Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Benutzeravatar
raven
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3866
Registriert: 7. Dez 2002, 18:57
Wohnort: zu hause

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von raven » 9. Okt 2011, 12:56

"Schuld für das Ausscheiden war die "ungerechtfertigte" rote Karte gegen Ziegler und die Tatsache, das Montenegro- England eine 1/4h später angepfiffen wurde."
Sorry, aber so argumentieren nur loosers! Wir haben nichts anderes verdient!
stänkerer gegen oben

Benutzeravatar
Mystery
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1562
Registriert: 27. Mai 2003, 19:54
Wohnort: ja

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Mystery » 9. Okt 2011, 14:29

klose mit seinen aussagen auch riesen pfosten...
ACAB

grantler
Kutte
Beiträge: 3305
Registriert: 6. Okt 2010, 08:37

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von grantler » 9. Okt 2011, 16:33

Am 15. November dürfte es zum ersten Länderspiel im neuen Stadion kommen...
"Mit leerem Kopf nickt es sich leichter"

Master
Elite
Beiträge: 13607
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Master » 9. Okt 2011, 16:35

grantler hat geschrieben:Am 15. November dürfte es zum ersten Länderspiel im neuen Stadion kommen...


was auch immer der anlass seien mag.. freue mich schon auf die nervosität bei den verantwortlichen :D ausser es geht gegen einen zwergenstaat, wobei es natürlich nicht zu unterschätzen wäre, wenn die schweizer garde oder die rheinwölfe auswärts fahren :?
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!

Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!
Master hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:55
Danke sonnenkönnig*
*meine Prophezeiung in der Signatur ist kolossal falsch.. Die Fanszene hat sich geeint und geformt durch ihn, um den Verein steht es schlechter als erwartet..

