Liiribox
Nur angemeldete User dürfen liiren.

Kampf den Hooligans und Rassisten

Master
Elite
Beiträge: 13428
Registriert: 9. Dez 2002, 10:31
Wohnort: I de Möscht

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Master » 31. Jul 2020, 09:29

Falls der olle kalle mal wieder ausmacht, WO die Probleme und hässlichen Gesichter des Fussballs zu finden sind..

Rummenigge gibt Infantino Rückendeckung

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hält Gianni Infantino auch nach der Eröffnung des Strafverfahrens «eigentlich» für einen guten FIFA-Präsidenten.«Ich kenne ihn sehr lange», sagte Rummenigge im Interview mit «BR24 Sport». Infantino sei «eigentlich ein Freund des Fussballs und dem Fussball auch sehr positiv zugetan. Und ich hoffe, dass er die Dinge geregelt kriegt, weil eigentlich wäre er der richtige Mann, um die FIFA dann hoffentlich auch wieder in ruhiges Fahrwasser zu bringen.»

Die Schweizer Staatsanwaltschaft wirft Infantino wegen geheimer Treffen mit dem Schweizer Bundesanwalt Michael Lauber Anstiftung zum Amtsmissbrauch, Anstiftung zur Verletzung des Amtsgeheimnisses und Anstiftung zur Begünstigung vor. Das Strafverfahren wurde am Donnerstag eröffnet, angeklagt wird auch der bei den Treffen ebenfalls anwesende Oberstaatsanwalt Rinaldo Arnold. Eine Anklage gegen Lauber soll folgen. Infantino und die FIFA weisen die Vorwürfe zurück. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Sepp Blatter sieht dies anders. Er fordert gegen Infantino FIFA-interne Ermittlungen und Konsequenzen. «Der Fall ist klar. Jetzt muss auch die FIFA-Ethikkommission ein Verfahren gegen Gianni Infantino einleiten und ihn suspendieren», sagte Infantinos Vorgänger als FIFA-Präsident bereits am Donnerstag. (pre/sda)

Weil eigentlich können wir ja froh sein um.. Naja, bei diesen Personen weiss ich eigentlich gar nicht für was.. :roll:
L U C E R N E - Till I Die!

Kämpfe Lozärn, Kämpfe Lozärn!
mer wend Euch gwönne gseh!


Master (am Do 20. Okt 2005 22:24 ) hat geschrieben:ich sage immer das gleiche.. dass er dem verein helfen wird, davon bin ich überzeugt!
dass er der fanszene schaden wird, davon bin ich genau so überzeugt! aber ich hoffe wir werden das überstehen!

Arno Nühm
Supporter
Supporter
Beiträge: 78
Registriert: 20. Jun 2018, 09:13

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Arno Nühm » 31. Jul 2020, 11:39

Rummenigge:"Ich habe immer gesagt, der David ist für mich eigentlich so etwas wie der schwarze Franz Beckenbauer. Er ist der erste Spieler, der wieder auf diesem Niveau wie der Franz damals gespielt hat, mit dem ich ja noch selber auf dem Platz spielen durfte, der dieses Zepter so in die Hand nimmt. Auch von der Persönlichkeit hat er eine tolle Entwicklung genommen und hat die Chance - gerade in Zeiten von Black Lives Matter - auch durch seine Hautfarbe nochmal eine besondere Rolle einzunehmen. Ich glaube, David weiß, was er am FC Bayern hat, und wir wissen, was wir an David haben."

https://sport.sky.de/fussball/artikel/f ... 9429/34826

:scratch:

steve
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 2180
Registriert: 27. Nov 2006, 20:09
Wohnort: beim fürsten

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von steve » 12. Aug 2020, 16:27

Quelle: watson.ch
YB-CEO Wanja Greuel zeigt sich erleichtert über den Bundesratsentscheid. Er geht davon aus, dass YB das Wankdorf künftig wieder zu 50 Prozent füllen darf. Das wären rund 15’000 Fans. Im Gespräch mit dem Fussballblog Zum Runden Leder kündigt er Sanktionsmassnahmen an. «Jeder Zuschauer muss sich an die Vorschriften halten. Wir wollen keine Zuschauer im Stadion ohne Maske», sagte Greuel weiter. Wer den Mund-Nasen-Schutz nicht trage, müsse sanktioniert werden können.
Wie sich die Zeiten ändern.
"Wer sich vor nichts Grossem fürchtet, der hat vor jeder Kleinigkeit Schiss. Gerade der postmoderne Relativismus führt dazu, dass wir nichts mehr relativieren können. So werden wir bei jeder minimalen Gelegenheit zu reaktionären Mimosen, die sofort nach Repressionsmassnahmen rufen und sich auch beträchtliche Zumutungen - wie zum Beispiel Leibesvisitationen, Nacktscannen, Rauchverbote, Bologna-Reformen oder massive Umverteilungen gesellschaftlichen Reichtums - gerne gefallen lassen."
- Robert Pfaller -

FUCK FRONTEX

Benutzeravatar
LU-57
Rekordmeister
Beiträge: 7363
Registriert: 30. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Nasj Goräng / Schmette-Schnettene!
Kontaktdaten:

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von LU-57 » 29. Okt 2020, 18:11

die briten haben banksy, züri hat nägeli und luzern hat die blauweissbande ...

https://www.20min.ch/story/die-ominoese ... 1812707491

greez
STADION ALLMEND 1934 - 2009
cumk :: ultras mongos :: choooom

«Stellen sie sich vor, ein Pyro mit 2000 Grad trifft ein Kind und das Kind stirbt. Was sagen Sie dann?»
«Gewaltanwendungen gab es zwar keine, es hätte aber auch anders kommen können!»

Romano Simioni, Allmend-Buch, 2009 hat geschrieben:Das KKL ist kein Ort, der für uns Luzerner und Innerschweizer
gemacht wurde, sondern ein Ort, der in erster Linie dazu da ist,
dem Prestige der Stadt gut zu tun. Ich befürchte, dass das neue
Stadion eher ein KKL des modernen Fusballs wird und nicht eine
lebendige Volksbühne, wie es die so sympathisch unperfekte
Allmend war.


Bild

Benutzeravatar
Proteinski
Member
Member
Beiträge: 23
Registriert: 30. Okt 2020, 08:48

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Proteinski » 5. Nov 2020, 14:45

https://www.nofb-shop.de/buchhandlung/r ... -3319.html

In der aktuellen Ausgabe von Republikflucht ist ein Artikel über das Spiel Luzern-St. Gallen inkl. Bild(er) zum Old School Fight vor dem Stadion.

Benutzeravatar
Schalker jung
Forumgott
Forumgott
Beiträge: 1612
Registriert: 19. Mai 2008, 19:27

Re: Kampf den Hooligans und Rassisten

Beitrag von Schalker jung » 18. Jan 2021, 12:00

In Deutschland sind während der Coronazeit über 1000 Fans neu in der Datenbank, Datei Gewalttäter Sport, erfasst worden. junge Welt de
1000 Trainer schon verschliessen, Spieler kommen Spieler gehen
doch was stehts bleibt sind wir Luzerner die immer Treu zur Mannschaft stehn

Antworten