und jeden um zu verhindern, dass huuligens die notre-dame abbrennen. der kreis schliesst sich.

saison 2023/24 kommt gut. :eye: 8)

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
\O/ cumk \O/ choooooom \O/

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»
Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.

Antworten