Eddy

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Eddy » 10. Okt 2011, 00:21

"2004, 2006, 2008 und 2010 war das SFV-Aushängeschild an Endrunden dabei. Das kleine Fussballland hat das Aussergewöhnliche schon fast zur Normalität gemacht. Einige begannen bereits daran zu denken, dass kein Turnier ohne die Schweiz stattfinden könne.
Im Hype der letzten Jahre ging oft vergessen, was jahrzehntelang gültig gewesen war. Die Schweizer waren zwischen 1966 und 2004 nie an Endrunden – die Ausnahmen bildeten die WM 1994 und die EM 1996.
In Wales hätten Spieler die Hoffnung auf die Euro 2012 aufrechterhalten sollen, die im Durchschnitt etwas mehr als 24-jährig sind. Zwei von ihnen, Fabian Frei und Ricardo Rodriguez, kamen zum ersten Länderspiel. Mit der Nachnomination des U-21-Captains Philippe Koch steht der nächste potenzielle Debütant bereit.
Alex Frei als Torschütze überragend
In Wales hätten am Freitag Offensivspieler Schweizer Tore erzielen sollen, die durchschnittlich 21 Jahre alt sind. Die dort eingesetzten Spieler summieren nur 13 Tore – der zurückgetretene Schweizer Rekordtorschütze Alex Frei hat allein mehr als dreimal so oft getroffen (42). Der Stürmer Eren Derdiyok hatte zwar zuletzt in der Bundesliga mit einem wunderbaren Fallrückzieher entzückt, aber in Wales hinterliess er nicht unbedingt den Eindruck, dereinst die Quote Alex Freis auch nur annähernd erreichen zu können.
Das sind Altersangaben und Zahlen, die zu Nüchternheit raten. Man kann anfügen, dass der Auswahl seit der WM 2010 wegen Rücktritten gegen 440 Länderspiele abhandenkamen. «Wir forcierten den Umbruch», sagt der Trainer Ottmar Hitzfeld, «da gehören Rückschläge dazu.»
Die kompromisslose Verjüngung hat im Misserfolg den für Hitzfeld angenehmen Nebeneffekt, dass sich die Diskussionen verlagern: weg von ihm, dem teuren Trainer, hin zu den jungen Spielern. In anderer Konstellation wäre mehr auf Hitzfeld zurückgefallen, weil der «forcierte Umbruch» beileibe nicht nur selbst gewählt ist, sondern auch mit der Art und der Arbeit des Trainers zu tun hat.
Schritt zurück – auch für Hitzfeld
Swansea steht für einen Schritt zurück – auch für Hitzfeld. Philippe Senderos fiel vor dem Spiel einmal mehr verletzt aus, weshalb wegen des gesperrten Johan Djourou plötzlich Steve von Bergen und Timm Klose (2. Länderspiel) das ungewohnte Paar im Abwehrzentrum bildeten. Zudem wurde Reto Ziegler des Feldes verwiesen, der von Klose verschuldete Penalty komplettierte das Ungemach. Mit dem Blick auf das nicht unerschöpfliche Reservoir befindet Hitzfeld: «Es darf in unseren Reihen nicht viel passieren.» In Wales passierte viel, viel zu viel.
Man sollte nicht vergessen, was inzwischen von den blutjungen Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri verlangt wird – Woche für Woche, sei's in Basel, sei's im Nationalteam. Sie sind die Kreativen, sie sind die Hoffnungen, sie sind die mutmasslichen Retter. Das ist auf Dauer etwas viel.
«Die Jungen können nicht immer über sich hinauswachsen», sagt Hitzfeld. Swansea lehrt jedenfalls Demut. Auch für Ausnahmetalente ist Fussball kein Traumland, in dem ihnen alles in den Schoss fällt und in dem sie als schiere Nationalhelden immer drei Tore pro Spiel erzielen.
Die Pause als Chance nutzen
Das Aus in der EM-Qualifikation hat zur Folge, dass die Schweizer bis in den Herbst 2012 und bis zum Anlauf zur WM 2014 in Brasilien kein Spiel mehr haben, in dem es um Punkte geht. Das kann schwierig werden, wie die stimmungsmässige Labilität in Erinnerung ruft, die in der jahrelangen Testphase vor der Heim-Euro 2008 festzustellen war. Die jetzt anstehenden Monate können aber auch als Chance genutzt werden.
Im Team bleiben nur noch Restanzen aus der erfolgreichen Ära mit dem Trainer Köbi Kuhn zurück. Es erfuhr seit der WM 2010 zahlreiche, zum Teil radikale Änderungen und muss sich in neuer Hierarchie weiter finden. Die Jungen haben zumindest in der A-Auswahl eine Verschnaufpause und werden vor der Euro 2012 nicht wie Pop-Stars in jedem Magazin zigmal abgelichtet.
«Wir haben in Wales ein Kapitel beendet, auch das gehört zu unserer Karriere», sagt der Captain Gökhan Inler, «jetzt beginnt ein neues.» Wegen der jungdynamischen Perspektiven ist im Verband das Gefühl fern, alles auf den Kopf stellen zu müssen, damit Endrunden wieder greifbar werden. Das war früher auch schon ganz anders."


Quelle NZZ vom 9.10.2011 , guter Artikel auch wenn sicher nicht alle mit P. Birrer einig sind

Sammler
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2566
Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Sammler » 10. Okt 2011, 08:17

Der Artikel geht aber deutlich daran vorbei. dass es an Hitzfeld selbst liegt, wenn er nun permanent auf junge Spieler setzt. Will er sich damit ein Alibi verschaffen, wenn es mal nicht gut läuft (Sforzas als GC-Trainer käme diesbezüglich eine Vorreiterrolle zu...)? Die Nominierung von Koch (20 Jahre jung) gegen Montenegro spricht wohl dafür. Aber zwei, drei etwas ältere, erfahrenere Spieler, die zudem regelmässig Spielpraxis haben, täten der Nati sicher sehr gut. Warum nicht mal z.B. :!: einem Stahel, einem Aergeter (!) eine Chance geben. Pirmin spielt wohl "nur" zweite BL, aber er spielt und täte der Mannschaft auch wieder gut. Vielleicht (...) "durfte" er unter Frei/Streller nicht so, wie er wollte; das sehe ich bei dem einen oder anderen inzwischen "Ausgemusterten" übrigens ähnlich. Und vor allem bleibe ich dabei, dass ein Grossteil unsere "Söldner" endlich mal das Gefühl berkommen müssen, dass sie nicht zwangsläufug gesetzt sind, nur weil sie in Italien oder im Engelland spielen.

Wickie
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 711
Registriert: 27. Nov 2002, 23:04
Wohnort: Zollikon

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Wickie » 10. Okt 2011, 09:01

Sammler hat geschrieben:Der Artikel geht aber deutlich daran vorbei. dass es an Hitzfeld selbst liegt, wenn er nun permanent auf junge Spieler setzt. Will er sich damit ein Alibi verschaffen, wenn es mal nicht gut läuft (Sforzas als GC-Trainer käme diesbezüglich eine Vorreiterrolle zu...)? Die Nominierung von Koch (20 Jahre jung) gegen Montenegro spricht wohl dafür. Aber zwei, drei etwas ältere, erfahrenere Spieler, die zudem regelmässig Spielpraxis haben, täten der Nati sicher sehr gut. Warum nicht mal z.B. :!: einem Stahel, einem Aergeter (!) eine Chance geben. Pirmin spielt wohl "nur" zweite BL, aber er spielt und täte der Mannschaft auch wieder gut. Vielleicht (...) "durfte" er unter Frei/Streller nicht so, wie er wollte; das sehe ich bei dem einen oder anderen inzwischen "Ausgemusterten" übrigens ähnlich. Und vor allem bleibe ich dabei, dass ein Grossteil unsere "Söldner" endlich mal das Gefühl berkommen müssen, dass sie nicht zwangsläufug gesetzt sind, nur weil sie in Italien oder im Engelland spielen.


Ich bin von Hitzfeld's Arbeit als Natitrainer nicht überzeugt und erkenne spielerisch keinen Fortschritt und auch kein System. Aber mit Verlaub: unser Spielermaterial ist nun mal ziemlich dünn. Wie "stark" ein Aegerter ist, hat man gegen Bayern München gesehen. Und bei seinen Interviews nach dem Spiel hat man auch gesehen, dass er auch mental nicht auf der Höhe und nicht zu Höherem berufen ist. Stahel war bis vor Kurzem auf der Tribüne und Pirmin hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er International nicht reicht. Du machst es Dir zu einfach..

Benutzeravatar
Gunner
Elite
Beiträge: 6607
Registriert: 29. Nov 2002, 14:18

Re:

Beitrag von Gunner » 10. Okt 2011, 09:41

Gunner hat geschrieben:Kann jemand mal den Titel des Freds ändern ...


8)

Sammler
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2566
Registriert: 10. Apr 2005, 20:04
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Sammler » 10. Okt 2011, 09:48

Warum einfach machen, wenn es komliziert auch geht - ist das deine Devise? Ich nannte - deutlich sichtbar - nur Beispiele. Deine schwache Argumentation baut sich auf Dinge auf, die vor resp. unmittelbar zu Saisonbeginn aktuell waren. Aber gemäss deiner Aussage dürfte auch ein Memedi nicht spielen, da er bei Züri "nur" Wechselspieler ist. Ich glaube nicht, dass die Spielerdecke zu dünn ist, denn die Leistungen, die vor allem die Auslandprofis Länderspiel für Länderspiel mehrheitlich abliefern, ist nicht besser als der bessere Durchschnitt der SL. Von daher könnte Hitzfeld sogar aus dem Vollen schöpfen :wink:

Frizzel
Moderator
Moderator
Beiträge: 7982
Registriert: 9. Dez 2003, 23:41
Wohnort: nord boyz town
Kontaktdaten:

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Frizzel » 10. Okt 2011, 10:11

wenn man das hier so liest, könnte man meinen, dass die verpasste EM-Quali die Schuld der Jungen sei. Also mich hat die Nati einzig zu Hause gegen Wales und Bulgarien (insbesondere dank eines Einzelspielers) und in Egland (Mannschaftsleistung) überzeugt. Zwei dieser Spielen fanden in der Nach-Frei-Ära statt. Im Spiel gegen Wales in Basel waren es auch nicht die "Alten", die überzeugt haben. Ich verstehe deshalb wirklich nicht, warum man das Verpassen der EM-Quali nun auf die Jungen schiebt.

Das einzige, was mich nervt, ist die Tatsache, dass man wohl wirklich nur Chancen auf ein Nati-Aufgebot hat, wenn man im Ausland oder beim FCB, YB oder FCZ spielt und der aktuellen U21-Nati angehört.
D ZIIT ESCH RIIF!

grantler
Kutte
Beiträge: 3305
Registriert: 6. Okt 2010, 08:37

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von grantler » 10. Okt 2011, 10:17

Frizzel hat geschrieben:Das einzige, was mich nervt, ist die Tatsache, dass man wohl wirklich nur Chancen auf ein Nati-Aufgebot hat, wenn man im Ausland oder beim FCB, YB oder FCZ spielt und der aktuellen U21-Nati angehört.

Einerseits nervts mich, andererseits ist das ja eigentlich besser für uns...
"Mit leerem Kopf nickt es sich leichter"

Legia
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3093
Registriert: 1. Apr 2003, 12:28
Wohnort: Clausnitz

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Legia » 10. Okt 2011, 10:19

blue-devil hat geschrieben:Wo bleibt Statement von Legia?

PS: Es war trotzdem geile Sache mit guten Leuten in Wales.

Thanx

Quali zur WM 2014 kann beginnen!


Die Schande von Wales!

Mache glaub den Albanien LP mit Tirana Derby.

Hitzfeld raus!

Benutzeravatar
hässig-AL
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 4231
Registriert: 19. Apr 2006, 13:19
Wohnort: Appenzell
Kontaktdaten:

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von hässig-AL » 10. Okt 2011, 10:37

Legia hat geschrieben:
blue-devil hat geschrieben:Wo bleibt Statement von Legia?

PS: Es war trotzdem geile Sache mit guten Leuten in Wales.

Thanx

Quali zur WM 2014 kann beginnen!



Mache glaub den Albanien LP mit Tirana Derby.



mach das so, wäre sehr gut.

Benutzeravatar
Raubi
Elite
Beiträge: 8181
Registriert: 7. Apr 2004, 14:29
Wohnort: Anse Source d'Argent

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Raubi » 10. Okt 2011, 10:38

grantler hat geschrieben:
Frizzel hat geschrieben:Das einzige, was mich nervt, ist die Tatsache, dass man wohl wirklich nur Chancen auf ein Nati-Aufgebot hat, wenn man im Ausland oder beim FCB, YB oder FCZ spielt und der aktuellen U21-Nati angehört.

Einerseits nervts mich, andererseits ist das ja eigentlich besser für uns...


:!:
Fanclub Falken

Wickie
FCL-Insider
FCL-Insider
Beiträge: 711
Registriert: 27. Nov 2002, 23:04
Wohnort: Zollikon

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Wickie » 10. Okt 2011, 11:14

Sammler hat geschrieben:Warum einfach machen, wenn es komliziert auch geht - ist das deine Devise?

Wie bitte? Etwas fundierter bitteschön!

Sammler hat geschrieben:Ich nannte - deutlich sichtbar - nur Beispiele. Deine schwache Argumentation baut sich auf Dinge auf, die vor resp. unmittelbar zu Saisonbeginn aktuell waren. Aber gemäss deiner Aussage dürfte auch ein Memedi nicht spielen, da er bei Züri "nur" Wechselspieler ist. Ich glaube nicht, dass die Spielerdecke zu dünn ist, denn die Leistungen, die vor allem die Auslandprofis Länderspiel für Länderspiel mehrheitlich abliefern, ist nicht besser als der bessere Durchschnitt der SL. Von daher könnte Hitzfeld sogar aus dem Vollen schöpfen :wink:


Ich bin auf Deine Beispiele eingegangen. Wenn meine Argumentation so schwach ist, dann nenn mir doch bitte bessere Beispiele. Aegerter's Einstellung hat nichts mit Saisonbeginn zu tun, Pirmin Schwegler spielt nun mal zweite Liga und hat in der Vergangenheit nicht gerade viel gebracht und Stahel war beim FCZ zuletzt ein Ergaenzungsspieler und hat beim FCL gerade mal ca. 6 Spiele gemacht. Deine Bemerkung mit Mehmedi ist im Übrigen Blödsinn, gerade er hat bewiesen, dass er internationales Format hat. Und ausserdem ist das Argument re Wechselspieler Bullshit, da Z rotiert. Was wäre denn genau der bessere Durchschnitt der SL, der in der Nati eine Chance kriegen sollte? Nenn doch bitte ein paar Namen.

Benutzeravatar
Wiesel
Elite
Beiträge: 11792
Registriert: 1. Dez 2002, 14:28
Wohnort: Gelsenkirchen Buer

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Wiesel » 10. Okt 2011, 12:11

Legia hat geschrieben:
blue-devil hat geschrieben:Wo bleibt Statement von Legia?

PS: Es war trotzdem geile Sache mit guten Leuten in Wales.

Thanx

Quali zur WM 2014 kann beginnen!


Die Schande von Wales!

Mache glaub den Albanien LP mit Tirana Derby.

Hitzfeld raus!


würde das noch bei paar anderen Spielen empfehlen....Pro Derbies
ADLER 06

Mainz 05 - mehr als nur ein Karnevalsverein

Legia
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3093
Registriert: 1. Apr 2003, 12:28
Wohnort: Clausnitz

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Legia » 10. Okt 2011, 12:45

hässig-AL hat geschrieben:mach das so, wäre sehr gut.



Ach AL! habe ich wieder deine heilige Nati beleidigt? :roll:

Benutzeravatar
hässig-AL
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 4231
Registriert: 19. Apr 2006, 13:19
Wohnort: Appenzell
Kontaktdaten:

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von hässig-AL » 10. Okt 2011, 12:46

Legia hat geschrieben:
hässig-AL hat geschrieben:mach das so, wäre sehr gut.



Ach AL! habe ich wieder deine heilige Nati beleidigt? :roll:


nö überhaupt nicht, aber auf facebook würde ich ein "gefällt mir"drücken , wenn ich sehe , dass du nicht dabei bist.

Legia
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3093
Registriert: 1. Apr 2003, 12:28
Wohnort: Clausnitz

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Legia » 10. Okt 2011, 12:48

Vielleicht komme ich doch. Ich würde die einfach gestrickten Diskussionen mit dir doch irgendwie vermissen.

Legia
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 3093
Registriert: 1. Apr 2003, 12:28
Wohnort: Clausnitz

Re: CH-Nationalmannschaft - Der Weg zum EM-Titel 2012

Beitrag von Legia » 10. Okt 2011, 14:44

raven hat geschrieben:" und die Tatsache, das Montenegro- England eine 1/4h später angepfiffen wurde."


Bulgarien - Wales wird 10 Minuten nach der Schweiz angepfiffen. Ist doch eine Benachteiligung für Wales im Fernduell um den 3. Platz. :scratch:

Antworten